Was machst du am ersten Tag deiner Karriere als erfolgreicher Rapper?

Ludwig
Als erfolgreicher Rapper muss ich natürlich auch einige Musikvideos produzieren. So würde ich hoffnungsvoll bangend eine Anzeige in die Zeitung setzen, auf dass sich möglichst viele Fettleibige finden, welche ich alle oben- oder unten-ohne (je nachdem wie adipös die Herren und Damen denn sind, sodass ich keine nervige Zensur anbringen muss oder mein Video lediglich ein Feinschmecker auf einigen wenigen Internetseiten bleibt - ich hoffe aber, dass das Fett als natürliche Zensur herhält) in einen kleinen Raum häufen werde.
Meinen Anweisungen folgend werden sie alle auf und ab springen, was danach irgendwie in Slowmotion gezeigt wird, während ich im Vordergrund bei normaler Geschwindigkeit wie ein Rapper gestikuliere und meine Botschaft mit Rhymes an den Mann bringe. Hier und da eine Nahaufnahme von den hüpfenden roten Bäckchen in ihren verzerrten Gesichtern. Man blendet in mehreren Szenen bitte auch noch ein wie kristallene Schweiß- oder Tränentröpfchen die zarten Wölbungen hinabgleiten, oder davor schon durch das harte Aufkommen des Erzeugers auf den Boden in die Luft geschleudert werden und an dem Nachbarn, einem genüsslichen Schmatzer gleich, zerschellen.
Nett wäre es natürlich wenn sie im Takt hopsen, aber ich denke die Koordinierung der Horde wäre zu zeitaufwändig. Um das zu schaffen müsste ich mir welche züchten, damit sie den Rhythmus von Geburt an in sich haben, aber die Zeit haben wir nicht.
Die Frage kommt auf, wie man diese dicken Menschen denn überzeugt dabei zu bleiben und nicht das Handtuch zu schmeißen. Nach einiger Zeit werden sie natürlich schlappmachen und wollen sich erholen. Man wirkt dagegen also indem man die Leitkuh ausmacht und inspiziert wie die restliche Herde reagiert, wenn man ihr entweder Süßes oder Saures gibt. Was dann ausschlaggebend ist für deren Motivation weiterzumachen, wird kontrolliert eingesetzt bis genug Szenen eingefahren sind.
Als gelungene Abrundung des Ganzen und um der Eintönigkeit entgegen zu wirken, könnte man noch Schlamm aus, extra dafür angebrachten Sprinkleranlagen, über die schwitzenden Schwergewichtler verspritzen lassen. Sollte dann etwa in der Mitte des Videos einsetzen wenn überhaupt.
Als kreatives Ende des Videos wird zu sehen sein wie sich die Meute der Schwabbeligen auf mich stürzt (in Slowmotion) und mich unter sich begräbt. Den Hype um meinen vermeintlichen Tod nutze ich dann um das Video mit dem dazugehörigen Album möglichst gewinnbringend zu vertreiben.
Ich könnt euch gerne schon mal mit einem Foto bei mir bewerben. Das Projekt starte ich wenn ich schon etwas in die Jahre gekommen bin, mit 20. Wenn ihr darauf hin arbeiten wollt ansehnliche Fetties zu werden, schickt mir bitte keine Bilder wie ihr jetzt ausseht. Wenn die Wohlstandswampe dann antrainiert ist, achtet auf die richtige Ernährung, auf das ihr sie auch in herkömmlicher Füll beibehaltet, bis mein Projekt dann endlich startklar ist. Weitere Instruktionen folgen.

View more