Ask @ApertureTech:

Previous

Verpasse einem/einigen dir bekannten Ask-Nutzern ein Hobby, welches garantiert nicht zu ihnen passt!

Jim Panse
@itoechan ist in ihrer Freizeit Türsteherin.
@myfinaldestination verteilt den Koran mit der Sharia-Polizei.
@klugdiarrhoe macht ein Vermögen an der Börse.
@firstteapottheironfey vertritt Tupperdosen.
@unspoiled wird CDU-Kanzlerkandidat.
@jasperdu leitet einen Schrebergartenverein.
@yandere_gaius macht Montagsspaziergänge.
@teilzeitidiotin singt in einer Nü-Metal-Band.
@metalasagne wird passionierte Flixbus-Fahrerin.
Gut, vieles waren eher Berufe denn Hobbys, aber fuck ze ruuuulz.

View more

Was meinst du: Tust du anderen Menschen gut?

Jim Panse
Ich bin quasi immer darauf bedacht, anderen Leuten nicht negativ aufzufallen, sie zu verunsichern oder sonstwie schlecht für jemanden zu sein. Das war in der Vergangenheit mitunter schon fast zwanghaft, auch heute noch stecke ich eher selbst zurück als dass ich etwas schlechtes jemand anders überlasse. Ich hoffe sehr, dass diese ganze Anstrengung nicht unnütz war und ich Leuten zumindest nicht schade.
Ob ich ihnen gut tue - ich denke: einigen. Nicht allen Leuten in meinem Umfeld, bei den meisten bin ich reserviert und zurückhaltend. WENN ich gut tue, dann meist als Kummerkasten, nicht durch eine Art positive Ausstrahlung, wie das viele Menschen so gut beherrschen. Und auch, wenn mir jemand seine Probleme anvertraut, kann ich nicht immer helfen. Aber es ist, wie es ist - meine Ausstrahlung kann ich nicht ändern ohne zu heucheln. Daher bleibt die Zahl der Leute denen ich gut tue zwar klein, aber doch hoffentlich weiter existent.

View more

Mit welchen ASKfm-Nutzern würdest du für eine Woche auf Reisen gehen wollen? Warum mit diesen?

@jasperdu, weil ich glaube der ist ganz chillig.
@immerhartamwind, weil er sympathisch, interessant und reflektiert ist.
@sababaji, weil der immer so krasse Reisen macht - befürchte aber, mehr als eine Woche würd' ich nicht aushalten, das wär' mir sicher zu viel Action.
@itoechan, weil sie auch ziemlich nett scheint und ich glaube, man kann sich gut mit ihr unterhalten.
@xjorn wäre sicher auch ein netter Reisegefährte.
@zerstreuterprofessor und @tittengrabschernumberone sind bestimmt auch cool.

View more

Welche Freiheit nimmst Du Dir?

Finn
Nicht zur Uni zu gehen wenn's mir schlecht geht.
Das ist ein Aspekt, der mich in der Schule ziemlich fertig gemacht hat - dieser allgegenwärtige Zwang und Druck. Jetzt bin ich mein eigener Herr, und wenn ich nicht hingehen will geh ich eben nicht - trage natürlich auch die Konsequenzen, aber die Freiheit ist's mir wert, und meine Gesundheit.

View more

Ist es verwerflich, von Dummheit genervt zu sein?

Absolut nicht. Dummheit nervt.
Verwerflich ist jedoch, einen Menschen über seine nervende Dummheit zu definieren. Mit "Dummheit" meinst du sicherlich, nicht abstrakt denken zu können, begriffsstutzig zu sein und so fort. Aber solche Menschen haben oft andere Qualitäten, sind freundlich, loyal oder handwerklich begabt.
Fazit: Sei ruhig genervt, wenn ein Mensch seine Dummheit raushängen lässt, aber sei deswegen nicht unbedingt unfreundlich zur ganzen Person. (Ausnahmen bestätigen die Regel.)

View more

Gibt es Wahrscheinlichkeiten?

Eine Wahrscheinlichkeit ist an sich nur der Versuch, eine Vorhersage über die Zukunft zu treffen. Nun ist diese Vorhersage aber nie sicher, man könnte also dahingehend argumentieren, dass, solange es einen alternativen Ausgang, gibt man nie weiß, welcher tatsächlich eintreten wird. Allerdings würde ich sagen, dass man, abgesehen von der eigenen Existenz, sowieso bei nichts wirklich sicher sein kann. Die menschliche Wahrnehmung ist fehlerbehaftet, das Hirn nicht allwissend. Alles, was wir "wissen", ist nur eine Vermutung, basierend auf der an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit, dass wir keiner totalen Sinnesstörung unterliegen. Insofern würde ich eher fragen: Gibt es etwas, das keine Wahrscheinlichkeit ist?

View more

Ausbruch aus dem Hirnknast - bau dir deinen Tunnel aus deinem Hirn. Du hast knappe 3000 Zeichen Zeit/Platz, denk dich frei :)

Uri Bülbül
"Denke dich frei aus dem Hirnknast!"? Das ist zwar nett gemeint, Uri, aber irgendwo doch auch zynisch. Das ist so ein bisschen, als sagtest du zu jemandem, dessen Lebenstraum es ist, den Mount Everest zu besteigen, der es aber aufgrund einer Lungenkrankheit nicht kann: "Besteige doch diesen Berg! Das ist jetzt ganz einfach. Zieh' dich an der Luft hoch!"
Das menschliche Denken hat eben einfach bestimmte Einschränkungen, das kann man ganz einfach mit Zahlen beweisen. Jeder kann sich eine Orange vorstellen. Zwei und drei Orangen gehen auch noch. Wenn ich mir fünf Orangen vorstelle, haben sie zumindest bei mir schon keine Details mehr. Bei sieben bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich da die richtige Anzahl vor meinem geistigen Auge sehe. Von Zahlen über zehn, ganz zu schweigen von hundert, will ich gar nicht reden. Es gibt schlicht und einfach Grenzen. Allerdings gibt es auch Unterschiede hinsichtlich dessen, wie man diese Grenzen erkundet. Einige Leute sind vollkommen zufrieden damit, sich innerhalb von ihnen zu bewegen, ja, manche wissen gar nicht, dass es überhaupt eine Welt außerhalb des Käfigs gibt. Andere hingegen sind so verzweifelt von den aufgezwungenen Stäben, dass sie sich daran tagtäglich die Fäuste wundhauen und sehnsüchtig die andere Seite betrachten - da ist das Gras nämlich grüner. Oder doch nicht? Vielleicht ist es einfach nur der Reiz des Unbekannten, der einen dazu verleitet. Und überhaupt, ist man denn gefangen, wenn man sich nicht gefangen fühlt? Vielleicht ist ja das des Rätsels Lösung: Zufrieden zu sein mit der "Zelle", die ja zugegebenermaßen doch recht groß ist. Wobei - vielleicht sage ich das ja nur, weil ich nie etwas Größeres kannte. Und bei denjenigen, die behaupten, es zu tun, bei den Propheten und Gurus dieser Welt, kann man sich ja nicht sicher sein. Viele davon wollen ja nur Geld machen, indem sie verzweifelten Seelen Heilung versprechen und ihnen dabei klammheimlich das Geld aus der Tasche ziehen. Aber sicher glauben auch viele an ihre eigenen Worte und daran, dass sie erleuchtet worden sind. Ja, wahrscheinlich ist das die einzige Lösung - ich denk' mir die Stäbe weg, vergesse die graue Knastwand, ignoriere die Fesseln - und schon bin ich im Paradies.

View more

Aber was wenn du nun zwar gläubig bist, aber das Paradox dahinter erkennst, und nur betest weil du vor Gott gut aussehen willst. Weiß Gott das dann nicht auch? Mag er dann also nur Leute die zu dumm sind um solche Dinge zu begreifen.

Genuine
Ich würde das anders formulieren. Religion besteht aus Moral und Obrigkeitshörigkeit, die beiden Elemente bedingen sich teilweise. Religion sagt nicht nur "Ey du, das' voll kacke wenn du dein' Nachbarn umbringst!", das wäre nur der Moral-Teil. Aber wenn der nicht zieht, sagt Religion auch noch "Und wenn du's doch tust, dann WIRST DU FÜR ALLE EWIGKEITEN IN DER HÖLLE BRENNEN HUEHUEHUEHUE!", damit soll die Obrigkeitshörigkeit (Obrigkeit = Gott / spiritueller Führer) gesichert werden.
Nun, jemand, der eben stark auf diesen Leitungsgedanken anspringt, der tut dies meistens, weil es einfacher ist, nicht selbst denken zu müssen. In diesem Sinne hast du mit deiner Aussage recht, aber man könnte es auch besonders euphemistisch mit "loyal" umschreiben.

View more

Wodurch drückst Du Dich aus?

Finn
Meine Gedanken drückte ich früher fast ausschließlich durch Lyrik aus. Irgendwann hab ich aber gemerkt, dass Gedichte keine guten Gesprächspartner sind und selten eigene Meinungen und neue Ansichten haben, also bin ich irgendwann zum gesprochenen Wort gegenüber den betreffenden Menschen übergegangen.
Meine momentane Stimmung drücke ich auch durch's Gespräch aus, und durch meine Kleidung und Musik. Wobei: Eher durch Musik - bei der Kleidung ist es eher andersrum: sie beeinflusst mein Befinden.

View more

Was ist in deinem Leben denn wundervolles passiert, wenn ich fragen darf?

wattefluff
Trotz sehr widriger Umstände scheint mir das Schicksal gewogen zu sein. Man stelle sich vor - die Frau, in die ich verliebt bin, ist bereits in einer Beziehung, hat dazu noch mit meinem besten Freund angebandelt, woraufhin er ebenfalls Gefühle entwickelt hat. Dazu bin ich eher der zurückhaltende Typ - alles in allem: ich hatte die Hoffnung seit geraumer Zeit schon fast aufgegeben. Und doch... Wenn kein großes Unglück mehr passiert, bin ich demnächst mit ihr zusammen, und - was noch wichtiger ist - die Freundschaft mit meinem besten Freund ist stark wie eh und je. Außerdem bin ich nach einem kleinen Canossagang nun doch für die Prüfungen des Semesters zugelassen, was zwar bedeutet dass ich verdammt werde büffeln müssen, aber ich habe kein halbes Jahr umsonst studiert.
Und ich habe gestern endlich die E-Mail-Adressen der Therapeuten rausgesucht, die ich empfohlen bekommen habe - auch da bin ich zuversichtlich.
Das alles wird ein klein wenig davon überschattet, dass ich nachher meine Mutter besuche. Aber meine innere Freude ist gerade dermaßen groß, das stehe ich auch durch.

View more

Erzähl mir etwas, dass du wundervoll findest, aber auch gleichzeitig schrecklich.

White Stag.
"Two possibilities exist: Either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Über das Universum, seine Weitläufigkeit und alle seine Möglichkeiten nachzudenken treibt mir immer aufs Neue unwillkürlich die Tränen in die Augen. Nicht aus Schmerz, nicht aus Traurigkeit - eher aus einer Mischung von zutiefst empfundener Ehrfurcht und Melancholie, dass ich niemals auch nur einen Bruchteil von dem wissen werde, was es dort draußen zu wissen gibt.

View more

Wort des Tages: Pornographie.

Arabascan
Ich würde ja gerne sagen, das Thema sei augelutscht, allein um des Wortwitzes wegen - aber leider wird es immer noch stigmatisiert. Pornographie und Sexualität sind Themen, die zwar vom gemeinen Bürger in der Öffentlichkeit nicht ausgelebt werden dürfen, aber dennoch nach dem Motto "sex sells" zur Beeinflussung in der Werbung gebraucht werden. Generell sehe ich an Pornos nichts verwerfliches, es sollte sich nur jeder bewusst sein, dass sie keinesfalls die Realität widerspiegeln, sondern genauso gekünstelt und geschauspielert sind wie Fernsehserien oder Hollywood-Filme.

View more

http://ask.fm/RosettenRakete/answer/124382717253 Ich hab' dich getaggt :-)

marcel
BASICS
Name: Florian (aber lieber Flo)
Birthday: 12.01.
Favorite color: Blau mit einem leichten Türkisstich und kräftiges Rot
Lucky number: Öh, hab' ich keine... Aber ich hab' mal gelesen, dass 7 eine magische Zahl sein soll.
Height: 1,87m
TALENTS
Last dream you remember: Ich erinnere mich kaum an meine Träume, aber ich kopiere einfach mal den letzten Eintrag aus meinem Traumtagebuch:
---
18.12.14 Ich bin auf der [...]wiese bei [Dorf, wo ich früher mal wohnte] und suche meine Uhr im Gras. Als ich sie gefunden habe, liegt in der Nähe noch eine Sandale von mir; Ich nehme beides in eine Hand, als mir auffällt, dass noch ein weiterer Schuh von mir rumliegt, es taucht noch eine weitere Uhr auf und immer mehr Schuhe und Uhren, schneller als ich sie aufheben kann, geschweige denn tragen.
---
Can you juggle: Nicht wirklich, aber ich versuch's trotzdem manchmal, just4thelulz.
Do you like writing: Auf jeden Fall! Allerdings reicht meine Motivation nie für etwas längeres als ein Gedicht oder ein einziges Kapitel.
Do you like dancing: Erst am Samstag war der Abschlussball eines Tanzkurses, ich hab' da als Gastherr mitgemacht. Ich kann ein paar Standardtänze, mehr aber nicht.
Do you like singing: Nein, ich kann nicht gut singen und mag es auch nicht. Ich summe aber gern die Titelmelodie von Löwenzahn vor mich hin.
FANTASIZE
Dream vacation: Ich glaube, ich fände alles interessant.
Dream guy: Hmm. Hat Humor, der auch makaber werden kann, unterhält sich gern über Gott und die Welt (wörtlich), generell halt so Zeugs wie hat Vertrauen, ist freundlich etc., und sieht aus wie Ubiquitous von der CES Cru.
Dream wedding: Nee, Hochzeit muss net sein.
Dream pet: Hund, Katze, beides super süß. Gestern ist im Schulhaus 'ne Katze rumgelaufen, ich hab sie angestarrt... Und wurde deswegen meinerseits angestarrt. ^^'
Dream job: Journalist, Spieleentwickler, Schriftsteller
MUSIC
Favorite song: E.B.A.H. oder Seepage von Tech N9ne, Chancenverwertung oder Der talentierte Mr. Prezident von Prezident
Favorite album: Strangeulation von Tech N9ne
Last song you heard on the radio: Kein Plan, ich höre nicht bewusst Radio.
Least favorite song: alles in Richtung Après-Ski
Least favorite artist: Après-Ski-Sänger und Rapper á la Bushido
PREFERENCES
Guys/girls/both: Beides
Hair color: Hab' ne kleine Abneigung gegenüber Blonden, wobei sich das gibt wenn ich die Person erst mal kennengelernt habe
Humorous/serious: Beides sollte möglich sein
Taller/shorter: Puh, da ist eigentlich auch beides okay... Ich spiele gerne den Beschützer, mag's aber auch, beschützt zu werden. Aber besser wär wohl kleiner, weil ich dann mehr Selbstvertrauen hab. :b
Biggest turn off: Rauchen. Mag ich gar net. Und schlechter Musikgeschmack, und ignorante Dummheit.
Biggest turn ons: Keeeiine Ahnung... 'Ne gute Person sein halt.

View more

Was ist dein Licht in der Dunkelheit?

Verloren. Leuchte mal mit einer Taschenlampe in den Nachthimmel, und du siehst, was ich meine - aber vielleicht eher, siehst nicht. Um Licht richtig wahrzunehmen, muss es irgendwo reflektiert werden. Stell dir aber vor, du schwebst in völliger, materieloser Dunkelheit, und ein Scheinwerfer wird auf dich gerichtet. Zwar wirst du davon geblendet, aber es hilft dir nicht weiter, denn um dich herum ist immer noch dunkles Nichts.

View more

Wer oder was manipuliert uns? Wen oder was manipulierst speziell du?

Jim Panse
Der Mensch ist ein Produkt seiner Umwelt. Alles, was man wahrnimmt, beeinflusst die eigenen Gedanken und Gefühle. Nun fragst du aber nach Manipulation: Das ist schwerer zu beantworten, denn die setzt eine (böse) Absicht voraus. Werbung wäre so ein Beispiel, oder Erziehung - in beiden Fällen geschieht die absichtliche Manipulation aber nicht aus Schadenfreude, sondern jeweils zum eigenen oder dem Kindeswohl. Tatsächlich würde ich noch nicht einmal die BLÖD-Zeitung böse nennen, denn auch die will nur möglichst viel verkaufen und bedient sich reißerischer Schlagzeilen dafür. Diese Schlagzeilen beeinflussen zwar, aber ich glaube eben nur selten gezielt - die Beeinflussung ist nur ein Nebeneffekt, deswegen würde ich auch hier nicht von Manipulation sprechen. Bei stark politischen Medien ist das allerdings der Fall: TAZ und PI-News, um mal beide Seiten genannt zu haben. Die wollen eine bestimmte Meinung erzeugen und manipulieren um deren Willen.
Wen manipuliere ich? Heutzutage niemanden mehr. Mit Leuten, die ich nicht ausstehen kann, habe ich nichts mehr zu tun - also muss ich auch niemanden manipulieren.

View more

Next