Ask @Arabascan:

Tagesfrage #294: warst du schon mal bei einem Erste-Hilfe Kurs? Findest du solche Kurse sinnvoll und dass sogar jeder so einen Kurs mal machen sollte?

Jessy's Tagesfragen
Ich bin über meinen Beruf ausgebildeter Ersthelfer, was über den klassischen Kurs hinweg geht. Ja, jeder sollte so was machen. Und zwar nicht nur den Alibikurs für den Führerschein und nicht nur einmal im Leben. Jeder könnte mal in der Situation sein, wo man helfen muss und da kann es auch einen geliebten Menschen treffen. Dann zu wissen, was man machen muss ist Gold wert.

View more

06.09.2018 -

Der Gedankenstrich
Es ist merkwürdig, wie viele Zyniker in der Medizin rumlaufen und was für ein Humor in dem Beruf herrscht. Man macht Witze über peinliche und grausame Verletzungsmuster und Krankheiten... Hat natürlich mehrere Gründe. Die Menschen stumpfen ab, weil sie andere in ihren verwundbarsten und furchtbarsten Momenten sehen. Man erlebt halt viel lustiges. Gleichzeitig schützt man sich vor dem Horror; Humor ist halt ein Stressventil. Wenn man über etwas lacht, kann man darüber nicht weinen. Und man kann so auch vieles verarbeiten, was einem sonst den Schlaf rauben würde. Es gibt z.B. Berichte von Chirurgen, die über Patienten unter Narkose Witze reißen. Aber die gleichen Menschen schieben Doppelschichten um Leute zu retten. Und die meisten von denen haben genug Momente erlebt, in dem sie auch hemmungslos Weinen mussten, vor Angst, Horror oder Mitgefühl.

View more

Wieso sind menschen auf grund vom aussehen so vor ein genommen? Ich zum beispiel trage einen lessigen street style aber das ändert doch nichts an meiner persönlichkeit oder?

Željko Alexander
Na ja, der Stil macht nicht die Persönlichkeit, die Persönlichkeit macht den Stil. Man kann natürlich auch von den Klamotten auf ein paar Dinge schließen. Das heißt aber nicht, dass man sich davon blenden lassen soll.

View more

Tagesfrage #248: hier kannst du dich über alles mögliche auskotzen 💥

Jessy's Tagesfragen
Ich liebe dieses Land und lebe gerne hier, aber es macht es einem nicht immer leicht. In Chemnitz laufen Mobs durch die Straßen, pöbeln alles an, was nicht mit gegen Ausländer hetzt und werden auch handgreiflich, während der Rest des Landes sich das ganze von der Couch aus anschaut oder gleich AfD wählt. Und das kann man nicht mal allen verübeln, denn die Zustände sind auch oft zum Kotzen. Durch Hartz 4, Aufstockung und Zeitarbeit stecken Tausende in einem System moderner Leibeigenschaft; Schulen verrotten, aber da es eh kaum Lehrer gibt, ist das auch egal. Ein Pfleger kommt auf ein bis zwei Dutzend Patienten - wenn er Glück hat - und macht diesen Akkordjob für einen Hungerlohn, sodass der größte Idealist dummgearbeitet wird. Bekannte kriminelle Asylanten werden mit traumatisierten Kriegsflüchtlingen in den gleichen Heimen untergebracht, integrationswillige und qualifizierte Asylanten werden abgeschoben und frustrierte Bürger schmeißen auf alle drei Gruppen Steine, weil ihnen Ausländer als der Sündenbock verkauft werden. Vielleicht liegt es nur an meiner Scheißlaune, aber gerade kommt mir dieses Land wie eine Knochenmühle vor. Und die Werte dieses Landes auf die ich geschworen habe wie ein Witz, der den Regierenden aller Parteien nur als Schutzschild oder gar Feindbild dient.
Nicht, dass es so sein muss. Vermutlich gibt es genug, die diese Werte tatsächlich achten und bewahren wollen. Aber es gibt auch genug Karrierepolitiker, Demagogen und Bürokratiefetischisten, die dieses System lähmen und missbrauchen. Und genug Idealisten, die sich aus Kleingeistigkeit lieber gegenseitig bekriegen, statt zusammenzuarbeiten wo es nötig wäre.

View more

Next