Ask @Audirs6tim:

-

Sofiya
Je mehr der Mensch nach Glück jagt, um so mehr verjagt er es auch schon. Um dies zu verstehen, brauchen wir nur das Vorurteil zu überwinden, dass der Mensch im Grund darauf aus sei, glücklich zu sein; was er in Wirklichkeit will, ist nämlich, einen Grund dazu zu haben. Und hat er einmal einen Grund dazu, dann stellt sich das Glücksgefühl von selbst ein. In dem Maße hingegen, in dem er das Glücksgefühl direkt anpeilt, verliert er den Grund, den er dazu haben mag, aus den Augen, und das Glücksgefühl selbst sackt in sich zusammen.

View more

-

Sanja
Wir haben hohe Gebäude, aber eine niedrige Toleranz, breite Autobahnen, aber enge Ansichten. Wir verbrauchen mehr, aber haben weniger, machen mehr Einkäufe, aber haben weniger Freude. Wir haben größere Häuser, aber kleinere Familien, mehr Bequemlichkeit, aber weniger Zeit, mehr Ausbildung, aber weniger Vernunft, mehr Kenntnisse, aber weniger Hausverstand, mehr Experten, aber auch mehr Probleme, mehr Medizin, aber weniger Gesundheit. Wir rauchen zu stark, wir trinken zu viel, wir geben verantwortungslos viel aus; wir lachen zu wenig, fahren zu schnell, regen uns zu schnell auf, gehen zu spät schlafen, stehen zu müde auf; wir lesen zu wenig, sehen zu viel fern, beten zu selten. Wir haben unseren Besitz vervielfacht, aber unsere Werte reduziert. Wir sprechen zu viel, wir lieben zu selten und wir hassen zu oft. Wir wissen, wie man seinen Lebensunterhalt verdient, aber nicht mehr, wie man lebt. Wir haben dem Leben Jahre hinzugefügt, aber nicht den Jahren Leben. Wir kommen zum Mond, aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn. Wir haben den Weltraum erobert, aber nicht den Raum in uns. Wir machen größere Dinge, aber keine Besseren. Wir haben die Luft gereinigt, aber die Seelen verschmutzt. Wir können Atome spalten, aber nicht unsere Vorurteile. Wir schreiben mehr, aber wissen weniger, wir planen mehr, aber erreichen weniger. Wir haben gelernt schnell zu sein, aber wir können nicht warten. Wir machen neue Computer, die mehr Informationen speichern und eine Unmenge Kopien produzieren, aber wir verkehren weniger miteinander.

View more

-

Die Menschen werden hauptsächlich von zwei Haupttrieben beherrscht: von Liebe und Furcht. Es beherrscht sie also gleichermaßen derjenige, der ihre Liebe gewinnt, wie der, der ihnen Furcht einflößt; ja, meistens findet sogar der, der ihnen Furcht einflößt, mehr Folgsamkeit und Gehorsam als der, der ihnen Liebe entgegenbringt.

View more

-

A D
Wir sind umgeben von lebenden Toten, die einfach ja sagen um nicht anzuecken. Wir sind umgeben von Schlappschwänzen, die auf dicke Hose machen in ihrem geleasten AMG. Wir sind umgeben von unloyalen Ratten, die dich fallen lassen sobald sie keinen Nutzen mehr in dir sehen. Wir sind umgeben von hirnlosen Sklaven, die alles tun und glauben was man ihnen sagt, ohne zu hinterfragen. Wir sind umgeben von Kinderschändern, die gerade mal Bewährung bekommen, aber sobald man den Staat hintergeht sofort paar Jahre in den Bau geht. Wir sind umgeben von Menschen ohne Menschlichkeit, weil jeder nur auf sich schaut. Wir sind umgeben von scheiß Nazis, aber was wäre die Welt wenn jeder gleich wäre? Farblos und grau. Wir sind umgeben von mehr Schranken als es Wege gibt. Wir sind umgeben von Schildern, die uns sagen es ist verboten, weil es nicht der Norm entspricht. Wir sind umgeben von scheiß Politikern, die nur der dunklen Seite dienen wie Pennywise.

View more

-

Ich seh Haufen Menschen mit toten Gesichtern. Kleine Jungs neben toten Geschwistern. Ich seh' Politiker, die ruhig schlafen, wenn es brennt und Kriege für Menschen, dessen Namen wir nicht kenn'n. Ich seh Menschen, die sich fürchten vor der Zukunft und Türen, die sich schließen, brauchen andere mal Zuflucht. Ich seh' Hass, ich seh' Vorurteile. Ich seh, wie Religion plötzlich ganze Länder spaltet. Ich seh Menschen in Hungersnot. Ich seh Menschen, wie sie arbeiten für'n Hungerlohn. Ich seh gequälte Tiere eingesperrt für Billigfleisch und ich seh' Menschen, die das kaufen, weil sonst ihr Geld nicht reicht. Ich seh Bäume, die erst Wert haben als Geldschein und beim Lächeln, wie sie schau'n als würd' es falsch sein. Ich seh Haufen Länder mit Terroranschlägen und Haufen Menschen, wenn sie renn'n um ihr Leben. Ich seh, wie Blut auf den Straßen liegt und wie Telefone klingeln in der Hoffnung, dass der andre lebt. Ich seh die Welt, wie sie aufhört zu dreh'n und Menschen, die sich weigern, das zu glauben, was sie seh'n. Ich seh Trän'n, ich seh Wut, ich seh Trümmer und Staub und ich kann spür'n, es hört nie wieder auf. Ich kann spür'n, wie die Zeit steht nur ein kurzer Augenblick, bis die nächste Bombe einschlägt. Ich seh, wie Städte zu 'nem Grabstein geformt werden. Nur wegen Geld müssen kleine Kinder dort sterben. Ich seh die Welt, in der Hass ganze Länder spaltet Indem man kämpft anstatt anfängt zusammenzuhalten. Ich seh Hass, ich seh Wut und ich seh Menschen, die echt alles dafür tun....

View more

Wen bewunderst du am meisten?

Am Krankenhauskeim sterben 40.000 Menschen pro Jahr, aber habt ihr schon mal gehört das in den Nachrichten kam, da und da Menschen einen Krankenhauskeim hatten? Oder Tbc (Tuberkulose)...es sterben 3 Menschen pro Minute an Tbc weltweit. Keine andere Infektion tötet mehr Menschen als die Tuberkulose. Doch die Seuche der Superlative wird nicht richtig bekämpft-obwohl es machbar wäre. Nicht nur weltweit gibt es tote auch in Deutschland. Seit 2015 hat es Massiv zugenommen, das heißt auf der anderen Seite kommen Medien und Politiker: Corona Corona wir müssen euch stützen, dass euch eigentlich die Freiheitsrechte genommen werden, den nur wir können euch schützen und parallel sterben so viele Menschen an Tuberkulose auch hier in Deutschland und da wird gar nichts gesagt...und es geht ja noch weiter, wenn man sich überlegt was steckt eigentlich dahinter...in China, China macht es uns eigentlich top vor, China sagt: Das Bargeld könnte ja infiziert sein und deshalb müssen wir erstmal Bargeld einziehen. Der Plan ist schon länger und das Bargeld wegzunehmen, das wir viel besser kontrolliert werden können (was wir kaufen, welche Einnahmen und Ausgaben wir haben usw.) es war schon immer so, dass Geschäft mit der Angst, ist das größte Geschäft, was es gibt... Es wird Angst ausgelöst um die Menschen schön kontrollieren zu können.

View more

-

Ich seh', diese Welt geht kaputt. Alles steht in Flammen, liegt in Asche und Schutt. Ich seh Menschen, wie sie sterben auf der Suche nach Schutz und wie sie sagen es wär anders hätte man's vorher gewusst...Doch man hat es lange vorher gewusst. Ich mein Tiere sterben aus und die Welt ist voll Schmutz. Die von Oben schlafen ruhig, denn sie kenn nicht den Frust, denn von denen hat nie jemand hungern gemusst. Die Menschen wurden eklig mit der Zeit. Wir töten uns nur gegenseitig.... Keiner versteht, dass sich bald alles ändern muss, denn geht's so weitergeht streiten wir bald um Luft, aber halb so wild, ist doch nur Atmen. Mir kann's egal sein, denn wenn's passiert bin ich nicht mehr da. Doch eure Kinder sind noch da und was ist dann, wenn ihr sie wirklich so sehr liebt, warum tut ihr es den denn an? Warum müssen sie den Scheiß von euch ausbaden Spätestens sobald es brennt bei jedem ausatmen oder ein Kraftwerk geht drauf und keiner sagt's und zur Lösung des Problem's, baut man ein Sarg über ein Sarg. Ich hab nicht vor, über das alles zu Urteilen, doch wie könn die schlausten Kreaturen dieser Erde so dumm sein? Ich meine, anstatt jeder Hilft, wird gestritten, wer Schuld hat und letztendlich gibt man all' diese Probleme an uns ab und denken echt, es wär' die Lösung des Problem's doch versteht, Plan B liegt nicht auf'm Weg, den wir geh'n Wir nehm' alles selbstverständlich als wär das eben so. Denkt mal nach, tiere gehören in's Biotop nicht in den Zoo, aber besser, als wenn sie ausgestorben wär'n...doch ihr Retter hätte sie niemals in Käfig eingesperrt oder Tiere nur für Geld in großen Massen gehalten wissend, das es schlecht ist, doch sie lassen's beim alten. Wir trennen Früchte von ihr'n Schalen, um sie in Plastik zu stecken, denn die Faulheit macht es leichter sie danach so zu essen und das Plastik kriegt das Meer ab, damit jeder 'was von hat. Doch sind wir ehrlich, wir haben Blut an den Händen. Wir haben Wälder ausgerottet, nur um Ackerland zu bauen und ganze Arten ausgerottet, um danach darum zu trauern. Wir haben Kriege angefangen, für 'nen Rohstoff, dem die Welt gehört und Bomben gebaut, die eine Welt zerstört und alles machen alle nur für Geld. Diese Welt muss uns nicht töten, nein das machen wir schon selbst...

View more

Next