Ask @BediiBeastly:

Was ist die eine Sache, die die Menschen über dich immer missverstehen?

Phönix
Meine Diskussionslust. Ich möchte in aller Regel nie wen angreifen, nur Gedanken oder Statements auf die Probe stellen, um ihre Validität zu prüfen oder Perspektiven kennenzulernen. Sehr viele Menschen gehen davon aus, ich wolle einfach gegen sie reden, weil ich augenscheinlich einen anderen Standpunkt vertrete, dabei ist dem meist gar nicht der Fall. Ich möchte nur immer alles ausreichend beleuchten und auch meinen Mitmenschen Denkanstöße liefern.

View more

Liebst du mehr albanische Musik oder deutsche?

Falls du die angewendete Sprache meinst: Ich höre zum größten Teil englischsprachige Musik und dazu in Relation nen kleineren Anteil deutschsprachige.
Falls du die Herkunft der einzelnen Künstler*innen meinst: Ich höre extrem viel Musik von unzählbar vielen unterschiedlichen Interpreten und weiß von 95% der Fälle schon nicht, wie die überhaupt aussehen oder mit Namen heißen. Also schon gar nicht, wo sie herkommen, haha.
Ich bin so n Mensch, den solche Infos noch nie gejuckt haben. Das tut nur die betreffende Musik selbst.

View more

In deiner Meinung, warum fangen die Leute nicht an zu Arbeiten wenn sie mit der Uni fertig sind? Ich verstehe, wenn es keinen Job gibt, ok - die Person sucht einen Job. Aber wenn es Arbeit gibt und die Leute sie nicht annehmen - komisch

Ich begebe mich zwar in Gefahr, dein Weltbild einzureißen, aber bist du schon mal auf den Gedanken gekommen, dass das Arbeiten kein menschliches Grundbedürfnis ist, das es zu erfüllen gilt? Es gibt verschiedenste mögliche Antworten auf deine Frage. Vielleicht ist genügend Erspartes übrig und man möchte eine Zeit lang einfach machen, wonach einem der Sinn steht? Sich selbst eine Erholung von ca. 15-17 Jahren in der offiziellen Position einer*eines Lernenden gönnen? Den Fokus mal auf das Kennenlernen und Fördern der eigenen Person legen, wofür neben Schule und Studium einfach unzureichend Zeit oder Kopffreiheit vorhanden ist?
Ebenso halte ich es für absolut legitim und wünschenswert, nach so vielen Jahren des Lernens (und erreichtem akademischen Abschluss) etwas wie den eigenen Selbstwert kennengelernt und eigene Ansprüche, in diesem Fall an die zukünftige Stelle, entwickelt zu haben, statt sich dem Druck der verblendeten Gesellschaft zu fügen.

View more

Next