Ask @DaDaMercer:

Was hältst du von diesen Jugendlichen,die sich im Internet depressiv geben und ihre ''Geschichten'' öffentlich schreiben,genauso wie ihre ''Ritzbilder'' ? Ist das alles noch ernst zu nehmen oder nur eine Art ''Internet-Trend''?

Also ich will ja niemanden beleidigen aber.... doch ich tu das einfach mal. Ich find das echt scheiße lächerlich was man teils so im Netz findet. Ich mein das ist doch mal krass dumm der Meinung zu sein das man ein voll schweres Leben hat weil Mami und Papi einem ja nur 100€ Taschengeld geben und man nicht immer gleich das neueste iPhone bekommt.
Jo schon klar sind teils welche dabei die echt 'ne kack beschissene Vergangenheit hatten aber na und? Sich aufschlitzen macht's besser oder was? Mag sein das es bei einigen krankhaft ist und die da "nichts für können" aber alter den Scheiß kann man auch anders kompensieren! Mach kaputt was dich kaputt macht.
Und die meisten die mit "OMG das ist ja soooo eine schlimme Geschichte! Ich abbonnier dich damit du weisst das ich mitfühle!" sind eh nur kack Heuchler. An sich ist es doch so: Die wollen doch eh nur weiter sehen wie jemand erzählt wie scheiße es ihm geht um sich ihre Fressen drüber zu zerreissen.
Es bringt fast nie was. Nicht wenn man es bei so unseriösem Publikum macht wie dem Internet im allgemeinen.
Zu guter Letzt. Ich geb 'nen Scheiß auf diese ganazen "Mein-Leben-ist-kacke" Geschichten von Leuten im Internet. Es ist mir echt so scheiß egal das ich mich zurückhalten muss nicht bei jeder zweiten die mir unterkommt 'nen Lachanfall zu bekommen weil in wirklich JEDER der gleiche Scheiß steht und ALLE nach dem selben kack Schema ablaufen.
"Meine Eltern hassen mich. Ich hasse meine Eltern. Meine Eltern haben mich geschlagen. Niemand wollte mir helfen. Alle meinten ich lüge." Und blaaaahblaaaahblaaah.
Sucht euch 'n Therapeuten wenn ihr wen braucht der zuhört. Aber hey, Freunde tuens auch.

View more

Super-Special-Überraschungsfrage (28.09.2016): Hast du Erfahrungen mit Diskriminierung? Wenn ja, was war das für eine Situation? Und denkst du, dass du es Situationen gab die du damals als normal und heute als diskriminierend empfindest?

Schmulla
", was für eine Situation war das?" Eine? Nun, kklingt jetzt vielleicht seltsam für einige - aber dafür ein Mann zu sein, bzw. damals ein Junge. Mich interessieren nunmal auch vergleichsweise als eher weiblich betrachtete Felder, wie Nähen und andere Handarbeitsfelder. Außerdem in Sachen der emotionalen Dinge. Wie oft höre ich immer noch Sachen wie "du verstehst das nicht, du bist ein Typ" oder "als Kerl musst du auf Parties ja keine Angst haben" und bin dann im Endeffekt gegangen weil mich ständig irgendwelche WIldfremden Mädchen meinten anfummeln zu müssen. Aber darauf guckt ja keiner - weil ich ein Kerl bin, muss mir ja gefallen wenn ich weibliche Aufmerksamkeit bekomme ne? Double Standards, die sich häufig diskriminierend auf mein Geschlecht ausüben. Genauso wie ich schon oft genug wegen meiner langen Haare auf abstoßendes Verhalten traf oder Dinge nicht mitmachen durfte weil ich weiss bin oder zum Teil Grieche. Aber Minderheiten können ja nicht die Unterdrücker sein. Fresse halten jetzt.

View more

TF: Was sind deines Erachtens die wichtigsten Dinge oder Regeln oder Werte, die man gesellschaftlich beachten sollte? ( 10 reichen ;) )

КГБ- Käng Stories and Answers
1. tue nichts, was anderen nicht gefallen könnte.
2. sei hetero
3. trage nur, was auch allen anderen gefällt.
4. dir dürfen nur die Charts, Pop und Hip Hop gefallen.
5. habe kein Verständnis für alternatives
6. stehe voll auf KFC und Mecces oder Burger King, aber nicht beides!
7. wenn alle anderen etwas doof finden, findest du es auch doof.
8. solange niemand, der Air Max trägt, dich nicht mag, ist alles gut.
9. eine Beziehung darf nie länger als zwei Wochen gehen, außer kaum jemand weiß davon.
10. Glaube nichts von dem, was da oben steht, geb' keinen Scheiß auf andere und mach was du willst. Im Endeffekt interessieren sich die anderen eh einen Drück für dich, wie du für die anderen.

View more

Next