Ask @DoctorParranoia:

Wieso bist du so süchtig nach Ask.fm?

Meine Damen und Herren: Hier Sehen Sie ein sehr gutes Beispiel für sehr schlechte (und trotzdem funktionierende) Manipulation. Diese Plattform fragt seine User nicht, ob sie süchtig sind, oder nicht. Sie werden lediglich gefragt, warum Sie wohl so süchtig danach sein, was natürlich impliziert, dass Sie süchtig sind. Jene User, welche die Frage dann sogar im Sinne der Manipulation beantworten ("Weil 'Beliebiger-Grund-XY'"), werden somit die jüngsten Opfer eines manipulativen Systems. Um nun eine Antwort darauf zu geben: Ich bin nicht süchtig nach ask.fm. - Doctor Parranoia

View more

Zugegeben: Meine Wenigkeit hat eine große Schwäche für die Katze aus Alice im Wunderland. Daher noch ein Dialog - für sie, verehrte Damen und Herren.

Willkommen im Irrenhaus
“Aber ich möchte nicht unter Verrückte kommen,” meinte Alice.
“Oh, das kannst du wohl kaum verhindern”, sagte die Grinsekatze: “Wir sind hier nämlich alle verrückt. Ich bin verrückt. Du bist verrückt.”
“Woher willst du wissen, dass ich verrückt bin?”, erkundigte sich Alice.
“Wenn du es nicht wärest”, stellte die Grinsekatze fest, “dann wärest du nicht hier.”

View more

-FAQ-

Seelenfresser.
Nun, ich versuche mich mal an diesem FAQ, wobei ich spezifischere Fragen in der Richtung selten bekomme, weil die sehr verehrten Damen und Herren wissen, dass ich weiß, was wer nicht wissen soll. Ich versuche mich einfach mal hieran, es besteht außerdem noch die Möglichkeit, diesen FAQ zu aktualisieren:
Wer ist dieser merkwürdige Kerl? - Das weiße Kaninchen.
Wer sind Sie? - Ich bin Doctor Parranoia, Ergründer des Wahns. Meine Wenigkeit beschäftigt sich, insoweit meine Patienten und der persönliche Wahn es zulassen mit alltäglichem Wahn und Chaos. Ich biete meinen teuren Patienten die Möglichkeit, anonym zu reden, egal worüber Letztere zu reden wünschen.
Warum das doppelte 'r'? - Nun, es gibt genausoviele Gründe dafür, wie es Gründe für mitternächtliches Wilddämonenfauchen gibt. In allererster Linie seperatisiert sich meine Wenigkeit von der Paranoia. Parranoia ist ein Eigenname, kein Symptom. Das doppelte 'r' steht ebenso gegen die Perfektion, gegen den Sinn.
Wie alt sind Sie? - Nun, mein Alter liegt mittlerweile auf einer Spanne von 19 - 23 Jahren.
Wie wird man Patient? - Mithilfe einer diesbezüglichen Frage Ihrerseits.
Woran glauben Sie? - An den Wahnsinn. Das Chaos.
Wie war noch gleich Ihr Name? - Doctor Parranoia

View more

Gedankenwirrwar:

Willkommen im Irrenhaus
"Eigentlich ist es so leicht - so leicht!" "Aber wenn du eigentlich sagSt, ist es das nicht. Umd wäre es leicht, würdest dubes trotzdem nicht schaffen." "Woran liegt das?" "An dir. Nur an dir, und Du solltest dich schämen, dass Du dir das durchgehen lässt." "Was lasse ich mir denn durchgehen?" "Dich." "Da hast du Recht." "Natürlich habe ich Recht. Ich Rede viel!" "Redest viel mit wem?" "Mit dem Leben." "Du redest mit dem Leben? Was meinst Du damit?" "Entweder lebst Du lange genug, um das zu verstehen, oder eben nicht." "Das heißt Du erklärst es mir nicht?" "Korrekt. Du würdest es vermutlich nicht einmal verstehen." "Was verstehen?" "Das Flüstern der Elstern. Das Schreien der Adler und das wirre Gemurmel der Eulen. Du würdest es nicht verstehen." - Doctor Parranoia

View more

Sehr geehrter Herr Parranoia, ... wie kamen Sie auf Ihren Namen? Hatte/ Gibt es da Drogenexzesse?

AcidDrop
Einmal danke ich Ihnen für Ihre Frage. Nun, ich beschäftige mich mit der menschlichen Psyche, mit all Ihren Facetten und Entartungen. Natürlich heißt das, dass ich mich ebenso mit meiner eigenen Psyche beschäftige. Durch tatsächliche Drogenexzesse wurde die Thematik Paranoia um einiges interessanter für meine Wenigkeit, zumal diverse persönliche Erfahrungen die eigene Wissbegierde stärkten. Die Aktualitätsfrage der Drogenexzesse, möchte ich mit einem Augenzwinkern verschweigen, weil mir dies so gefällt. Daher fasse ich zusammen: Paranoia ist eines der interessanten Themen, welche auf der menschlichen Psyche basiert. Meine Faszination führte also letzendlich zu dem Namen. Um jedoch ein kleines Merkmal in mein ausgesuchtes Pseudonym zu setzen. Daher das doppelte "r". Ich wünsche einen schönen Nachmittag. - Doctor Parranoia.

View more

Gedankenwirrwar:

Willkommen im Irrenhaus
"Kann der Himmel sauer auf mich sein? Ich...ich frag' nur, weil ich es nicht verstehe. Gute Menschen leben ihr Leben im Dreck, während andere mit Habgier und Hass an die Spitze der Gesellschaft kommen...deswegen frage ich, ob der Himmel nicht etwas völlig anderes ist...oder will." - "Überlege einfach, wohin du willst." - " In...ich weiß nicht genau. Wäre dort oben Platz, wäre ich sehr gerne dort oben. Aber wie?" - "Menschen wie du denken zu viel nach. Sie machen sich Gedanken wie sie etwas gutes tun, während gute Menschen es einfach tun." "Willst Du damit sagen, ich sei schlecht?" - "Natürlich." - "Aber wie kann der Himmel sauer sein, wenn ich doch versuche, gut zu sein?" - "Frag mich etwas anderes." - "Was meinst Du?" - "Zum Beispiel ob Einsamkeit deinen Parasiten nährt oder ihn aushungert?" - "Das ist kein Parasit, das ist mein Bewusstsein, jeder Mensch hat so eins." - "Siehst Du, da hast du deine Antwort. Für euch ist es euer Denken, für uns ist es ein Parasit. So wie manches für dich gut erscheint, was vielen anderen vielleicht schlecht vorkommt." - "Das klingt doch wirr. Du bist verrückt. Jeder hat eins, wieso sollte es schlecht sein?" - "Und wenn jeder Schlechtes tut, hinterfragst Du auch, warum es schlecht sein sollte?" - "..." - " Richtig, tust Du nicht." - "Soll das heißen, der Himmel ist böse auf mich?" - "Wenn es ihn denn gibt." - "Natürlich gibt es ihn. Sonst würde ich verrückt sein, an ihn zu glauben." - "Das ist paradox. Du willst nicht verrückt sein, trotzdem redest Du mit mir, glaubst an mich." - "Was willst du damit sagen?" - "Nun, ich will damit sagen, dass ich dein Spiegelbild bin. Und Du redest mit mir. Deswegen bist Du verrückt. Du bist anscheinend sogar verrückt genug, dass Du in deinem Wahnsinn sogar mir die Rolle der dominanten Seite überlässt." - "Ich wollte doch nur verstehen, ob der Himmel sauer sein kann, oder nicht.." - "Gut, dann beantworte ich deine Frage klar. Ja. Ja, er ist es." - Doctor Parranoia

View more

Gedankenwirrwar:

Willkommen im Irrenhaus
Ich bin eine Mühle, ich zermahle dich. Ich bin ein Feuer, ich verbrenne dich. Ich bin ein der Tod, ich töte dich. Ich bin ein Lied, ich berühre dich. Ich bin ein Wort, ich mahne dich. Ich bin ein Gefühl, ich warne dich. Sei ein Tropfen im fallenden Meer des Regen, sei ein Duft in einem Meer aus Blumen. Sei der glänzende Streifen am Horizont, der mir sagt, die Sonne naht. Sei kein Vogel, der mir zwitschert, es könnte danach wieder regnen und sei kein Fisch der sich nur auf Regen freut. Sei auch kein Mensch, der das Licht der Sonne zu nutzen versucht und sich aus der gebündelten Energie eine Waffe baut. - Doctor Parranoia

View more

Eine Frage für die werten Patienten:

Willkommen im Irrenhaus
Mitten in der Nacht weckt Sie der Anruf einer Ihnen unbekannten Nummer. Eine Frauenstimme fleht Sie um Hilfe an, sie sagt, sie würde verfolgt. Ihrer wirren - doch verständlichen - Aussage nach, befindet sie sich weniger als 200 Meter von Ihnen entfernt (Sprich: Sie nennt Ihnen einen Ort, der höchstens ca. 200 Meter von Ihnen entfernt ist. Das Telefonat endet mit einem "Ich muss auflegen!"- der Frau. Wie reagieren Sie? Eilen Sie der Fremden zur Hilfe? (Bevor die Patienten überstürzt mit 'Ja' antworten: Hinterfragen Sie die ganze Situation). // Ich stelle Ihnen zusätzlich frei auf die Frage einzugehen, ob eine Männerstimme an Ihrer Entscheidung etwas ändern würde. Ich danke Ihnen allen. Hochachtungsvoll - Doctor Parranoia

View more

Anonyme Frage: Welchen Makel hat die Perfektion?

Eine sehr interessante Frage, das Paradoxon darin gefällt mir sehr gut. Der einzige Makel der Perfektion ist, dass es keine Perfektion gibt. Perfektion bedeutet nunmal wirklich perfekt, also darf die Perfektion keine Makel haben. Dass es aber keine Perfektion gibt, ist daher der einzige Makel. Paradox. - Doctor Parranoia.

View more

Definieren Sie mir Ihren ganz eigenen Wahnsinn... Grüsse Coldrain

Nun, Wahnsinn ist bunt. Und Wahnsinn ist farblos, schwarz oder weiß. Wahnsinn ist Lärm, doch auch Stille. Er ist wahngetränkt, doch voller Sinn. Wahn ist Nichts und Alles. Wahnsinn ist ein Paradoxon - Wahnsinn ist eine Wahrheit - ein zersplitterter Spiegel und jedes Fragment reflektiert eine andere Realität. Wahnsinn ist eine Kuh, welche ein Nashorn gebährt um danach seine Flügel auszubreiten, und davon zu fliegen. Wahnsinn ist eine Schlange von Menschen, die vor einem Geschäft campieren, um als Erste etwas neues zu kaufen. Wahnsinn ist ein Buch mit mehr als tausend Seiten - oder ein Bild mit einer lächelnden Sonne. Wahnsinn ist alles - und Nichts. - Doctor Parranoia

View more

Gedankenwirrwar:

Willkommen im Irrenhaus
"Und wenn du merkst, dass du nicht mehr ohne kannst, wird dir bewusst, dass du schon viel zu tief drinnen bist. Es fällt dir schwer, zu atmen, sobald dein Geist "frei" und dein Körper "klar" wird. Die Angst wartet auf dich und lässt sich von der Decke fallen, sobald du unter ihr gehst. Sie landet sanft auf deinen Schultern, da sie nichts wiegt. Du bemerkst sie nicht einmal - erst dann, wenn sie dich schon vergiftet hat." - Doctor Parranoia

View more

Für die lieben Patienten:

Willkommen im Irrenhaus
"Wieder eine einsame Nacht. Wieso passierte nichts aufregendes? Wieso hatte alles Tag für Tag denselben Ablauf? Wieso war sie die einzige hier? Wieso kam es ihr so vor? Es wurde dunkel. Sie brauchte etwas zu essen. Sollte sie eines der Kaninchen fragen? Nein, die Kaninchen ignorierten sie immer. Sie hielten sich für etwas besseres, obwohl Cathy sie seit Jahren durchfütterte. Und immer wenn Carolyn zu ihnen ging, verkrochen sie sich in ihren Hütten. Das war einfach unfair. Wenigstens konnten sie ihr zuhören, wenn sie Kummer hatte, wegen des Mannes. „Ich rufe meine Mutter an.“ Sprach sie zu ihren Kaninchen. Dann lief sie zum Telefon und wählte die altbekannte Nummer. „Tuuuuut“, machte Carolyn, immer und immer wieder, bis sie schließlich auflegte. „Ach stimmt...sie ist im Urlaub...so meine Freunde...ich werde nun einen Film schauen. Kommt ihr mit?“ Sie antworteten nicht...wie immer. „Wieso verurteilt ihr mich? Was habe ich euch angetan?“ Keine Antwort. Mit traurigem Seufzen lief sie ins Wohnzimmer und setzte sich auf ihren Lieblingssessel. Er hatte die Form eines riesigen Teddybären...so wie sie früher einen riesigen Teddybären gehabt hatte. Wie jeden Abend drehte sie den Sessel in Richtung Fenster und genoss die wunderschöne Aussicht. „Cathy? Willst du uns nicht etwas Popkorn machen?“ Doch auch Cathy antwortete nicht. Ihre Beziehung war in ihrem Grundstein erschüttert worden, eben wegen dieses Mannes. Seit dem redeten die beiden nicht mehr miteinander. „Du musst aufhören sauer auf mich zu sein.“ Murmelte Carolyn ein letztes Mal, bevor sie ihren Gedanken verfiel und ihr Blick auf die Aussicht draußen fiel, wo sich hungrige Möwen auf den Wellen treiben ließen." - Doctor Parranoia

View more

Liebe ist elementar zur Entfaltung vieler persönlicher Eigenschaften, meiner Meinung nach. Dabei kommt es natürlich viel auf die Liebe und Umstände an.

Da gebe ich Ihnen Recht meine Liebe. Meine letzte Beziehung war sehr intensiv und gut. Doch jetzt möchte ich keine Zeit mehr für das erreichen einer Beziehung und damit verbundene Pflichten aufbringen. Der Fokus liegt auf Selbstbildung, Erweiterung des Wissens, des Könnens und das Voranbringen meiner Bücher. - Doctor Parranoia

View more

Liebe Patienten und Patientinnen der geliebten Anstalt:

Willkommen im Irrenhaus
Dies ist mein Angebot für Sie. Sie können sich natürlich anonym über ihren Alltag unterhalten. Nichts präzises, doch Fragen, welche bei Ihnen aufkommen. Vielleicht kennen manche der anderen Patienten dieselben Probleme die sich im Beruf, der Schule oder wie es auch sei – auftun. Gerne auch um soziale Schwächen, Introvertiertheit, Problemen der Kontaktaufnahme oder genereller Umgang mit anderen Menschen. Es würde mich freuen, Ihnen ihn solchen Situation helfen zu können, was natürlich in keiner Weise zwangsläufig Erfolg verspricht. Weiter gedenke ich, meine Seite künftig etwas persönlicher zu gestalten, soll heißen, dass Sie mehr von mir erfahren dürfen, wenn ich denke, dass es soweit ist. Nach wie vor bleibt mein Aussehen und wichtige sonstige Daten natürlich verborgen. Als Anstalt sind wir ein Kollektiv und ich denke, dass es in Ordnung ist, füreinander zu sorgen. Des Weiteren möchte ich Ihnen meine Gedanken zum chaotischen Schicksal mitteilen, welches meiner Meinung nach eine akzeptable Alternative gegenüber der klassischen Religion ist. In dem chaotischen Schicksal ist alles möglich, die wichtigsten Entscheidungen können in wenigen Sekunden getroffen werden und alles zieht etwas mit sich. Sei es Zukunft, Gegenwart oder Vergangenheit. Natürlich ist es wichtig, ein guter Mensch zu sein, doch in welchem Sinne? Sicherlich nicht dadurch, dass man Sonntags zur Kirche geht oder an eine fragwürdige Organisation spendet. Man wertet sich nicht auf durch Handys oder vielen Freunden. Jeder Mensch hat eine Bestimmung, entweder frei zu sein aber Besitz und Geld womöglich aufzugeben, oder ein reiner Karrieremensch zu werden. Dadurch würden natürlich die Portemonnaies gefüllt. Sie sind ein Rädchen der Industrie, der Gesellschaft und Sie überlegen im richtigen Zeitpunkt, welche Wahl Sie treffen. - Doctor Parranoia

View more

Next