Ask @Drehpimmel30000:

Wie oft gehst du in den Gottesdienst ?

Früher habe ich die Weihnachtsausgabe davon nicht ausgelassen - einige Freunde engagierten sich im Kreise Jesu, mehr hinsichtlich Jugendarbeit als Judenarbeit *hust* (warum wunder ich mich überhaupt, dass dauernd irgendwelche Neonazis ihren Weg in meine Fragenbox finden?), deren Relevanz sank aber erstaunlich kongruent zu der von Jesus und Gott selbst in meinem Leben. Heute verbringe ich Weihnachten meistens mit wichtigeren Dingen als Gott. Zum Beispiel mit mir. Oder Schnaps.

View more

Wie ist das leben?

Das Leben ist wankelmütig, von einem auf das andere Bein, von einem in das andere Circle - Das Leben ist Energie, Chemie, Physik, Spiritualität, Einheit, Fluss.
Meinst du meins?
Mein Leben ist eine Bitterlemonjuice sippende Antilope auf dem absteigenden Ast (darauf ein krass reimender Spast), mittlerweile um ein Mixtape reicher und um 25 Jahre ärmer.
Wo bin ich?
Ah.

View more

Mein Uropa war früher im KZ. Er meinte, die Arbeit hätte ihn gelangweilt. ;-) (Kleiner Scherz am Rande, mein Uropa war nur in der Verwaltung tätig während WK2)

Ich sehe dein, beziehungsweise sein moralische Problem auch nicht darin, die Mitarbeit an einer gigantischen industriellen Tötungsmaschinerie als langweilig zu empfinden (Maschinerien haben das ob ihrer gleichförmigen Bewegungsmuster so an sich und diese Arbeit als spassig zu empfinden ist wahrscheinlich eher schlimm), sondern darin, diese durchzuführen. Und ob du Verwaltest oder Vergewaltigst ist im gegebenen Falle auch nicht der springende Punkt - eher, aus welchen Gründen du ebenjenes tust (Sonst wäre Hitler absolut unschuldig, check das mal). Ich habe mit deiner Frage aber ein ganz persönliches Problem, eines, das für mich irgendwie noch verwerflicher ist. "Kleiner Scherz am Rande" deutet an, dass du dir einerseits der Ernsthaftigkeit der Thematik nicht bewusst bist und du andererseits nicht einmal genug Muße an den Tag legst, einen wirklich einigermaßen unterhaltsamen Witz über ebendiese Thematik zu konstruieren, sei es auch nur zum Zwecke der Verballhornung des Grauens, um es erträglicher zu machen. "Mein Opa hat sich im KZ gelangweilt" ist kein Witz. Das ist einfach nur eine Feststellung ohne jegliche humoristische Finesse - Man erinner sich in diesem Zuge an den Klassiker "Mein Opa ist im zweiten Weltkrieg gefallen - Im KZ vom Wachturm", der zwar nicht weniger geschmacklos, aber immerhin noch mit einem wortgewandten Twist versehen ist, der einen zumindest beim ersten Mal Hören noch ins Schmunzeln versetzt und eventuell noch zur Nachdenklichkeit über die gegebenen Umstände anregt. Du hast weder einen Witz zum Besten gebracht, noch hast du auch nur den leisesten Hauch von Lehre an deine Nachwelt mitgeben können. Das was du hier gepostet hast, ist das digitale Äquivalent zu Durchfall. Nur dass in der digitalen Welt Durchfall nur durch diene eigenen Motivationen und Bemühungen existent wird. Du hättest einem geliebten Menschen einen gutgemeinten Gruß oder deinem Umfeld und unserer Zukunft ein Stück Wissen hinterlassen können - das ist Erleuchtungspotential. Und du lässt dies absolut ungenutzt und befleckst es auch noch mit deiner rüpelhaften Performance einer Eigenkarikatur. Ich hab hieraus nur gelernt, dass du ein Spast bist.

View more

Next