Ask @FirstTeapotTheIronFey:

Werte und innere Haltung eines Menschen - für wie wichtig hältst du beides? Inwiefern denkst du, bedingt das einander? Wie wirken Menschen auf dich, denen beides zu fehlen scheint?

Frühlingspfütze
Ermessen am gesellschaftlichen und größtenteils gesetzlich verankerten Stellenwert gewisser Verhaltensnormen würde ich die Relevanz spezifischer Werte schon als unverzichtbar, wenn nicht gar essenziell deklarieren.
Selbstverständlich sind hierbei die individuellen Faktoren ebenso entscheidend, da die Nuancen zwischen moralisch anerkannten, menschlich entgegenkommenden Werten und hingegen schädlichen Prinzipien oftmals verschwimmen. Und inwieweit jemand von innen nach außen durch die persönliche Haltung agiert und auftritt, ist nicht minder relevant. Jemand, der grundsätzlich jeden mit einem Mindestmaß an Respekt entgegnet, unterscheidet sich deutlich von jemandem, der diesen simplen, aber durchaus wichtigen Wert für irrelevant befindet.
Eine Person, die weder über Werte noch eine innere Haltung verfügt, könnte insofern gefährliche Auswirkungen auf die Gesellschaft haben, wenn diese bereits die gängigsten Gesetze der Menschenwürde ablehnt und sich moralisch über jene Prämissen hinwegsetzt. Gleichermaßen empfinde ich es als praktisch unmöglich, absolut keine "Werte" zu besitzen, da man im Leben irgendeine spezifische "Haltung" (und sei diese vorerst negativ) besitzen muss, um zu interagieren. Diese 100%-ige Enthaltung ist mir in dieser Extremform aber auch nie entgegengekommen, weshalb sie mir erst so eigentümlich erscheint.

View more

Wenn du einen Tag in deinem Leben als ein altagsüblicher Gegenstand verbringen müsstest, wofür würdest du dich entschieden und warum?

Link Teilen
Ich wäre gerne ein Stift; vorzugsweise der eines Künstlers oder Autors. Mich würde interessieren, welche Werke durch mich zustande kommen und wie sich Worte bzw. Formen auf Papier anfühlen. (Nun hoffe ich, dass ich niemals im Doki Doki Literature Club Universum lande. Verstehen jetzt auch nur Leute, die das kennen, he.)

View more

Du hast ein wirklich schönes Auge( das andere Auge kann ich nicht auf dem Bild sehen) Welche Spiele spielst du hauptsächlich?

Ich verdecke mein Sharingan, hehe. (Schön wär's.)
Ich mag allen voran RPGs wie Skyrim, Morrowind, Oblivion, Dark Souls, Dragon Age, Kingdoms of Amalur, Fallout 3/New Vegas, (Witcher; in Klammern, weil ich das noch nicht wirklich spielen konnte), Action-Adventure à la Tomb Raider (vor allem die Klassiker), Uncharted, Dishonored, Shadows of Mordor, Assasssin's Creed und selten mal Ego-Shooter, wenn diese wie BioShock und Borderlands sind. Indie-Spiele mag ich genauso, darunter am Meisten SOMA und Undertale. Momentan mag ich immer noch Life Is Strange, die Quantic Dreams - Spiele (Fahrenheit, Heavy Rain usw.), The Binding of Isaac: Rebirth und einige Horrorexemplare wie Layers of Fear. Ich hänge auch sehr an Rayman und gewissen Retro-Spielen à la Oddworld: Abe's Oddysee oder die ganz alten Silent Hill Teile. Auch Point & Click - Adventures nehmen einen großen Teil meiner bevorzugten Genre ein. Als mein Bruder noch eine PS4 hatte, spielte ich dort Alien: Isolation und Konsorten. Gerade erinnere ich mich auch noch an Half-Life und Darkness II. (Alles ist bei mir relativ durcheinander.)

View more

Welcher der Legend of Zelda Reihe findest du am besten?

Ich habe persönlich keine so prägenden Erfahrungen mit der Reihe, da ich als Kind andere Spiele spielte, obwohl ich immer mal wieder damit anfangen wollte. Ich kenne mich also leider nicht aus und spiele alles quasi zum ersten Mal, wenn man einmal von schwammigen Erinnerungen aus meiner Kindheit absieht, als ich anderen dabei zusah. Ich höre aber oft, Majora's Mask sei recht gut und ich wollte auch irgendwann Breath of the Wild spielen.

View more

Hattest du eine Nintendo Konsole? Wenn ja, welche Spiele hast du gerne gespielt?

Ich besaß als Kind leider nie eine (und glaubt mir, ich habe gebettelt, was das Zeug hält), spielte aber immer irgendein Kim Possible-, Mario-, Yoshi-, Animal Crossing-, Nintendogs- und insbesondere Rayman-Spiel bei Freunden und Verwandten.
Momentan besitze ich einen Nintendo 3DS und hatte nur die Gelegenheit, Ocarina of Time zu spielen.

View more

Tagesfrage #272: Wenn dir eine Zauberkugel die Wahrheit über dich, dein Leben, die Zukunft oder irgendetwas anderes offenbaren könnte, was würdest du wissen wollen und wieso gerade das?

Jessy's Tagesfragen
Ich würde gerne wissen, welche Personen wie oft in vereinzelten Jahresabschnitten an mich gedacht haben; einfach, weil mich das interessiert und eventuell Überraschungen aufkommen.

View more

Wie fühlt sich für dich Sonnenschein an, welche Erinnerungen oder Empfindungen löst er in dir aus und was verbindest du ganz automatisch mit ihm?

runaroundjulia
Mein konkretes Empfinden darüber ist stark an die konkrete Tageszeit und die genaue Beschaffenheit des Himmels gebunden. So vermag ich bei praller Sonne am helllichten Tag lediglich Aversion für unseren lebenserhaltenden Fixstern aufzubringen, wohingegen ein von leichten Federwolken benetzter Abend schon eine für mich grundauf verschiedene Atmosphäre vermittelt.
Zwar präferiere ich oftmals kalte Witterungsverhältnisse à la Regen, Schnee, Graupel und ein Apokalypsen verkündendes, von Blitz und Donner begleitetes Gewitter, verspüre aber in Ermangelung der Wärme ein allgemein winziges Bedürfnis nach Sonnenschein. Und wenn dieser dann zaghaft durch die dichte Wolkendecke bricht, erfüllt es mich oft unbewusst mit Wärme und Leichtigkeit. Außerdem lerne ich neuerdings die Ästhetik von Licht - und Schattenspielen kennen (dahingehend wollte ich mir das japanische Werk "Lob des Schattens" mal zu Gemüte führen) und merke doch, wie beflügelnd diese kontrastreiche Abwechslung zu sein vermag.
In Wäldern ist es nahezu magisch, wie das Licht fächerartig durch die Blätterkonstellationen bricht. Ich fühle mich oft an meine Kindheit erinnert, da ich meine Stunden regelmäßig draußen im Licht verbrachte. Und wie bereits erwähnt, spielt der Abend für mich eine elementare Rolle. Die Sonne ist weniger penetrant in ihrem Wirken; es herrscht eine ruhige, nachdenkliche Stimmung, als wäre man in diesem Verglühen der letzten Strahlen präsent.

View more

13.08.2018 -

DerGedankenstrich
Heute habe ich mir eine neue Brille gekauft und da ich lange den Verdacht hatte, dass mein linkes Auge die gleichen Werte wie mein rechtes Auge benötigt (- 0,75), bilde ich mir ein, alles plötzlich ganz scharf zu sehen, zumal die Gläser noch unangenehme Lichtquellen wie Neon oder Handylicht herausfiltern und die Augen schonen. Und die Brille ist rund, weshalb ich mich dezent wie Harry Potter fühle. xd

View more

Ja gut ist verständlich. Dann anders gefragt: Hättest du was dagegen dies zu bewerkstelligen?

Also ich zähle jetzt nicht gerade zu der Sorte Mensch, die man als "kinderlieb" versteht. Ich komme absolut nicht mit lauten Quälgeistern aus, weil ich meine Persönlichkeit nicht verstellen und so tun kann, als sei ich genauso verquirlt. Das ist für mich nicht möglich. Ich besitze aber keine Probleme mit ruhigen Kindern, die wissbegierig sind. Aber so wirklich besitze ich da kein Interesse. Erst gestern war ich komplett mit der Obhut eines total aktiven Fünfjährigen überfordert, der zwar total lieb, aber extrem laut, anstrengend und für meine Wenigkeit zu verspielt ist. Wenn es jedoch Kinder aus der Familie wären, die wirklich eine ruhige Persönlichkeit besitzen und schüchtern sind, komme ich sehr gut mit diesen zurecht, weil ich genauso verschlossen auftrete. Und wenn diese Fragen besitzen, auf die ich Antworten weiß, würde ich sie natürlich vermitteln.

View more

Wie verlief dein Wochenende? Und wie fühlst du dich in genau diesem Moment?

runaroundjulia
Mein Wochenende war in Ordnung. In meiner Kette befindet sich nun schwarzer Sand von der Küste, weshalb ich immer ganz pseudo-poetisch behaupten kann, ich trüge das Meer an meiner Seite. Ich fühle mich jedoch wieder stark melancholisch und entkräftet und nachdenklich.

View more

Next