Ask @FirstTeapotTheIronFey:

Kann sich ein Besucher deiner Seite aufgrund deiner Antworten ein aussagekräftiges Bild von deinem Charakter und/oder von deinem gesellschaftlichem Auftreten machen? Gerne mit Erläuterung

AB - LS - 2511
In gewisser Hinsicht wird ein Teil meiner Persönlichkeit sowie Wertvorstellungen selbstverständlich durch besonders zielgerichtete Fragen gut erkennbar sein. Allerdings sind meine Antworten hier kein Garant dafür, meine gesamte Persönlichkeit reflektiert vorzufinden oder gar zu "kennen". Es wird lediglich ein Bruchteil von meiner Art durchleuchtet, da ich im Internet anders als in der Realität auftrete und hier auch nicht alles preisgebe, was mich innerlich beschäftigt oder gar mein Leben und das der Menschen betrifft, die ich kenne. Es braucht meines Erachtens mehr als eine Social Media Seite, um über einen Menschen hinter seiner Internetfassade ein aussagekräftiges Bild zu entwickeln. Ich betrachte das Internet mehr als einen durchscheinenden Vorgang, wo man nur Schemen des Menschen erahnt, die beim Lüften des Schleiers erst sichtbar werden. Hier kann jeder so tun als ob; Teile seines Selbst ausleben, die in der Realität eventuell kaum erkennbar sind. Mich repräsentiert meine Internetpräsenz nicht in vollem Umfang.

View more

Wann hast du was zuletzt ausgemistet? Achtest du regelmäßig darauf, Platz zu schaffen? Machst du das gern oder nervt dich das eher?

Sonnenwolke
Ich habe neulich versucht, meine ganzen Bücher zu sortieren und das hat einfach 6 Stunden Zeit in Anspruch genommen und das Resultat ist einfach ein enormer Platzmangel, sodass überall in meinem Zimmer irgendein Bücherstapel herumliegt ... Teilweise in absurden Kombinationen. Vor kurzem lag Anna Karenina neben einem Yaoi-Manga und ich musste da unwillkürlich lachen.
Da ich in (sichtbarer) Unordnung langfristig nicht lernen kann, muss ich mein Zimmer aufräumen, aber bestimmte Dinge, wie beispielsweise das Chaos in meinen Kommoden zu säubern, schiebe ich ewig lange auf, bis ich gar nichts mehr finde.

View more

Wie wichtig sind dir Likes auf ask?

Jetzt mal Reatalk, weil das heute sowieso Thema war: Der ganze Rotz hier macht euch ABHÄNGIG, wenn ihr nicht aufpasst. Und ich spreche da aus Erfahrung. Likes aktivieren das Belohnungszentrum in eurem Gehirn, sofern ihr irgendwann zu viel Wert darauf legt. Das ist so, als würdet ihr in einem MMORPG täglich leveln. Das fühlt sich gut an. (RIP an meine vergeudeten Stunden mit AION). Aber das wissen die Klugen unter euch sowieso schon. Aber auch die Klugen können darauf reinfallen, weil es einfach einen großen Bereich der Psyche anspricht, den @glasvolldreck schon erwähnt hat. Also bitte nehmt euch eine Auszeit, wenn ihr den Eindruck bekommt, als wächst euch das über den Kopf und als müsstet ihr täglich nachschauen, was hier so abgeht. Es ist die Zeit nicht wert. Und seit diesen ganzen Erneuerungen ist ask immer mehr zu diesem virtuellen Schwa.nzvergleich verkommen. Früher hat man noch Witze darüber gerissen, wer wie viele Likes erzielt, heute ist es irgendwie eine Art absurder Wettbewerb geworden, wo man um Ranglistenplätze und virtuelle Münzen wetteifert. War es vorher bereits, aber nicht in so übertriebenem Maße. Mir wird schlecht, wenn ich ständig diese nervigen generierten Antworten auf meiner Seiten empfohlen bekomme.
Was ich damit eigentlich sagen will:
Likes sind nicht wichtig.
Eure Gedanken sind es.

View more

Gibt es etwas, das du an Kakashi nicht magst?

AB - LS - 2511
Seine Unpünktlichkeit vielleicht, aber mir fällt wenig ein, dass ich an ihm nicht mag. Er hat eine interessante Entwicklung gemacht und ich fand ihn lediglich am Anfang als Kind nicht wirklich vorbildlich, aber auch das hat sich gewandelt.
Was mich aber immer irritiert hat ist die Tatsache, dass so ein emotional inkompatibler Idiot wie Sasuke HEIRATET, aber Kakashi ein Single bleibt. Er hat zwar viel durchgemacht, aber gerade er verdient Love. ; ;

View more

+1 answer in: “Auf welche fiktiven Personen hattest du jemals einen Crush?”

Bei welchem Roman gab es eine dermaßen grausame oder ekelhafte Stelle, dass du das Buch tatsächlich kurz weglegen musstest?

Psijic
Ich meine in "Das Bild" von Stephen King wurde irgendeinem Charakter der Pènis abgebissen und abgetrennt (hoffentlich erinnere ich mich da richtig) und das war für mich mit der bildhaften Beschreibung irgendwie dezent zu viel. Aber das ganze Buch ist nichts für schwache Nerven und King beschreibt manche Dinge auch in gewisser Hinsicht sehr lebhaft und greifbar, obwohl du nicht in das Geschehen involviert bist.

View more

Altair :3 FEIER IHN LOS

Psijic
To be honest, nachdem ich die Kodexseiten gelesen habe aus AC 2 wurde er mir immer sympathischer. Früher, als ich AC 1 noch nicht komplett kannte, war er kein wirklich greifbarer Charakter. Aber mit dem Buch nebenbei noch und den Details ist seine Entwicklung cool.
Aber EZIO IST UND BLEIBT MEIN BOI, SRSKRSKRSK NO ONE CAN CHANGE THAT
(außer die anderen Teile, die ich noch spielen muss tho)

View more

Welchen Stellenwert hat Verwirrung in deinem Leben?

juicy lucy
Oft vergesse ich während einer gewissen Tätigkeit was ich als Nächstes tun wollte und gerate in tiefe Grübelei darüber, wie ich danach verfahren soll. Eine allgemeine Irritation ist dann allgegenwärtig und nagt an meinem Verstand. Oh, und wenn ich zu sehr über das Universum nachdenke, ist es nicht bloß Verwirrung, sondern eine nahezu gigantische Überwältigung über mein Nichtwissen, dass ich dann mental hängenbleibe und nicht mehr zurückfinde.
Ich bezeichne diesen geistigen Zustand aber oft eher als Planlosigkeit und weniger Verwirrung; nicht zu wissen, was ich tun soll und dann zu viele Gedanken daran zu verschwenden.

View more

Hast du einen Lieblingsplaneten?

Teddy Lupin
Ich mag unseren am liebsten. Die Erde ist vielleicht das Schönste, das vor 4,6 Milliarden Jahren aus kosmischen Prozessen entstanden sein dürfte.
Wäre die Sonne nur 5% näher zu uns würde Wasser verdampfen und es gäbe uns ebenso wenig. Die ganze Konstellation des Lebens ist so unwirklich. Unser Planet ist ein Unikat. Und ohne die Neigung der Erdachse um 23,5°, was durch den Aufprall mit dem heutigen Mond (damals ein Asteroid) zustande kam, gäbe es keine Jahreszeiten. Die Sonne trifft nämlich deshalb immer unterschiedlich stark auf die Nord- und Südhalbkugel im Perihel und Aphel.

View more

Bei welchem Thema verwandelt sich dein Redefluss in einen regelrechten Plapperfall?

juicy lucy
Sämtliche Dinge, die in Mysterien ausarten sind für mein Mundwerk Zündstoffe mit einem förmlich unausschöpflichen Maß an Energie.
Ich könnte dich also regelrecht volllabern, wenn wir über das Nichts, das Meer, das Universum oder das Gehirn (die Psyche) diskutieren. Entweder wirst du dann stirnrunzelnd und überfördert "Halt die Fr.esse" rufen oder du bist so Eine, die dann genauso viel redet und sich in die unerklärlichen Dinge verliert.
(Und dann muss ich bei dir irgendwann vielleicht den Redefluss unterbinden.)

View more

Was machst du am liebsten an regnerischen Tagen?

Draußen entspricht das Wetter eben jener stürmischen Nässe, die mit Bestimmtheit als regnerisch bezeichnet werden darf. In Frage kommende Aktivitäten führe ich derzeit sogar maßgeblich aus, dazu zählt das Lesen einer Zeitung im atmosphärischen Beisammensein eines starken Kaffees und ansonsten die Beschäftigung mit Büchern, Videospielen und schweren Gedanken. Letzteres ist beinahe genauso kräftezehrend wie das heutige Einprägen von Lernmaterialien, aber es ist allemal besser als in Langeweile zu versinken.

View more

Was sagt dein Bücherregal über dich aus?

Papiertiger.
Mein Bücherregal ist irgendwie ein wirres Sammelsurium aus Fantasy, Videospielen, Comics, Klassik, Philosophie, Sprachen, Epochen, Japan, Psychologie, Geographie, Geschichte, Informatik, Anatomie, Naturwissenschaften, Manga, Horror, Science-Fiction, Poesie und einem Schuss Entrücktheit. Ich schätze, es sagt aus, dass ich wissbegierig, melancholisch und verträumt, aber auch rational und vielseitig interessiert sein könnte. Meine Batman-Comics befinden sich neben meiner Kafka-Großsammlung. Das sagt einiges über mich und meine Interessen aus. Ich besitze sogar ein Buch, das zeigt, wie man Menschen zeichnet. Irgendwie ist alles ein Durcheinander und meine Bücher sind auch genauso abstrus angeordnet und quellen förmlich aus dem geringfügig existierenden Platz hervor.
Ich denke gerade an etwas Witziges. Stellt euch vor, ihr könntet Menschen nur anhand ihres Bücherregals kennenlernen. Wäre witzig und schräg.

View more

Welche Frage(n) könntest du wie aus der P!stole geschossen beantworten, selbst wenn man dich aus dem Tiefschlaf weckt?

juicy lucy
• Die chronologische Namensgebung der japanischen Epochen
• Meine drölfzig Amazon-Bestellungen
• Die drei Hauptminerale von Granit
• Ich kann dir den kategorischen Imperativ von Kant aufsagen
• Aus welchen Elementen unsere Atmosphäre und Erdkruste besteht
• Was "Schluff" und "Löss" sein soll
• Die Haarfarbe meiner liebsten Animecharaktere

View more

“I'm not crazy. My reality is just different than yours.” In welcher Situation traf der Spruch schon mal auf dich zu?

Sonnenwolke
Im Grunde ist jede wahrgenommene Realität anders. Man ist jetzt nicht zwangsläufig verrückt, wenn man etwas anders wahrnimmt, weil es meines Erachtens fast jedem so ergeht. Wirkliche Grenzen müsste man bei psychischen Erkrankungen und Drògen ziehen, denn beides wird erschreckend häufig romantisiert. Irgendwie verstehe ich dieses penetrante "Ich bin anders als alle anderen" - Denken auch in diesem Zusammenhang nicht so wirklich. Man weiß weder, wie es im Kopf von Milliarden von Menschen aussieht, noch kann man die Grundgesamtheit aller persönlichen Denkweisen erschließen.
Auf mich trifft der Spruch vom genauen Wortlaut her nur bedingt durch, weil selbiger - obwohl es von Alice im Wunderland stammt - mir zu edgy erscheint.
Ich nehme die Welt auf meine Weise wahr, das stimmt. Aber genauso tut das jeder andere auch. Aber mit Verrücktheit hat das Ganze für mich wenig gemein.

View more

Schaust du gerne Dokumentationen? Wenn ja, hast du eine Lieblings-Doku(Reihe)?

Teddy Lupin
Erst einmal möchte ich mich für viele deiner Fragen bedanken und mich entschuldigen, dass ich kaum die Zeit fand, sie zu beantworten!
Ja, ich schaue unglaublich gerne Dokumentationen.
Mir gefällt am Meisten die von Neil deGrasse Tyson geführte Doku "Unser Kosmos". Es handelt sich dabei um moderne Adaption der von Carl Sagan geführten Serie aus den 80ern und hält mehrere Folgen inne. Da ich mich für Astronomie interessiere, war diese Dokumentation natürlich äußerst lehrreich und spannend. Man lernt dort viel über das Universum und den Stellenwert des Menschen darin. Es ist wie eine Reise aufgebaut und leicht verständlich dargestellt. Sehr empfehlenswert für Menschen, die genauso interessiert an unserer Galaxie sind.

View more

TF #520: Was empfindest du als beruhigend?

Tagesfragen
Ich mag es, wenn Menschen in Zügen Zeitung lesen oder das Papier bei meinen eigenen Wochenblattbeschäftigungen gemäßigt während des Umblätterns raschelt. Mich entspannt das Surren der Kaffeemaschine oder das Tippen auf einer klobigen Retrotastatur. Schön sind auch Naturgeräusche wie das Plätschern eines Bachs, das Rascheln von Laub oder das Klopfen von Regen an die Dächer. Mich beruhigen auch angenehme Stimmen, die einen warmen, melodischen Unterton besitzen. Ich höre Menschen dann gerne zu und träume entspannt vor mich hin.
Alles, was irgendwie eine weltfremde, magische Milde verströmt, ist für mich beruhigend. Sonnenuntergänge sind da besonders prägnant.

View more

Wie war 2018 für dich? Was sind deine Pläne für die verbliebenen Tage und Wochen dieses Jahres?

runaroundjulia
2018 war für mich eine extreme Wendung. Ich wechselte meinen Studiengang, ich fand eine wirklich gute Arbeit und ich konnte "funktionieren". Nur langsam macht sich wieder die winterliche Trägheit bei mir bemerkbar und ich bin mehr als froh, wenn meine dreiwöchigen Weihnachtsferien endlich eintreffen. Ihr habt richtig gehört. Drei. Hessen ist geil, lebt damit.
Ich will einfach nur noch abschalten und meide Menschen und Einladungen wie ein Meister. xd

View more

Next