Ask @FirstTeapotTheIronFey:

Was war dein schönster Moment dieser Woche? Bist du eher eine Person die dann versucht diesen mit einem Foto oder Video festzuhalten? Oder versuchst du eher den moment zu genießen ohne diesen stress das handy raus zu kramen und ein foto macht en zu müssen?

AHumanLikeYou
Es waren eher winzige Schnipsel des Glücks und weniger ein singulärer Augenblick, der mich von den Füßen riss.
Als ich vor drei Tagen ein Gedicht schrieb, überkam mich kurzzeitig ein Gefühl von Ruhe und Ausgeglichenheit. Ich fuhr spätabends Fahrrad im Garten und blickte verträumt und melancholisch in die Abendsonne, so ganz allein, für mich. Außerdem verfasste ich einen Brief und entsandte diesen gestern in die Weiten der Welt (okay, dieser wandert noch innerhalb von Deutschland, aber trotzdem). Und Mascha Kalékos Gedichte im Stillen vorzulesen, so als würden mir Geister zuhören, war ebenfalls erwähnenswert.
Meine intellektuelle Verzweiflung zu @analogpunk 's Kurzgeschichtenaufgabe war auch recht amüsierend, sodass ich völlig verschlafen um 01.00 Uhr morgens zu einer Vorlesung über die allgemeine Relativitätstheorie wegdöste und am Morgen mit naturwissenschaftlicher Überforderung aus dem Bett stolperte. Aktuell lese ich "Starless Sea" von Erin Morgenstern und verliere mich beizeiten in der labyrinthartig aufgebauten Erzählstruktur.
Und inwiefern ich schöne Momente bewusst festzuhalten beabsichtige, hängt ganz von meiner Laune ab. Es existiert kein krampfhafter Drang, Momente bildlich oder gar schriftlich festhalten zu müssen. Wenn ich das Verlangen danach verspüre, mache ich das ganz ungezwungen und spontan. Häufig will ich aber einfach den Moment auskosten und nicht hysterisch nach meinem Handy greifen. Meine Mutter kritisiert auch häufig, wie ich so gut wie gar keine "Erinnerungen" festhalte, aber es erscheint mir stupide, bei jeder Gelegenheit krampfhaft Bilder zu schießen.

View more

Wenn du ein Superheld sein könntest, welcher wäre das?

Ich liebäugele mit der Rolle von Lunella Lafayette aka Moon Girl (Marvel), obwohl ich diese Heldin bereits @tittengrabschernumberone zugeschrieben habe. Aber sie ist außerordentlich intelligent und interessant. Außerdem ist sie mit einem Dinosaurier befreundet, come on! Ich wäre zudem eine erfinderische Neunjährige, die einfach nur cool aussieht und vermutlich mehr auf dem Kasten hat als Bruce Banner.

View more

tagesfrage: wie kannst du bei diesem heißen wetter am besten schlafen? hast du irgendwelche tipps parat? 🌃💤

royal
Ich glaube langsam, dass ich Mr. Freeze bin. Ich schlafe problemlos mit Decke und mir ist kein bisschen warm. Na ja, ich lüfte spät am Abend das ganze Zimmer und trage möglichst luftige Kleidung. Aber einen erholsamen Schlaf habe ich seit langem nicht mehr. Das liegt jedoch nicht am Wetter.

View more

Ganz alleine in einer neuen Stadt und keine Internet kumpels. Was würdet ihr tun?

AHumanLikeYou
Ich würde mich höchstwahrscheinlich mit allen Nachbarskatzen anfreunden und in der Stadtbibliothek abhängen, Cafés besuchen und dort lesen. Als social awkward würde es mir schwerfallen, fremde Menschen anzusprechen, aber irgendwann könnte ich wohl aus meiner Comfort Zone treten und eine passende Gelegenheit für ein beiläufiges Gespräch abfangen, aber aktiv suche ich jetzt keinen näheren Kontakt zu anderen.

View more

Welche drei Lieder würdest du deinem heutigen Tag zuteilen?

kovu
- Paramore - Brick by Boring Brick
- Gary Jules - Mad World
- Priscilla Ahn - Fine on the Outside
Ist gerade so ein ekelhafter Mix aus "Einsame, ungeliebte Single Pringle Trantüte in ihren beinahe Mid-Twenties (xd)" und "Eskapistische PMS mit besorgniserregenden Macarons-Fresseskapaden" (xdd).
Wenigstens sind meine Bezeichnungen erfinderisch, hah.
/ᐠ.ꞈ.ᐟ\

View more

tagesfrage: was sind deine "must haves" für den sommer? (es können lieder sein, lebensmittel, kleidungsstücke, eine polaroid, etc.) 🌞🍉👙👘📸

royal
Das Einzige, was ich am Sommer wirklich mag, sind die ruhigen Abendstunden, wenn die Grillen zirpen, der Himmel sich rötlich verfärbt und die sengende Hitze abklingt. Darüber hinaus existiert für mich eigentlich kein "Ritual" oder eine Notwendigkeit an Dingen für diese Jahreszeit.
Allerdings trage ich im Sommer gerne meine langen, weiten Hosen, die ich mir dann an der Taille festbinde und meist mit genauso schlabbrigen T-Shirts kombiniere. Eines davon besitzt ein Blumenmuster, das meine Mutter als scheußlich "omahaft" tituliert, aber es ist mein ganzer Stolz! Lange Röcke trage ich mittlerweile auch gerne, allerdings kommt es dabei auch häufig auf die Temperatur an. Ansonsten mag ich kühle Wassermelonen, Wasser mit Zitrone, Eis am Stiel und ein schönes Buch, womit ich mich dann meist auf unsere Schaukel begebe.

View more

Was macht dich happy? Brauche ein paar Inspiration 🙈

AHumanLikeYou
- Mascha Kalékos Gedichte vorzulesen
- Die Beschaffenheit eines Blattes intensiv zu mustern
- Katzen unter meinem Bett schlafen zu lassen
- Ghibli-Musik im Hintergrund erklingen zu lassen
- Inspirierende Podcasts mit den Themen Self-Positivity und Mental Health zu hören
- Meinen Bonsai zurechtzuschneiden
- Tagebuch und Gedichte zu schreiben
- Mehrere Bücher auf einmal zu lesen
- Einen langen Spaziergang durch den Wald zu machen
- Briefe zu verfassen und diese mit kleinen, süßen Gesten zu versehen
- Über Google Earth besondere geomorphologische Erscheinungen näher zu betrachten (wie beispielsweise den Lenadelta)
- Motten zu zeichnen (mehr schlecht als recht)
- mit meinem Bilbo Schwert zu spielen (bislang musste eine Vase daran glauben, ups)
- Auf der Switch Zelda: Breath of the Wild, Binding of Isaac: Afterbirth +, Animal Crossing: New Horizons, Skyrim und Stardew Valley spielen
- In meinen Sachbüchern zum Universum und Meer blättern
- Blumen zwischen Buchseiten trocknen lassen
- so tun, als sei man eine Tänzerin aus den 50ern
- in Tagträumen verweilen
- alte Anime schauen
- meditative Übungen vollziehen

View more

Mit was verbindest du Nostalgie?

Fruchtzwerg
Gummi-Twist, Diddl-Blätter, Seifenblasen, alte Cartoons und Anime aus der Kindheit, Capri-Sonne, Hubba Bubba, Tamagotchi, Center Shock, Nintendogs und diverse weitere Videospiele, Märchen, Online RPGs, Fanfiktion, Herr der Ringe, Harry Potter, Baumhäuser, Blumenkränze, Versteckspiele, Ü-Eier, Zungenbrecher, Klatschspiele, Weizenfelder, der Duft von gelben Rosen ...
Wow. Ich will wieder ein Kind sein.
:(

View more

Glaubst du an Schicksal? Wenn hättest du schonmal eine Situation wo du dachtest das muss Schicksal sein?

AHumanLikeYou
Ich glaube nicht zwingend an eine von einer höheren Entität induzierte Kausalkette an Ereignissen, die nicht dem neutralen Zufallsprinzip unterliegen. Zwar glaube ich an einen Determinismus, allerdings in keiner so gravierenden Form, dass bestimmte Entscheidungen und Pfade im Vorfeld als gegeben stattfinden. Nein. Das erscheint mir zu abgedroschen. Ich appelliere da eher an ein Aktion-Reaktionsschema. Bestimmte Handlungen bewirken unterschiedliche Ausgänge. Ich will mir nicht einreden, dass sich irgendetwas Bedeutendes und Schicksalhaftes in Begegnungen und Erfahrungen verbirgt. Wir Menschen nehmen uns in der Hinsicht viel zu wichtig. Auf mich wirkt das blasiert und ich-zentriert und frei von logischer und realistischer Einschätzung. Manche Dinge mögen uns derart positiv erscheinen, dass wir darin mehr interpretieren als nötig ist. Mir erscheint es auch unsinnig, in negative Dinge eine positivere Wendung hineinzudichten. Für mich ist das Leben eine Achterbahn an Ereignissen, die keine höhere Sinnhaftigkeit besitzen. Aber darf ich sie dennoch für mich als positiv annehmen? Natürlich. Nur sehe ich dahinter keine kosmische Fügung.

View more

ist streitvermeidung das höchste gut?

charlotte
Im Sinne einer kommunikativen Harmonie? Das lässt sich pauschal nicht sagen. Ich glaube, dass viele Menschen über banale Nichtigkeiten streiten, aber eine offene Diskussion über Meinungsverschiedenheiten empfinde ich als einen wichtigen Faktor für spätere Ausgeglichenheit und gegenseitiges Verständnis. Probleme im Zuge einer krampfhaften Harmonie und Angst vor Konflikten zu ignorieren und unter den Teppich zu kehren, erscheint mir nicht richtig und äußerst toxisch. Allerdings würde ich "Streiten" an sich nicht als notwendig bezeichnen und dahingehend eher die Diskussion in den Raum stellen. Selbige ist mit weniger kompromissloser Provokation behaftet und dient im Sinne eines gegenseitigen Meinungsaustausches.

View more

Welcher deiner Zwiespälte ist dir der liebste?

Jeanne d'Argh
Mit nassen Haaren und einer Bleistiftdicke verstand auf mein chaotisches Bücherregal zu blicken, während sich die einzelnen Strähnen wie Meereswellen kräuseln und der Bleistiftverstand mal zu mal abgeschabt zu werden scheint. Die Reste verfangen sich im Staub meines Schlafzimmerbodens, werden davongetragen.
Ich sitze auf dem Boden und lese Mascha Kalekos Gedichte vor, so als würde mir in der Stille jemand zuhören, während dieser Bezug zur Realität immer kläglicher wird, bis er irgendwann aus dem Nebel wieder sichtbar wird.
Das ist mein liebster Zwiespalt.

View more

-

SHG „Verkannte ASK-Sternchen“
Das schrieb ich Ende März (26/03). Es ist so cheesy, dass man damit eine Stulle beschmieren könnte, aber ich finde es ganz süß und ein wenig traurig.
i want to dance nonchalantly in a dust-ridden library
to all the cheesy ol' love songs from 1953,
with someone just as lost in the world's rapid haze as me
in the lazy afternoon sunlight of early spring
we could smile at the clouds messy formations in pink
ask ourselves if nature was really meant to be so god-damn pretty
while staring at each other with unspoken mutuality
sometimes i wonder
whether a person like that will ever come across me
or if this will stay a hopeless romantic's daydream forever
we'll see.

View more

Gesundheit ist nach der Definition der WHO der "Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens" - Wie gesund schätzt du dich selbst ein nach dieser Definition?.

Quante der 777te aka DeKideV
Ich will mich nicht zwingend nach einer Skalierung richten, weil alle diese Bestandteile in enger Verknüpfung stehen. Wenn ich psychisch leide, leidet mein Körper mit. Umgekehrt ist es genauso. In meiner Jugend entwickelte ich so starke, psychosomatische Symptome, dass ich als 18-Jährige in einem Warteraum voller Senioren auf meine Magenspiegelung wartete. Mein Körper war nicht immer unversehrt. Als Kind hatte ich Asthma bis in meine frühe Jugend und musste häufig behandelt werden, weil ich sehr anfällig für Lungenkrankheiten war. Einmal erkrankte ich lebensbedrohlich in der Grundschule und wäre fast erstickt. Die körperlichen Probleme machten irgendwann eine Kehrtwende und meine Psyche geriet in den Fokus. Ich ignorierte jahrelang meine Symptome und Probleme, weshalb sie mich nun im Erwachsenenalter verfolgen und heimsuchen. Teilweise bei Kleinigkeiten. Aber ich glaube kaum, dass jeder Mensch in allen definierten Bereichen absolut unversehrt ist. Wir alle haben unser Päckchen zu tragen. Gesundheit ist ein wichtiges Thema, aber auch eine Sache der inneren Einstellung. Kennt kemand Claire Wineland? Sie sta.rb 2018 an Mukoviszidose. Sie litt ungemein, hatte aber eine wahnsinnig positive und tapfere Art, mit ihrer Erkrankung umzugehen. Wann ist man denn genau "nicht gesund"? Es gibt diverse Schicksalsschläge, die einen Menschen aus der Bahn werfen und lebenslang beschäftigen, aber für mich ist ein Defizit nicht gleich ausschlaggebend, jemandem die Gesundheit abzusprechen, sofern sie in einem dieser Bereiche "mangelhaft" ist. Andererseits sollte man eben jenen Mangel auch nicht unterschätzen oder beschönigen. Nur störe ich mich trotzdem an dieser Definition.

View more

tagesfrage: was würdest du tun, wenn du morgens aufstehst, in den spiegel blickst und merkst, dass du das insekt bist, welches du am meisten hasst? wie schlimm wäre es für dich und wieso magst du dieses insekt nicht? (kann auch gerne auf mehrere bezogen werden!)

royal
Diese kafkaeske Verwandlung wäre in meiner momentanen Lage sogar wünschenswert, wobei ich es mir als besonders unschön ausmale, mein Dasein plötzlich als Stechmücke fristen zu müssen. Aber ich wäre bestimmt das erste Insekt mit der kognitiven Leistungsfähigkeit eines Menschen; vorausgesetzt, ich würde selbige nach der Umwandlung behalten.
Nun. ich würde schnell verhungern, weil ich allgegenwärtig niemanden anzapfen könnte, zumal die alleinige Vorstellung davon mir unangenehm erscheint. Und wir wissen alle, wie Menschen auf Mücken zu sprechen kommen. Ich müsste mir also eine ausgeklügelte Methode überlegen, unauffällig an Nahrung zu gelangen, was bei dem auffallenden Summen natürlich nicht einfach ist.
Empfinden Mücken Schmerzen? Soweit ich weiß verfügen viele Insekten über keine Nozizeptoren, allerdings bin ich kein Biologe. Wenigstens wäre ich dann im Idealfall schnell tót und müsste mir darüber keine Gedanken mehr machen.
Es wäre vermutlich schlimm, aber kein Weltuntergang. Tatsächlich ertappe ich mich oft dabei, Lebewesen mit geringerer Komplexität zu beneiden, weil ein menschliches Dasein in vielerlei Hinsicht ermüdend sein kann. Ich finde diese Insekten aus offensichtlichen Gründen furchtbar enervierend und lästig, insbesondere, wenn sie sich erst einmal in meinem Zimmer verirrt haben und mich um den Schlaf bringen.
Aber hey, wäre trotzdem cooler als ein Mensch zu sein.

View more

Wie oft sprichst du mit Freunden, die weit weg wohnen?

99% meiner Freunde leben im Internet und sind darüber hinaus aufgrund der großen Distanz ohnehin nicht physisch erreichbar. Ich habe hier niemanden, mit dem ich spontan etwas unternehmen könnte und manchmal merke ich, wie belastend es eigentlich ist, diese Normalität eines Freundeskreises nicht (mehr) zu besitzen. Vor zwei Jahren war ich so erfreut über die Tatsache, dass sich in dieser Richtung eventuell etwas entwickeln könnte, aber es sind keine Menschen, denen ich mich hätte anvertrauen können und der oberflächliche Kontakt löste sich irgendwann in Luft auf. Man kann mir nicht vorwerfen, dass ich mir keine Mühe geben würde, trotz Sozialphobie und awkwardness. Mein Problem ist auch, dass ich immer tief mit jemandem connecten möchte. Sofort. Auf der Stelle. Ich mag weder Smalltalk noch diese oberflächlichen Treffen, wo man in irgendeinem Café sitzt und über Sternzeichen und die Musikvideos von K-Pop-Stars philosophiert. Und ja, das habe ich auch schon hinter mir. Dieses Gefühl, wie ein Außenseiter am Rande einer Unterhaltung zu sitzen und sich zu fragen, ob man jemals wieder mit einem Menschen oder verschiedenen Personen ein mutualistisches Empfinden von Gleichgesinntheit erleben wird; in einem Rahmen, der es ermöglicht, einmal in der Woche eine Nähe aufrechtzuerhalten und sich nicht über eine reelle Distanz zu verlieren, wie das irgendwann immer der Fall sein wird, weil natürlich jeder berechtigterweise in seinem eigenen Universum existiert. Ich schätze meine Internet-Peeps wirklich sehr, aber ich fühle mich größtenteils auch einfach wie ein Belastung, wenn ich mit der x-ten Sprachmemo um die Ecke komme und über meinen Tag labere. Man kommt sich albern und nervig vor, selbst, wenn man das Gegenteil zu hören bekommt. Manchmal hätte ich hier gerne einen Roboter, den ich umarmen könnte, wenn mir aus psychischer Hinsicht wieder alles zu viel wird.

View more

Nenne ein paar außergewöhnliche oder stinklangweilige Fakten über dich, damit deine famosen Follower*innen (und ich) dich besser kennenlernen können. Danke.

Jeanne d'Argh
- Ich lasse ein Video mit Föngeräuschen an unserem Fernseher erklingen, damit ich den Eindruck simuliere, jemand wäre anwesend und würde sich die Haare trocknen.
- Ich habe mir seit knapp einem Jahr die Beine nicht rasiert und es juckt mich einfach nicht.
- Ich habe mich heute nach einer halben Ewigkeit mal wieder "geschminkt" (nur die Augen, sonst nichts) und wow, natürlich ist mein fünf Jahre alter Eyeliner ausgetrocknet. Was habe ich auch sonst erwartet? Ein Wunder? xd
- Seit fünf Tagen sucht mich eine Motte heim! Sie schafft es immer wieder, ins Haus zu kommen. Langsam glaube ich, dass sie mich stalkt.
- Es passiert mir sehr oft, dass ich immer dann auf die Uhr blicke, wenn sich zwei gleiche Zahlen treffen, sprich: 11:11 Uhr, 12:12 Uhr, 13:13 Uhr etc. Zum Teil passiert das fast stündlich.
- Ich habe mir noch nie Gelnägel gemacht und frage mich, wie sich das so anfühlen muss. Verpasse ich da vielleicht eine bahnbrechende Erfahrung?
Und bist du nicht etwa auch famos? WARUM EXKLUDIEREN SIE SICH, MADEMOISELLE MEPHISTOPHELISCHES EICHHÖRNCHEN?

View more

Wenn du dir ein geomorphologisches Tattoo stechen lassen müsstest, welches Motiv würdest du wählen und warum?

ע
Hui, die Frage hat bisher sicher niemand auf ask gestellt!
Ach, Yoram, du willst gar nicht wissen, wie viele geomorphologische Zeichnungen ich in den letzten zwei Wochen angefertigt habe, um ein weiteres Mal für meine vergeigte Prüfung zu lernen.
Aber die Flussnetztypen sind doch überaus schöne Tattoo-Profile. So ein radialer bzw. ringförmiger Aufdruck, der insbesondere dann zugegen ist, wenn Flusssysteme sich zentral um junge Vulkane (wie z.B. den Vogelsberg) ausbilden, wäre ganz schnafte. Kurz dachte ich noch an die glaziale Serie, das Hjulström-Diagramm oder den Großkontinent Pangäa als karthographisches Element, aber das radiale Flussnetz ist damit schon ein überaus schönes Motiv.

View more

"Von nichts kommt nichts." An was erinnert dich dieser Spruch?

Fruchtzwerg
Ich muss dabei unwillkürlich an eine autoritäre Person denken, die das Gesicht angestrengt in Falten legt, ein ernstes Sacko trägt, auf mich herabsieht und in einem einzigen Schulterzucken toxischen Ambitionseifer repräsentiert.
Nun.
Es ist keine besonders positive Assoziation. Diese Phrase mag zwar im Kern eine gewisse Wahrheit widerspiegeln, aber ich würde das Ganze doch lieber in "Von etwas kommt etwas" umformulieren. Das klingt weniger tadelnd und leistungsgesteuert, sondern optimistisch und liebenswürdig, frei nach dem Motto "Wenn du einen winzigen Schritt machst, hast du bereits ein gutes Fundament gelegt". Das Gegenteil mutet so hart und schroff an und demotiviert, sofern mich jemand damit behelligen würde.

View more

Next