Nachtfrage 21.12.14: Inspiriert durch ein Musikvideo: Stelle dir vor, du gerätst durch einen Sturm in einen dichten und düsteren Wald, der dich permanent zu "beobachten" scheint und deine größten Ängste für dich bereit hält. Wie verhältst du dich? Stellst du dich oder flüchtest du und warum?

Das Rosarote Badeschaf
Ich bin nicht so der Typ Mensch, der sich mit seinen Ängsten auseinandersetzt, wenn es nicht zwangsläufig sein muss. Wenn es mir möglich wäre, zu flüchten und dem Ganzen auf diese Weise zu entgehen, würde ich diese Option deshalb sehr gern in Anspruch nehmen.
Wäre es ein handelsüblicher Wald in Kombination mit Nebel, hätte ich kein allzu großes Problem damit, mich darin aufzuhalten, aber ein nebliger Wald inklusive allen möglichen mir Angst einflößenden Tieren und Situationen, muss nicht unbedingt sein.

View more