Ask @GartenzwergDesTodes:

Abendfrage 01.10.14: Stelle dir vor, du wohnst im dritten Stockwerk und junge Erwachsene, die im Erdgeschoss direkt unter dir wohnen, feiern bis spät abends. Was würdest du tun? Gesellst du dich dazu? Holst du das Scharfschützengewehr heraus? Drehst du deine Musik laut auf? Oder etwas ganz anderes?

Das Rosarote Badeschaf
Weil ich nicht gerade geräuschempfindlich bin, glaub' ich nicht, dass mir dieser Umstand sonderlich auf den Keks gehen würde, solange sie nicht stundenlang laute Musik hören, die ich nicht leiden kann, z.B. Schlager und so'n Kram. Was bei jungen Erwachsenen eher selten der Fall ist; aber man kann ja nie wissen, mit was für Leuten man im Haus lebt... Naja, vielleicht wirft dann jemand zufällig 'ne angezündete Stange Dynamit durch das Fenster ihrer Wohnung, dann wäre vermutlich erstmal Ruhe.

View more

Tagesfrage 29.09.14: Legst du viel Wert auf ständige Erreichbarkeit? Wenn ja, in welcher Form? Fühlst du dich unwohl dabei, wenn Kontaktaufnahmen eine Zeit lang nicht möglich sind oder genießt du lieber die Ruhe, die dich in einem solchen Moment umgibt?

Das Rosarote Badeschaf
Ich lege überhaupt keinen Wert auf ständige Erreichbarkeit. Ich kann diese Art Leute nicht leiden, die dauernd mit einem zu tun haben wollen, egal ob telefonisch, persönlich oder sonst wie. Ich bin lieber alleine und genieße die Ruhe, die ich vor allem nachts habe. Es ist schon schlimm genug, dass ich mir ein Haus mit meiner Mutter und ihrem komischen "Freund" teilen muss, da brauch' ich nicht noch Leute, die von außerhalb Kontakt mit mir aufnehmen wollen.
Glücklicherweise habe ich seit Jahren kein Handy mehr, sonst würde sich wahrscheinlich alle Nase lang mein Vater bei mir melden, um "Gespräche" mit mir zu führen, die weder Sinn und Zweck noch einen ansatzweise interessanten Inhalt haben. Der kann froh sein, wenn er alle paar Monate mal 'ne Postkarte von mir geschrieben kriegt, auf der jedes Mal der gleiche, einfallslose Satz steht.
Wenn Leute mit mir Kontakt haben wollen, müssen sie schon warten, bis ich dies von mir aus will und zulasse. Ist aber ziemlich selten der Fall, da die Menschen in meiner Umgebung seit jeher nicht meinen geistigen und intellektuellen Ansprüchen gerecht werden und ich mich daher lieber von ihnen fernhalte.

View more

Tagesfrage 18.08.14: Gern wird behauptet, dass Haustiere nach gewisser Zeit Ähnlichkeiten zu ihrem "Besitzer" (seien sie äußerlich oder im Verhalten verankert) aufweisen. Welches Haustier würde am besten zu dir passen und welche Merkmale würde es entsprechend aufweisen, wenn man der Aussage glaubt?

Das Rosarote Badeschaf
Genau genommen weisen nicht die Haustiere Ähnlichkeiten zu ihrem Besitzer auf, sondern die Besitzer zu ihren Haustieren. Dieses Phänomen ist insbesondere bei weiblichen Haustierbesitzern der Fall.
Mein Haustier wäre, egal ob es äußerlich zu mir passt oder nicht, ein Collie, weil diese Hunde sehr intelligent, verspielt, anpassungsfähig, lernfreudig, ruhig und treu sind und zudem durch ihre relativ langen Beine, die längliche Schnauze und ihr langes, mehrfarbiges Fell, das im Halsbereich eine Art Mähne bildet, einen sehr eleganten Eindruck machen. Ein Collie ist ein Hütehund, das heißt, er entfernt sich bei Spaziergängen in der Regel nicht weit von seinem Besitzer, dreht sich von sich aus immer wieder um, um zu überprüfen, ob man noch in Reichweite ist. Weil ein Collie es sich zur Aufgabe macht, seinen Besitzer zu beschützen, verhält er sich diesem gegenüber freundlich und anhänglich, ist zu fremden Menschen aber sehr distanziert und will mit ihnen meistens nichts zu tun haben, wodurch er von Außenstehenden, die sich mit dieser Rasse nicht auskennen, oft als eingebildet und arrogant bezeichnet wird.

View more

Tagesfrage 10.06.14: Gibt es demnächst größere Veranstaltungen, an denen du teilnehmen wirst? Welche Veranstaltungen werden es sein? Hast du schon länger auf selbige gewartet? Gehst du regelmäßig zu diesem Event? Warum (nicht)? (Heute sind es ein paar Fragen mehr)

Das Rosarote Badeschaf
Veranstaltungen sind häufig mit Ansammlungen von Menschen verbunden. Ich kann Menschen, insbesondere weibliche, nicht leiden. Ergo meide ich jegliche Veranstaltungen so gut es geht.
Die einzige "Veranstaltung", an der ich in absehbarer Zeit teilnehmen werde, ist die an meinem Geburtstag, wobei es sich da aber nur um einen Ausflug mit meiner sogenannten Mutter handeln wird, sodass das eigentlich nicht wirklich als "Veranstaltung" bezeichnet werden kann.

View more