'Die Liebe wächst aus gemeinsamen Erinnerungen'. So lautet der Werbeslogan von My Days. Empfindet ihr das auch so? Für Freundschaften würde ich das auch sofort unterstreichen, ich finde Liebe, ist aber viel mehr als nur gemeinsame Erinnerungen. Was denkt ihr? :)

et immutati
Ich denke, dass in deiner Formulierung ein Denkfehler steckt. Der Slogan sagt ja „Die Liebe WÄCHST aus gemeinsamen Erinnerungen“ und nicht die „Die Liebe IST gemeinsame Erinnerung“, womit ein größerer Wirkungsraum offen bleibt und die Frage nach dem, was Liebe ausmacht, nicht geklärt wird. Lediglich die Grundlage zur Vertiefung, Verfestigung und Ausdehnung wird mit „Wachstum“ an den Erinnerungen festgemacht. Eine recht plausible These. Alles Erlebte wird Erinnerung und je mehr gemeinsames Leben geteilt und zweisam verbracht wird, desto stärker wird die Liebe. Oder sie geht ein. Wenn Erinnerungen den Boden bereiten, so kommt es darauf an, ob fruchtbar, karg oder sogar verseucht. Die Liebe wächst also aus gemeinsamen Erinnerungen, wie sie an jenen verkümmern kann. Manchmal lebt die Liebe auch nur in der Erinnerung, während der Liebende eingeht; die wohl grausamste Variante, in der sich die Pflanze selbst frisst.
In meinen Augen ist mehr noch als das Wachstum, das Blühen wichtig. Der Moment, der einen wie Ewigkeit einfängt, im Jetzt liegt und offen in die Zukunft blickt. Was nützen Erinnerungen, wenn die Knospe verschlossen ist oder die Blume nicht weiß, wohin sie sprießen und ihre Wurzeln treiben sollen? Wenn Liebe etwas Umfassendes ist, und so begreife ich sie, enthebt sie sich aller Messung und ist zeitlos. Immerdar.

View more