Ask @Gismolo:

Du gehst mit mir was trinken. Welche Lokalität werden wir dafür besuchen?

juicy lucy
Du würdest hart in meinen Stammclub passen, glaube ich. Das ist kein richtiger Club, sondern eher ein großes Wohnzimmer, Subkultur mit Punk-Ursprüngen und einfach hart entspannt.
Ist relativ klein, eine Bar, sechs Sofas, eine sehr kleine Bühne, daneben ein Kicker und in der Ecke ein Pinball. Die Leute sind meist sehr individuell und nicht möchtegernalternativ, im Grunde kennt jeder jeden von den meist so 20-30 Leuten, an guten Abenden aber auch so 40-50 und an überkrassen weit über 100, die lass ich aber aus.
Da läuft dann Hip-Hop, Reggae, Electro Swing, Jahrzehntenthemes, freitags offene Bühne, alle drei, vier Wochen kommt eine kleine Band für 4-6€ Eintritt. Man spielt Kicker, man tanzt, man spielt Pinball, und man spielt wenn's sehr spät ist Schach gegen den Barkeeper (..äh, also ich tue das xD).
Gibt dann auch so special Events wie neulich Tausch von Klamotten, wo man seine alten mitnimmt und die einfach gegen andere mitgebrachte tauschen kann. Und Gaming Nights, wo dann ein Dutzend Fernseher und einige SNES & Co. angeschlossen und man einfach mit irgendwem zocken kann.
Ist der entspannteste Laden in meiner Gegend und ich bin da eigentlich jeden Samstag von 10 bis 4. :D Du würdest es mögen!

View more

Nenne 10 Fakten über dich. 5 davon sind gelogen.

Ich esse Cornflakes mit einer Gabel. Ja. Habe früher immer den Löffel benutzt, aber die Milch dann extra zurückgeschüttet, und bin irgendwann einfach zur Gabel geswitcht. Seitdem lebe ich ausgewogener. Es ist einfach geil, am Ende die hart ungesunde aber tasty Milch auszutrinken. Mehr kriegst du nicht, ha.

View more

ich komme aus dieser vergangenheit, so ohne alles internet und handy. mich hat das internet gerettet. wirklich. dir wünsche ich eine zeitreise, vielleicht mit dem rucksack an den amazonas oder sowas. mal ganz ohne den schnickschnack leben - und dann vergleichen können. du hast die wahl. ein privileg

charlotte
Ist es ein Privileg, zu leben, wo alle alles haben und sich gedankenlos jede noch so austauschbare Fließbandware auf Netflix reinziehen, freilich nur nebenbei, um das überforderte, zermatschte Gehirn zu befriedigen? In einer Zeit, in der sich psychische Störungen vervielfältigen und sich alle durch obligatorische Selbstdarstellung unglücklich machen? In der das Kino leer ist und im Konzert die Handys leuchten? In der Treffen an Bedeutung verlieren, weil durchgehende Präsenz zum Alltag gehört? Wenn die Intimität ins Unermessliche sinkt und dabei die Einsamkeit ins Unermessliche steigt?
Und dann ist da natürlich die kontinuierliche Überwachung. Privatsphäre ist ein Witz. Dir ist es nicht möglich, ohne Netz zu leben, wenn du in der westlichen Gesellschaft funktionieren möchtest. Du wirst überwacht, analysiert, antizipiert. Bei aller Transparenz sieht dich niemand mehr, aber jeder durch dich hindurch. Bargeld stirbt aus und dann sind all, aber auch ALL deine Käufe nachzuvollziehen. Kameras überall, vor allem in den Händen derer, die neben dir sitzen. Und natürlich mit Fingerabdruckscan, damit man aber auch deine gesamte Identität stehlen kann.
Ich habe nicht die Wahl, die mir gern verkauft wird. Früher gab es das nicht, und derartige, Kunst als ablenkendes Konsumgut ohne Wert abtuende Reizüberflutung wie heute war noch kein Problem, wo dann gebingt wird und während des Sehens noch am Handy gespielt, wo gar nicht anerkannt wird, dass die Aufmerksamkeit auf jemand oder etwas Anderes gerichtet wird, wenn man im Gespräch aufs Handy blickt, weil es zur Norm gehört, ist es doch aber nicht anders als würde man mitten in einer Diskussion zu telefonieren beginnen.
Ich mag mein Zuhause und kann im Augenblick nicht einfach weg, und andernorts schiebe ich nur auf, was mir Angst macht. Ich habe nicht die Wahl zwischen dem einen und dem anderen. Privileg. Ha. Meine Wahl ist Isolation am Rande der Existenz. Oder eine bewusstseinsverändernde Droge, die alle nehmen oder keiner. Wenn alle schizophren sind, ist dann nur der ohne krank? I cannot stand this shlt. Ich bin paranoid und wahrscheinlich zurecht.

View more

+1 answer in: “-”

Um das Klima zu schützen, erwägt die Deutsche Umwelthilfe ein generelles Tempolimit von 120 km/h auf deutschen Autobahnen vor Gericht zu erzwingen. Wie stehst Du dazu?

Die Deutsche sehen in ihrer Geschwindigkeit die große Freiheit und reagieren immer total brüskiert, wenn man auch nur von einem obligatorischen Tempolimit anfängt. Dabei ist das Rasen auf der Autobahn in jeglicher Hinsicht schädlich für die Umwelt. In jeglicher.
Wer mit 200 durch das Lande prescht, wird nicht mehr rechtzeitig reagieren können, wenn plötzlich ein Unfall passiert. Dann gibt es noch mehr Tote. Dann sind da noch die Lastwagen, die ja nur so und so schnell fahren dürfen, andere Normalsterbliche überholen diese dann mit höchstens 160. Für sehr schnell Fahrende heißt das also fortlaufend Gas geben und bremsen. In der Geschwindigkeit pisst das Auto so das Benzin weg.
Das ist Geldverschwendung, den anderen Fahrern gegenüber rücksichtslos und unglaublich umweltschädlich(!!!). Außerdem auch in der Summe kaum bis gar nicht schneller, wenn man nicht gerade nachts die 400 Kilometer durchfährt.
Ich bin absolut für ein Tempolimit. Ich bin selbst schon (oft) 200 gefahren und weiß sehr gut, dass das eine Versuchung ist, der man am besten mit hohen Summen Einhalt gebietet. Klar, Raser sterben, natürliche Selektion, aber auch nur dann, wenn sie mit einem armen Teufel zusammenknallen, der gerade wegen eines einfachen Auffahrtunfalls stehenbleiben musste. Zugegen, bei der Überbevölkerung müssen wir uns ja irgendwie noch reduzieren können, und die Leute dürfen sich gern auf freier Strecke selbst umbringen, aber bitte nicht auf Kosten derer, die keinen Bock darauf haben.
Ich plädiere da eher für ein Tempolimit von 150. Die Geschwindigkeit hat sich in meinen Augen auch bewährt, da man relativ konstant vorankommt ohne das stetige Bremsspiel. 120 ist utopisch und offen gesagt auch echt wieder zu wenig, gerade bei Langstrecken. Lieber fördert man dann mehr Programme wie Blablacar, damit nicht jeder allein in seinem sxheiß SUV sitzt, sondern mehrere zusammen, als dass man so hart auf 120 runtergeht. Ich zweifle daran, dass das durchkommt.

View more

-

Jote
Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr verabscheue ich die Gegenwart. Ich bin undankbar, aber man versucht's doch und dann wird man frustriert. Gott, ich lebe in der falschen Zeit. Ich hasse das Internet. Es reißt die Seele aus dem Körper. Wenigstens aus meinem.
Vielleicht ist das ja so der way to go, aber für mich nicht. Bin eine der traurigen Gestalten, die in dem dunklen Zimmer neben der Party einen kippen, der nur für Schmerz da ist. Geh mit der Zeit, geh mit der Zeit. Ich gehe mit allem. Diese Veränderung ist vielleicht die Gegenwart, die Zukunft, aber das macht sie nicht weniger zu einem Hvrensohn.

View more

+1 answer Read more

Wenn du plötzlich zu so viel Geld zur Verfügung hättest dass du das machen kannst, was du wirklich möchtest, was wäre das?

Simply Me
Oh, hmm. Erst würde ich mein Zuhause hinter mir lassen und durch die Welt reisen, ohne mir Gedanken über eine Gesundheitsversicherung machen zu müssen. Yeah!
Dann würde ich eine clubige Bar aufmachen, vielleicht mit einem Kinosaal als Semiprogrammkino zweimal die Woche, wo dann sehr ausgewählte Filme fernab des Bekannten laufen. Die Bar würde immer so offen haben, am Wochenende dann themenbezogen einen auf Club machen (40s, Jazz, Reggae-Night).
Und meine Bücher selbst verlegen! Früher hätte ich mit "Schreiben" geantwortet, aber das kann ich immer. :)
Das ist vielleicht nicht so ungewöhnlich, aber ich fänd's geil.

View more

Do you prefer a hard or a soft bed?

A harder one with not that many pillows. Like, one smaller at most. For quite some time now, I like to sleep on the floor. No bed, just a sleeping bag and the wooden floor.
The best thing though is the earth. I love to just sleep outside on the grass. I started doing it this summer. Sleeping bag and the sky as your ceiling. Lovely. Gives me an idea of life and makes me experience the spirituality even more.

View more

Was bringt dich in Rage?

Sonnenwolke
Disclaimer: Nicht in Rage per se, einfach Dinge, die mich stören und MANCHMAL auch wütend machen können. Aber ich bin sehr, sehr selten in Rage, keine falsche Vorstellung bekommen. XD
• Heuchlerischer Umgang mit Umwelt und Gerechtigkeit. (#klarbinichbio #aberdiezigarettenstummelnlandenaufdemboden)
• Mir geht es schlecht. Muss psychische Krankheit sein. Kann man nix machen, nicht meine Schuld. Schade. Hä, beim Psychologen? Eh. Ne.
• "Ich als Atheist bin dir intellektuell selbstverständlich überlegen, aber erzähl mir doch von deinen Illusionen."
• Der allmorgendliche Anblick von unendlich vielen Autos mit nur einem Fahrer.
• Der gedankenlose Konsum von billigem Supermarktfleisch.
• Hollywoods Neigung, kreative Freiheiten zu unterdrücken.
• Sätze ohne "Michael's pen", sondern mit "Michael´s pen".
• Stock im Anuz #erWAGTesmichANZUSPRECHEN?
• Überwachung? Awo, habe doch nix zu verbergen.
• Pseudoweltverbesser mit geheuchelter Toleranz.
• Konzentrationsfixkende Überflusssxheiße.
• Ständiger Drang nach Smartphoneaction.
• "Ist eh zu spät, früher war alles besser."
• Intoleranz. #überzeichnehiernatürlich.
• Disneys Star Wars-VergewaItigung.
• Warner Bros' DC-VergewaItigung.
• "Die Amis ticken eh nicht richtig."
• #KommunismusoderUnmensch.
• Sätze ohne " ", sondern mit ,, ".
• Stetige Netzverbundenheit.
• Selbstdarstellungssucht.
• Wegwerfgesellschaft.
• BuIimie-Schulsystem.
• Computer-Fehlerbla.
• Netflix' Bingekultur.
• Genderdebatten.
• Rassistischer BS.
• W-Lan-Drucker.
• Hosen kaufen.
• Ungeduld.

View more

Welche(n) Schauspieler(in) magst du am liebsten? Warum gefällt dir dieser Schauspieler/diese Schauspielerin so gut? Poste ein Bild des Schauspielers/der Schauspielerin, das du dir besonders gerne anschaust.

Jote
Habe natürlich viele, die ich liebe. Aber um nur ein Liebling zu nennen: Ich bin ein gewaltiger Fan von Kristen Stewart.
Die Frau hat zahllosen wahnsinnig anspruchsvollen oder wenigstens wunderbar emotionalen Filmen ihre unglaublich angenehmen, authentischen Stempel aufgedrückt, sei es in "Speak" als von Mlssbrauch traumatisiertes Mädchen, in "Into the Wild" als Folksängerin oder in "Welcome to the Rileys" als nachdenkliche Strlpperin.
Ich liebe diese Frau und kann mir ihr Schauspiel einfach immer ansehen. Wenige Darsteller haben so eine ausgewählte Rollenwahl, sind so ein Erfolgsgarant, sie hat halt eigentlich echt nur zwei Nieten, Twilight und Snow White, und damit hat sie dann wohl genug eingenommen, um sich danach echt nie wieder dem Blockbusterkino zuwenden zu wollen. Sympathisch af.
Ich liebe ihre Filme, ich liebe ihre Ausstrahlung und ich liebe sie. Uff. <3

View more

Wenn du einen Buchclub mit mir gründen würdest, welches Buch würden wir dann zuerst gemeinsam lesen?

Hmmm. Ich will mich da gar nicht unbedingt allzu sehr beschränken und dir lieber eine gewisse Auswahl vorschlagen, damit wir beide glücklich sind und du mir nicht wie üblich Egoprobleme bereitest. Vielleicht etwas von Ken Follett oder Terry Pratchett.
Müsste ich mich für einen mir bekannten Titel entscheiden, dann wähle ich ganz spontan George R. R. Martins Tuf Voyaging, ein erstklassiger Science-Fiction-Roman des Meisters der Weltenschaffung über einen übergewichtigen Raumfahrer, der im All umherreisend gesellschaftliche und ökologische Problematiken löst und ganz viele Weltraumkatzen hat!!

View more

Ist dir der Haltungskompass auf abgepacktem Fleisch ein Begriff? Wie findest du ihn? Orientierst du dich beim Fleischkauf daran (oder würdest du es, falls du kein Fleisch isst oder sonst nicht damit in Berührung kommst)? Wie denkst du allgemein über deinen eigenen Fleischkonsum?

Rao
Ist eine gute Idee, ich kann aber noch nicht die Seriosität dahinter beurteilen. Grundsätzlich ist das Achten darauf auf jeden Fall eine gute Idee, aber ich achte in erster Linie auf vertrauenswürdige Siegel wie Demeter. Im Zweifelsfall auf jeden Fall gut, aber etwas eingehenderes Suchen empfiehlt sich. Außerdem ist es sowieso immer besser, beim Biobauern/-metzgern vor Ort zu kaufen, sowohl für die Wirtschaft als auch auf ethischer und umwelttechnischer Sicht. Aber immerhin, ist gut, wenn es sich bewährt hat!
Ich habe seit über einem Jahr dem Konsum von Tieren den Rücken gekehrt. Damals war mein Fleischkonsum immens, weit über dem ohnehin viel zu hohen Durchschnitt, und da ich ein furchtbarer Perfektionist bin, der keine halben Sachen kann, habe ich tatsächlich einfach von heute auf morgen gänzlich verzichtet.
Ich lebe seitdem viel bewusster und gesünder. Es war einfach immer eine Zwiespalt, weil ich mich sehr für Umwelt und Tiere einsetze und beides bei Fleischkonsum à Supermarkt und generell übermäßigem völlig mit Füßen getreten wird, deshalb stand gelegentlicher Konsum auch gar nicht erst zur Debatte. Ich bemühe mich, meinem Gewissen gerecht zu werden, und wenigstens in ein paar Hinsichten mache ich das auch.

View more

Sag Fakten?❤️?

1. Ich beantworte lieber konkrete Fragen als langweilige persönliche Daten abzuhaken.
2. Ich stehe auf Herzchen, eigentlich wollte ich mich über die Schreibweise lustig machen, aber es ist ein bisschen süß, auch für einen Bot.
3. Ich versuche, nicht zu viel "ich" zu sagen, also auf symbolischer Ebene, mich eben auch für das "du" einzusetzen. Aber auf meinem Profil juckt mich das nicht. Ich.

View more

Wo gehst du gerne spazieren?

Jote
Ich .... zweifle zunehmend daran, dass ich überhaupt irgendwas gerne mache. Da sind Dinge, die ich tue, weil sie mir früher mal etwas bedeutet haben, von denen ich denke, sie müssten "gerne" getan werden.
Aber ehrlich gesagt bin ich in völliger, gähnender Leere gefangen. Desinteresse und Taubheit, egal bei was ich tue, ich bin da, ich mache Dinge, aber immer mit Gedanken, niemals kann ich mich auf etwas einlassen, niemals wirklich etwas fühlen. I play pretend until I dream. Da fühle ich dann auf einmal was, in den Träumen.
Keine Ahnung wieso. Bin ich gemäßigt? Bin ich so langweilig, dass ich mich selbst langweile? Oder ist da was kaputtgegangen? Das Einzige, das mir noch Halt gibt, ist die Sorge, dass ich nichts mehr fühle. Nur ist das ein Gefühl oder ein Gedanke? Ich hab keine Ahnung mehr.
Dinge, die ich gern mache? Ich gebe gern anderen Menschen Leidenschaften über. Dinge, die ich lieb(t)e, irgendwas. Leute etwas fühlen zu lassen, bedeutet mir wohl viel. Aber ich? Was mache ich gern? Was m a c h e ich gern?
Nichts? Keine Ahnung. Irgendwie ist da die Klarheit verschwunden und die Passion gestorben, oder hoffentlich nur eingeschlafen. Es gibt nichts Anderes mehr, über das ich schreiben könnte. Ich kann aufhören. Ich habe genug. Alles wäre gelogen, und ist es vermutlich auch. Vielleicht sogar das hier? Ich weiß es nicht mehr. Irgendwann wusste ich es mal. Ich weiß es nicht mehr.

View more

was weißt du über frei.mau.rer, ohne nachzuschlagen? ich würde gerne wissen, was da common knowledge ist. danke.

charlotte
Freimaurer wurden damals gegründet, um Wissenschaft und Religion nicht mehr so albern voneinander zu trennen, sondern einen Kompromiss zu finden, ein gemeinsames intellektuelles Zusammen ohne banalem "Nein".
Es gibt viele "Treffzentren" wie halt Kirchen, und ich möchte meinen, dass im Westen dort immer eine Bibel am Pult vorhanden ist, im Osten aber ggf. auch mal der Koran (und so weiter und sofort, Religion per se ist völlig irrelevant, wird aber eben mit offenen Armen empfangen).
Das Pentagramm ist ein wichtiges Symbol der Freimaurer und steht für deren fünf Tugenden, die ich beim besten Willen nicht mehr alle ganz aufzählen kann, aber sind so die Klassiker.
Außerdem gibt es Ränge, meistens 33, und solche mit dem Rang von 33 wissen dann über die New World Order und werden uns alle versklaven.
Nein, Spaß, sorry. Freimaurer sind keine Sekte und ich hatte in jungen Jahren auch mal erwogen, ihnen beizutreten. Aber ich weiß nicht mehr so viel über sie, muss ich mir eingestehen.

View more

Könnt ihr mir gute Rocksongs empfehlen? (Am liebsten aus den 60er 70er oder 80er, muss aber nicht umbedingt sein)

Rock ein wenig offener definiert. Pink Floyd, Simon & Garfunkel und so kennt man ja, deshalb mal ein paar vielleicht nicht so bekannte Interpreten oder Titel, die ich einfach von ganzem Herzen liebe. Vielleicht findest du ja was.
1972: Focus – House of the King
1980: Billy Joel – All For Leyna
1980: Tom Waits – Chocolate Jesus
1981: Japan – Visions of China
1985: Elton John – Goodbye Yellow Brick Road
1992: Nick Cave & The Bad Seeds – I Had a Dream, Joe
1994: Jeff Buckley – Grace
2006: The Raconteurs – Blue Veins
2009: Dead Man's Bones – Lose Your Soul
2016: Kaleo – Broken Bones
https://www.youtube.com/watch?v=ll37rY-yiQQ

View more

Next