Ask @GoldenToast98:

Was hältst du vom öffentlichen Coming Out des Fußball-Spielers Thomas Hitzlsperger und dem anschließenden Medienrummel?

scientiam
ha gaaay!
Nein, im ernst: Ich finde es ziemlich mutig, da es schließlich ein Thema ist, das im Profi-Sport schon immer tot geschwiegen wurde. Ich denke er sollte für alle Homosexuellen, die in der Öffentlichkeit stehen, aber auch für alle, die es nicht tun, ein Vorbild sein.

View more

Welchen Weg gehst du? Bitte denk genau über diese Frage nach, bevor du antwortest.

Auf jeden Fall nicht den Richtigen, oder den, der zum Glück führt, sonst wäre ich glücklich. Ich versuche meinen eigenen Weg zu gehen, so wie alle es wollen, wie es aber fast niemand schafft. Ich schaffe es auch nicht, gehe den gleichen weg, wie viele andere auch, weiche dabei jedoch immer und immer wieder auf andere Pfade und kleinere Wege ab, wodurch ich diesen großen Weg, den viele gehen, zu meinem eigenen mache. Allerdings gehe ich den größten Teil nicht allein.

View more

Wie würde sich deine Meinung zu mir (oder einer beliebigen anderen Person) verändern, wenn ich dir sagen würde, dass ich homosexuell sei? Sei ehrlich. Begründe bitte. Wenn euch keine angemessene Antwort einfällt, antwortet bitte gar nicht und schreibt nicht "Keine Ahnung" oder Vergleichbares.

Solange du mich,falls du männlich bist, nicht in irgendeiner Weise 'belästigen', oder aufdringlich anmachen würdest, hätte ich kein Problem damit. Schließlich sollte jeder seine sexuelle Orientierung frei ausleben dürfen.

View more

Die Schweizer Kleinstadt Bremgarten hat Schlagzeilen gemacht, weil Asylbewerber in Freibädern unerwünscht sind. Offenbar will die Kleinstadt sogar 32 "sensible Zonen" zur Sperrzone für die Flüchtlinge ausweisen. Deine Meinung dazu?

scientiam
Klingt wie die Idee ein Ghetto zu errichten ohne es wirklich zu tun. Klingt auch sehr nach 3. Reich oder einfach nach Ausländerfeindlichkeit in sehr hohem Maße. Was ich davon halte? Nichts natürlich, das verstößt gegen die Menschenrechte und solange die nicht geachtet werden ist jemand an der Macht, der keine Ahnung vom Leben und von menschlichkeit hat. Allerdings werden sie damit eh nicht durchkommen und der Verantwortliche vor Gericht kommen.

View more

3. Runde: "Entweder man stirbt als Held oder man lebt so lange, bis man selbst zum Bösen wird." Wie findest du dieses Zitat? In welchem Kontext würdest du Dieses Zitat verwenden? Wie interpretierst du es? Glaubst du, dass Menschen aufgrund nachtragender Erlebnisse sich verändern?

.
Ein ähnliches Zitat wurde auch in 'the dark knight' von Batman gebracht. Er verglich sich mit den Personen, die im alten Rom gewählt wurden, wenn Krieg war, um das Reich zu führen. Einer von ihnen war übrigens Julius Cäsar, der seine Macht jedoch nach Ende des Krieges nicht wieder abgab. Also trifft dieses Zitat schon auf ihn zu.
Ich interpretiere dieses Zitat so, dass man, wenn man für eine Sache eintritt, den Disput oder was auch immergewinnen sollte und dann aufhören sollte weiter darum zu kämpfen. Tut man es doch, steht man irgendwann als der 'böse' da, bzw. Wird so dargestellt.
Wenn mit nachtragenden Ereignissen Erinnerungen gemeint sind stimme ich völlig zu, da Erinnerungen einen beinahe quälenden Einfluss auf die Gegenwart haben können. Wenn damit jedoch Ereignisse gemeint sind, die noch immer Einfluss auf unser Leben nehmen Stimme ich nicht ganz zu. Manche dieser Ereignisse nehmen Wir gar nicht mehr wirklich war.
Allerdings ist es auch spät und ich bin unkonzentriert, also beantworte ichwo diese Frage nicht weiter in der Hoffnung damit zu retten was noch zu retten ist. :D

View more

Du bist einfach nur noch so lächerlich. Du merkst nicht wie falsch Alicia ist und lässt dich von ihr einwickeln. Sie will alles kaputt machen und guck dir doch mal ihre Fresse an. Einen Arsch bis sonst wo hin, ne Fresse zum reinschlagen und von Haare waschen hat sie auch noch nie was gehört :D Ich h

Glaubst eigentlich ich bin dumm? :D Du musst doch jemand sein der sehr viel mit uns zu tun hat, damit du weißt, dass Alicia und ich beste Freunde sind. Außerdem bist nur du falsch, sie nicht. Immerhin versuchst du gerade mich zu überzeugen dass Alicia ja ach so schrecklich ist und in echt tust du so als wäre alles ok und machst auf Freundin oder so. Und ich weiß auch nicht was sie kaputt machen will du Lappen. Sie wollte nie etwas kaputt machen und hat es auch nicht getan. Wenn andere Leute das so rüberbringen ist's ne lüge und fertig.
Bei deinen wirklich einfallslosen 'beleidigungen' höre ich auch eine Spur neid raus, aber das ist auch nicht verwunderlich wenn dein aussehen deine Intelligenz widerspiegelt. Alicia ist nämlich wunderschön und sie ist ein besserer Mensch als du je sein wirst. Achja und wenn's dich interessiert ihre haare riechen auch gut und jetzt verpiss dich von meiner Seite oder du wirst geblockt und dann werden wir bestimmt irgendwann sehen wer du bist und das könnte ziemlich scheiße für dich werden. Falls du aber Eier hast und man gescheit mit dir reden kann schreib mir doch auf facebook oder so. Dann kann ich dir mal erklären wies wirklich aussieht und dann wollen wir erstmal sehen oben du eine so tolle Person nochmal so billig beleidigst.

View more

2. Runde: [Musik] Musik, auch genannt Balsam für die Seele. Musik ist nicht nur zum Feiern da, sondern dient es auch als Beruhigung. Die Frage lautet: Was ist Musik für Dich? Gibt es Lieder, bei denen du sofort Gefühle zeigst? Welche Musikgenré's verabscheuchst du am meisten?

.
Musik ist für mich Emotion. Sie kann sowohl gute, als auch schlechte Laune auslösen. Wobei ich bei einigen traurigen Liedern eher eine melancholische Freude empfinde, weil sie so schön sind. 'party-musik' macht natürlich in erster Linie gute Laune, wobei ich nach einigen Stunden hören (allein, ohne Freunde) auch sehr gelangweilt bin. Bei keinem Lied ist es so, dass ich sofort Gefühle zeige, es kommt auf meine jeweilige Stimmung an wie ich auf Lieder reagiere, da es keins gibt, das so sehr mit Emotionen belastet ist, dass diese Gefühle wieder hochkommen. Wirkliche Verachtung bringe ich keinem Musik Genre entgegen, allerdings höre ich nicht gern Schlager oder 'ich ficke dein Mutter Rap'. :D

View more

1. Runde: [Politik] - 1933, Hitlers Aufstieg zum Reichskanzler. Meine Frage ist: Wie glaubst du, hat Hitler es geschafft, in 7 Jahren an der Politischen Spitze Deutschlands zu stehen? Gibt es Vorteile in einer Diktatur? Begründe mit deiner eigenen Meinung.

.
Hitler schaffte es, aufgrund der schwierigen politischen Verhältnisse in der Weimarer Republik in relativ kurzer Zeit sein erstes großes Ziel auf dem Weg zur Macht zu verwirklichen. 1933 wurde er von Hindenburg zum Reichskanzler ernannt, da keine Partei die erforderliche Mehrheit bei den Wahlen bekommen hatte um regieren zu können. Dies war auch schon bei den vorherigen 3 Wahlen der Fall gewesen, weshalb ein Präsidialkabinett ausgerufen wurde. In der Verfassung war dieser nicht ganz demokratische Grundsatz aber so festgelegt worden, eine Anfechtung der Ernennung war zwecklos. Ein Problem der damaligen Verfassung war es natürlich, dass anti-demokratische Parteien akzeptiert wurden. Hier hätte der Demokratie, um der Demokratie willen, ein kleiner Dämpfer verpasst werden müssen.
Hindenburgs Beschluss Hitler dieses wichtige Amt zu übergeben, obwohl Hitlers extrem anti-semitistischen Ansichten schon damals deutlich sichtbar, für jene die hinschauten, war, war aus politischer Sicht äußerst logisch und als taktisch klug einzuschätzen, hätte er nicht Hitlers Fähigkeit die Massen zu manipulieren und zu begeistern außen vor gelassen. Hindenburg gehörte der monarchistischen DNVP an, welche das Kaiserreich zurück haben wollte. Hitlers Idee vom 'Führerstaat' kam dem monarchistischen Idealismus am nächsten und Hitler hatte ca. ein Drittel der Wähler auf seiner Seite, was für Hindenburg auch nach außen hin als triftiger Grund erschien den Nazis so viel Macht zu gewähren. Nach innen jedoch war er, nach meiner Meinung, der Ansicht mit Hitler einen starken Verbündeten zu haben, den er als seine Marionette Entscheidungen fällen konnte.
(Das Thema behandeln wir momentan im Geschichtsunterricht, deshalb bin ich so gut informiert, sonst hätte ich wahrscheinlich nachschlagen oder 'googeln' müssen.)
Meiner Meinung nach werden in einer Diktatur nur Rechte beschränkt und keine geschaffen, wodurch für mich kein Vorteil erkennbar ist, bis auf die Tatsache, dass faule Wahlberechtigte sich nicht mehr an der Politik beteiligen müssen und sie sich nicht zu kümmern brauchen, da sie so oder so nichts am Ausgang eines Beschlusses ändern könnten. Dieser Punkt wirkt im Vergleich zum völligen Zerfall der Rechte der Bürger und damit zum völligen Verfall zum Bürgertum jedoch zu klein, um ernsthaft als Argument für eine Diktatur aufgeführt zu werden.

View more

Was ist der Sinn des Sinns selbst? Hat er einen? Warum gibt es ihn? Gibt es ihn überhaupt oder ist er nur eine Illusion, vielleicht ein Wunschdenken? Hat die Existenz (menschlich+anderweitig, zB Steine, Tiere etc) einen Sinn? Was ist das sinnvollste, das man tun kann?

Puddi
Der Sinn des Sinns ist es, allem einen Sinn zu geben. Es gibt ihm um uns einen Antrieb zu geben. Wäre alles sinnlos wer würde noch leben wollen? Gäbe es dann noch einen Bezug zur Realität? Wohl kaum. Es ist mir völlig unmöglich zu erfassen, ob es Sinn wirklich gibt. Ich bin durch meine Sinne beschränkt, kann das ganze nicht erfassen. Woher soll ich wissen wie die Sonne aussieht, wenn ich blind geboren wurde? Es ist mir unmöglich. Genauso ist es mir ohne die erforderlichen Sinne festzustellen, ob alles einen Sinn hat, oder dieser nur Illusion ist. Das sinnvollste was man tun kann sind scheinbar wenig sinnvolle Dinge, denn sie sind es die uns glücklich machen, womit man dem Leben einen Sinn gegeben hätte. Paradox, ich weiß. ;D

View more

"Der Sinn des Lebens ist es, seinem Leben einen Sinn zu geben." - Interpretiere dieses Zitat. Was hälst du davon? Ist es wahr? Hat dein Leben demnach einen Sinn? Glaubst du an einen Sinn hinter dem Leben überhaupt? Kann dem Zitat nach jedes Leben einen SInn haben?

Puddi
Es bedeutet wohl, dass jeder seinen eigenen Lebenssinn bestimmen kann, indem er seinem Leben einen Inhalt gibt für den es sich zu Leben lohnt. In gewisser Weise ist es wahr und die wohl einfachste und am besten verständliche Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens, da die endgültige Antwort individuell ist. Demnach hat mein Leben einen Sinn, den ich jedoch nicht nennen will. Natürlich glaube ich an einen Sinn hinter dem Leben. Schließlich bin ich-wie schon beschrieben- 'gläubig'. Dem Zitat nach kann jedes Leben einen Sinn haben, wenn der lebende nur bereit ist ihm einen Sinn zu verleihen.

View more

Denkst du, in einer modernen Gesellschaft ist noch Platz für Religionen oder werden diese von der immer weiter voranschreitenden Wissenschaft zu sehr verdrängt? Glaubst du selbst an religiöse Figuren (zB Gott, Allah)? Gibt es Unterschiede zwischen deinem Glauben und den Beschreibungen der Religion?

Puddi
Es wird immer Platz für den Glauben sein. Allerdings bin ich mir da bei den Religionen nicht so sicher. Viele Menschen glauben zwar an höhere Wesen- ich selbst auch- aber das kann man auch ohne mächtige, intrigante Konstitutionen dahinter, die den Wunsch der Menschen nach Geborgenheit und Sicherheit ausnutzen um Finanzen zu erwirtschaften, die im Milliarden Bereich liegen. Die Wissenschaft hingegen könnte den Glaubensrichtungen an höhere Wesen jedoch sogar festigen, da vieles zu genau ist um Zufall zu sein. Hier bleibt Spielraum für den glauben. Meine eigene Ansicht von Gott weicht allerdings stark von allen mir bekannten Glaubensrichtungen ab.

View more

Wie definierst du Freiheit? Kann es vollkommene Freiheit geben? Schrenken zB Gesetze, gesellschaftliche Normen, Traditionen, Anstand, etc die Freiheit nicht ein? Wären wir in Anarchie freier als mit unserer derzeitigen Demokratie? Hast du dich schonmal wirklich absolut frei gefühlt? Wann und warum?

Puddi
Ich hab über Facebook mal mit nem Freund darüber philosophiert. Hier ein kleiner Ausschnitt meinerseits zu dem Thema:

Einfach angenommen wir sind nicht frei. Warum können wir dann über diese frage nachdenken? Natürlich weil das wesen das uns einschränkt es uns erlaubt. Wenn dem so wäre wäre es unmöglich eine antwort auf die frage zu finden. Es muss natürlich auch kein wesen sein. Selbst durch unseren geist sind wir beschränkt, durch die gesamt gesellschaft sind wir begrenzt. Aber angenommen wir könnten über uns hinauswachsen und all das hinter uns lassen, wäre da immer noch die frage nach einer beschränkung durch andere wesenheiten. Somit könnten wir diese frage nie ganz beantworten.

View more

Was ist der Unterschied zwischen "Leben" und "Existenz"? Wo ist die Grenze? Welche Bedingungen müssen erfüllt werden, damit man lebt? Welche, damit man existiert? Ist das Leben soetwas wie "gehobene Existenz"? Etwas besseres? Warum (nicht)?

Puddi
Der Unterschied zwischen Leben und reiner Existenz ist, dass das Leben viel freier ist. Wenn man lebt macht man die Dinge, die einem Spaß machen. Existiert man bloß hat man ein langweiliges und eintöniges Leben. Man richtet sich streng nach der Gesellschaft und arbeitet oder geht zur Schule, hat aber kaum ein privatleben. Zu leben ist besser als zu existieren, allerdings ist es meiner Meinung nach nur eine Form der Existenz und nichts höher gestelltes.

View more

Next