Ask @Gorgi4s:

Was für ein Mensch bist du?

Nachdem ich 20 Tage über eine Antwort nachgedacht habe: Was will ich wissen, was für ein Mensch ich bin? Fragt die Frage nach einem hinter dem Verhalten und hinter den Gefühlen liegenden "Kern" meiner "Persönlichkeit"? - Nicht, dass ich etwas verdrängen wollen würde, aber schließlich kann ich es nicht wissen: Was wäre das probate Mittel, um zur Antwort zu gelangen? - Und endlich: Was, wenn ich die Antwort habe; und sie lautet: "vernunftbegabtes Lebewesen", "Mensch, der im Garten steht und sich nicht bewegt.", "moralisches Ding", "42", "hysterisch, depressiv, schizoid und paranoid"?
Dann: nichts. Obgleich ich nicht leugnen kann, dass diese Reflexionen mich überhaupt in Frage stellen und so änderungswirksam oder beizeiten kurativ sein könnten.

View more