Ask @HalaCristiano:

sobald man likes hat denkt man, man ist ein besserer und besonderer mensch. bist in meinen augen einfach ein ganz normales kind, der sich die likes mit der typischen frage "jedem liker 2 likes ?" ergattert mehr nicht. ich wüsste nicht was so toll an dir ist dass man dich bewundern sollte.. bye

Steht irgendwo das man mich bewundern soll?
Ich glaube nicht, Schätzchen.

View more

Deine Meinung zu unserer heutigen Generation?

Die heutige Jugend, darunter zähle ich auch meine Generation, ist im Allgemeinen sehr stark geprägt durch die Medien, Internet und Werbung. Die unglaublich große Vielfalt im Internet führt dazu, dass viele Jugendliche sich “falsche“ Vorbilder nehmen, auf merkwürdige Ideen gebracht werden und sich auf sozialen Netzwerken versuchen zu profilieren. Nicht selten verändern sie äußeres Erscheinungsbild, Bekleidung, Verhaltensweisen, um im “Trend“ zu liegen. Viele leiden unter der Angst, “uncool“ zu wirken, wenn sie nicht dem Mainstream folgen. Cybermobbing ist leider ein großes Thema im Digitalen Zeitalter. Bedauerlicherweise zerbrechen viele unter diesem “selbstgemachten“ Druck und verfallen in Alkoholismus, Drogendependenz oder verlieren jegliche soziale Bindung zu Freunden und zur Familie. Die heutige Jugend ist meiner Meinung nach nicht wesentlich schlimmer geworden als damals, der große Unterschied ist jedoch, dass die Sehnsucht nach gesellschaftlicher Anerkennung das Verhalten vieler Jugendlicher prägt. Alleine Ask.fm ist ein gutes Beispiel dafür. Likes werden zum “Beliebtheitsbarometer“. Dass Jugendliche immer früher Sex haben liegt daran, dass das Internet statt der Eltern die sexuelle Aufklärung übernimmt. Jeder kann im Internet alles, wirklich alles, zum Thema Sex finden. Dass diese Art Aufklärung seine Macken hat sieht man an den Teenie-Müttern. “Kiffen, saufen, feiern“ machen doch die meisten, weil sie cool sein wollen. Der Gruppendruck spielt eine wesentliche Rolle. Ich denke, die meisten werden früher oder später merken, dass dieser Lebensstil keine auf Dauer tragbare Möglichkeit ist. Und die, die es nicht merken, die Unbelehrbaren, gab es auch damals schon. Aber die können in keiner Gesellschaft dauerhaft überstehen. Schwarze Schafe gab und wird es immer geben!

View more

Next