Ask @JellaMorrison:

Hast du jemals etwas bereut, etwas nicht gesagt zu haben?

Ich habe meiner Mama nicht Tschüss gesagt. Ich bin aus dem Haus gegangen ohne mich zu verabschieden und habe sie nie wieder gesehen.
Das habe ich ziemlich lange sehr bereut und ich konnte mir unglaublich lange nicht vergeben. Im Streit mit jemand auseinander zu gehen ist ein ziemliches mieses Gefühl. Aber alles bereuen, all die Schuldgefühle und all das hat mich nur kaputt gemacht und alles was ich damit erreicht habe, war ein langer Klinikaufenthalt.
Inzwischen kann ich mir verzeihen und ich weiß, dass meine Mama mir auch verziehen hat!

View more

Gedanken zu Arno Breker

Katzelmacher
Ich lebe gerade in einer ziemlichen Blase, da ich mich momentan tatsächlich fast nur mit dem Nationalso.izailismus bechäftige und daher freue ich mich so unglaublich, dass du mir den Platz gibst, in dieser Blase zu bleiben.
Mit Arno Breker habe ich mich aber tatsächlich aber noch nicht befasst aber ich hatte heute Zeit mich ein wenig einzulesen.
Arno Breker ein Künstler der unter den Nationals.ozialisten seinen Höhepunkt hatte. Ziemlich umstritten ist er, weil er ähnlich wie Leni, nicht eindeutig als Na.zi benannt werden kann. Nachweislich hatte er einige Menschen vor Verfolgung und To.d gerettet aber auf der anderen Seite hatte er Zwangsarbiter beschäftigt und eine sehr enge und gute Beziehung zu Hi.tler.
Nach 1945 wurde er als Mitläufer freigesprochen.
Als Mitläufer hätte ich ihn nie betitelt. Er hat von der Zeit/Politik ab 1933 profitiert. Einzelaustellungen, Finanzierung, große Geschenke von Hi.tler sowie Anerkennung und Ruhm. Wer so viel Kapital rauschlagen kann, der ist kein Mitläufer sondern Tä.ter.

View more

Wer oder was versetzt dich in gute Stimmung?

Simply Me
Das Leben mit all seinen Wundern und wunderschönen Dingen!
Mein Praktikum macht mich so unendlich glücklich, dass alleine die Vorfreude auf Montag meine Stimmung ins unendliche hebt!
Aber auch genrell: Das ich bald wieder in Marburg bin und endlich wieder ein Zimmer habe, ankommen. Das versetzt mich in gute Stimmung.
Musik und Bücher. Wenn ich in der Bücherrei ein Buch entdecke oder mir ein neues Buch kaufen kann.
Tolle Dokus, Serien und tolles Fernsehprogramm am Abend.
Regen, Sonne, Schnee, Gewitter - einfach das Wetter. Die Natur an sich. Ein langer Spaziergang.
Tee oder/und was tolles zu Essen.
DAS DRK & meine Kurse. Ich liebe meine Kurse und bin immer soooo glücklich, wenn ich nur daran denke, dass ich bald wieder einen Kurs geben darf!
(m)eine Tiere und natürlich meine wundervollen Freude.
Das Wissen, dass ich meine Schwester und Charlie bald wiedersehe und das ich bald wieder Zuhause bin & meine Familie, Freunde und DRK-Kolleg_innen wieder sehe.
Viele Träume, die gar nicht (mehr) so unrealistisch sind.
Wenn es meinen Lieblingsjoghurt und Brötchen gibt.
Briefe, Postkarten, wenn mich ein Thema fesselt und ich ganz viel dazu finde.
Tanzen oder eher rumhüpsen.
Mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.
UNI und natürlich wenn da Leben wundersame Überraschungen hat.
OH UND WENN ICH MEINEN LIEBLINGSPULLI ANZIEHEN KANN WEIL ER NICHT IN DER WÄSCHE IST! :D

View more

In nur wenigen Tagen ist Weihnachten und die Feiertage beginnen. Freust du dich darauf? & weist du schon wo und mit wem du feierst?❄🎅

Insta _ellielkhammali_
Wie die Zeit vergeht, einfach der Wahnsinn. Weihnachten ist dieses Jahr ein sehr sehr schwieriges Thema. Ich liebe Weihnachten und die Vorweihnachtszeit eigentlich unglaublich aber dieses Jahr möchte ich davon absolut nichts wissen. Nächsten Mittwoch ist der 17. Geburtstag meines Bruders und dieser Tag aber natürlich auch Weihnachten zeigen einfach nur diese rießen große Lücke die er hinterlassen hat. Er fehlt unendlich und deswegen wird dieses Jahr auch einfach alles anders.
Meine Schwester kommt zu mir nach Marburg. Wir kochen zusammen und schauen "Sissi" - ein bisschen Tratition muss sein und am 25. fahren wir wieder zu unserer Familie. Gefeiert wird wahrscheinlich nicht. Gemeinam gegessen aber auf jedenfall! :)

View more

Kann uns das Fernsehen verdummen?

Das Fernsehen ist erstmal nur ein Medium ähnlich wie Bücher, das Radio oder das Internet und liefert verschiedene Formate. Die Konsomenten entscheiden wie sie dieses Medium nutzen. Das kann von Bildung bis zur "verdummung" führen, klar. Aber wenn man das Fernsehen "richtig" nutzt, dann ist dieses Medium eine große Bereicherung und Bildungseinrichtung.

View more

Kennst du auch Menschen, die immer gut drauf sind, fast immer lachen und gut gelaunt sind? Wenn ja, findest du das gut oder nervt dich das manchmal auch?

Simply Me
Tatsächlich gehöre ich auch zu diesen Menschen und daher besteht auch mein Freundeskreis eigentlich nur aus Menschen, die immer gut gelaunt sind und viel lachen.
Mir ist das inzwischen auch sehr wichtig, weil mich das natürlich selbst push und es mir gut tut außerdem ist für mich das Leben so schön, dass man ja einfach gut drauß sein muss :D

View more

"Eifersucht ist ein Liebesbeweis." - stimmst du zu oder nicht? Begründe bitte.

annisnotokay
Liebe ist ein Gefühl und Gefühle sind absolut Indiviudell. Gefühle und (ihre) Reaktionen beruhen auf der persönlichen Geschichte. Für viele Menschen kann Eifersucht durchaus ein Liebesbeweis sein. Für andere ist es ein Zeichen von Misstrauen.
Ob es ein Liebesweis ist, sollte innerhalb der Beziehung geklärt werden, denn nur die Menschen haben darüber zu urteilen. Nur diese Menschen sollten sich darüber ein Urteil erlauben.
Ich persönlich habe Eifersucht noch nicht erlebt, daher kann ich dazu Meinung äußern.

View more

Wie schläfst du? Viele Kissen oder wenige? Große oder eher kleine? Dicke Dauendecke oder ne lieber dünnere und ne Kuscheldecke dazu? Bettsocken? Eher hell oder dunkel? Wer darf in dein Bett? :D

et immutati
Für mich ist das wichtigste: FENSTER AUF. Ich kann ohne frische Luft echt nicht schlafen vor allem nicht mit Heizungsluft. Das Fenster muss nur gekippt sein aber frische Luft muss rein.
In meinem Bett habe ich nur ein Kissen, reicht mir auch vollkommen. Ich habe da echt keine Ansprüche oder Vorlieben. Eine dünnere "normale" Decke.
Aber ich habe ein Kuscheltier, tatsächlich. Ein Wolf, den ich von Mo habe. Er trägt momentan ein T-Shirt von meinem Bruder.
Aber mehr brauch ich tatsächlich nicht.
Socken mag ich gar nicht, die ziehe ich mir eh immer aus daher trage ich sie erst Abends gar nicht :D
Schlafen kann ich immer, wirklich immer. Hell, dunkel, laut, leise... aber ich ziehe dunkel und still deutlich vor :D
In mein Bett darf vor allem Charlie und Louy, wenn ich Zuhause bin. Netter Hundebesuch ist doch absolut wundervoll.

View more

Deine Gedanken zu Leni Riefenstahl

Katzelmacher
Vielen vielen Dank für deine Frage! Ich freue mich gerade so sehr darüber. Tatsächlich durfte ich mich erst neulich im Praktikum mit ihr auseinander setzen. Da sollte ich Filmmaterial über das Zwangslager Berlin-Marzahn suchen und da dies mit den Olympischen Spielen ja Hand in Hand geht, gab es viele Berichte über Leni Riefenstahl.
Leni Riefenstahl ist eine Rebellin. Das muss ich hier zuerst betiteln, denn sie kämpft gegen die Rollenbilder an. Sie behauptet sich gegen den Vater und Konkurenten, die ihr beruflich im Weg stehen. Sie ist kreativ und im beruflichen Kontext auch mutig. Nachdem sie nicht mehr tanzen konnte geht sie in den Film - Bergfilme. Ein reiner Männerberuf.
Aber auch in der Regie und anderen Filmbereichen macht sie sich einen Namen und dann wird er auf die Aufmerksam: Hi.tler.
Es gibt die Theorie, dass die beiden in dem anderen sich selbst gesehen haben.
Ob es tatsächlich persönliche Zuneigung, politische Übereinstimmung oder einfach nur "Beruf" war, ist offen aber Leni wird die Filmemacherin im dritten Reich.
Durch ihre Filme über den Reichsparteitag aber auch die Olympischen Spiele bindet sie sich an die Nationalso.izalisten.
Wie viele andere bestreitet die Künstlerin nach '45 ihren Bezug zur Politik im dritten Reich dabei gibt es eindeutige Beweise (neben ihren Propaganda-Filmen) zum Beispiel Bilder von ihr und ihrem Filmteam beim Polenfeldzug.
Oder auch: Für einen ihrer Filme "engagier" sie Sinti und Roma, die als Zwangsarbbeiter tätig sind, als Statisten und verspricht ihnen ihre Rettung. Doch dies trifft nicht ein. Tatsächlich sterben die meisten dieser Statisten im K:Z
Dabei behauptet Leni sie hätte alle davon nach dem Kri.eg wiedergesehen
Als Mitläuferin wird sie gestempelt und freigesprochen.
Wie ist nun mein Bild zu dieser mutigen und kreativen Künstlerin, die im dritten Reich die Mittel und Möglichkeiten bekommt alles auszuprobieren und ihre Träume zu verwirklichen? Wie ist mein Bild von einer Person von vielen, die in dieser Zeit Karriere machen?
Ich sehe sie nicht als Mitläuferin. Ich sehe sie als Tä.terin. Sie hat die Grauen - den Völkerm.ord - ie Verfolgung, die Zerstörung gesehen und ihn in Szene gesetzt. Sie hat ihn verkauft, vermarktet und damit unterstützt.
Das sie anscheind auch in der Psychatrie war - vermutlich weil sie nie aufgearbeitet hat, was sie erlebt hat - macht sie in meinen Augen nicht freier von ihrer Schuld.

View more

Da es bei mir gerade sehr präsent ist. Fühlst du dich in deiner Haut wohl oder wärst du gern ganz anders, wenn ja wie?

Gublgublman
Mein Körper und ich waren und sind leider noch immer große Gegner in einem Erbitternten Kampf, aber Marie, da muss ich dir ja nichts erzäheln, denn immerhin sind unsere Situationen sehr sehr ähnlich und vermutlich kannst du meinen Kampf mit am besten nachvollziehen.
Seit meinem Outing lässt mein Kampf etwas nach, da mein Umfeld mich akzeptiert und mich so behandelt, dass es mir gut geht. Ich trage Klamotten die ich gerne mag und schneide mir meine Haare kurz - das hilft mir sehr mich in meinem Körper wohl zu fühlen.
Auch das Wunder "Körper" hilft mir mich wohler zu fühlen - zu verstehen und DANKBAR sein zu können. Was passiert eigentlich in unserem Körper? Wieviele kleine Mechanismen müssen funktionieren und viele kleine Wunderzellen funktionieren, nur das ich atmen kann?
Aber natürlich hilft mir bei meinem Kampf am meisten die Hoffnung. Hoffentlich ganz ganz bald hört dieser Kampf auf, denn dann wird mein Körper ein anderer sein und ich endlich ich.

View more

Ich bin absolut offen, solange sie nicht langweilig sind :D

Nabi
Ich gebe mir wirklich Mühe. Ich hoffe dir sagt vielleicht etwas zu!
Rick Riordan und seine Werke (Percy Jackson, Helden des Olyms, Magnuse Chase)
Kerstin Gier und ihre Silber- und Edelstein-Trilogie.
Der Märchenerzähler von Antonia Michaelis
Cornelia Funke - Tintenwelt-Reihe
(Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du Harry Potter gelesen hast :D
Die Werke von Christoph Marzi - Besonder Heaven, Memory und Grimm aber auch die Lycidas Reihe liebe ich wirklich absolut sehr. Christoph Marzi ist mein liebster Fantasy-Autor.
Die Flüsse von London- Reihe von Ben Aarinivitch
A Long way Down sowie About a Boy von Nick Hornby
Mieses Karma, Happy Familie und weitere Bücher von David Safier.
Das Glück der anderen und Halloween von Stewart O'Nan.
Die Werke von Jane Austen - natürlich Stolz und Vorurteil aber Sinn und Sinnlichkeit liebe ich am meisten.
Die Physiker von Dürrematt
Heinrich Böll - Die verlorene Ehre der Katharina Blum.
Wenn du da 20 Jahrhundert magst, dann empfehle ich dir noch die Werke von Kate Morton.
KRIMIS lese ich selbst ziemlich wenig aber ich mag die Nele Neuhaus- Krimis sehr sehr gerne und kann sie auch empfehlen. Vor allem Böser Wolf (da geht es um Kindermis.sbrauch) oder Die Lebenden und die To.ten (da geht es um Organhandel!)
So und jetzt mein liebsten Werke, die ich dir empfehle, weil ich sie liebe :D
Sherlock Holmes von Arthur Conan Doyle
Der Schimmelreiter von Storm
Hamlet von Shakespeare
Club der toten Dicher von Nancy H. Kleinbaum
Und alle Bücher aber vor allem "Im Westen nichts Neues", "Drei Kameraden" und "Der Feind"
von Erich Maria Remarque.
Okay, das war so eine grobe Auswahl. Ich lese tatsächlich viele Sachbücher im historischen Berich, die habe ich dir allerdings nicht mit aufgezählt. Falls dich Bücher in dieser Richtung interessieren, dann sag Bescheid und vermutlich habe ich 92801324 Bücher vergessen, die ich dir auch noch empfehlen würde, ich bin bei sowas immer etwa überfordert :D

View more

+1 answer in: “Könntest du mir Bücher empfehlen? Hab einige von Stephen King gelesen und liebe seine Werke, jedoch suche ich was neues ...”

Ist Scham und Intimität wichtig? Psychologisch, aber auch gesellschaftlich gefragt – kann man zu weit gehen?

F.
Die Frage ist so unglaublich groß und komplex - ich hoffe ich kann sie angemessen beantworten.
Was ist den Scham überhaupt? Darüber gibt es viele Diskurse. Ist Scham etwas Biologisches oder doch "nur" Soziologisch? Scham oder sich schämen ist eher ein negatives Gefühl und wird in unserer heutigen Zeit und Kultur mit Körper (primär Na-cktheit) und Se.xualiät gleichgesetzt. Und natürlich Fehlverhaltem ihm gesellschaftlichen Umgang - laut Pupsen in der Öffentlichkeit zum Beispiel.
Es gibt die Theorie, dass Scham etwas biologisches ist, da der Mensch nur durch ein Schamgefühl in der Lage ist in Gesellschaft zu leben und diese für den Menschen notwendig ist. Und tatsächlich hat die Scham einen großen Einfluss aus uns, oder viel besser gesagt, dass was die Gesellschaft zum Schämen finden. Den Scham ist die - meist persönliche - Sanktion einer unangemessenen Handlung.
Was zum Schämen ist, definiert jedoch die Gesellschaft.
In der Antike zum Beispiel, hatte Scham kaum etwas mit Se.xualität oder na.cktem Körper zu tun. Offene, auch homos.exulle Beziehungen und wenig Stoff am Körper waren kein Grund dafür aber zum Beispiel das Versagen im Kampf. Viele Menschen euthanasierten (sich) aufgrund dieser Scham.
Unehrenhaft war der Grund zum Schämen. Die falsche ethnologische Herkuft, der falsche Beruf - Zöllner - und Krankheit waren der Grund zum Schämen. Wenn man die Bibel liest erhält man sehr gut und sehr viele Einblicke in die Schamkultur der Antike.
Zeit mit Menschen, die aus der Norm fielen, zu verbringen war ein Grund zum Schämen.
Durch die starke Christianisierung erhielt unsere Kultur neue Normen und Werte, die vor allem die Se.xualität zum Schämen fanden.
Wir werden Sozialisiert mit dem Begriff der Scham. Alles was nicht der Norm der Gesellschaft entspricht wird entwertet und wir haben uns dafür zu schämen. Scham ist sehr wirkungsvoll, denn neben einer eigenen Abwertung erfolgt die Ausgrenzung aus der Gesellschaft.
Der Su.izid eines Familienmitglieds, eine Scheidung, nach wie vor ist eine körperliche oder Geistige Erkrankung noch ein Grund (für die Familie) sich zu Schämen - sehr sehr spannende Sache ist zum Beispiel, dass dies im Nationalso.ialismus so Intrumentalisiert wurde, dass viele Menschen ihre Kranken Familienmitglieder zur Euthanasie "freigegeben" haben, da die gesellschaftliche (und fianzielle!) Ausgrenzung so stark war, dass viele nicht einmal die Urne abholen wollten. Daher ist eine sehr große Zahl an Mor.dopf.er nie angemessen be.erdigt worden.
Scham also als Erniedrigung und Demütigung.
Und dann gibt es noch den Feministischen Aspekt. Denn Scham ist besonders für die Weiblichkeit ein Synonme, daher wird hier gerade sehr viel getan. (https://www.youtube.com/watch?v=Sz3ZF8umpLk)
Intimität entwickelt sich hingegen erst wirklich mit der ersten Besitz und damit der Privatsphäre. Also mit einem bestimmten Besitz und damit auch wieder einem Macht und Sozialisationsgedanken.

View more

Könntest du mir Bücher empfehlen? Hab einige von Stephen King gelesen und liebe seine Werke, jedoch suche ich was neues ...

Nabi
Prinzipiell empfehle ich absolut gerne Bücher aber von Stephen King weiß ich nur, dass er Bücher aus der Richtung Thriller schreibt und da bin ich tatsächlich absolut nicht bewandert. Ich habe ein paar Jugendthriller (vor allem von Ursula Poznanski) gelesen aber die sind dann vermutlich nicht dein Geschmack. In welche Richtung liest du denn gerne oder bist du absolut offen?

View more

+1 answer Read more

Es ist so traurig, wenn ich lese oder höre, wie derart respektlos die Rettungskräfte behandelt werden. Ich finde ja, dass Angriffe auf oder Behinderungen der Rettungskräfte stark bestraft werden sollte. Immerhin riskiert man damit das Leben anderer und erschwert das derer, die einen verdammt (...)

ialociN
(...) guten und wichtigen Job machen
____________________
Da stimme ich dir genrell zu aber das betrifft ja leider auch Sachen wie "Unterlasse Hilfeleistung" und Rettungsgasse. Es ist so unbegreiflich und traurig wie viele Menschen wissentlich das Leben anderer gefährden oder durch puren Egoismus/Medienpräsens beenden. Und ich verstehe auch wirklich nicht, wieso Menschen - die nicht im Stande sind eine Rettungsgasse zu bilden - noch einen Führerschein haben?
Aber ja, ich stimme dir da absolut zu!

View more

+1 answer in: “Da ich es leider in letzter Zeit vermehrt lese - wurdest du/wurdet ihr bei Einsätzen mit dem DRK auch schon (teils physisch) angegangen?”

Da ich es leider in letzter Zeit vermehrt lese - wurdest du/wurdet ihr bei Einsätzen mit dem DRK auch schon (teils physisch) angegangen?

sonnenkind.
Auf ZDF gibt es dazu eine sehr spannende Reportage - ich verlinke sie hier: https://www.zdf.de/dokumentation/zdf-reportage/bedroht-beschimpft-beleidigt-100.html
Bevor ich darauf antworte, möchte ich noch sagen, dass ich mich eigentlich kaum beschweren kann. Kolleg_innen (auch von anderen Organsiationen) erlben nahezu täglich und definitv auch viel heftigere Übergriffe!
Aber ja, meistens wenn unsere Patient_innen unter Alkohol stehen. Gerade auf irgendwelchen Festen kann es schnell passieren, dass es absolut eskaliert. Bestes Beispiel : Eine Person ist stark alkoholosiert, wir werden gerufen und gehen zu ihr und wenn wir ankommen möchte sich die Person nicht helfen lassen und rastet aus oder sie bekommt, während sie behandeln, plötzlich den Wunsch zu gehen. Gerade bei Menschen die unter 18 sind oder bei Menschen die so stark alkoholisiert sind, dass sie nicht mehr gerade laufen können ODER natürlich bei Menschen die neben einem Patien_in stehen, passiert es leider sehr sehr häufig.
EInmal hatten wir einen Patienten, der nicht mehr alleine laufen konnte, wir wollten ihn transportieren als plötzlich eine Gruppe von jungen Männern auf uns zu kam und unseren Patienten verprügeln wollte und uns - da wir in ihren Augen den Patienten ja "beschützt" haben, gleich mit.
Inzwischen ist aber bei den meisten Veranstaltungen auch Polizei vor Ort, so das wir abgesichert sind.

View more

+1 answer Read more

Die ersten genmanipulierten Embryos kamen in China zur Welt. Wie stehst du zu der hitzigen Debatte? Wie stehst du insbesondere in diesem Kontext zu Abtrei.bungen? Welche Gefahren siehst du, welche Möglichkeiten?

F.
Vielen vielen Dank für deine Frage(n)! Gerade diese Frage ist so unglaublich spannend. Tatsächlich lese ich gerade von Götz Aly "Die Belasteten" - Eine Geschichte über die Euthanasie im Nation.als.sozial.ismus, daher ist die Frage auch unglaublich passend.
Wir leben in einer Gesellschaft in der in der der Wert eines Menschen über seinen Nutzen dh. üebr seine Funktionsfähigekeit/Arbeitsbereitschaft definiert wird, daher betrachten wir Menschen mit körperlichen oder seelischen Einschränkungen, Kinder oder alte Menschen sowie "Asoziale" als "belastung"und das ist sehr erschrecken, wenn man bedenkt, dass sich seit den T4 Aktionen da nicht sehr viel verändert hat. Vor allem Familien mit einem körperlich/seelisch Eingeschränkten Kind werden nach wie vor sehr an den Rand der Gesellchaft gedrängt.
Und da kommt deine Frage ins Spiel - durch Genmanipulation erlaubt es der Gesellschaft einen Idealtypen zu schaffen. Einen Idealtypen zu schaffen bedeutet in diesem Zuge auch den Lebenswert eines anderen abzusprechen, denn würde man davon ausgehen, dass jedes Leben wertvoll ist, dann müsste man nicht künstlich eingreifen.
Prinzipiell sehe ich jedes Leben als absolutes Wunder und absolut gewollt an daher widerspricht dies auch meinem Menschenbild. Also nicht der Mensch der dabei entsteht sondern der Vorgang an sich.
Abtrei.bung ist ein sehr sehr schwieriges Thema. Prinzipiell bin ich für die Möglichkeit der Abtreibug, denn neben allen moralischen & feministischen Gedanken ist eine legale Möglichkeit einfach besser ABER ich vertrete die Meinung, dass jeder Mensch selbst bestimmen kann und muss ob er Abtr.eibt dh. die Gesellschaf MUSS mehr dafür tun, dass Kinder mit Beeinträchtigung und ihre Familien mehr in die Gesellschaft eingebunden werden, genrell - und vor allem alleinerziehende Menschen und/oder junge Menschen sowie eben Menschen die ein Kind mit beeinträchtigung haben müssen mehr Unterstützt (finanziell/personell/materiell) werden. Selbstverwirklichung sowie finanzielle Sicherheit muss den Eltern/dem Elternteil zur Verfügung stehen UND ich habe die Uptopie, dass wir es schaffen in einer Gesellschaft zu leben in der Beeinträchtigung nicht gewertet und keine soziale Ausgrenzung beedeutet, dass ich sagen kann, dass eine Beeinträchtigung kein Grund sein DARF abz.utrei.ben.

View more

Ich würde mir bei dem Thema eine Triggerwarnung wünschen. Ich komme damit noch einigermaßen klar, aber die Fragen/Antworten diesbzgl. lesen ja bestimmt noch andere Menschen, die auf das Thema Sûîzid noch viel sensibler als ich reagieren.

sonnenkind.
Vielen Dank für das darauf hinweisen, da hast du natürlich definitv recht! Tut mir leid, dass habe ich im "Eifer des Gefechts" echt aus dem Blick verloren!

View more

+2 answers in: “Angenommen du würdest dir das Leben nehmen wollen, wie würdest du dabei vorgehen?”

Ich wünsche dir einen schönen ersten Advent :) Was hast du heute bisher so gemacht und steht noch etwas an? :)

Insta _ellielkhammali_
Vielen vielen Dank für deine Wünsche. Ich hoffe du hattest einen wunderschönen ersten Advent.
Tatsächlich war ich über das Wochenende auf einem Leitungskräfte- Seminar vom DRK aber Abends waren wir gemeinsam auf dem Weihnachtsmarkt auf einen Punsch und gebrannte Erdnüsse. Das war ein sehr schöner Tagesabschluss :)

View more

Next