Ask @JellaMorrison:

Ich hoffe das kommt nicht falsch rüber oder du nimmst das böse auf. Aber du sagst ja, dass du ein Mann bist. Hast du dann auch das männliche Geschlec.h.ts.teil, oder denkst du darüber nach eine Umwandlung vorzunehmen? Tut mir Leid, wenn zu privat - bitte einfach löschen. ♡

Einen wunderschönen guten Morgen. Zuerst vielen lieben Dank für deine emphatische und sensible Formulierung. Alleine deswegen würde ich dir all zu gerne darauf antworten aber ich bin damit oft noch überfordert. :D.
Meinst du mit einer Umwandlung die Hormontherapie? So gesehen ist es ja nicht wirklich eine Umwandlung. Ich bekomme ja nur was gegeben, dass mein Körper aufgrund einer "Erkrankung" nicht ausreichend selbst produziert, sozusagen. Aber ja, diesen Wunsch habe ich und bin auch momentan dabei ihn in Angriff zu nehmen. Habe in der nächsten Zeit deswegen auch sehr viele Arzttermin und kann dir am Ende des Jahres bestimmt besser/mehr Informationen geben!
Zu dem Ge. Schlechts.teil womit du wahrscheinlich einen Pe.ni.s meinst? Habe ich nicht aber auch hier wird die Zeit zeigen wie relevant dies für mich ist. Ein Pe.nis macht mich ja weder mehr noch weniger zu einem Mann ebenso die Hormone.
Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag! :)

View more

Hast du sowas wie eine bestimmte ‚zu Bett geh-Routine‘?

et immutati
Nein, meine Tage und Abende laufen so unterschiedlich ab, dass ich ein wirkliches Ritual tatsächlich nicht habe. Ich Versuche es oft einzuführen aber dann ist man Abends mit Freunden unterwegs, ich bin beim DRK oder in der Uni, bei meiner Familie oder habe Besuch und Zack - Routine weg. Vielleicht später Mal, wenn mein Leben weniger Chaos ist!

View more

Und für Namen und Blümchen hast du dann noch eine 5 bekommen? Respekt!:)

DNvlng
Es waren eben sehr stil- & kunstvolle Blumen oder mein Name ist so schön, wer weiß? :D.
Nein, vermutlich habe ich vielleicht ein paar Rechenwege aufgeschrieben. Aber eine ganze Aufgabe habe ich - soweit ich mich fünf Jahre später noch weiß - nicht gepackt :D.

View more

+1 answer in: “Aus reinem Interesse, magst du Mathe? 🤓”

Aus reinem Interesse, magst du Mathe? 🤓

Kapuzenkind
Nein, also ich habe leider dafür kein Interesse und auch kein Talent. Bin immer sehr unwürdevoll untergegangen. Meine 5 auf meinem Abschlusszeugnis war mehr als berechtigt und zeigt deutlich meine Begabung für dieses Fach. :D.
Nein, ich mag Mathe nicht. In der Grundschule schon noch aber in der 5. Klasse habe ich dann den Faden verloren. Seither hatte ich immer eine 4 - was mich auch absolut demotiviert hat. Habe angefangen im Unterricht nicht mehr mit zu machen, nicht mehr zu lernen und dann bekam ich Angst vor den Lehrern, die natürlich dachten durch das Bloßstellen meiner Unwissenheit würden sie mich dazu motivieren zu lernen. In der 7. Klasse habe ich Mathe fast immer geschwänzt - plötzlich Kopfschmerzen, Halsweh oder ähnliches. In meiner Abschlussarbeit habe ich auch nur meinen Namen geschrieben und Blümchen gemalt.

View more

+1 answer Read more

Was tust du gerade? - Möchtest du es tun? - Was könntest du stattdessen tun? - Warum tust du es nicht?

Jim Panse
Ich sitze gerade auf meinem Bett, höre Musik und bin hier auf Ask, eigentlich sehr entspannt aber ich sollte mich anziehen, denn in 20 Minuten fährt meine Bahn nach Frankfurt.
Ich würde gerne länger hier sitzen bleiben, lesen und Musik hören aber ich treffe mich um 13 Uhr mit Freunden, daher sollte ich mich bewegen und spätestens wenn ich in Frankfurt bin freue ich mich!

View more

Wenn du eine bisher illegale Dr.oge legalisieren lassen könntest, im Gegenzug aber ein bisher legales Genussmittel verboten werden müsste - für welche zwei Substanzen würdest du dich (wenn überhaupt) entscheiden?

Link Teilen
Ich bin für den Verbot bzw. eine strengere Regelung bei Alkohol.
Da viele ja (gerne) Alkohol trinken möchte ich das gerne erklären.Ich spreche da oft mit Freunden darüber - auch in meinem Freundeskreis bin ich der einzige der nichts alkoholisches trinkt - und durch die Gespräche bin ich auch sehr fest in meiner Meinung.
Alkohol ist ein Gift - darüber muss man ja nicht diskutieren aber dennoch ist es in unserer Gesellschaft absolut akzeptiert zu trinken. Bereits in jungen Jahren wird Alkohol glorifiziert und man gilt als "Erwachsen" wenn man seinen ersten Sekt trinkt. Abolut verharmlost wird der Alkohol in unserer Gesellschaft und es ist einfach "normal" zu trinken, was ich absolut gefährlich finde.
Die Zahl der durch Trunkenheit am Steuer gestorbenen Menschen ist einfach extrem hoch ebenso alle Straftaten mit Alkohol. Nach wie vor gilt Alkohol als ENTSCHULDIGUNG für Verge-.waltigung, Misssbrauch oder mindert die Schuldfähigkeit bei Mor.d, To.dschlag und anderen Taten.
Die Zahl der Menschen die unter Alkohl aggressiv gegenüber Rettungskräften werden ist enorm hoch (auf ZDF gibt es darüber eine super Doko) und ich verstehe einfach nicht wie das "Normal" sein kann.
Wir wurden geschlagen, angespuckt und als wir die Polizei dazu holten waren diese die Hände gebunden da die Person "Nur" unter Alkoholeinfluss stand?
Ich verstehe es nicht warum Alkohol so nebenbei in Essen drin ist und schon an Minderjährige ausgegeben werden darf?
Es muss kein absolutes Verbot werden nur ein definitv anderer Umgang und härtere Konsequenzen.
Eine Illegale Droge die ich legalisieren lassen würde, wäre vermutlich Cannabis. Einfach da viele Gründe dafür sprechen

View more

Was macht dich sprachlos? Positiv und/oder negativ? frei interpretierbar :)

Simply Me
Positiv: Die Wunder um uns herum, die Natur und ihre Schönheit. Liebe, Anerkennung, Wertschätzung und Zuneigung. Der Umgang mit mir von vielen Menschen, meine Freunde, immer und immer wieder, "Wenn mal was funktioniert" :D, das DRK, humanitäres Völkerrecht, die Schönheit vieler Worte, Aktivismus, Musik und ihre Schönheit. Erinnerung und neues Wissen.
Negativ: Ich lese gerade eine Biographie von Rudi Dutschke und viele Artikel der Bild-Zeitung damals aber auch heute so wie die Wertung vieler Menschen - welche von der Bild Zeitung und der RTL-Bewegung - instrumentalisiert und medialisiert wird. Das ist so traurig.
Oh und natürlich Ignoranz.

View more

Gesellschaft ist schon etwas Komisches... entweder man wird als zu jung und unerfahren oder zu alt und eingefahren betrachtet. Da sieht man mal wieder, dass man es sowieso nie jedem Recht machen kann und es deswegen am besten ist, einfach man selbst zu sein.

0x 4C 55 4B 41 53
Da kann ich dir nur zustimmen! Vielen vielen Dank für deinen Einwurf.

View more

+1 answer in: “Tagesfrage vom 13.10. 😉 Manchmal habe ich das Gefühl das man ab einen gewissen Alter hier fehl am Platze ist ! Sollte es eine " Altersbegrenzung " bei Ask geben ? Ich weiß die Frage ist etwas provokativ ! Aber in manchen Augen scheint bereits ab 30 + das Verfallsdatum abgelaufen zu sein 🙈”

Liebe ist...

"Love ist old, Love is new.
Love is all, Love is you"
Zumindest war dieses Lied der Beatles mein erster Gedanke zu dieser Frage.
Liebe ist... für mich nicht weiter auszuführen, denn Liebe ist ein Gefühl und somit für jeden absolut Individuell. Liebe beruht auf der persönlichen Sicht auf die Welt, der Sozilisation und Wertung der Welt. Liebe beruht auf Inidivudellen Bedürfnissen, Wünschen und Hoffnungen.
Für mich ist Liebe allgegenwärtig, hoffnungsvoll und mutig. Liebe ist für mich empowerment, Solidarität und Aktivismus. Liebe ist für mich Sicherheit, Selbstentfaltung, Freiraum und Schutzraum.
Liebe ist für mich Leben.

View more

Hörst du gerne Musik? Oder machst du vielleicht sogar selbst welche? Bevorzugst du ein bestimmtes Genre oder bist du offen für verschiedene Musikrichtungen? Nenne gern auch Beispiele.

Kim Caroline
Ich höre absolut gerne Musik und es gibt auch keinen Tag an dem ich keine Musik höre - wirklich ich höre so viel Musik. Da kommen bestimmt 4 oder 6 Stunden täglich zusammen, wenn nicht sogar mehr. Und wenn ich nicht aktiv Musik höre, dann habe ich immer einen Ohrwurm, singe/rappe oder mache zumindest irgendwie einen Rythmus.
Früher habe ich Trompete gespielt - aus Zeit (&Kostengründen) mache ich das momentan nicht aber werde ich definitiv wieder anfangen, da ich Trompete einfach als eines der schönsten Instrumente wahrnehme.
Nein, ich bin absolut offen. Viele müssen auch sehr lachen, wenn sie meine Spotify-Playliste sehen. Von Händel über die Beatles bis Pimpulisv und Ruffiction ist da glaube ich alles vertreten. In einem moment "krasser Gangsterrap" und im nächsten moment christliche Musik.
Ich höre gerne herum, lasse mir andere Musik empfehlen - ich mag neue Bands endecken.

View more

Gibt es ein Lied, welches du dir nicht anhören kannst? (Aus emotionalen, nicht Geschmacksgründen)

nefelibata
Ja, da gibt es tatsächlich einige. Auf der Beerdigung von meinem Bruder haben wir drei Lieder laufen lassen, die ich seither nicht mehr hören kann - besonders eines, da mein Bruder ein Tag vor seinem To.d dieses Lied als sein aktuelles Lieblingslied bezeichnet hat.
Auf unserer letzten gemeinsamen Busfahrt haben wir vier Lieder gehört, die ich nicht immer anhören kann, weil sie mich einfach an diesen Abend zurückwerfen. Immer wenn ich eines der Lieder höre denke ich an diesen Abend und an meinen Bruder.
Aber es gibt zwei Lieder, die ich nicht anhöre oder anhören kann ohne einen kompletten Zusammenbruch zu haben. Das wären Michael X von Casper und Laura von Prinz Pi.

View more

»-(¯`·.·´¯)-> Guten Morgen ! <-(¯`·.·´¯)-« Teddy 😉 Du hast mich gestern förmlich mit Fragen überschüttet 😂😂 Ich hoffe das ich alle mit der Zeit ," abarbeiten " kann 🤔 Sollte mal eine offen bleiben, dann bitte ich schon jetzt um Entschuldigung 🙈 ! Wünsche Dir einen schönen Sonntag 👍🌞🍵💚

Andreas B
Einen wunderschönen Tag, lieber Andreas. Mach dir doch deswegen bitte bitte keinen Stress. Ich freue mich immer sehr von dir zu hören und natürlich lese ich deine Antworten (zu meinen Fragen) immer gerne aber Ask soll doch für alle eine schöne Beschäftigung und bereichernder Zeitvertreib sein daher mach dir bitte keinen Kopf. Wenn eine Frage erst in ein paar Jahren oder gar nicht beantwortet wird ist es auch absolut nicht tragisch!
Wünsche dir einen schönen restlichen Tag. :)

View more

#Für einen Tag Unregelmäßige Fragen: Welchen Job würdet ihr gerne für einen Tag ausüben? Zusatzfrage, wer mag: Warum habt ihr diesen Beruf bisher nicht ausgeübt?

Thore
Pfarrer, wirklich abolut gerne aber der Beruf reizt mich leider nicht genug um noh 6 Jahre zu studieren und 3 weitere Sprachen zu lernen. Außerdem bezweifel ich sehr, dass ich gute Predigten schreiben könnte daher überlasse ich dies doch lieber Menschen, die diese Gabe haben aber für ein Tag, sehr sehr gerne.

View more

Hättest du gerne in den 50ern (oder in einer anderen Zeit gelebt)? Oder bist du ganz zufrieden in der Zeit im hier und jetzt?

Sergej Fährlich
Würde ich als (reicher)Mann in den oberen Schichten leben können, dann aufjedenfall. In den "unteren" Schichten und primär als "Frau" lebt man ja (lebt man ja nach wie vor aber gerade in vor 2000) mit extremer Diskrimierung und Unterdrückung. Und auch als Mann in unteren Schichten wäre das Leben nicht immer ganz so geil - zwar besser als das als Frau aber bei weitem nicht so Luxuriös wie heute.
Aber ja, ich habe den tiefen Wunsch in einer anderen Zeit zu leben aber welche? Ich könnte mich nicht entcheiden. Ich liebe das 20. Jahrhundert (& dort als Adliger in England/Schottland oder Norwegen wäre schon toll (Ich liebe die Mode und wie aufregend muss die Entwicklung der Technik sein!), die 50er und 60er Jahre gehören ja sowieso zu meinen Favoriten. Halbstarke, 68er Bewegung und - oh ich könnte Rudi Dutschke live erleben. Gerade 50er/60er fände ich wegen der Musik aber auch der Jugendbewegungen und der Radikalisierung sehr sehr spannend.
Aber auch für das Hochmittealter schlägt mein Herz. Als Mönch in einem kleinen Kloster - mein Kinderheitwunsch, tatsächlich (nach dem Wunsch Ritter zu werden! :D)
Danke für deine Frage lieber Christian!

View more

+1 answer in: “1950er Jahre... Ich weiß, du warst noch nicht auf Erden, aber was weißt du über sie? Umgibt die Zeit heute ein gewisses Flair, wird sie verklärt (Filme, Musik, Mode)? Wenn dir nichts einfällt, erzähle einfach warum du heute lächeltest als du die ask. fm-Tür öffnetest. Oder beides?”

1950er Jahre... Ich weiß, du warst noch nicht auf Erden, aber was weißt du über sie? Umgibt die Zeit heute ein gewisses Flair, wird sie verklärt (Filme, Musik, Mode)? Wenn dir nichts einfällt, erzähle einfach warum du heute lächeltest als du die ask. fm-Tür öffnetest. Oder beides?

Philomena
Ich freue mich schon die ganze Zeit deine Frage zu beantworten. Danke dafür! Ich bin ja sehr begeistert von der frühen Neuzeit und interessiere mich ja sehr ab die Zeit ab dem 16 Jahrhundert und auch die 50er Jahre gehören daher zu meinen Interessen (Jedoch primär die 50er Jahre in der BRD).
Wiederaufbau nach der Zerstörung durch den Welt.kr.ieg. Viele Geflüchtete durch den Krieg und die DDR daher extreme Wohnungsnot. Oft teilten sich mehrer Familien eine Wohnung. Diese Generation verschrieb sich dem Wiederaufbau.
Durch die Zerstörung und das Chaos herrschte ein starker Wunsch nach Privatersicherheit und daher erfüllten sich nach und nach viele Familien den Traum vom Eigenheim. Die 50er Jahre stehen für den Beginn de Pendlerverkehr.
" Eine „Ohne-mich“ Stimmung1 prägte die Gesellschaft und führte dazu, dass viele Karrieren die während der NS-Zeit begonnen wurden fortgesetzt werden konnten.
Eine politische Einstellung war kaum vorhanden und erst im Generationenwechsel kam es zu positiven Einstellungen gegenüber der Demokratie." kann man in eine Beitrag über die 50er Jahre von Werner Faulstich lesen.
Die BRD Exportiere immer mehr und der Dienstleistungssektor wurde immer mehr ausgebaut. Etwas was es davor in dem großen Aumaß nicht gab während die körperliche Arbeit immer mehr zurückging.
Dadurch das viele "Frauen" nun die Arbeitenden Kräfte wurden, gab es immer mehr "weibliche" Arbeitskräfte und oft sogar zwei Verdienenden und daher einen hören Luxus in den Häusern zB Hörfunkgeräte oder URLAUB! (Ganz neue Endeckung!)
Es gab große Spannungen - erstmal zwischen alten und neuen Elementen. Auf der einen Seite hatte man die boomende Technik - Automobile, Fernehen und Urlaub aber auch die alten Werte, die Sicherheit versprachen zu der man ja zurück wollte, wie Autorität, Ehen.
ABER DA WAS MICH WIRKLICH SO REIZT: DIE HALBSTARKEN.
Ich brenne ja für die Jugendbewegungen. Seit beginn de 20.Jahrhunderts gab es die "Erfindung der Jugend"- durch die zwei Welt.kr.iege gab es jedoch nicht so die Möglichkeit des Auslebens und so gab es in den 50ern die Halbstarken.
Meist Schlüsselkinder, unterernährt und durch die schlechten Grundbedingungen oft gefrustet und desinteressiert.
Doch mitte der 50er Jahre kam zum erstenmal die FREIZEIT auf die Bühne. Geprägt von der starken Amerikanisierung bildeten sich zum erstenmal Treffpunkte, Cliquen - Peergroups. Das was für uns selbstverständlich ist. Mode, Musik und Kino - alles aus Amerika und die pure Rebellion gegen die konservativen Familienhäuser.
Plötzlich gab es Rock'n'Roll und man verstieß mit Tanz und Kleidung gegen die Norm der Eltern. Eine Jugendkultur entstand - sozilaisiert durch die Medien.
FUN FACT: Der Rettungsdienst fand auch in dieser Zeit in vielen Städten seinen Ursprung!

View more

+1 answer Read more

Was braucht es, dass du dich "zuhause" fühlst?

[ MESS PRODUCTION ] ™
Früher hätte ich hier mit "Meinen Bücher" geantwortet und ich habe nach wie vor die Utopie, dass ich später all meine Bücher in Regalen stapel aber ich brauche sie nicht mehr um mich nach Hause zu fühlen.
Meine Dinge & eben alle und jeden den ich liebe bei mir oder zumindest erreichbar zu wissen, macht etwas sehr Zuhause. Mein Laptop, mein Handy mit Internet und einen Briefkasten um erreichbar zu sein und eben mein Leben zu organsieren, macht ein Zuhause auch ein Zuhause.
Aber das ist nur der Luxus, das was alles perfekt man. Zuhause fühle ich mich schon viel früher. Meine Musik in den Ohren, ein gutes Buch oder nette Gesellschaft und ich fühle mich Zuhause.
Das kann in der Bahn sein, in der Uni oder wenn ich mit den Hunden laufen bin.
Das ist wenn ich mit dem DRK unterwegs bin, mich mit Freunden treffe oder in einem guten Film versinke.
Zuhause ist kein Gebäude sondern mein Gefühl von Sicherheit.Dort wo ich mich Sicher und Wohl fühle, da bin ich Zuhause.

View more

Welche gesellschaftlichen Tabuthemen fallen dir ein? Was sind deine Tabus?

Sonnenwolke
Zuerts fallen mir natürlich T.od, Su.izid & psychische Krankheiten ein & natürlich Übergriffe (primär S.exuelle). Überforderung, se.xuelle Offenheit (zumindest in den meisten Bereichen!) Out-Calling von - Ismen und nicht Normatives Essverhalten in den meisten Bereichen. Kritik an aktuellen Dingen wie Zb der Verbrauch von Plastik.
Generell habe ich keine Tabuthmen Es gibt Menschen da habe ich nahezu keine Tabu-Themen während ich bei anderen Menschen einige Themen Taburiesiere.

View more

Next