Ask @KatEpiphany:

Bereust du was in deinem Leben?

Bereuen bringt einen nicht weiter.
Egal, was für Entscheidungen ich in meinem Leben getroffen habe, mittlerweile geht es mir sehr gut.
Dass einzige, womit ich tagtäglich leben muss, ist die Tatsache, dass ich Menschen, denen ich viel bedeutete (und vice versa) sehr weh getan habe.
Aber so ist es im Leben manchmal.
"The road to hell is paved with good intentions"

View more

Ich muss mit meinem Freund schluss machen 😷 1. Ist er kleiner als ich und 2. Hat der letztens voll geheult wegen irgendwas und wollte in mein arm. Ich dann so ih nein sei mal ein Mann. Jetzt ist er beleidgt oh gott hab das Gefühl ich bin mit einer Frau zusammen

Ja mach mal Schluss.
Er hat was besseres verdient als dich du olle Zippe 😛

View more

Wie soll man sich im fall einer Atombombenexplosion verhalten?

Augen zu machen, am besten die Hand einer Person neben einem halten und warten dass es vorbei ist?
Ich glaube nicht, dass man wirklich etwas tun kann, wenn in einem bestimmten Radius eine Atombombe explodiert.

View more

#012 Wie verbringst und feierst du den Faschingsdienstag?

NANOUK
Ich hab mir für heute nichts anderes als Prokrastinieren vorgenommen.
Obwohl.... ist es prokrastinieren, wenn man es plant? Ich weiß nicht.
Eigentlich müsste ich Hausarbeiten schreiben, aber ich habe seit gestern Netflix °^° deshalb wird heute erstmal nur rumgehangen, auf der Couch gelümmelt und Kram geglotzt.
Ich freu mich drauf :D
(Ansonsten ist es ganz schön 'traurig', aber dieses Jahr habe ich gar nichts mit Karneval zu tun.)

View more

Hast du irgendwelche Zukunftsprognosen für dieses Jahr?

Tatsächlich ja.
So wie es bisher aussieht, wird 2018 große Veränderungen mit sich bringen.
Begonnen hat es ja schon mit meinem Umzug und setzt sich darin fort, dass ich mich endlich aufgerafft habe, um meinem Studium mal wieder in den Hintern zu treten.
Ich will es nicht beschreien, aber es könnte im Sommer soweit sein. :D
Dazu ein einfach absolut passender Clip, genau diesen Wortlaut von Eddy hatte ich im Kopf!
Rocketbeans ftw btw :D
https://www.youtube.com/watch?v=MN8UT2IXEFA

View more

Haben du dir schon mal einen Knochen gebrochen oder nur Geschirr?

Letztes Jahr habe ich mir das Radiusköpfchen im linken Ellbogen gebrochen.
Ansonsten brach ich mir einmal im Sportunterricht den rechten kleinen Finger und beim Volleyball damals den Mittelfuß links. Das 'wars' 😅

View more

Hab dir bei Insta ein Dickpic mit Gesicht geschickt. Heiße dort umfragenbaby

Ja hab ich bekommen.
Es ist unglaublich dreist, widerlich und erfüllt über dies den Tatbestand der sexuellen Belästigung.
Schade dass du es direkt wieder gelöscht hast, hätte es gerne allen hier auf ask, fb oder insta gezeigt.
(Nicht dass es da wirklich sonderlich viel zu sehen gegeben hätte.)
Tu dir und mir einen gefallen und verpiss dich in Zukunft von meiner Seite du ekelhafter Mensch.

View more

#005 Viele Menschen vereinsamen in Pflegeheimen. Glaubst du haben sie es versäumt ihre Kinder zu empathischen Menschen zu erziehen?

NANOUK
Puh. Harte Frage.
Ich stimme dir in der Hypothese eingeschränkt zu.
Ich halte es für falsch, den Leuten, komplett selbst die Schuld zu geben, an ihrer Misere.
Allerdings kann ich dir in soweit zustimmen, dass es auch irgendwie mit der Erziehung der Kinder zu tun haben muss.
Woran ich da nun als erstes denke, ist meine Oma.
Meine Oma ist 94 und wohnt seit 3 Jahren in einem Pflegeheim. Ihr gefällt es da sehr gut, meine Mama besucht sie vier mal die Woche und ich bin meistens jede bis jede zweite Woche da.
Mein Vater und meine Tante, die Kinder meiner Oma, kommen wenn es hoch kommt, einmal im Monat.
Sind meine Verwandten jetzt auch empathielos?
Ich denke zu einem gewissen Punkt schon.
Was ich aus Erzählungen meines Vater und meiner Tante her kenne, war meine Oma und mein mittlerweile seit 15 Jahren toter Opa auch keine ganz einfachen Eltern. Das Verhältnis innerhalb der Familie war wohl durchweg etwas "unterkühlt".
Was natürlich, jetzt im besonderen bei meiner Familie, durch den Krieg beeinflusst wurde.
Meine Oma ist 1924 geboren. Sie war 16 als sie aus ihrer Heimat floh, mein Opa 17 als er eingezogen wurde.
Der Krieg verändert Menschen, Eine ganze Generation von traumatisierten Menschen hat Kinder bekommen und sie großgezogen.
Die große Awareness für Krankheiten wie PTSD gab in den 50/60/70/80igern nicht so wirklich. Noch heute bekommt meine Oma Panikattacken, wenn sie Feuerwerk hört. Dann schließt sie sich im Bad ein und wartet bist es vorbei ist.
Das trifft vllt nicht auf alle zu, aber ich denke durchaus, dass die traumatischen Erfahrungen in der Kindheit und Jugend der heutigen "Alten" natürlich ihre Beziehungen zu ihren Kindern massiv geprägt hat. Und vllt sind das die Langzeitfolgen.

View more

Das schlimsmte für einen Autor: Wenn der Charakter aus dem Buch kommt und den Autor für seine überlaufende Vorstellungskraft bestraft? :D

Keine Ahnung. Ich bin kein Autor.
Aber grundsätzlich gibt es doch ne Menge Geschichten, die einfach sehr schön sind. Wieso sollten da die Charaktere den Autoren bestrafen.
Oder... ist das hier wieder so'n Fetischding?!

View more

Es gibt ja sehr viele falsche schlangen. Indem du neue Kontakte Aufbaust schaust du dann auch ob sie vielleicht falsch sein könnten?

Ich muss zugeben, ich kann dir nicht folgen.
Ich meine, klar, ich hab schon schlechte Erfahrungen mit Menschen und Freunden gemacht, aber deshalb gehe ich nicht standartmäßig davon aus, dass das "falsche Schlangen" sind.
Kein Plan, wie ich sowas kontrollieren sollte. Jeder bekommt von mir das gleiche Anfangsvertrauen. Wer das missbraucht, hat Pech gehabt,

View more

Hast du einen Pullover mit einem Loch, den du nicht wegwerfen willst?

Einen?!
Ich besitze sehr viel. Was aber in erste Linie daran liegt, dass ich nichts wegwerfe.
Ich trage heute noch mit Begeisterung Teile, die ich mir vor 10+ Jahren gekauft habe.
Also die üblichen Ermüdungserscheinungen von Stoff, sowie die Tatsache, dass ich zwei Katzen haben, sorgen dafür, dass einige meiner Kleidungsstücke Löcher aufweisen. :D

View more

Next