Ask @Klitzergatze:

Ich vermute, jeder hat hin und wieder mal einen schlechten Tag. Was tust du an diesen Tagen? Was hilft dir, dich besser zu fühlen?

Lukas
Also wenn man die Frage drehen würde und schlecht durch gut austauschen würde, könnte ich eher was damit anfangen. Mir geht es seit Monaten nur noch reudig und mittlerweile verstehe ich was meine Ärzte vor Jahren mit toxischen Stress meinten. Ich bin kurz davor wieder in eine Klinik zu gehen und ich freu mich ehrlich gesagt drauf, weil ich diese Hilfe einfach brauche und mittlerweile so froh bin diese auch einigermaßen Vorurteilsfrei annehmen zu können. #bpdlife

View more

Hast du den Namen deines Paten als Zweitnamen? Welchen? Was hälst du von dieser „Tradition“?

Lukas
Ich hab den Namen der früheren besten Freundin meiner Mutter als Zweitname. Mein Zweitname lautet Andrea und die ehemalige Bf meiner Mutter nannte ihre Tochter so wie meine Mutter als Zweitname. Ich glaube ein Jahr danach haben die Muddis keins Wort mehr miteinander gesprochen 🤷🏻‍♀️

View more

#MeinPisteingang TF #666: What is your "Better late than never" story? TF #666: Was ist deine "Besser spät als nie" Geschichte? ( @LindaLussinda )

Myself
Wahrscheinlich die ewige Leidstory vom Abitur und mir und wie ich mit meinem Mann zusammen gekommen bin.
Aber da ersteres nicht so schön ist, bleiben wir doch mal beim schönen.
Mein Mann und ich kennen uns schon ein paar Jährchen (es war auch von Anfang an alles da, nur wir haben es nicht gecheckt). Und wir haben es nach fast vier Jahren endlich zusammen geschafft.
Manchmal schau ich ihn an und frage ihn ob das alles hier echt ist, weil ich einfach nicht glauben kann mit der Liebe meines Lebens tatsächlich auch zusammen gekommen zu sein. Und wenn er dann lächelt und es bestätigt, dann fühle ich mich vollständig und frei.

View more

Was du heute kannst besorgen, das verschiebe (nicht/stets) auf morgen. Welche dieser 2 Aussagen trifft eher auf dich zu? In welchen Fällen erledigst du Dinge direkt und in welchen Fällen schiebst du sie vor dir her?

Lukas
Beide. Durch meine PS bin ich da sehr flexibel, es gibt Wochen da schaffe ich alles und noch mehr, so als wäre ich drei Personen gleichzeitig und dann gibt es noch die Zeit, in der ich gar nix mehr hinbekomme. Dann fällt mir z.B. erst nach 9 Tagen auf, dass ich seit diesen 9 Tagen nicht mehr geduscht hab, weil mein Pflichtbewusstsein sich dann einfach weg reduziert. Ich erinnere mich noch sehr gut an einen Moment, als es mir psychisch so schlecht ging, dass es ausreichte wenn mir die Gabel aus der Hand gefallen ist und ich daraufhin erstmal einen halbstündigen Heulkrampf hatte. Oder als es mir so gut ging, dass ich an einem Tag 8 Stunden arbeiten war, vier Stunden mit Freunden unterwegs war, dann noch zig andere Sachen gemacht. Und das funktionierte auch.
Es ist halt wirklich sehr abhängig von Tagesform und gesundheitlichen Zustand, weswegen ich auch eigentlich eine Betreuung habe, welche das mit mir zusammen machen sollte, nur leider macht die Dame ihren Job nicht und deswegen warte ich auf jemanden der hoffentlich verantwortungsbewusster mit seinen Klienten umgeht.

View more

Next