Wann gibt es wieder ein Geschichten-Teil, wo es hauptsächlich um Basti geht?

Gute Gelegenheit, sich eine Übersicht über die Handlungsstränge des SOKRATES-Romans zu verschaffen: Nach dem Ausflug mit Basti ist Lara zwar gesund wieder in die Villa zurückgekehrt, aber irgendwie hat sich ihre Stimmung so verändert, dass sie am liebsten abreisen würde. Für Betti, ihre Mutter, hingegen sind noch einige Fragen offen: Wo ist Basti abgeblieben, auch wenn sich Schwester Maja um ihn keine Sorgen zu machen scheint? Was genau ist in der vergangenen Nacht passiert, als Betti ganz verzweifelt ihre Tochter gesucht hat? Und wer genau kann ihre Fragen beantworten? Irgendwie wäre Betti beruhigt, wenn auch Uri Nachtigall sich an der Suche nach Basti und den Antworten auf die Fragen beteiligen würde. Er aber hat sich in sein Zimmer zurückgezogen und grübelt an seinem ThinkPad über andere Dinge.
Jemand, der sich durchaus auch an der Suche nach den Antworten beteiligen und wahrscheinlich sogar viel erfolgreicher sein könnte als Uri Nachtigall, nämlich Ben @Gedankenkammer wird erst gar nicht gefragt, obwohl er, glaube ich, sehr gerne Lara und Betti hilfreich zur Seite stehen würde, wenn er doch nur nicht so schüchtern wäre.
Basti ist bei Viktor in der schiefen Hütte, wo sich unterhalb der Hütte ein ungeahnt großes Labor befindet und wo sich die beiden noch über so manch ein interessantes Thema unterhalten werden, bevor Basti... ja, was eigentlich? Das wird hier nicht verraten. Aber so viel ist sicher: er wird noch lange nicht in die Villa zurückkehren!
Noch jemand wird es mit der Rückkehr schwer haben, wenn sie ihm überhaupt noch einmal gelingt. Jedenfalls schwebt er, das kann man sich denken, in großer Gefahr: Alfred Ross in der Blackbox im Stauraum des Flugzeuges, in dem Luisa und Marcellus Adonis Narrat reisen und das in Casablanca zwischengelandet ist. Die gesamte Crew wird dort ausgetauscht und dann geht die Reise weiter.
Zwei sehr interessante Frauencharaktere begegneten sich am Casablanca-Airport: Pseudonym @Gehirn_Zelle und Philomena @Phinaphilo! Ob das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft wird? ;)
Bald wird es auch höchste Zeit für Doktor Theresa Wagner, ihren Dienst auf der Intensivstation des Krankenhauses wieder anzutreten, wo sie zwei Komapatienten liegen hat: einen Mann, von dem bisher nichts erzählt wurde und Johanna Metzger. Hier eröffnet sich aber überhaupt eine weitere große Erzählwelt. Aber greifen wir nicht vor; denn schließlich gibt es ja noch den Hattinger Wald mit all seiner mysteriösen Magie, wo Basti sich aufhält.
Zwischen den Welten pendelt Nadia, sie ist mal da mal dort, eigentlich könnte sie überall und nirgends auftauchen. Wenn sie aber auftaucht, hat das einen triftigen Grund. Zuletzt hatte Kommissar Julius Hoffmann eine Begegnung mit ihr, was sehr leicht hätte übelst ins Auge gehen können. Er hatte womöglich mehr Glück als Verstand, vielleicht aber hat er es seinem freundlichen Gemüt zu verdanken, dass er davon gekommen ist. Niklas wundert sich und wird sich noch viel mehr wundern. Die Romanwelt wächst :)

View more

Vanity@Gehirn_Zelle