Wir müssen in dieser Folge mal kurz die deutsche Botschaft in Marokko verlassen und einen Blick in die windschiefe Hütte werfen. Was besprechen eigentlich Basti und Viktor? SOKRATES Folge 295:

Uri Bülbül
All die Gerüche, die in Rudis Nase stiegen: Erde, Käfer, Würmer, Larven ließen ihn Basti in der schiefen Hütte, in deren Keller Rudi niemals freiwillig gegangen wäre, alsbald vergessen. Mit seinen scharfen, langen Krallen wühlte er das Erdreich auf und hatte reichlich Beute, was ihm äußerst lecker schmeckte. War es, dass er satt war? Oder war es eine Intuition? Plötzlich hielt er inne. Ihm war, als hätte er, weit, weit weg einen tiefen grölenden Gesang gehört: «Hoch vom Galgen klingt es, hoch vom Galgen klingt es, Raub und Mord und Überfall sind gut». Dieses Mal aber war es nicht Basti, der dieses Lied sang. Wie hatte Viktor es doch genannt? «Martz, Mars?» Ach, es fiel ihm nicht mehr ein. Aber das war auch nicht wichtig. Neugierig reckte Solenodon Rudi seine Nase in die Luft. Der Abend brach ein, der Wald und der See im Bassin verfinsterten sich, der Gesang der grölenden Männer kam näher, über dem Wasser bildeten sich Nebelschwaden. Rudi schnupperte aufgeregt.
Während Rudi sein Zeitgefühl verloren oder nie eines besessen hatte, unterhielten sich im Keller der windschiefen Hütte Viktor und Basti. «Was soll das alles, Viktor? Was machst du nur im Keller deiner Hütte?» Viktor sortierte einpaar Petrischalen und Reagenzgläser, während er sich eine Antwort überlegte: «Wie soll ich das nur sagen?» begann er und wurde sofort von Basti unterbrochen: «Am besten so, dass ich es auch verstehen kann!» «Die Worte sind einfach; der Sinn dagegen leider nicht. Er hat eine gewisse Tiefe Basti. Nur als Delphin sehe ich eine Chance für dich, dass du in diese Tiefe tauchen könntest. Aber als Freund eines Hispaniola Solenodon Rudi...» Er schüttelte mit herunter hängender Unterlippe den Kopf. «Da habe ich wenig Hoffnung.» «Welche Worte? Los sag schon!» Viktor nickte gemächlich, aber dann fragte er, statt Basti zu antworten: «Worüber hast du zuletzt gegrübelt?» Basti sah seinen um so viele Jahre älteren Freund einwenig irritiert an, doch dann antwortete er wahrheitsgemäß, wie es seine Art war: «Ich hab zuletzt überlegt, was für einen Kuchen ich zu meinem Geburtstag haben will, weil ich kann mich nicht entscheiden zwischen Maulwurfkuchen oder Blaubeerkuchen oder Käsekuchen mit Mandarinenstückchen drin oder Marmorkuchen mit Schokoladenkruste mit Smarties drauf oder Regenbogenkuchen oder Kiwi-Ananas-Mandarinen-Kuchen oder Lavafelsbrockenkuchen, also eigentlich heißt Lavafelsbrockenkuchen in Wirklichkeit richtig Zupfkuchen, aber ich sage zu Zupfkuchen fast immer Lavafelsbrockenkuchen, weil für mich sieht das farblich so ähnlich aus wie Lava mit Felsbrocken. Und weil ich mich halt nicht entscheiden konnte, hab ich dann meinen Eltern gesagt, dass sie selber entscheiden dürfen, was sie für einen Kuchen machen. Also wird es dann quasi ein Überraschungskuchen für mich. :3» [http://ask.fm/Maulwurfkuchen/answers/140903301995]
«So, so», murmelte Viktor.
«Ich werde meinen Geburtstag nämlich zu Hause feiern, in meinem richtigen Leben - ich habe auch richtig Geburtstag!»

View more