Wann geht es bei der Sokrates-Geschichte endlich wieder um mich oder um Rudi oder das kleine Wolfi? :3

In der SOKRATES-Geschichte wird nichts vergessen, Du als kleiner Delphin im Wassereimer nicht, das Wolfi nicht, das der Hausmeister und Gärtner der Psycho-Villa Frank Norbert Stein in eine Kiste sperren will oder am besten töten, weil er befürchtet, dass großes Unheil in Zukunft von diesem zunächst niedlich scheinenden Tierchen ausgehen wird. Du siehst das anders. Du möchtest, dass das Wolfi auch ein schönes und gutes Leben bekommt und eben keine Quelle des Unheils wird, kein Monster. Ich finde Deinen Einsatz für das Wolfi sehr sympathisch. Und so viel ist klar. Die Sache mit dem Wolfi ist nicht entschieden. Da gibt es ja auch noch den Friedhelm Förster, dessen Name Omen ist und er tatsächlich ein Förster. Mal sehen, was er zum Wolfi noch sagen wird.
Rudi ist ja wieder zuhause bei den Seeräubern angekommen. Für mich war dieser Strang der Erzählung mit dem Hispaniola Solenodon erst mal erledigt.
Aber ich meine, du solltest auf jeden Fall wieder in die Villa zurück und dein gelbes Lego-Kamel bauen. Und ich bin mir sicher, dass du diesem Kamel Leben einhauchen wirst und es wird uns zu wunderbaren Erkenntnissen führen.
Aber in der SOKRATES-Welt wimmelt es nur so von Personen, Charakteren, Erzählsträngen und Geschichten. Manchmal denke ich, das ist ein Großstadtgewusel in SOKRATES. Aber nicht uninteressant, oder?
Wir haben jetzt Februar und es ist so furchtbar kalt und ich habe gestern im Garten sehr gefroren. Nur durch Arbeiten wie Holzsägen konnte ich mich etwas warm halten. Aber im Sommer möchte ich auf jeden Fall den vierten Band des kafkASKen Fortsetzungsroman fertig haben, auch wenn ich in letzter Zeit wenig daran geschrieben habe. Es kommen auch andere Arbeits- und Schreibphasen. Und dann werde ich im Garten eine Lesung machen und den neuen Band vorstellen.

View more