Der klassische magische Gegenstand im Fantasy ist das Schwert. Wahrscheinlich geht dieser Gegenstand auf Excalibur zurück. Was wäre deiner Meinung nach mal ein ausgefallener magischer Gegengenstand und was müsste er bewirken?

Simona ⁽⁽⁽i⁾⁾⁾
Der eigentlich magische Gegenstand neben dem Schwert und dem Schwert eigentlich auf eine metaphorische Weise anverwandt ist das Wort. Man sagt ja manchmal auch, das Wort sei eine Waffe - politisch, gesellschaftlich - die Hand, die das Schwert führt, ist vom Wort, von einer sie beflügelnden und vom Wort getragenen Idee, geführt. Daher würde ich das Buch als das gegenständliche Medium des Wortes für den magischen Gegenstand halten, von dem die wahre Zauberkraft ausgeht. Ausgefallen ist dieser Gedanke aber nicht. Das Buch als magischer Gegenstand ist also nicht sehr originell. Mit Büchern, Wörtern, Ideen verwandt fiele mir als magischer Gegenstand ein Fotoapparat ein: eine Polaroidkamera, mit der du eine Situation, eine Szenerie fotografierst, das Bild, aber das aus der Kamera kommt und vor deinen Augen sich entwickelt, zeigt dir, nach eigenem Gutdünken, wie es mal früher in diesem fotografierten Viereck war oder wie es in einiger und manchmal sogar in einer kurzen Zeit hier sein wird. Du fotografierst also mit der magischen Polaroidkamera, ohne, dass du es willentlich steuern kannst, in die Zukunft oder Vergangenheit. Eigentlich könnte das doch als ein weiteres surreales Element mit dir gemeinsam als Simona @simonalein in den kafkASKen Fortsetzungsroman SOKRATES. Was meinst du dazu?
Du bist eine rasende Reporterin und im SOKRATES-Roman immer auf der Suche nach einer guten Story, hast eine Menge mehr oder minder kritischer Fragen zur Verbesserung der Welt; du fotografierst mit deiner magischen Polaroid und musst dann die Bilder deuten - manchmal ist das ein Kaffeesatzlesen, denn kein Foto dieser Art kann eindeutig und von sich aus sprechen. Es ist auf deinen guten verständigen interpretierenden Verstand angewiesen. Vergiss das Schwert - du als rasende Reporterin mit dieser magischen Polaroid bist die Fantasy-Figur schlechthin für mich. Wir müssen uns natürlich auch eine Backstory für dich überlegen: warum hat ausgerechnet dich das Universum auserwählt für den Umgang mit dieser Kamera? Wie bist du an sie gekommen? Und welche Abenteuer warten auf dich?