Philomena @Phinaphilo kann sich Meister Otto als den neuen Leiter der Psycho-Villa vorstellen, aber der Autor hat andere Pläne - das ist gewiss. Zu allem anderen muss gesagt werden. Die Wahrheit ist nur ein Versuch, Welt und Leben eine Aussagenform zu geben, die für etwas Sicherheit sorgt. SOKRATES-

Uri Bülbül
Folge 414: «Du hast mir in meiner Welt gerade noch gefehlt!», rief Nadia. Sie waren schon von der Landstraße auf den Waldweg abgebogen und schon einige Minuten gegangen; Nadia war noch ein bißchen beim Hilfskommissar hängengeblieben mit ihren Gedanken. Ein Wichtigtuer und Angeber, aber auch einer, der ein starkes Vorbild für sich brauchte, eine Leitfigur, einen Leithammel – so schätzte sie ihn ein. Aber dann mal eine spontane Zeugenbefragung durchführen, weil der Polizei ein Häftling entflohen war. So jedenfalls war es gemeldet worden über Polizeifunk. Ob aber alles stimmte, was so über Polizeifunk kam, wusste man ja auch nicht genau. Es musste ungefähr die gleiche Zeit sein, als der Landvermesser sein Meßgerät auf dem Stativ abstellte, die Beine des Stativs aufklappte und sein Meßgerät aufzubauen begann. Dabei erklärte er nebenbei, ohne genau zu wissen, ob Basti sich überhaupt dafür interessierte, dass es wichtig sei, das Gerät zum Vermessungspunkt lotgenau auszurichten. Und wenn das Gerät eingestellt sei, man nicht an den Beinen rütteln dürfe. Er wolle nun die geodätischen Daten des Sees, auf dem die Seeräuber schipperten, Reden hielten und Lieder sangen, erfassen und die Flächengröße des Sees bestimmen. Mit den genauen Koordinaten versehen könne er den See dann in seine Landkarte vom Hattinger Wald einzeichnen, wenn er wieder in seinem Hotel wäre, wo er sich ein provisorisches Büro eingerichtet hatte. Basti ließ ihn erzählen, warum sollte er auch nicht alles schön erklären, was ihm so vorschwebte. Parallel dazu spazierten der Radfahrer und Nadia auf dem Waldweg Richtung Parranoia-Villa, die eine neue Leiterin bekommen sollte, wie es im Ministerium bestimmt worden war. Fachkundiges Lesepublikum müsste nun ein Fragezeichen im Kopf haben: Warum wurde die Leitung eines psychiatrischen Sanatoriums vom Innenministerium bestimmt. Diese Frage zu stellen, setzt eine gewisse Fachkunde tatsächlich voraus, sie zu beantworten aber geht über Fachkunde in Richtung geheimes Wissen hinaus. Katja Hardenberg, die hohe Beamtin im Ministerium, die Dame im gehobenen Dienst und ehemalige Ehefrau des etwas taugenichtsigen Detektivs Niklas Hardenberg, wusste um die Antwort, auch wenn der Ausdruck „eingeweiht in das Geheimnis“ nicht ganz zutraf, worüber auch hier erst einmal Schweigen bewahrt werden muss! Nicht dass dem Autor an dieser Stelle der Angstschweiß auf der Stirn perlt, aber er ist sich der Gefahr bewusst, die zu früh ausgeplauderte Geheimnisse mit sich bringen. Bleiben wir bei Nadia und dem Radfahrer und lassen die Geheimnisse Geheimnisse sein! Nadia, das schwarze Schneewittchen, schrie nicht umsonst den Ruf „Du hast mir in meiner Welt gerade noch gefehlt!“ in die Welt hinaus. Denn sie noch mit den Gedanken bei Oberländer, lenkte der Radfahrer ihre Aufmerksamkeit auf sich, indem er sich aufs Fahrrad schwang und losfuhr. Sie hätte überrascht sein können über den abschiedslosen Weggang, aber der Radfahrer hatte nur Anlauf genommen und hob mit dem Fahrrad ab.