Ask @LagerthaLodbrok:

Ist immer interessant, wenn man die Hälfte beziehungsweise 3/4 der Bands bereits kennt. Aber das spricht nur für deinen Musikgeschmack. Wo hast du sie denn live gesehen, wenn ich fragen darf?

bygoneDays
Offenbar sind wir da ziemlich ähnlich gestrickt. Nun, ich bin öfters auf Bandcamp unterwegs, was eine gute Möglichkeit ist, neue "Underground"-Bands diverser Metal-Subgenres zu entdecken. Sobald ich auf etwas Interessantes in puncto Atmospheric BM stoße, werde ich es mit dir teilen.
--
Ich habe Zeal & Ardor letztes Jahr in Winterthur in der Schweiz gesehen. Mittlerweile touren sie aber auch außerhalb ihres Herkunftslandes; auch ab und an in Deutschland.

View more

+1 answer in: “Zeal & Ardor ist mal etwas außergewöhnliches, eine ganz eigene Stilrichtung, welche dort entdeckt wurde. Mir gefallen die meisten der Lieder; Suche derzeit noch etwas in Richtung atmospheric Black Metal, wie Loth oder Cân Bardd: https://www.youtube.com/watch?v=EETSXFI6H-w&index”

Zeal & Ardor ist mal etwas außergewöhnliches, eine ganz eigene Stilrichtung, welche dort entdeckt wurde. Mir gefallen die meisten der Lieder; Suche derzeit noch etwas in Richtung atmospheric Black Metal, wie Loth oder Cân Bardd: https://www.youtube.com/watch?v=EETSXFI6H-w&index

bygoneDays
Ja, Zeal & Ardor haben wirklich etwas Faszinierendes und Neuartiges erschaffen; Black Metal in Kombination mit Gospel hört man nun wirklich nicht alle Tage. Ich habe die Band live gesehen und es war einfach nur wahnsinnig atmosphärisch; als wäre man Teil einer schwarzen Messe.
In puncto Atmospheric Black Metal kann ich dir vor allem folgende Bands ans Herz legen:
• Agalloch
• Myrkur
• Realm of Wolves
• Ellende
Und was für mich ebenfalls Atmospheric-Vibes ausstrahlt und dir gefallen könnte:
Rauhnacht - Die drei Eisheiligen:
https://youtu.be/wHyVZG_gwWo

View more

+1 answer Read more

-

Project Mayhem
Teil 2:
Dieses Phänomen habe ich vor allem in der letzten Zeit verstärkt auf diversen Sozialen Netzwerken mitbekommen: Kaum kommen Ansichten eines Künstlers ans Licht, die nicht in das Weltbild der breiten, intoleranten Masse passen, schon ist der jeweilige Künstler "gecancelled", die entsprechenden Werke werden boykottiert und diejenigen, die sich zwar von der Gedankenwelt des Künstlers distanzieren, sich jedoch dennoch seine Werke zu Gemüte führen, werden schier in der Luft zerissen. Ich muss sagen, dass ich darüber wirklich nur den Kopf schütteln kann.
Diese soeben erläuterte Einstellung nimmt meines Erachtens auch immer absurdere Züge an; so durfte ich neulich lesen, dass der Atmospheric Black Metal Band "Agalloch" Rassismus und "Glorifizierung der weißen Geschichte" vorgeworfen wird. Als "Grund" hierfür wird genannt, dass die Band in ihren Liedtexten mitunter Bezug auf das Heidentum, Mystizismus und europäische Folklore nimmt. Was soll man dazu noch sagen.
Hier ein Auszug aus einem Song:
"Cast away in solitude between the divide of dimensions
Frozen in timeless aura, a catalyst of colors
The abyss...
I was born in the fibers of oblivion; the saturnine keeper of mystery
and malevolent patriarch of chaos
Darkness! Chaos! A malediction! An abomination!!
They fade into the silence...
Dark Matter Gods
The abyss is the elder of time
Dark Matter Gods
The void is the archetype of being
For each step; nihility, a paradox, an epoch, a quantum crevasse...
Worlds are lost in my path."

View more

+1 answer in: “Wie stehst du Kunstwerken von Künstlern gegenüber, welche zwar faszinierend sind und dir Gefallen entlocken, die jedoch teils von der Ideologie des Künstlers behaftet sind oder überschattet werden? Kannst du Kunstwerk und Künstler trennen?”

Wie stehst du Kunstwerken von Künstlern gegenüber, welche zwar faszinierend sind und dir Gefallen entlocken, die jedoch teils von der Ideologie des Künstlers behaftet sind oder überschattet werden? Kannst du Kunstwerk und Künstler trennen?

bygoneDays
Teil 1:
Ja, ich kann Künstler eigentlich stets vom entsprechenden Kunstwerk trennen; was ich auch als wichtig und teilweise essentiell für die Fähigkeit erachte, Kunstwerke (seien es nun Bilder, Filme, Bücher oder Musik) richtig auf sich wirken lassen zu können und sich mehr oder weniger intensiv damit auseinanderzusetzen.
Ist diese Voraussetzung nicht gegeben, hat das für mich fast den Anschein einer gewissen Engstirnigkeit, denn durch das komplette Abblocken jeglicher Kunstwerke, erschaffen von Künstlern, deren Ansichten nicht mit den eigenen konform gehen, kann einem eine Menge an wunderbaren Künsten entgehen.
Selbstverständlich kann man kritisch zu den "fragwürdigen" Gedanken oder Ideologien hinter gewissen Kunstwerken stehen, allerdings ist es schade, wenn man aufgrund dieser Tatsache nicht mal mehr ansatzweise die nähere Auseinandersetzung mit jenem Stück erwägt.

View more

+1 answer Read more

Die in deiner Beschreibung aufgelisteten klingen toll, vor allem erstgenanntes.

bygoneDays
Mal fürs Erste. Viel Spaß; dein Feedback ist immer willkommen.
• Amenra - Children of the Eye: https://youtu.be/ZjHOLtudKpQ
• Cult of Fire - Black Blood Slaughter: https://youtu.be/XkiM0YgPf5U
• Zeal & Ardor - Come on down: https://youtu.be/ggE3OwlPIYc
• Satyricon - Deep calleth upon deep: https://youtu.be/jMEaLSizXXM
• Young and in the Way - Betrayed by Light: https://youtu.be/DN-NKXIf_Z4
• Qual - Rape me in the Parthenon: https://youtu.be/JIXc8m_Tfog

View more

Wie kann sich ein Mensch objektive Sichtweisen abtrainieren?

Ungeil.
Die Frage ist eher, wie sich der Mensch subjektive Sichtweisen abtrainieren könnte, um rationaler zu denken und handeln. Subjektivität macht in den meisten Fällen in puncto Entscheidungen, Meinungen und Argumenten halt das Meiste aus und überwiegt den rationalen, objektiven Teil des Denkens und Handelns. Heißt, dass der Mensch ohnehin schon dazu tendiert, sich von den eigenen Empfindungen und Gefühlen lenken zu lassen.

View more

was für Bands bevorzugst du denn so?

Mit Arsen und Spitzenhäubchen.
Wird mal wieder Zeit für ein Update diesbezüglich. Ich höre am liebsten Classic/Psychedelic/Blues Rock, Pop der 80er, Black/Pagan Metal, Rock 'N' Roll, Punk Rock und Dark/Gothic Rock.
Meine favorisierten Künstler/Bands sind:
Agalloch
Bauhaus
Behemoth
Bob Marley
Buddy Holly
Brand New
The Clash
Cream
Deftones
David Bowie
Dion & The Belmonts
The Doors
Elton John
Eluveitie
Frostseele
Green Day
Harakiri for the Sky
I shalt become
Janis Joplin
Kampfar
Little Richard
Marilyn Manson
Oasis
Queen
Sólstafir
Steppenwolf
Waldgeflüster
Zeal & Ardor

View more

Martell ist eine untypische Wahl, jedoch eine nach meinem Geschmack. (Stark sowieso, aber ich ignoriere das jetzt mal, weil letzteres interessanter ist.) Warum Martell??

Nun, ich finde es zunächst einmal ziemlich bemerkenswert, dass sich die Martells einerseits generell nicht in die Angelegenheiten und Streitigkeiten der Sieben Königslande einmischen, andererseits jedoch trotzdem loyal gegenüber dem eisernen Thron sind.
Zudem sind mir die Oberhäupter des Hauses -Ellaria Sand und Oberyn Martell- einfach unglaublich sympathisch; es sind sehr gute Charaktere, die stets provokant, locker und auf eine bestimmte Art und Weise komplett unkonventionell auftreten (Auch die Tatsache, dass Ellaria mit ihren Töchtern quasi eine Art matriarchalen Clan bilden, der sich von niemandem etwas gefallen lässt, empfinde ich als außerordentlich erfrischend).
Das Haus ist absolut einzigartig, schon allein aufgrund dessen, dass sie bisher nie durch Gewalt dauerhaft unterworfen werden konnten; ihre Worte "Ungebeugt, Ungezähmt, Ungebrochen" passen ergo perfekt. Alles in Allem sind die Martells extravagant, sehr stark und mutig, treu gegenüber den "richtigen" Leuten und einfach badass, haha.

View more

Next