Ask @LolavanUnbehagen:

Aaahhh, Lola, du bist ja auch noch hier, wie fein 😶 Dann lass mal hören. @

Horrorbarbie
Ach na mensch - bei dir habich doch vorns erst per fckbook mitbekommen, dass du ein backfrisches adventskind zur welt gebracht hast; versteh ich das richtig? heute? (das wird 'ne richtig schöne Finanz-Organisations-Anmiese; Geburtstag & Weihnachten in einem Monat und mancheins noch Nikolaus dazu aber ich sag mal nüscht ne weil jede neue Seele in den Armen umsichtiger Mütter der neuen Zeit eine Heilung für diesen Planeten ist. Alles Wonne zum Mutterglück <3
-> 1 Like = 1 Glückwunsch)
Und MIT VERLAUB - was wäre da passender als
🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️
https://youtu.be/yJrSQkBP-Ao
🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️

View more

@

Puddi
war erst bei jauchzet frohlocket vom bach - dann war mir das aber doch zu omma-haft, also kaaaam ich zu dem schluss, dass DEYN dritt-advänts-song 2018...
🕯️🕯️🕯️Tschaikowskyyyyyy mit'm tanz der Zuggerfeeeeee yst. 🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️
https://youtu.be/kkFVQ_Vo9q4

View more

@

КГБ- Käng Stories and Answers
Ich kann jetzt nicht mehr immer ewig viel dazu schreiben weil ich unterzuckere und jetzt 3 Töpfe aufm Herd verschwenden muss um ein gehaltvolles Adventsmahl zu bereiten - nachdem ich bei dir also erst bei den roten Rosen war schwenkte ich dann noch um und fand
🕯️🕯️🕯️ DE KELLYS mit ONE MORE HAPPY CRISTMAS🕯️🕯️🕯️
(vllt. hast du dazu ja auch schon in Feinripp-Strumpfhosen vor der Anlage demonstriert, wer weiß wenn nicht dann tu es jetzt. Und mach Fotos.)
https://youtu.be/j-IZEyK85nc

View more

@

Tyler Durden
or or or bei DIR - da musst' ich erst paar Sekunden überlegen, aber wir wollen ja nach dem ask-Wirkungs-Maßstab gehen, ne? Und ab da wars klar - Deswegen ist es unumgänglich, dass DEYN Song...
🕯️🕯️🕯️HOLIDÄY FLIGHT ,
komponiert von John Williams yst 🕯️🕯️🕯️
https://youtu.be/BGooy5Dk7qc
Das Reisethema im Zusammenspiel mit der Rennerei-assoziativen Melodie - und wie schön die Tubas an der einen Stelle so mitgehen - DAS wäre auch 1 gooder Soundtrack für den Bockwurst-Humor damals gewesen - als das ask-Gepiekse noch ganze Trends ausgelöst hat. Weeßte Bescheid.

View more

Würdest du lieber jeden Songtext oder jedes Filmzitat kennen?

Nix von beiden ich stöhn' lieber Samstagmorgen halb 8 vorm Laptopmonitor rum, weil ich 'nen optischen Heilkanal-Kommer auf Mineraliensplitterstränge kriege. Und damit das mal gesagt ist - DRACHENGLAS, meine lieben GoT-Jünger, ist (schwarzer) Obsidian, wie nachweislich in früheren Staffeln sehr vereinzelt erwähnt wird. Sein Reality-Name ist u.a. Vulkanglas, weil er aus Lava (FEUER) entsteht, die durch EIS (/Wasser) erheblich schneller abgekühlt ist. Lied von Eiß & Feuor, hn? Isses nich geiel? Geht noch weiter. Die sog. 1. Menschen samt der Waldkinder, die da Drachenglas abbauten, mögen die Fantasy-Archetyp-Romantik noch steigern, und dem geneigten Zuschauer eine nagende Sehnsucht nach einer ähnlichen Menschheitsgeschichte infiltrieren. Meine Damen & Herren, dieses wunschträumen in fremde Welten ist gar nicht nötig, wenn man denn nur weiß, dass es der Obsidian war, aus dem schon in der Steinzeit (#vegan) ob seiner Beschaffenheit Waffen hergestellt wurden. Braucht jemand 'ne Verschnaufpause? Nein? Gut, dann machen wir den Orgäsmus jetzt multipel:
Wer sein Savant-Tum nicht ausschließlich auf Songs oder Zitate beschränkt, sondern sich dabei Heilstein-affin bildet, wird auffällige Parallelen vernehmen, wenn es um schwarzfarbige Steine und das nachgesagte Absorbieren derer von "bösen Geistern" geht. Damit sollte sich also erklären, wieso sich der Nachtkönig selbst in unserer Welt ehrfürchtig vorm Obsidian aufs tote Pferd kaggen sollte (ganz zu schweigen von dem paradoxen "zu Eis gewordenes Feuer"-Ding bei der Entstehung - DAS da im Umkehrschluss das Paradoxon der Untotigkeit auflöst, wie Sam in seinem feurigen Beschützer-Instinkt einst (wieder)entdeckte.)
Na, braucht jemand 'ne Kippe danach? Oder vielleicht doch lieber ein bisschen Drachenglas-Schmuck, in den ein fluoreszierendes Drachenauge eingearbeitet ist? Für meine nächste Produktionsrunde steht er jedenfalls gerade auf meiner Bestellliste. Denn ich weiß genauso gut wie ihr:
Der Winter naht.

View more

Wo siehst du lieber Filme, im Fernsehen, Kino oder online? Und warum?

Das einzige was am Kino spannend ist, ist die große Leinwand, die weichen Fluffsitze und die medial-synästhetische Sensationsgeilheit von "was brandneues sehen", die der Popcorngeruch infiltriert. Im Grunde reine Konditionierung aus der Kindheit, als man das alles noch aus Prinzip spannend fand. Der Rest ist für mich ein einziger Brei an kostenpflichtiger Überreizung, die mir - wenn ich mal so reflektiere - immer dabei im Weg stand, mich voll und ganz auf den Film einzulassen:
Die Kulisse, die Requisiten, und ob man den Komparsen im Hintergrund die Regie-Anweisung noch zu sehr ansieht. Die Pupillengröße der Schauspieler im Portrait, wenn sie als Protagonist gerade etwas wichtiges sagen, die tiefenpsychologische Ergiebigkeit der Dialoge und wie und ob sie den Zeitgeist ausdrücken, damit spielen oder sich gegen ihn wehren. Der Einsatz des Soundtracks und ob er sich authentisch anfühlt und mit der Storyline fließt, anstatt nur Mittel zum Zweck der Überdramatisierung zu sein, um Emotion hervorzuzwingen, weil das Drehbuch und/oder Schauspiel zu flach für echtes Gefühl ist.
In die Hyperfokus-Tiefe kommt man aber nicht, wenn da irgendwelche Popcon-Joachims rumrascheln und dich mit ihrem trivialen Berieselungs-Bedürfnis übertünchen. Da ist Fernsehen schon besser, aber immer noch nervig, weil ich das hurige Rumgewerbe und genauso die Wahlwerbungs-Tagesschau im Kanon einfach nicht ab kann es fackt mich ab ernsthaft. Ich gehe diesem Stressor also aus dem Weg und besitze deswegen gar nicht erst einen. Hätte ich einen wäre er in einen gülden lackierten Gips-Stuck-Rahmen eingelassen, über den ich wie ein Rollo ein Rokkoko-Gemälde ziehen kann. Aber seis drum sie kotzen mich ja an deswegen brauch ich keinen. Bleibt also Online, und sofern man nicht ständig verlangsamtes Internet hat, ist das wirklich rentabel für meine Bedürfnisse. Aber ich habe stetig verlangsamtes Internet und deswegen muss ich 30min vorher planen wenn ich eine Folge Sabrina total verhext in 4:3 á 480p sehen will. In der Zeit mach ich meistens was zu essen. Um zudem ergründen zu können, wo die Leute wieder ihre Massenängste her haben höre ich 3 empfangbare Sender aus einem riesigen 60 oder mehr Jahre alten Sachsenwerk-Bar-Radio. Es brummt erst 30 Sekunden lang bevor man etwas hören und einstellen kann. Und wenn der Zug vorbeifährt, ist der Empfang gestört. Wisster, es passt wirklich alles; die einen richten sich nur chique antique ein, bei mir gibt's das ganze Feeling noch dazu. Und mag man es ein bisschen Edgar Allan Poe-mäßiger geht man in den Keller wo zuhauf grellweiße, alte Spinnenleichen und -häute von den Decken hängen und der Schwarzschimmel herrscht. Zu manchen Phasen riecht es die Straße weiter hoch auch nach Verderben, weil da der Schlachthof ne neue Lieferung bekommt. Wollte noch die Mitternachtsanekdote von dort erzählen aber die Zeichen reichen necht. Kurzum: Hier zu wohnen ist Blockbuster genug.

View more

Kann es sein, dass VAs grundsätzlich weniger Beachtung bekommen, als schriftliche Antworten? Woran könnte das liegen? Haben manche eher keine Lust, sich diese anzusehen oder möchten die meisten lieber geschriebenes Wort lesen, als gesprochenes zu hören?

ialociN
Die Antwort liegt im Web-ADHS; einen Text kannst du sogar während des Scrollens überfliegen und so innerhalb von wenigen Sekunden dein Interesse am Inhalt abschätzen, wohingegen du ein Vidjoh wohl oder übel mehrere zeitaufwändige Sekunden anschauen musst, um dies zu tun. Ob das sinnig ist, sei mal dahingestellt; es ist alles in allem so, dass ein Video zum "Surf-Innehalten" zwingt, um es zu erfassen, wohingegen Texte einer unterbrechungsfreien Schnelllebigkeit nicht derart im Weg stehen.
Könnte meiner Empfindung nach also u.a. (< u.a.!!!) Symptom einer sich generell verlernenden Fähigkeit des Innehaltens sein, bzw. einer sich inzwischen als normal selbstverstehenden Getriebenheit des Seins.

View more

In der letzten Ausgabe von "Die Höhle der Löwen" stellte ein Unternehmen veganes Hundefutter vor. Würdest du, sofern du einen Hund besitzt, dein Tier vegan ernähren? Wie stehst du dazu?

WALINGUIN
Ich kenne 2 Familien die ihren Hund vegan ernähren, und soweit ich weiß stand bei den Tieren in den letzten Jahren kein außerplanmäßiger Tierarztbesuch an. Die Hunde sind fipsfidel, wohlgenährt und zudem auch noch hochempathisch. Das rührt daher, dass sich diese Menschen eindringlichst über die Zusammensetzung des Nährstoffbedarfs der Rasse informiert, und nicht allein auf das vegan-Label des Futters verlassen haben. Da Hunde keine reinen Carnivoren, sondern Omnivoren sind, lässt sich das mit dem Nährstoffhaushalt ohne Fleisch nochmal etwas leichter "simulieren" als bei reinen Carnivoren, will ich meinen. Bei Kadsen hätt' ich jetzt z.B. wieder keinen Schimmer, was da wie geht. Doch, mal so gesehen - wenn wir das ganze mal von Emotionen und Klischees befreien - gründet jedwedes gattungseigene Nahrungsbedürfnis ja im Grunde "nur" auf der Art & Zusammensetzung der Nährstoffe selbst; ich sage mal so: Solang die chemische Zusammensetzung der Nährstoffe den Organismus bei der Verstoffwechselung nicht eher mehr belastet, als Energie zuzuführen, ist es scheißegal, in welcher Form die serviert werden. Ob da nun ein totes Tier drin ist oder nicht, Hauptsache die Nährstoffzufuhr ist ausgeglichen, liefert die benötigte Energie ohne Verstoffwechselungs-Nebenwirkung - UND (jetzt kommen wir wieder bei den Emotionen an, weil das nun mal auch bei Tieren dazu gehört) schmeckt. Bei Verstoffwechselungs-Nebenwirkungen, bzw. Langzeitschäden bei regelmäßiger Gabe könnte ich wiederum gleich bei etabliertem Hundefutter weiter machen. Bei den großen Markennamen hast du z.B. Getreidearten drinnen, die den Organismus des Hundes auf Dauer eher schädigen als intakt halten. Und die Fleischkomponente - ob nun nass oder trocken - ich meine - die herkömmlichen Marken - so toll die Werbekampagne vllt sein mag - es sind Schlachtabfälle. Und die kommen nicht von sog. "glücklichen Rindern", erst recht nicht bei dem Preisspiegel. Du kannst also davon ausgehen, dass da durchaus Scheiß e, ggf. Eiter und Sterbe-Panik-Kotze mit drin ist - aber beim Gassigehen soll der Welpe lernen seine Kackworscht nicht wieder zu fressen, alles klar. Wenn der Kot aber nun mal riecht wie's Abendbrot, weil derart viele unverdauliche Aromastoffe im Futter waren, dass nicht mal der Hund das Elend riechen kann, was er da frisst - sogar noch drauf abbockt - dann ist das nur bedingt als sog. natürliches Verhalten zu bezeichnen. Von Medikamentenrückständen in der Dosis vorgesehen für Tiere 5mal so groß wie der Hund hab' ich noch nichtmal angefangen; mach' ich auch necht. Kurzum: "Ernst gemeint" vegan geht v.a. bei Tieren mit einer gewissenhaften Autodidaktik über ausgeglichene Nährstoffhaushalte/-bedürfnisse einher. Wer sich diese Arbeit bei seinem Tier nicht machen, und sich nur auf Labels verlassen will, handelt verantwortungslos. Da kann ich es nicht befürworten; was im Grunde aber nichtmal ein "veganes" Thema ist, in Anbetracht der obigen Sachen. Vegan bietet lediglich mehr Raum für künstliche Aufreger.

View more

Wer zockt?

wenn der Kaffee flockt
und der Dübl bockt?
Es yst der Stock
im Arsh mit Minicock,
der einmal länger eingeloggt
bis zum Hirntod an der Playse hockt,
die Geister aus den Gräbern lockt;
& mit Kriegseuphemismen den Opa schockt.
Na ob das rockt
das schaumer mal,
wenn dann die hohen Grafen "Zahl!"
die Burschen in den Osten schicken
um sie dann tot zusammenzuflicken.
Die Ramming Chance war dort sehr hoch
und als es geschah war zocken plötzlich doof.
weeß ich jetzt auch nicht wo das herkam wahrscheinlich von 'ner Aversion

View more

Was hast du am Wochenende geplant? :)

Tanja :)
Stoische Psycho-Schmuckherstellung unter widrigsten Umständen. Versuch' mal Auto-los in der Provinz an bisschen Schmuckherstellungsgrundscheiß zu kommen - das artet hier alle 3 Tage in 'ne Tragödie aus. Sollte ich noch VOR meinen Wechseljahren zur Verscherbelung kommen, kann ich gleich 'nen Schamanen anheuern der die Dinger mal energetisch reinigt so oft wie ich geflucht habe (nicht dass irgendein hochsensitiver Empath das trägt und plötzlich Tourette kriegt xD)
Die Pointe besteht dahingehend auch in den Aufklebern, die ich als "Verschluss" für die Papiertütchen bestellt habe, in denen ich sie beim "Mal gucken wie's ankommt"-Verkauf (wie gesagt - hfftl. VOR den Wechseljahren) weggeben will:
"Mit Liebe handgemacht" steht da drauf, mit knallrotem Herzchen.
Es müsste davon 'ne Version für Teilzeit-Burnout-Provinzkünstler geben: "Mit HASS auf euer scheiß Kacksystem handgemacht verfckt nimm' die scheiß Tüte und mach' bloß den Kopf zu zum Preis der ist schon unter Wert du Rossmann-Modeschmuck-Stift aller."
Aber nee, das mit der Liebe überwiegt dann doch zugegebenermaßen. Ich habe doch diese Mutterinstinkt-Klatsche gegenüber meinem Zeugs. Sind halt eben nur wehrhafte Drachenkinner, die auf der Astralebene hinderlichen Höflichkeitszwang unterwandern könnten (wenn wir mal bei der Energy-These bleiben...) #realtalk-khaleesi

View more

Was würdest du tun, um bei einem Date einen guten Eindruck zu hinterlassen?

Pelzy*
Also wenn ich in der Retrospektive mal so bilanziere... hab' ich explizit bei Dates (oder Treffen, die solche sein sollten, vong Gegenüber-Intention her) eigentlich nie gezielt auf ausschließlich gute Eindrücke hingearbeitet - so dass gar nicht erst irgendwelche Illusionen aufkommen, in die sich der andere dann scheinverknallen kann. Ich hab' nun nicht extra rumgefurzt, erntereife Mitesser am Handspiegel ausgedrückt (was motorisch sehr schwer ist), oder den anderen gezielt in die Psyche gekackt - der emotionale Grundkanon des Respekts war schon da, ne - nicht dasser denkt.
Allerdings muss ich doch meine zu mir gehörende (mal nützliche, mal suboptimale) Verkorkstheit nicht stundenweise wegzwangskastrieren, nur damit sich der andere danach im Bette einen auf das von mir selbst kreierte Missverständnis meiner Person wedeln kann.
Wenn ich mir für's romantisch konnotierte Kennenlernen ein Verhalten anschauspielern muss, das man bei mir nicht mit dauerhafter Selbstverständlichkeit erwarten kann, brauch' ich doch gar nicht erst anfangen (es sei denn ich will späterhin in Selbstmitleid versinken, wieso man mich wieder nicht wollte - DANN kann ich das natürlich machen).

View more

Mit welchem Sportler möchtest du einen Tag verbringen?

Also so typische sporty-hibbel-Kompensations-SportmachenumSportzumachen-Ehrgeizungs-Sportler lösen bei mir eher Sackganggefühle aus.
Wenn ich also MÜSSTE, würde ich für einen Tag Zwangsgesellschaft wenn dann so einen Extremextrem-IchgeheandenRandderphysischenSterblichkeit-Spochtler wählen. Ich denke da an Apnoe-Taucher und Höhenbergsteiger oder sowas in der Grenzgang-Dimension.
Die hätten dann wenigstens was interessantes zu kommunizieren , dessen Trainings-Fokus im Endeffekt eben NICHT auf Bumbum-Punkte-Heischerei liegt, die von paar Snack-fressenden Voyeuren bejubelt werden kann/will.

View more

oh my es gibt dich noch hier

Finn
och, mal was personifiziertes unter all den langeweile-[gaskrankes Icon]-Shoutouts, hallö - von vor 11 tagen.
also ja, so halb gibt's mich noch hier; das endet glaub ich wie bei vielen mit dem gedanken "was hastn auch die seite aufgerufen; weeßt doch dass es sinnlos ist [zu fb wechseln und denselben gedanken haben]".
und njoar, mitunter kommen schon gute fragen rein, aber da ist mir die zeichenbegerenzung dann entweder im bock-weg, oder die reine tatsache, dass ich gerne ne trinäre sprache etablieren würde, die aus gedanken, emotion und bild dazu besteht. so'n gedankenmoment aus den drei komponenten ist meist treffender und weitaus weniger zeitaufwendig. innerhalb einer sekunde ist er erlebt und verstanden - und das DANN aber noch rückwirkend in buchstaben aufzuschlüsseln - ey weeßte nee da vergeht's mir manchmal.
aber ja, ja, deswegen "so halb" bin ich noch, myfanwy.

View more

Instagram?

Felix
studivz? icq? msn? lycos? myspace? e-mail? - stell dirma vor, es gab zeiten, da hat man mit derselben Drops-Langweil-Neugierde einsilbig nach der e-mail-adresse gefragt xD heute gilt die ja schon als wertstück wegem datenhandel her bei die digitales dienstung.
aber ja, um dir also mal ein e-mail-feeling von damals zu geben, verwähre ich dir die wonne eines links und geb dir lediglich den selbst-eintipp-hinweis, dass man mich mit meinem nie geänderten ask-nick auch auf instagräm ausmachen kann.

View more

Deine spontanen Gedanken zum Thema "Reinheit" bitte?

Ich sehe... ein großes, weißes Seidentuch, das im Wind weht und nach Unverdorbenheit duftend von einer singenden Jungfer gehändelt wird. Sie befindet sich auf einem weiten, sonnenlichtgetränkten Anger mit saftig-grünen Laubbäumen, und man weiß nicht, wo ihr Haus steht oder wo sie herkommt; und wie das Tuch weht erahnt man nur kurz Gesicht und Haar, ja sogar Stimme, so dass es im Grunde alle sein könnten, die einem nur in den Sinn kommen. Man weiß also gar nichts über sie, um das es in einer numerisch- & visuell orientierten Welt zu wissen gilt; und will man es doch genau wissen, muss man es sich vorstellen.
Man fühlweiß jedoch, dass das Rauschen der Baumkronen, die umherfliegenden Pollen & Blüten, Insekten & Vögel, die weichstarke Kontinuität des Sonnenlichts und der tanzende Charakter des Winds, der sich im Seidentuch sichtbar macht, mit der Jungfer eine Einheit bilden, die noch nie getrennt oder sich in ihren Einzel-Aspekten fremd war; sich in ihnen nicht erst neu kennen und verstehen lernen musste, um wieder Einheit zu sein. Die Sonne ist die Jungfer und die Jungfer die Sonne, und ebenso verhält es sich mit den Bäumen, dem Wind, den Wiesen, und v.a. dem weißen Seidentuch, das von alldem das einzige ist, das ein Gefühl von Zeit gibt, da man annehmen will, es sei zuvor frisch gewaschen worden. Das Leben der singenden Angerjungfer aber scheint der Zeit in die Zeitlosigkeit entrückt zu sein, und sich gänzlich in diesem einen, ewigen Moment abzuspielen, der die (R)Einheit aller seiner Aspekte allein anhand ihres Seins zelebriert,; allein anhand des Fühlwissens, dass alles in diesem Moment vorhandene ein Ausdruck von allem ist, was da ist - vom Singsang der Jungfer bishin zur kleinsten Löwenzahnpolle, die ungezwungen synchron zu Gesang und Tuch im Wind weht.
... Du wolltest spontan, du kriegst spontan. #bilderdenken

View more

Wir alle kennen unsere vier Dimensionen. Die Stringtheorie spricht von bis zu elf Dimensionen. Das vedische Weltbild umfasst 14 Dimensionen und einige Wissenschaftler postulieren sogar unendlich Dimensionen! An wieviel Dimensionen glaubst du und spielt diese Frage überhaupt eine Rolle für dich?

Also die Frage des "Wie viele" spielt für mich nicht wirklich eine Rolle, wohingegen die Frage vom "Ob" das umso mehr tut, fernerhin auch die des "Wie (wirken sie auf unsere)".
Aus meiner eigenen Wahrnehmung heraus ist Multidimensionalität fest in meinem Erleben verankert, weswegen ich da bei mir auch nicht vom reinen Glauben, sondern eher 'nem metaphysischem Erleben sprechen kann. Die Glaubensfrage kommt deswegen gar nicht erst wirklich im "Ja/Nein"-Sinne auf - eher im "Ist mal wahrnehmbar/mal nicht wahrnehmbar"-Kontext.
Mich also zu fragen, ob und an wie viele Dimensionen ich glaube, kommt mir im Gefühlsapparat einem "Glaubst du an Tische und wenn ja an wie viele" gleich. Wir kalibrieren das also mal metaphorisch "runter":
Tische sind in meiner bewohnten Dimension offensichtlich da, und ja, ich werde nie alle Tische dieser Welt anfassen oder sehen können. Trotzdem weiß ich durch die paar wenigen, die in meinem Wirkkreis "erlebbar" sind, dass es sie gibt. Fernerhin daher auch, dass es viele viele Formen davon auf der Welt gibt - und es dabei auch sehr viele Tische geben kann, die ich nicht einmal als Tisch erkennen würde - z.B. weil ich das, wofür man diese Tischform braucht, noch nie gemacht habe oder nie in diesem Leben tun werde.
Die paar Tische also, mit denen ICH interagieren kann, stellen gerade mal einen Kleinst-%-Satz von allen existierenden Tischen dar. Ich muss deswegen nicht intellektuell wissen, wie viele GENAU existieren. Es reicht vollkommen aus zu wissen, DASS es sie gibt - und je nach dem, WAS ich tun will, WELCHE (für mich erreichbaren) es gibt - und dazu ggf. WIE man mit ihnen interagiert. (du kannst bspw. sowohl an einem Schreibtisch, als auch auf einem Beistelltisch zeichnen & Dinge abstellen. Bei beidem bietet die jeweilige Kompatibilität des Tisches aber unterschiedliche Vor- und Nachteile, die direkten Einfluss auf dein Erleben haben - z.B. "Nervt tierischst", oder "Geht super".)
So. Und jetzt ab dem Tischbeispiel nochmal lesen, statt
Tisch -> "Dimension" einsetzen, und statt Welt (mangels besserer Begrifflichkeit) "Universum".
Wenn die Veden also von 14 Dimensionen sprechen, muss das nicht unbedingt Anspruch auf Vollständigkeit haben, sondern bezeichnet evt. lediglich eine Hierarchie von Dimensionen, deren Machart die Umsetzung verschiedenster Ziele möglich oder unmöglich, bzw. leichter oder schwerer macht. Es sind dann diese 14 Dimensionen, die relevant sind für alles, was wir in unserer jetzigen Daseinsform umsetzen wollen könnten - wozu auch das reine Verstehen gehören kann, hier v.a. in spiritueller Hinsicht.
Wenn nun also paar Wissenschaftler dazu Unendlichkeit postulieren, und ihre Stringtheorie 11, widerspricht sich das nicht unbedingt gegenseitig. Es sind für mich einfach andere Facetten des Erlebnisspektrums, dessen Dimensionalität sich aus der darin herrschenden Intention ergibt:
Die postulierenden Parteien stehen lediglich an unterschiedlichen Seiten des selben Tischs.

View more

Meinung zu Leuten auf ask die ihre Antworten selbst liken?

Meinung zu den 3 hartkantigen, mit Ketchup nicht weich-machbaren Ausschuss-Pommes auf den Fresspappen jeder dir und mir fremden Person, die sich JETZT gerade ne Portion gekauft, und vllt sogar noch nichtmal die Ausschuss-Pommes entdeckt und wieder aus dem Mund genommen hat?
Das in etwa, vong Meinungsfeeling her.

View more

Next