Was bedeutet Weltoffenheit (open-minded) für Dich? Würdest Du Dich als weltoffen beschreiben? Wenn ja, inwiefern?

Manu
Viele Menschen die ich kennengelernt habe, die sich als Weltoffen betitelt haben, nutzten diesen Begriff als sexuellen Freifahrtschein für offene Beziehungen und Polygamie. Auch viele Vegetarier/Veganer benutzen gerne diesen Begriff, wie auch jeder zweite Hipster. Im selben Atemzug versuchen diese Leute Andere von ihren eigenen Meinungen zu überzeugen, weil diese "besser" sind und respektieren z.B. nicht, wenn monogame Menschen oder Fleischis von ihrerer eigenen Einstellung überzeugt sind. Sie vergessen dabei, dass Moral und Ideale subjektive Empfinden sind und es da kein Richtig oder Falsch gibt. Ein extremeres Beispiel wär der ganze Hate gegenüber den rechtspopulistischen Parteien, die auch in einer Demokratie ihre Daseinsberechtigung haben – Ob man das gut oder schlecht findet ist jedem selbst überlassen.
Richtige Weltoffenheit zeichnet sich primär durch Akzeptanz aus. Man akzeptiert, dass Menschen andere subjektive Einstellungen und Ansichten haben. Man akzeptiert, dass Menschen unterschiedliche politische Ansichten haben. Parallel zur Weltoffenheit ist auch eine vorurteilslose Neugier dabei, bei der man versucht andere Perspektiven zu beleuchten. Wieder ein Extrem: Wieso Person X rechtspopulistisch veranlagt ist und ob es vielleicht legitime Gründe hat (oder er einfach nur bescheuert ist).
Andererseits bedeutet Weltoffenheit nicht, dass man menschenverachtende oder diskriminierende Praktiken genauso akzeptieren soll. Wie z.B. religiöse Extreme im Islam oder kapitalistische Ausbeutung minderjähriger mit Lootboxen in Fortnite.

The answer hasn’t got any rewards yet.