Schreibe die Geschichte weiter. Else sitzt gemütlich in ihrer warmen Stube,als es klingelte. Sie fragte ,wer an der Türe sei. Sie schaute ängstlich durch den Spion,weil niemand antwortete. Sie schlich wieder in die Stube zurück,als es dieses Mal klopfte. Sie erschrak sich zu Tode.. (jetzt du) 😃

Wolfslyrik-♥ Wolfsgetier^^♥
Dann machte sie die Tür auf und sah einen kleinen hellgrünen Drachen mit gelb-lila gestreiften Flügeln, der sie traurig anguckte. Else fragte den Drache, was er von ihr will. Der Drache erklärte, dass er auf dem Weg zum Nordpol seine Eltern verloren hat, weil sie von einem bösen Zauberer eingefangen worden sind und er sie mit zu sich nach Hause genommen hat und der Drache deshalb jetzt nicht mit seinen Eltern zum Nordpol fliegen kann, um den Geburtstag von dem Eisbärbaby zu feiern, das die Fähigkeit hat, alle Lebewesen, die es streicheln, unsterblich zu machen.
Else wollte dem Drachenkind jetzt unbedingt helfen, seine Eltern wiederzufinden, weil sie es traurig fand, dass der Drache traurig ist und weil Else außerdem auch unsterblich sein wollte. Deshalb fuhr Else mit ihm mit ihrem selbstgebauten Auto aus festgewordener Lava zu einem Berg, von dem sie wusste, dass da früher mal ein Zauberer gewohnt hat, weil sie hoffte, dass der jetzt auch noch da wohnt und sie da die Eltern von dem Drache finden würden. Allerdings konnte sie leider nicht bis ganz nach oben fahren, weil das Auto sonst flüssig werden würde, weil die Luft am Berg wärmer ist als unten. Deshalb parkten sie neben einem Kokosnussbaum und liefen den Rest zu Fuß hoch. Als sie an dem Holzhaus ankamen, das auf der Spitze von dem Berg stand, hörten sie die Eltern von dem Drache um Hilfe rufen, weil sie in einem Käfig eingesperrt waren, der an einem Seil über einem Loch mit ganz vielen Brennnesseln hing und der Zauberer gerade dabei war, das Seil mit einem Messer durchzuschneiden. Aber glücklicherweise hatte Else eine Kokosnuss von dem Kokosnussbaum mitgenommen und warf sie dem Zauberer an den Kopf. Dadurch fiel der Zauberer in das Brennnesselloch und Else konnte die Dracheneltern befreien. Dann bedankte sich der kleine Drache bei Else und umarmte seine Eltern. Die Dracheneltern bedankten sich auch bei Else und beschlossen, dass sie Else als Dank mit zum Nordpol nehmen, damit sie das Eisbärenbaby streicheln und unsterblich werden kann.
Als Else dann später wieder Zuhause war und sich freute, dass sie jetzt unsterblich ist, fiel ihr ein, dass der Zauberer wahrscheinlich noch in dem Loch mit den Brennnesseln festsitzt und weil sie Mitleid mit ihm hatte, ging sie deshalb zu seinem Haus und rettete ihn. Der Zauberer bedankte sich bei Else und versprach, dass er nie wieder irgendein Lebewesen entführt oder einsperrt oder ihm weh tut. Deshalb schenkte Else dem Zauberer eine Eisenbahnfahrkarte, mit der der Zauberer zum Nordpol fahren konnte, damit er auch die Möglichkeit hatte, unsterblich werden zu können. Aber der Zauberer sagte, dass er das nicht braucht, weil er sich auch einfach unsterblich zaubern kann und es ihm am Nordpol zu kalt ist. Deshalb behielt Else die Eisenbahnfahrkarte und schenkte sie wem anderes. Und weil die Eisenbahn dann zum Nordpol fuhr und sie von dem magischen Eisbärbaby berührt wurde, wurde die Eisenbahn dadurch unsterblich und alle Leute, die sie anfassten, auch.

View more