Was ist der beängstigendste Film, den du in deiner Kindheit gesehen hast?

Ich hab mal so einen Film gesehen, in dem es irgendwie um ein Maisfeld und ein Mädchen ging und unter dem Maisfeld war so ein Raum und da wurde das Mädchen von einem Mann hingebracht und dann hat es leider nicht mehr gelebt und es hat aber dann noch irgendwie weitergelebt im Himmel und hat von da aus seine Familie beobachtet und den Nachbar und so. Und die Leute haben halt versucht, den Mensch zu finden, der halt dafür verantwortlich war, dass das Mädchen aufgehört hat zu leben. Und dann waren irgendwann Leute bei dem Mann Zuhause und haben den gefragt, ob er irgendwas dazu weiß und der hatte so ein Puppenhaus im Wohnzimmer auf dem Tisch und auf irgendeinem Puppenhausmöbelstück hing so eine Kette oder ein Armband von dem Mädchen und dann sind die da so rumgelaufen und dann hat der Mann das Puppenhausmöbelstück irgendwie anders hingestellt und dabei glaub ich die Kette oder das Armband in die Hand genommen, ohne dass die das gemerkt haben, damit die das nicht finden konnten, und dann haben die den für unschuldig gehalten und sind wieder weggegangen.
Aber ich weiß nicht mehr, wie der Film danach weiterging, weil irgendwie hab ich mir nur den Anfang und die eine Puppenhaus-Stelle gemerkt, aber jedenfalls fand ich den Film, als ich den gesehen hab, gar nicht schlimm, sondern ich hab glaub ich erst ein paar Jahre später richtig realisiert, worum es überhaupt ging, weil ich hab vorher gar nicht verstanden, dass das Mädchen nicht mehr gelebt hatte. Aber ich hatte damals trotzdem erstmal Angst vor Maisfeldern, aber irgendwann hat das wieder von alleine aufgehört.

View more