Ask @MetaLasagne:

Das Lied, welches du zuletzt angehört hast, wird jetzt zu deinem Leben. Hat sich viel verändert?

Siúil a Rún
"Frosch" von Grim 104. Das Lied verarbeitet die Erfahrungen die er durch das aufwachsen in der ostdeutschen Provinz gemacht hat, Drogenkonsum, Schlägereien, der Tod von Freunden, etc. Fände es nichtmal so schlimm, wenn das auf einmal mein Leben wäre auf das ich zurückgucken kann. Mag das Lied auch sehr gerne, war das erste was ich von ihm gehört habe.

View more

I can relate. Ich lebe in einer sehr konservativen Familie, die von mir quasi erwarten, dass ich irgendwann jemanden heirate und Kinder kriege und ich bin hier und will einfach nur meine Ruhe, lol.

Siúil a Rún
ist mies sowas. meine familie stellt solche erwartungen zum glück nicht offen an mich. aber das "einfach nur ruhe wollen", sehr verständlich. manchmal ist das sich um sich selber kümmern schon schwer genug, dann brauch man nicht noch verantwortung für einen kleinen selbstgemachten klops übernehmen. und den sinn des lebens darin sehen sich selbst aufzugeben um sich um andere zu kümmern? uff nein.

View more

+1 answer in: “Gibt es soziale Erwartungen, die dich ermüden oder die du nicht wirklich magst?”

Gibt es soziale Erwartungen, die dich ermüden oder die du nicht wirklich magst?

Siúil a Rún
die erwartung, dass ich doch bitte einen cis-mann zu heiraten und kinder zu kriegen habe. wird mir zwar nicht verbal von meinem umfeld aufgezwungen, aber subtil, vorallem von der breiteren gesellschaft, quasi dauernd ins gesicht gedrückt und mit diversen formen sozialer strafen geächtet, wenn mans nicht tut. da krieg ich manchmal schon angst vor der zukunft, dass ich da nicht weiß was ich will, oder mich von gesellschaftlichen erwartungen und den meines partners breitschlagen lasse.
(sehr gute frage übrigens!)

View more

+1 answer Read more

Wäre es schwer für dich zu akzeptieren, wenn sämtliche Urlaubsreisen ins In- und Ausland im Jahr 2020 untersagt werden würden?

Jim Panse
Ne. Hatte zwar was geplant, aber ist auch nicht so dramatisch, wenn das nicht passiert. Könnte es auch ehrlich gesagt nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, wenn Reisebeschränkungen aufgehoben werden, meine Ressourcen zum reisen auszugeben (ist vorallem während einer Pandemie auch weder schön Urlaub zu machen noch sehr sicher), während Leute sich in extreme Gefahr begeben müssen bloß um Essen und Miete zu bezahlen.

View more

Lebt ihr möglichst den Minimalismus mit freiem Geist oder habt ihr doch gern eine enge, zugestellte Wohnung?

Psijic
Minimalismus bedeutet für mich nicht, mit 3 klinisch-weißen IKEA-Möbeln und zwei schicken Kakteen auf 100qm zu wohnen, sondern die Dinge die mensch schon hat zu nutzen, zu basteln, reparieren, tauschen etc. Mein Wohnort ist minimalistisch, aber auch nicht instagramtauglich, weil dadurch, dass ich dort lebe und leider ziemlich viel Zeug was ich so finde sammle und dort einfach lebe, ist es schon etwas voll. Fühle mich aber weder im sterilen, hippen Minimalismus, noch in einem chicen zugestellten Ding wohl, ist cooler als in einer Katalog-Wohnung zu leben.

View more

Was für witziges Zeug träumst du so?

Papiertiger.
hab mal geträumt, dass ich ein flughörnchen wäre und auf dem rücken von einer möwe über den ozean fliege. Wir versuchen irgendwo an der küste zu landen, dabei stirbt die möwe und ich versuche sie am hafen zu begraben. dann fliege ich in der hafenstadt umher, schaue mir die häuser an und fliege dann durch den briefkasten (?) in ein weißes haus mit ganz viel stuck und marmor das aussieht wie ein tempel. ist aber eine zeitungsredaktion, drinnen sitzt ein jüdischer mann mit weißen haaren und erzählt mir, dass er sich in seine kollegin verliebt hat, aber nicht weiß, ob er mit ihr ausgehen will. ich male ein diagramm, um das problem zu lösen.
ein anderes mal bin ich durch weite felder gerannt, auf der flucht vor irgendwas oder irgendwem, bis ich an einen see gekommen bin an dem alte verlassene rote holzhäußchen und wohnwägen standen. Ich bin auf ein holzhäußchen geklettert, mein verfolger ebenfalls, und während wir beide je einen fuß auf einem anderen giebel hatten, und somit sehr sehr breitbeinig auf häusern rumstanden, haben wir versucht uns mit langen holzstangen vom dach zu schubsen.
(habe gerade auch leider realisiert, dass ich mein altes traumtagebuch wohl verloren habe.)

View more

+1 answer in: “Hattest du schon mal eine Schlafparalyse? Wie sieht dein Dämon aus?”

Ist Kunst systemrelevant?

Lebenstänzerin
gute frage!
wenn ich entscheiden müsste, geld für die "produktion" von kunst zu verfügung zu stellen oder um das nackte überleben anderer sicherzustellen, würde ich mich natürlich für zweiteres entscheiden.
Kunst ist zwar elementar wichtig, um zu leben (wenn wir Kunst nicht als Gemälde von Picasso definieren, sondern als die kreativen Akte des Alltags), leider aber nicht essbar und nichtso gut zum schlafen geeignet.
frage ist aber auch, sind künstler*innen systemrelevant? wenn systemrelevant bedeutet, die nackte maschinerie am laufen zu halten; nö, aber die nackte maschinerie ist ja eigentlich auch murks. bedeutet aber auch wiederum, dass das system in dem wir leben auf den schultern der menschen ruht, die diese "drecksarbeit" machen müsste, also putzen, an der kasse sitzen, spargel stechen etc etc. kreativarbeit im akademischen sinne wird in der gesellschaft in der ich/wir lebe(n) so hoch gewertet, und ist dann wiederum systemrelevant auf die art, dass es, wenn es leute geben muss die drecksarbeit machen, auch diejenigen gibt die höherbewertete kreativarbeit machen. also, dass es eben die position der arbeit die gesellschaftlich wichtig ist ausführt, also eben diese zu hinterfragen, gleichzeitig das künstlerische hinterfragen ja auch eine position sein kann, an die man erst durch ungerechte privilegien erhalten hat.
wenn man system einfach gleich "gesellschaft" denkt, ist kunst natürlich system/gesellschaftsrelevant. beziehungsweise, kreatives ausleben ohne sich unter ein "kunst" label werfen zu müssen ist wichtig. ohne dass jemand kreativität auf teufel komm raus vermarkten muss. Kunst, bzw halt kreatives aller möglichen spielarten heißt ja auch, dass man freiräume braucht. Diese freiräume sind auch gesellschaftsrelevant, auch in der aktuellen zeit, und brauchen auch finanzielle unterstützung um ihr bestehen zu sichern. also, unabhängige galerien, unanhängige kulturort, und auch menschenarbeit, die leuten das potential gibt kreativität zuzulassen und auszuleben, weil, da hängen irgendwie auch menschenleben dran.

View more

Hab dich vermisst Löffelchen! Schaust du noch Doctor Who? :)

Jim Panse
uff, ich dich auch, panse. ask liegt vielleicht in den letzten röchelnden atemzügen, aber tot ist es noch lange nicht.
ne, schon lange nicht mehr. hab seit peter capaldi irgendwie aufgegeben, den 11. doctor fand ich so genial, dass mich der 12. gelangweilt hat. (Als trost, ein freund von mir wohnt neben einem bücherschrank der aussieht wie die tardis, ist das nicht genial?)

View more

+1 answer in: “Welcher war dein letzter "Warum hab ich damit nicht viel früher angefangen?" - Moment?”

Welcher war dein letzter "Warum hab ich damit nicht viel früher angefangen?" - Moment?

Jim Panse
äh, alles was das thema "das haus verlassen und sich coole freund*innen suchen" angeht. Meine Freundinnen grad sind zwar nett, aber leider auch ein haufen introvertierter einzelgängerinnen, und ich hab in letzter zeit gemerkt, dass ich mir nichts sehnlicher wünsche als einen großen freund*innenkreis, mit dem ich viel zeit verbringen kann und auch hobbys teile, hab also vor vor nem knappen halben jahr aktiv damit angefangen, bisschen fündig geworden UND DANN BALLERT CORONA REIN UND VERDAMMT MICH ZU MEINEM VORHERIGEN LIFESTYLE (ja, wenn ich aktiv auf ask bin ist es wirklich ein schlechtes zeichen.)
((und ja, ist ein bisschen ein luxusproblem, mir gehts sonst gut. jemand interesse an einer quarantäne-freundschaft?))

View more

+1 answer Read more

Ist das Spielen in welcher Ausprägungsform auch immer nur müßige Zeitverschwendung oder integraler Bestandteil der menschlichen Wesensart?

Olli Wer?
spielen ist lernen ohne druck. ist so verdammt wichtig, sich nicht auf inhalte zu konzentrieren und zum erbrechen kalte informationen in sich hineinzustopfen, sondern auch einfach mal zu genießen und zu erforschen. ohne druck, ohne zwang, ohne leistungserwartung. spaß haben ohne sich selbst zu betäuben ist niemals verschwendung, auch wenn es schwer ist das tatsächlich zu glauben, wenn die gesellschaft einem tagtäglich das gegenteil zu erzählrn versucht.

View more

Baue bitte ein theoretisches Baumhaus (völlig egal, ob das handwerkliche Geschick oder ein geeignete Platz dafür vorhanden ist). Wie sieht dieses Baumhaus aus? Hat es mehrere Räume/ Stockwerke oder gar eine Außenanlage? Wie richtest du dein theoretisches Baumhaus ein?

ialociN
also erstmal, ich liebe baumhäuser in der theorie, in der praxis ist mir das aber glaub ich zu hoch. (haha)
Ich würde mit einem relativ simplen Ding zufrieden sein, zweistöckig wäre schon nice, so vielleicht 12m^2 + kleine Terasse, und oben drauf nochmal 12^2 vielleicht. Und einen Ausguck, nettes buntes Sonnensegel, eine Hängebrücke zu meinen Baumhausnachbar*innen, Ofen darf auch nicht fehlen und vielleicht ein (wortwörtliches) Hochbeet. Von innen supergemütlich, voller Teppiche, lange vorhänge, und von außen sowie von innen zum bemalen für alle menschen freigegeben. joa, jetzt sehnt sich mein herz nach einem eigenen baumhaus, danke auch. :(

View more

Machst du gerade 'ne Ausbildung/studierst/irgendwas Anderes und musst an Online-Veranstaltungen teilnehmen?

Papiertiger.
bin in der orga einer corona-soli gruppe, da gibts ab und an mal eine telefonkonferenz, sowieo sporadisch bei anderem politgruppenkram. uni/ausbildung mach ich grad nicht, zum glück. finds echt krass, dass mensch während einer pandemie gezwungen sind einfach weiter uni/ausbildung und bald wahrscheinlich auch schule zu machen. nicht jede*r kann einfach so chillig zuhause lernen, und auf diese verschiedenen bedingungen und situationen daheim wird nichtso doll rücksicht genommen. gibt ja auch genügend menschen in lernverhältnissen die mit risikogruppenmenschen zusammenwohnen, keinen eigenen lernplatz haben, sich um kinder oder eltern kümmern müssen, kein einkommen mehr haben, wo die familie einem risiko ausgesetzt ist weil mensch selber zur schule gehen muss, oder alles zusammen. verdammte scheiße, alles grade.

View more

Die Frage ist eigentlich von @falscheRichtung, aber die ist ja seit Ewigkeiten deaktiviert.

Papiertiger.
noch wer, die in den ewig abgründen von ask verschollen ist. ich erinnere mich nicht mehr an sie, aber die frage war zum richtigen zeitpunkt am richtigen ort.

View more

+1 answer in: “Wo hast Du zuletzt eine Person getroffen, die Du näher kennenlernen wolltest, weil sie interessant auf Dich wirkte? Kannst Du die Person beschreiben? Habt ihr ein Wort miteinander gewechselt?”
Next