Ask @N3xxus:

Das meine ich jetzt nichtmal beleidigend, aber du und Robert seid manchmal gewaltige Klugschei.ßer die sich einbilden die Welt verstanden zu haben. Diese Arroganz kann ich nicht leiden.

Um Klugzuscheißen reicht es glücklicherweise schon, sie besser zu verstehen als jemand anderes.
Wenn ich jetzt eine Liste von Dingen anfertigen würde, die ich an dir nicht leiden kann, säßen wir leider morgen noch hier, also skippen wir das mal.

View more

An dich und Robert. Zum Abschluss möchte ich sagen, dass es gemein ist andere als Jungfrau.en zu beschimpfen. Und ich möchte mich dafür entschuldigen. Das war nur ein dummer Troll Versuch. Bin selbst noch eine. xD

War es nicht; du hast gehofft, damit wirklich einen sensiblen Nerv zu treffen, was dir nicht gelungen ist und hast jetzt doch noch gemerkt, dass du mit solchen Kommentaren deinen gesamten Wert als Mensch und Diskussionsteilnehmer das Klo runterspülst.
Und es ist auch nicht gemein, sondern einfach nur ein Fakt oder eben keiner, der nur von absoluten Kleingeistern überhaupt mit einer Wertung versehen wird, zu denen ich dich zweifelsohne zähle.

View more

Bei Künstlern und Musikern die an der Uni studiert haben, fällt mir auf dass sie langweilige Musik machen. Womöglich kommt es daher, dass sie sich zu viel mit den Theorien und Büchern beschäftigt haben.

Ein Musik- oder Kunststudium (Ebenfalls ein Hobby) ist auch nicht dazu da, einen erfolgreichen Künstler zu formen. Den Esprit den es dazu braucht, hat man einfach, basta.
Ein solches Studium befasst sich mit Historie und Theorien für Leute, die es interessiert. Und auch studierte Musiker braucht man in anderen Bereichen als der Musikerzeugung.

View more

Eigentlich wiederholen wir uns ständig und formulieren es nur anders. Ich weiß nicht ob die Diskussion noch Sinn hat.

Das hier ist eine Frage - Antwort Seite. Wenn einer endlich die Klappe halten müsste, dann du. Wenn sich dir nicht einmal solch ein Konzept von selbst erschließt, würde ich dir wirklich empfehlen, lieber zu lesen, als deinen Kopf zum Denken zu missbrauchen.

View more

Ja, man soll sich mit Philosophie beschäftigen, das heißt sich eigene Gedanken zu machen. Bücher von anderen zu lesen ist nicht nötig. Man wird eher beeinflusst.

Warum ist das schlecht? Man liest was, man bedenkt es, man stimmt zu oder tut es nicht.
Wer liest, bekommt die Möglichkeit, das beste aus Jahrtausenden des Nachdenkens in seiner Meinung zu vereinen. Wer das nicht tut, beschränkt sich komplett auf Ideen, die ihm selber einfallen können und dass das deutlich weniger sind, sieht man ja.

View more

https://www.youtube.com/watch?v=l-UHYdJ6Q8M Bei Star Wars Episode I fiel der Spruch. "Remember, concentrate on the moment. Feel, don't think!" Das beschreibt meine Lebensanschauung ganz gut.

So gern ich die Prequels als Meme-Goldmine mag: Das überzeugt mich jetzt nicht wirklich.
Ich meine okay, das kannst du gern so machen, aber Leute zu diffamieren, weil sie gerne mal denken, ist eher nicht so das Gelbe vom Ei.

View more

Ich habe bis jetzt noch kein einziges Buch von irgendeinem Philosophen gelesen und werde es auch niemals tun. Hin und wieder ist es in Ordnung Zitate zu verwenden, wenn man es nicht übertreibt. Das Zitat hätte auch von mir stammen können.

Interessant. Du behauptest, die Leute sollen sich mit Philosophie beschäftigen. Findest aber gleichzeitig, dass die Ergebnisse von den Leuten, die das tatsächlich scheinbar erfolgreich gemacht haben, wertlos sind und nicht gelesen werden sollten.
Besteht die Möglichkeit, dass Beschäftigung mit Philosophie nur dann gut ist, wenn man zu dem gleichen abstrusen Schluss findet wie du und es zu seiner Lebensphilosophie macht, Leute im Internet als Jungfrau zu "beleidigen"? Ist das der Weisheit letzter Schluss? :)

View more

Nur in der Selbstvergessenheit werde große Kunst geschaffen wie einst Friedrich Nietzsche sagte. Selbstvergessenheit schließt analytisches Denken und Theorie aus. Die Theorie braucht man nicht. Es braucht ein tiefgehendes Nachdenken um zu Erkenntnis zu gelangen.

Witzig, dass du die Theorie/ein Zitat brauchst, um das zu untermauern. Da hättest du eigentlich, dieser Aussage nach selbst drauf kommen müssen?
Anmerkung dazu: Nur weil Friedrich Nietzsche etwas sagt, ist das auch noch kein Garant für Allgemeingültigkeit. Ich fand die ca. 100 Seiten die ich aus "Also Sprach Zarathustra" gelesen habe, nicht besonders widerspruchsfrei.

View more

Next