Alles was du schreibst, klingt so interessant. Wie bist du nur auf die Idee mit dem Puppenspieler und dem jungen Herrn gekommen ? Fällt dir sowas einfach aus dem Stegreif ein, oder lässt du dich inspirieren ?

Zücho
Ich habe mich weder inspirieren lassen, noch ist die Idee aus heiterem Himmel auf mich gefallen. Ich habe sie mir erarbeitet - ich hatte letztens manchen die Frage gestellt, wie man Kunst schaffe. Zweifelsohne will ich mit meinem Buch etwas schaffen. Viele meinten, man müsse sich loslassen und die Kreativität zügellos schweifen lassen. Viele meinten Kunst wäre ein Ventil für eben diese Kreativität.
Kunst ist eine ungemeine Last, ein unstillbares Verlangen ein Durst nach Perfektion. Hierzu nehme ich gerne Salieris Worte auf, natürlich nur sinngemäß zitiert: "Gott gab mir das Verlangen seine Musik schreiben zu können, wieso aber gab er mir nicht das Talent?"
Bei Gott, ich habe mir vorgenommen Kunst und Perfektion zu schaffen und sollte ich meine Grenzen zu früh erreichen, werde ich an diesen in tausend unglückliche Scherben zersplittern! Ich habe dieses unsagbare Verlangen, diesen unsagbaren Durst und ich spüre diese unsagbare Last. Vielleicht werden es nicht viele nachvollziehen können, vielleicht werdet ihr mich des Wahnsinns verurteilen. Doch bei Gott schwöre ich erneut, ich werde in ferner Zukunft mit Stolz verkünden, etwas geschaffen zu haben, oder ich werde mit Selbsthass nach unerreichbarer Perfektion lechzen, bis dass die Tage mich nicht mehr lassen.

View more