Wenn «die Wahrheit» relativ ist; in welcher Relation steht sie zu dir und du zu ihr? Wie hältst du es mit der Wahrheit?

Uri Bülbül
Wenn man davon ausgeht, dass «die Wahrheit» relativ ist, dann dürfte man es im Grunde niemals «die» nennen, sondern vielmehr «eine Wahrheit» und dadurch im übertragene Sinne schließlich «keine Wahrheit», weil der Sinn «der» Wahrheit darin liegt, allgemein und ohne Relation gültig zu sein.
Unter welchen Umständen sollten wir also davon ausgehen, dass «die Wahrheit» durch eine Relation eben nur «eine Wahrheit» ist und dadurch nicht «keine Wahrheit» wird? Ich schätze unter keinen Umständen, Uri, und deshalb ist es für mich einfacher empirisch Belegtes als «die Wahrheit» wahrzunehmen. An dieser Stelle kommt aber die Physik mit Dingen wie dass die Messung selbst das Resultat beeinflusst und der Unschärferelation, was ich angemerkt ziemlich amüsant finde, da eine auf die Empirie begründete Anschauung sich hier mehr Philosophie erzwingt als die Philosophie sich selbst zugestehen würde.

View more