Ask @Schnuppie:

Hat Monogamie ausgedient? Wie denkst du darüber, liegt es in der Natur des Menschen? Welche Vor- und Nachteile siehst du darin oder ist es für dich einfach undenkbar, den Partner zu teilen oder mehrere Menschen gleichzeitig zu lieben?

et immutati
Ich denke nicht, dass Monogamie ausgedient hat. So wie ich das aktuell mitbekomme, ist Polygamie eher die Ausnahme als die Regel, und viele Menschen werden skeptisch angeschaut, wenn sie dazu stehen, dass sie mehr als einen Partner lieben. Ich glaube auch nicht, dass Monogamie jemals ausdienen wird, sondern dass es in der Zukunft stattdessen eine facettenreiche Vielfalt an Liebe geben wird. Es wird sicher immer Menschen geben, die mit einem Partner sehr glücklich sind.
Ob es in der Natur des Menschen liegt, kann ich nicht beurteilen. Ich lege allerdings auch nur sehr wenig Wert auf die Natur des Menschen, sondern vielmehr darauf, womit dieser sich wohlfühlt. Wenn es sich für die Person richtig anfühlt, kann es kaum gegen ihre Natur sein, so sehe ich das.
Ich persönlich kann mir aktuell keine andere Liebesform als Monogamie vorstellen. Dazu ist mir dieses Gefühl, dass es nur eine Person auf der Welt gibt, mit der ich solche intimen, vertrauensvollen Gefühle wie in einer Partnerschaft habe, zu wichtig. Ich würde mir wohl auch vorkommen, als würde ich meinem Partner nicht mehr genügen oder ihn langweilen, wenn er plötzlich mehrere Partnerinnen auf einmal haben möchte.

View more

"Werde derjenige, der Du bist." - Ergibt das für Dich Sinn?

♡》anders gefragt《♡
Das ergibt durchaus Sinn. Viele Menschen orientieren sich sehr daran, wie andere sie gerne hätten. Sie sind gewissermaßen in einem Muster aus den Erwartungen ihrer Umwelt gefangen. Dadurch können sie ihre eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten kaum oder nur gegen hohe Widerstände entfalten. Durch falsche Freunde kann man etwa in ein Verhalten abrutschen, mit dem man sich eigentlich gar nicht identifizieren kann. Oder man versucht ständig, gegen seine Schwächen anzukämpfen, statt sie als etwas zu akzeptieren, das genauso zum Menschen gehört wie seine Stärken...
Ich denke, der Satz könnte dazu anregen, sich mehr auf das zu besinnen, was einen im Kern ausmacht und womit man sich wohlfühlt. Das zu tun, was man selbst möchte und nicht das, was andere vielleicht schön fänden. Sich mit der Person wohlzufühlen, die man nun einmal ist. Mit all ihren Schwächen und Makeln.

View more

Hallo😊. Was für Geschichten schreibst du denn, wenn ich fragen darf?

Matt
Oh, ganz verschiedene. Aktuell schreibe ich vor allem an Fortsetzungen von bereits bestehenden Büchern, da ich mich immer, wenn ich ein Buch ausgelesen habe, frage, wie es jetzt mit den Charakteren dort weiter geht. Und meistens fällt mir dann jede Menge dazu ein, das nur darauf wartet, dass ich es zu Papier bringe. Hin und wieder mache ich mich auch daran, Filme oder Serien in Bücher umzuschreiben, was oftmals gar nicht so einfach ist, wie es vielleicht klingt.
Ansonsten schreibe ich zu ganz unterschiedlichen Themen Geschichten. Im Großteil der Fälle gehen sie in die Abenteuer/Krimi-Richtung. Oft versuche ich aus der Perspektive von Kindern zu schreiben, da mich ihre Denkweise und die Art, wie sie die Welt sehen, fasziniert. Allerdings habe ich Probleme damit, an einer Geschichte so wirklich dran zu bleiben. Ich fange immer sehr viele Geschichten an, aber fertig geschrieben habe ich bisher nur wenige.

View more

Ist das Leben ungerecht? Wieso ist es das? Ist das nur Ansichtssache?

Matt
Ja, das Leben ist ungerecht. Allein schon die Tatsache, dass bei der Geburt bereits darüber entschieden wird, ob ein Mensch in Armut oder Reichtum, in einer zerrütteten oder einer heilen Familie, mit Schulbildung oder ohne, in Frieden oder Krieg.... aufwächst, hat mit Gerechtigkeit wenig zu tun, sondern viel mehr mit Zufall. Die Chancenverteilung auf der Welt ist nicht gerecht, dass durch Krieg unschuldige Menschen sterben ist nicht gerecht, dass einige Menschen in jungem Alter an unheilbaren Krankheiten leiden ist nicht gerecht - ich denke, man versteht, worauf ich hinaus will. Selten kann der Mensch selbst etwas dafür, wie das Leben mit ihm spielt. Meistens sind es die äußeren Umstände, die eben einfach gegeben sind. Das muss man so hinnehmen, denke ich. Auch wenn es oft schwer fällt.

View more

Stell dir vor, es gibt ein Elixier, das deine Gefühle ausschaltet. Doch dies würde all deine Gefühle betreffen, positive und negative. Würdest du dieses Elixier nehmen? Begründe deine Antwort.

Mondmädchen's Randomfragen
Nein, das würde ich niemals tun. Es würde mich zu einem gefühlslosen Wesen machen, das wahrscheinlich gar nicht mehr handlungsfähig wäre. Warum sollte ich noch irgendetwas unternehmen? Es bringt mir ja keine Freude mehr. Warum sollte ich mich mit Freunden, Familie etc treffen? Ich empfinde keine Zuneigung mehr gegenüber niemandem. Gefühle sind eng mit unseren Handlungen verknüpft und daher nicht wegzudenken.
Zudem gehören Gefühle zum leben dazu. Natürlich ist Verlust schmerzhaft, natürlich ist es hart mit Trauer fertigzuwerden, natürlich kann Hass den wir empfinden manchmal für uns selbst beängstigend sein. Und doch gehört all das zu uns und macht uns als Menschen aus. Es unterscheidet uns von bloßen Robotern. Zudem würde ich das Gefühl bedingungsloser Liebe, das Glücksempfinden etwa beim Anblick eines Sonnenaufgangs, die Freude wenn etwas so geklappt hat wie man es sich schon lange gewünscht hat, und so weiter, niemals aufgeben.

View more

Du siehst, dass ein alter Mensch Hilfe braucht oder ungerecht behandelt wird: Hilfst du oder gehst du weiter? Schreitest du ein oder ignorierst du? Die Frage ergibt sich, da ich darüber mit meinem Chef ein sehr interessantes Gespräch führen durfte und mich Meinungen dazu echt interessieren! :)

Ich helfe im Normalfall schon, zumindest wenn ich den Eindruck habe dass diese Person sich nicht selbst wehren kann. Ich halte das irgendwie auch für selbstverständlich; ich könnte es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, einfach weiterzugehen. Früher war ich manchmal zu schüchtern, um fremde Leute anzusprechen, wenn ich sehe, dass sie zB Probleme haben ihren Rollator die Treppen hinaufzutragen. Aber inzwischen frage ich lieber einmal zu viel als einmal zu wenig. Schließlich gibt es einem doch selbst auch viel zurück, wenn man für seine geleistete Hilfe ein "Danke" oder ein liebes Lächeln bekommt. :)

View more

Tagesfrage: Sind Deine Eltern getrennt? Ja - wie bist Du damit zurechtgekommen? Was waren die Gründe? Nein - Kannst Du Dir eine Trennung Deiner Eltern vorstellen? Wie wäre Deine Reaktion darauf?

Luis E.
Sie sind glücklicherweise nicht getrennt. Ich glaube auch nicht dass sich das in naher Zukunft ändert, denn sie wirken auf mich sehr zufrieden in ihrer Beziehung. Sie haben eine Menge gemeinsam durchgestanden und sind ein dementsprechend eingespieltes Team. Würden sie sich doch trennen, wäre ich wohl ziemlich traurig, aber ich würde ihre Entscheidung akzeptieren, da ich möchte, dass sie glücklich sind. Wenn sie das Gefühl haben, alleine besser zurecht zu kommen, dann ist das eben so. Ich habe mich auch schon mal von meinem langjährigen früheren Freund getrennt und weiß, dass man sich in einer Beziehung so eingeengt vorkommen kann, dass man sich unfrei zu fühlen beginnt. Und für solche Gefühle ist das Leben zu kurz.

View more

Tagesfrage: Was für eine Katze wärst Du? (Ich habe nie gesagt, dass meine Fragen immer tiefgründig sein werden. ^^)

Luis E.
Irgendeine nette Mischlingskatze, die ihren zweibeinigen Gefährten mal schnurrend um die Beine streicht, um Streicheleinheiten einzufordern und die sich mal stundenlang an einen ruhigen Ort zurück zieht und nicht gefunden werden will.

View more

Tagesfrage: Wie sieht ein ganz normales Wochenende von Dir aus?

Luis E.
Meine Wochenenden sehen oft ziemlich unterschiedlich aus. Oft unternehme ich eetwas, aber wenn gar nichts ansteht, dann schlafe ich aus und backe mir und meinen WG-Gefährten oft Muffins oder Pfannkuchen zum Frühstück. Ansonsten lese ich viel, schaue irgendwelche Serien, schreibe an meinen Geschichten weiter und lerne für die Uni. Oder ich albere mit meinem Freund herum, wir gehen spazieren oder spielen abends zusammen Gemeinschaftsspiele - das haben wir seit kurzem für uns entdeckt.
Sonntags geb ich manchmal Nachhilfe in Spanisch.

View more

Wie viele Sprachen sprichst du und welche sind das? Welche möchtest du noch lernen?

sara.
Spanisch kann ich durch meinen Austausch in Lateinamerika ziemlich gut. Außerdem hab ich das kleine Latinum aber ich schätze, ich hab das inzwischen großteils verlernt :). Und dann kann ich natürlich englisch sprechen. Ich würde echt gerne französisch lernen, da wir oft im Urlaub in Frankreich sind und ich es einfach nützlich fände, dort Schilder lesen und sich verständigen zu können. Aber um sich selbst eine Sprache beizubringen braucht es viel Übung und Zeit, die ich grade nicht habe.

View more

Was hältst du von zoos??

Finde ich schwierig zu sagen. Ich bin ehrlich gesagt weder dafür noch dagegen. Ich denke, manche Tiere gehören einfach nicht in ein kleines Gehege, nur damit Besucher sie anstarren können. Dazu zählen zB Seelöwen, die jeden Tag die immer gleiche runde in ihrem Pool drehen, und deren einzige Abwechslung mal eine Fütterung ist, bei der sie für einen Fisch die flosse heben dürfen oder ein Lied jaulen, dessen Sinn sie nicht verstehen. Auch Tiger und andere großkatzen gehören dazu. Dieses hin- und herlaufen ist echt schwer zu ertragen. Man muss ja bedenken dasa sie es jeden, jeden, jeden Tag machen. Diese Tiere brauchen gigantische Reviere, brauchen geistige Herausforderung und sie wollen jagen. Das kann so ein Zoo natürlich gar nicht leisten. Andererseits gibt es auch Tiere wie Schlangen, Fische oder Krokodile, bei denen ich den Eindruck habe, dass es ihnen im Zoo gefällt, gegen ihre Haltung hab ich nichts.
Aber man muss bedenken dass in Zoos die Leute aufgeklärt werden über die Abholzung des Regenwaldes usw. Auch für den artenschutz sind sie wichtig; hin und wieder werden ja auch zootiere wieder ausgewildert.
Ich weiß nicht, es ist ein schwieriges Thema. Wahrscheinlich gibt es kein richtig oder falsch...

View more

Tagesfrage: Wofür hast Du Talent? Nutzt Du dieses Talent?

Luis E.
Hm. Ich kann ziemlich gut schreiben, würde ich sagen, und ich nutze dieses Talent hauptsächlich für mich selbst, indem ich Geschichten und hin und wieder Gedichte schreibe. Außerdem habe ich viel Geduld und Einfühlungsvermögen, was ich später mal in meinem Beruf als Lehrer oder vielleicht auch als Mutter nutzen möchte. Zudem kann ich gut zuhören, gut auswendig lernen...

View more

Tagesfrage: Wirst Du häufig mit Deinen Geschwistern verglichen? Wenn Du keine hast, wie fändest Du es? Würdest Du es bei Deinen eigenen Kindern machen?

Luis E.
Ja, das passiert schon hin und wieder. Vor allem meine Oma ist so ein Kandidat, sie vergleicht sehr gerne. Seitdem ich nicht mehr Zuhause wohne passiert sowas aber seltener, abgesehen davon dass alle betonen wie ähnlich ich meiner Schwester sehe.
Ich werde eher ungern verglichen. Ich finde das unterstellt zu sehr dass wir uns als Geschwister ähnlich sein müssen, dabei sind wir alle ganz individuell verschieden. Was bringt es meinem Bruder denn, wenn meine Oma ihm vorhält, dass seine Schwestern in seinem alter schon längst wussten was sie später mal machen wollen? Er wird sich deswegen trotzdem nicht schneller entscheiden, sondern dann, wenn er das für sich persönlich richtige gefunden hat. Ich finde solche Vergleiche können auch unter Druck setzen und einen unnötigen Konkurrenzkampf erzeugen, da man das Gefühl hat, mit den Geschwistern mithalten zu müssen. Meine Schwester war zB sehr gut in der schule und ich hatte immer den Eindruck genauso gut sein zu müssen, da sie diese Messlatte so hoch angelegt hatte und alle von mir dasselbe erwarten.
Aus diesem Grund würde ich versuchen meine Kinder nicht zu vergleichen, oder jedenfalls nur in banalen dingen wie dem aussehen. Allerdings habe ich das Gefühl dass Eltern sich nicht immer dagegen wehren können, ihre Kinder zu vergleichen.
i

View more

Wie meint ihr, hilft man einem Abhängigen am Besten? Warum?

Kommt meiner Meinung nach sehr stark auf die Person an und auf das, wovon sie abhängig ist. Ich tu mich schwer damit zu pauschalisieren. Manche Abhängige wollen vllt auch gar nicht dass ihnen geholfen wird. Es ist bestimmt immer hilfreich für Abhängige, wenn sie wissen, dass sie jemanden haben, auf den sie sich verlassen können, der sie unterstützt und den sie auch um drei Uhr nachts anrufen können wenn sie Hilfe brauchen. So eine Person würde ich versuchen für den abhängigen zu sein, wenn ich ihn gut kenne. Und sonst... ich kann nicht beurteilen inwiefern eine Therapie für einen abhängigen hilfreich ist. Sonst wäre das auch noch eine Möglichkeit, ihm zu helfen: indem man ihm zur Therapie rät, ihn wenn er will dorthin begleitet und so.

View more

Wer ist dein Lieblings Politiker?

Zurzeit habe ich irgendwie keinen. Aber mein achtjähriges Patenkind hat einen, fällt mir ein: nämlich sigmar Gabriel. Der hat vor einiger zeit mal den Vergleich gebracht, dass irgendetwas wie ein Monster sei. Es ging um schulden oder so, aber mein kleines Patenkind hat nur das Wort "Monster" verstanden. Er ist ein totaler Monsterfan und war ganz begeistert dass ein Politiker davon geredet hat. Seitdem ruft er immer, wenn er sigmar Gabriel im fernsehen sieht: "da ist der gute Dicke!" Irgendwie finde ich das immer total lustig :D

View more

Bist du darauf stolz in Deutschland zu leben?

Stolz nicht, nein. Aber ich bin durchaus froh hier zu leben, denn man muss sich schon bewusst sein wie gut es einem hier geht im Vergleich zu Menschen in anderen Ländern. Es gibt eine sehr gute medizinische Versorgung, man kann sich hier sicher fühlen (auch nach dem Angriff auf Paris sehe ich Deutschland nicht als Land an bei dem man aufpassen muss auf die Straße zu gehen) und es gibt eine gewisse Chancengleichheit, die in anderen Ländern keineswegs selbstverständlich ist, denn dort dürfen Frauen zum teil nicht einmal Auto fahren. Zudem gibt es Meinungsfreiheit, ein funktionierendes Rechtswesen, etc. Daher bin ich schon froh, dass ich hier geboren wurde, aber stolz kann ich darauf nicht sein. Schließlich ist es Zufall wo man zur Welt kommt und keine Leistung. Ich finde nur wir sollten uns bewusst sein was wir alles haben, denn es ist keine Selbstverständlichkeit.
Ich habe als Schülerin einige zeit als Austausch in Kolumbien gelebt. Dort durfte ich nicht mal alleine auf die Straße, durfte in der Öffentlichkeit mein Handy nicht heraus holen und dort habe ich Armut gesehen, die wirklich krass ist. Halb verhungerte Leute in winzigen Hütten aus Wellblech und mit bergen von Plastikmüll vor der Tür. Ich denke also ich weiß wovon ich spreche.

View more

Wieso hast du meine Antwort geliket? Würde mich mal interessieren :3

Luis E.
Du meinst die zum Thema homosexuelle ehe? Naja ich kann nicht sagen dass ich deine Meinung komplett teile, aber ich finde, dass du gut argumentiert hast. Ich fand es interessant, deine Antwort zu lesen und konnte es sogar ein Stück weit nachvollziehen, auch wenn ich eben immer noch denke, dass Liebe Liebe ist und das Geschlecht dabei, wenn überhaupt, nur eine Nebenrolle spielen sollte. Aber ich fand deine Antwort schlüssig, gut geschrieben und weil mich die meinung anderer fast immer interessiert und ich auch andere Meinungen akzeptieren kann, hab ich sie eben geliket :)

View more

F45: Unter welchen Umständen lügst du? Würdest du dich selbst als guter Lügner bezeichnen? Warum diese Einschätzung? Kannst du die Lügen anderer leicht durchschauen?

saeoxx
Ich versuche, so wenig wie möglich zu lügen. Allerdings kann ich das nicht immer einhalten. In manchen Situationen finde ich das aber auch okay, etwa wenn man eine Person nicht verletzen will oder wenn es sich um eine absolute Notlüge handelt. Auch kleine Flunkereien, um Personen (auch vor sich selbst) zu schützen finde ich noch in Ordnung. Wenn alle immer die Wahrheit sagen würden, gäbe es ziemliche Probleme, glaube ich, haha.
Ich würde mich als guten Lügner bezeichnen. Ich habe bis vor 2 Jahren regelmäßig Theater gespielt und kann daher schon relativ überzeugend sein, glaube ich. Bisher nahm man mir meine Lügen meistens ab.
Es kommt auf die Personen an, deren Lügen ich durchschauen soll. Bei meinem Freund, einigen Leuten aus meiner Familie und engen Freunden kriege ich relativ schnell raus, wenn etwas nicht so ganz der Wahrheit entspricht, weil ich sie so gut kenne. Personen, die ich nicht so gut kenne, durschaue ich auch nicht so einfach - bzw bin ich mir dann nicht zu 100% sicher, ob sie lügt oder nicht.

View more

F12: Nenne mir bitte 5 Gründe, warum man dir nicht folgen sollte.

1. Ich bin relativ unregelmäßig auf ask, bzw. beantworte ich Fragen nur, wenn ich am Computer bin, da mein Handy bei längeren Antworten immer abstürzt.
2. Ich poste keine Bilder von mir, man weiß also nicht, wie ich aussehe.
3. Ich werde nicht zu persönlich, zu private Dinge würde ich nicht beantworten.
4. Ich like dauernd tolle Landschaftsbilder. Kann sein, dass das diejenigen nervt, auf die die Natur nicht so eine große Faszination ausübt.
5. Ich gebe öfters längere Antworten.
Ich hoffe mal, ich habe jetzt niemanden abgeschreckt. ._. An dieser Stelle will ich meinen 34 Followern mal Danke fürs folgen trotz dieser 5 Gründe sagen!! :D

View more

F15: Wie verdient sich ein Mensch deinen Respekt? Und wie dein Vertrauen?

Ich habe grundsätzlich vor jedem Menschen Respekt, der sich auch mir gegenüber respektvoll verhält. Das halte ich eigentlich für einen sehr wichtigen Grundsatz. Und ich halte auch nichts von dem Satz "Die wichtigste Lektion, die ich im Leben gelernt habe, ist, niemandem zu vertrauen". Das stimmt schlicht nicht. Mit dieser Einstellung hat man es meiner Meinung nach eher schwieriger als einfacher. Ich vertraue den Leuten, die ich zu meinen engen Freunden zähle, sowie meinen Eltern und Geschwistern. Sie alle haben mein Vertrauen dadurch gewonnen, dass sie es nicht missbraucht haben, dass sie gezeigt haben, dass ich mich auf sie verlassen kann, dass sie ehrliches Interesse daran haben, dass es mir gutgeht und dass ich schlicht weiß, dass sie mir nie in den Rücken fallen würden. Ich weiß nicht, es gib keine Grundformel, um mein Vertrauen zu gewinnen. Es kommt irgendwann einfach.

View more

F18: Wen oder was vermisst du? Ordnest du diesem Gefühl eher eine hohe oder eine geringe Wichtigkeit zu?

Im Moment vermisse ich glücklicherweise keine Person wirklich stark. Das war auch schon mal anders. Aber im Moment sind eigentlich alle in meiner Nähe oder zumindest erreichbar, die ich gern habe, oder zumindest gibt es niemanden, von dem ich mir wünsche, dass er unbedingt jetzt hier bei mir sein müsste, der es nicht ist.
Also vermisse ich etwas mehr Zeit. Im Moment habe ich davon einfach zu wenig. Mein Studium, mein Nebenjob, all das verschlingt im Moment einen Großteil meines Tages. Und wenn ich mal freie Zeit habe, stehen meist auch schon unaufschiebbare Dinge wie Arzttermine an. So ein zusätzlicher Tag, rein zum entspannen, das wäre es.

View more

Next