Ask @Serenade21:

Beim Heiraten, würdest du den Namen deiner Frau/ deines Mannes annehmen wollen? Warum?

Das kommt ehrlich gesagt einfach nur auf den Namen meines potentiellen Mannes an. Mir gefällt mein Nachname eigentlich ganz gut und er passt auch gut zu meinem Vornamen, also braucht mein Partner schon einen 'beeindruckenden' Nachnamen, um mich dazu bringen zu können, haha.
Grundsätzlich finde ich es aber schon schön, den gleichen Nachnamen zu tragen - aber auch, wenn das noch nicht so weit verbreitet ist, kann mein Mann dann ja auch einfach meinen Nachnamen annehmen, wenn er das ebenso sieht. Ich würde jetzt aber auch nicht sterben, wenn wir uns nicht einigen könnten und beide nach der Eheschließung unsere 'alten' Namen behalten. (Vermutlich wäre ich aber eh diejenige, die ihren Kopf und damit auch ihren Nachnamen durchsetzt, haha. Ich kenne mich ja.)

View more

Von deinen eigenen (!) Charakteren von Monarchen, welche magst du da am meisten? Und ggf. wieso falls das nicht zu sehr spoilert?

Uff, so eine Frage kannst du mir doch nicht stellen. Da gibt es einfach viel zu viele, ehrlich :D Bei den meisten werde ich den Grund wohl auch nicht angeben können, aber es sei gesagt, dass die Aufzählung nicht auf Sympathie beruht - nicht, dass ihr jetzt denkt, dass alle genannten Charaktere liebe Personen sind! Teilweise finde ich die einfach nur interessant, egal, ob sie nun "gut" oder "böse" sind.
Also ich glaube fast, Barrett ist mein Schatz, der über allen steht, weil... ja, es ist einfach Barrett. Ich liebe seine Intelligenz und seine Art und Weise, wie er mit den Menschen umgeht. Außerdem ist seine Kleidung ziemlich cool, das muss man ihm lassen. Mehr kann ich hier nicht sagen, sonst würde ich spoilern. Aber er hat einen Hut - er muss cool sein. Es ist wohl kein Spoiler, wenn ich sage, dass er eine wichtige Rolle einnimmt.
Ivan ist auch toll, vor allem in Kombination mit Barrett, haha. Ich schätze, man hat schon gemerkt, dass er eher den Ruhepol der beiden darstellt. Ivan kann aber auch ganz anders, und ich mag diesen Grad dazwischen bei ihm besonders gerne. Auch hier nicht mehr aufgrund von Spoilergefahr!
Melanie gehört auch noch zu den beiden, jedenfalls mehr oder weniger, und sie ist einfach toll - diesmal wirklich im Sinne von "gut". Sie hat schon viele üble Dinge erlebt, und trotzdem bleibt sie sich selbst treu und ist vor allem gegenüber ihrer Kinder so absolut aufopfernd - ich würde ihr sofort ein besseres Leben gönnen! (Wenn ich nicht so fies wäre.)
Dann gibt es da noch zwei Personen namens Ambrose und Elay, die meine beiden Schützlinge sind, und oftmals absolut missverstanden. Bei denen tut es mir immer umso mehr weh, wenn sie leiden müssen, haha. Aber die sind bisher noch nicht aufgetreten.
Riley und Mason stehen so ziemlich auf der gleichen Stufe, und die sind einfach nur cool. Mehr kann ich da gar nicht groß sagen. Riley hat seine Hilfsbereitschaft, und Mason rechne ich es sehr hoch an, dass er so einen zerrütteten Clan angenommen und wiederaufgebaut hat. Das hätte sicherlich nicht jeder getan.
Natürlich darf auch Lionel nicht fehlen, denn er ist einfach ein Schatz. Gutmütig, nicht so ganz selbstbewusst, immer hilfsbereit und mit einem Lächeln unterwegs. Wenn es irgendjemanden gibt, der Lionel nicht leiden kann, dann verstehe ich diese Person nicht, haha. An dieser Stelle muss ich auch Marishka und Elliot nennen - aber Lionel ist einfach noch besser, sorry, ihr beiden.
Als "interessant" nenne ich hier noch Alaric, das Chamäleon, das Kartelloberhaupt und die purpurfarbene Vertraute. Aber hier gebe ich keine weiteren Gründe an, haha.

View more

Was wirst du an deinen Eltern nie verstehen können?

vollmond111111
Bei meiner Mutter: Dass sie so lange mit den beiden Männern ihres Lebens, wenn man das so betiteln will, zusammen war. Klar, Liebe, aber wenn alles außer der Beziehung nicht zumutbar ist, und selbst die Beziehung bröckelt, wäre ich viel eher verschwunden, da bin ich mir relativ sicher. Natürlich verstehe ich es bis zu einem gewissen Grad, aber gänzlich verstehen werde ich es wohl nie können.
Bei meinem Vater: Die Bequemlichkeit. Ich kann durchaus auch mal bequemlich sein. Aber nichts zu sagen, nur, damit es keinen Ärger gibt, obwohl einem so ziemlich alles gegen den Strich geht, empfinde ich nicht mehr als normal. Das scheinen viele Männer zu haben und ich finde das sehr merkwürdig und auch bedenklich. Aber wenn dann mal was gesagt wird, wird dabei regelrecht explodiert. Da kann ich diese beiden Extreme beim besten Willen nicht nachvollziehen.
Und bei beiden: Seit Jahren höre ich mir an "Ich würde ja gerne Englisch können, aber wir hatten das in der Schule nicht, jetzt wird das auch nichts mehr". Mein Vater hat es mittlerweile gänzlich aufgegeben, meine Mutter hängt dem immer noch nach. Dann stelle ich ihr Material bereit, gehe das mit ihr durch, aber länger als eine Woche hält sie nicht durch. Natürlich ist das doof, wenn man volltags arbeitet, aber sie will ja nur ein wenig Englisch zur Verständigung können, da reichen 10 bis 20 Minuten Lernen pro Tag locker aus - und so langsam ist sie beim Lernen nun auch gar nicht! Aber nein, es wird nicht daran festgehalten und dann wird einige Wochen später wieder gejammert. Ich verstehe nicht, was zehn Minuten Vokabellernen am Tag zu viel verlangt ist - wenn man diese Sprache von sich selbst aus wirklich beherrschen möchte! Da muss doch eigentlich Motivation hinter stecken.
Kleinigkeiten gibt es sicherlich auch noch, aber die beiden hier waren definitiv das Größte. Und ich bin mir sehr sicher, dass es ebenso ein paar Sachen gibt, die sie partout an mir nicht verstehen können. Das ist aber eigentlich auch nicht sonderlich schlimm!

View more

Spielst du ein Instrument?

Nein, leider nicht. Ich habe als Kind mal Klavier und Schlagzeug angefangen, aber nicht mit einem richtigen Lehrer und wir hatten das Instrument auch nicht direkt zu Hause - dementsprechend hat sich das dann verloren. Aber beim Schlagzeug war ich echt mies, haha. Auch beim Klavier habe ich mittlerweile alles verlernt, und mehr als Kinderlieder (aus dem Kopf) konnte ich eh nicht spielen.

Zudem kann ich partout keine Noten lesen, jedenfalls nicht so richtig, aber ich bin fest entschlossen, es später doch noch einmal mit dem Klavier zu versuchen, weil ich die Musik so unheimlich schön finde. Geige finde ich auch toll, aber ich will ja nun nicht komplett unrealistisch werden, haha. Musikalisch bin ich nun wirklich nicht.

View more

Mehr who would rather-Fragen zu Monarchen! ♥ Wer würde am ehesten... 1. totaler Romantiker sein? 2. Eine Erkältung überdramatisieren, als würde er/sie gleich sterben? 3. Puns bringen? 4. Andere für Puns schlagen? 5. Seinen Job derzeitigen Job sofort wechseln/die Schule sofort beenden?

★ Die Olle aus FF.de ★
1. Wir haben irgendwie... gar keinen richtigen Romantiker? Huh, das hatte ich auch noch nicht :D Am ehesten wäre das wohl noch Tamala, denke ich. Aber romantisch im gesellschaftlichen Sinne ist tatsächlich niemand.
2. Barrett, einfach Barrett. Ich kann hier niemand anderen nehmen, weil einfach niemand so schlimm wie er ist, haha.
3. Auch hier bin ich gerade etwas überfragt - und froh, dass mir kein Charakter einfällt, weil ich echt schlecht darin bin! :D Am ehesten wohl Tae, vielleicht auch Tamala, würde ich sagen.
4. Foenix (wenn er es denn überhaupt checkt, haha) oder Tamala oder Anri. Das wären schon deutlich mehr Charaktere.
5. Von den eingeschickten OCs... puh, gute Frage. In der Schule ist niemand mehr, und die, die einen festen Job haben, würden ihn vermutlich nicht kampflos aufgeben. Am ehesten wäre das wohl Nevio, aber der würde auch schnell wieder etwas finden, also wäre es kein allzu großes Problem für ihn.

View more

Wie viele Personen außerhalb deiner Familie kennen dein WLAN-Passwort?

Die Fragen werden echt immer besser.
Aber: Keine Ahnung. Mittlerweile vermutlich schon an die zwanzig Personen, vielleicht sogar mehr. Darunter zählen aber auch Familienmitglieder, welche nicht hier wohnen.
Wow, das war jetzt aufregend.

View more

Was wünscht du dir für dich auf lange Sicht? Was in diesem Moment? Wieso?

Lee
Auf lange Sicht: Definitiv Gesundheit. Natürlich nicht nur für mich, sondern auch für die anderen. Ohne Gesundheit ist annähernd alles doof.
In diesem Moment: Dass jemand meine neuen Möbel zusammenbaut. Ich habe keine Lust dazu und werde mich vermutlich auch noch zu doof dabei anstellen. Ich bin die, welche die Anleitungen immer nur zur Hälfte versteht.

View more

Monarchen-Frage! Ordne jedem Charakter eine Märchenfigur zu.

★ Die Olle aus FF.de ★
Anri: Die Großmutter aus "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren." Nur halt... in deutlich jünger. :D
Foenix: Es ist einfach zu verlockend - der Däumling :D Alternativ das tapfere Schneiderlein.
Irena: Gretel
Jaro: Der Wolf aus "Rotkäppchen"
Luka: Rotkäppchen
Malu: Aschenputtel vielleicht...?
"M": Sagen wir... Diener Lampe. Der hat ja sicherlich kein richtiges Geschlecht.
Nevio: Der Tod aus "Gevatter Tod". Wobei er auch der Arzt sein könnte...
Taehyun: Hänsel?
Tamala: Goldmarie
Und Barrett wäre Rumpelstilzchen! Nur, dass der sich vermutlich nicht selbst zerreißen würde, haha. Zumindest nicht wortwörtlich.

View more

Hast du Fans die deine Geschichten mögen und dir immer wieder Feedback geben? Falls ja, ist dir das unangenehm oder eher ein großes Kompliment?

vollmond111111
Ja, habe ich! Ich habe sowohl direkt auf der Schreibseite, die ich nutze, mehrere Fans, und auch außerhalb davon einige Leute, die den Großteil meiner Geschichten verfolgen. Letztere geben mir eher kurzes Feedback, per Sprachnachrichten oder privater Mails/ Nachrichten, aber es sind immerhin alles Eindrücke und Eindrücke sind mir immer besonders wichtig - somit freue ich mich natürlich darüber! Direkt auf der Schreibseite habe ich hingegen sehr viele Fans, die anonym sind und rein gar nichts schreiben - so um die siebzig Prozent, würde ich schätzen? (Die demotivieren auch immer ein wenig, muss ich gestehen!) Die restlichen dreißig Prozent geben dafür oft sehr regelmäßig und teils auch sehr ausführlich Feedback. Das ist definitiv ein Kompliment und sehr hilfreich!
Ein bisschen unangenehm ist mir das nur, wenn ich die Leute direkt kenne. Meine Familie beispielsweise lasse ich rein gar nichts lesen (die würde sich dafür aber wohl auch nicht interessieren), eine Ausnahme bildet lediglich meine Mutter. Ansonsten gibt es noch vier Freunde, die ich nicht durch das Internet kennengelernt habe, die dürfen meine Geschichten auch lesen und geben auch ab und an Feedback ab. Ich kann dir nicht einmal genau sagen, wieso, da die auch keine niederschmetternde Kritik ausüben, aber irgendwie finde ich das dennoch unangenehm. Deswegen kennt eigentlich auch fast niemand mein Pseudonym, selbst, wenn er weiß, dass ich schreibe!
Bei Leuten, die ich erst im Internet kennengelernt und dann irgendwann mal getroffen habe, ist es hingegen nur minimal unangenehm - wenn überhaupt. Ich steige da selbst nicht so richtig durch, aber na ja. Und: Wenn die Leute selbst schreiben, haben sie eine zu 80% größere Chance, mein Geschriebenes auch sehen zu dürfen. Wenn jemand aber sonst gar nicht liest und nur mal aus Neugierde meins sehen will... nö. Will ich nicht!
Grundsätzlich ist es aber wirklich so gut wie immer ein Kompliment für den Autor, und allem voran natürlich sehr hilfreich. Gerade auf Schreibseiten finde ich es sehr schade, wenn man nur anonym liest und sich kein einziges Mal bei dem Autor der Geschichte meldet. Aber na ja, was soll man machen!

View more

Ja okay, nur schaute mein Hamster mich auch immer so an bevor er mich heimtückisch angriff und mich schwer verletzte! Kannst du dich gut verstellen vor fremden Menschen?

vollmond111111
Ich habe auch noch Bilder von Mäusen, Ratten, Katzen, Hunden oder Schafen, falls die dir besser gefallen!
Das kommt wirklich absolut auf meine Tagesform und die Person mir gegenüber an, aber so im Allgemeinen bin ich nicht allzu schlecht darin, denke ich. Ich kann jetzt nicht extrem freundlich und niedlich tun (würde ich auch gar nicht wollen, also ist das kein Verlust), aber wenn es zum Beispiel darum geht, einer Person nicht offen zu zeigen, dass ich sie nicht leiden kann, bin ich schon recht gut darin. Teilweise kann ich da sicherlich auch vorspielen, dass ich diese Person doch mag, aber das ist natürlich meistens nicht mein Ziel und deswegen belasse ich es dann bei einer äußerlich neutralen Einstellung. Ich kann zum Beispiel auch sehr formell tun, wenn man das überhaupt so nennen kann, obwohl das nicht ganz meinem Wesen entspricht. Ich muss aber zugeben, dass ich bei Lehrern oder Dozenten manchmal bewusst einen anderen Eindruck mache, um mir Vorteile zu verschaffen :( Aber die sind selbst Schuld, wenn die das nicht merken, pff.
Oh, oder bei Kindern kann ich das auch noch recht gut, zumindest, wenn ich nicht länger mit ihnen zu tun habe. Also grundsätzlich habe ich auch gar nichts gegen Kinder und bin so oder so freundlich, aber manchmal nerven die halt. Wenn sie nicht bewusst nerven, sondern einfach nur etwas lauter sind, dann zeige ich ihnen aber nicht, dass ich von ihnen genervt bin. Kinder merken das ja schließlich auch und das wäre ziemlich fies. Im Zug verstelle ich mich da oft, wenn ich müde bin und die da herumbrüllen, aber da das für die sicherlich auch stressig ist, schaue ich dann trotzdem möglichst nett.
Wenn man mich sehr gut kennt, merkt man aber natürlich dennoch, dass ich die jeweilige Person nicht leiden kann, wenn man mich beobachtet. So supercool bin ich dann leider doch nicht. Mein Lachen klingt dann meistens etwas anders und ich halte tatsächlich oft mehr Blickkontakt, wenn ich die Person nicht leiden kann, als wenn ich sie leiden kann. Mehr verrate ich aber nun nicht!

View more

Wo genau treibst du dich eigentlich immer in Hannover herum?:)

Das ist unterschiedlich, aber unitechnisch am meisten beim Welfengarten und beim Königsworther Platz, also beim Conti-Campus. Ansonsten auch noch relativ oft in der Altstadt, am Kröpcke und auch mal in der Südstadt. Wobei ich keine Ahnung habe, was du nun damit anfangen willst, aber stalken kannst du mich ja sicherlich nicht :D

View more

Für welche eigenschaft an dir erhälst du oft Komplimente? 😊🌟

In letzter Zeit wird mir wieder vermehrt gesagt, dass ich trocken sei. Dabei bin ich gar nicht soo trocken, oder zumindest nicht so oft. Aber ich schätze mal, wenn ich es bin, dann richtig. Meine Mutter erzählt solche Situationen dann auch irgendwie andauernd bei Familienfeiern und bei ihren Freunden herum. Die muss mich wirklich unheimlich lustig finden :D
Ansonsten sind das oft eher andere Eigenschaften, aber na ja, das ist mir nun sofort eingefallen, weil es in letzter Zeit so häufig gefallen ist.

View more

Bist du zu eitel?

vollmond111111
Nein, ich denke nicht. Ich lege viel Wert darauf, nicht gerade ungewaschen aus dem Haus zu gehen, aber ich verbringe auch keine Stunden vor dem Spiegel. Wenn ich mal einen Fleck auf dem Shirt habe, ist es halt so. Hunde dürfen mich ansabbern und ich weine auch nicht sofort, wenn mal etwas Dreck oder Schlamm an meine Sachen kommt. Das ist natürlich etwas anderes, wenn man sich gerade zurechtgemacht hat und irgendwo hin möchte, aber grundsätzlich hält sich das bei mir doch noch angenehm in Grenzen, denke ich!

View more

Hast du eine Amazon Wunschliste wo man dir Sachen schenken kann ?

Das fände ich wirklich sehr merkwürdig und würde es nicht wollen, aber nein, ich habe auch gar keine öffentlichen Wunschlisten. Wenn jemand ganz explizit fragt, zum Geburtstag zum Beispiel, dann nenne ich einfach ein paar Dinge von dieser Liste. Meine Familie ist überwiegend zu doof für Amazon, da wird das also nichts mit der öffentlichen Liste. Dafür habe ich aber bestimmt an die zwanzig privaten Listen, alles fein säuberlich sortiert. Irgendwo muss ich ja auch mal ordentlich sein, haha.

View more

Boah nun richte ich die nächsten Olympischen Spiele vor deinem Zimmer aus :)

vollmond111111
Pff, gib es zu, du wolltest doch nur, dass dir jemand die Frage stellt!
Außerdem wird das sehr schwer, da man vom Schlafzimmer aus in einen Garten blickt, der, keine Ahnung, ich bin schlecht im Schätzen, vielleicht so um die zwanzig Meter lang ist, bis das nächste Haus kommt. Aber falls du die Herausforderung doch annehmen willst, bin ich gespannt!

View more

Würdest du gern einmal wieder Olympische Spiele in Deutschland haben?

vollmond111111
Ich muss sagen, dass mir das leider nicht egaler sein könnte. Tut mir leid :D Da ich mich zu 99% nicht für Sport interessiere, ist es mir auch ganz egal, wo er stattfindet.
Aber wenn die bei den Olympischen Spielen auch immer extra ein neues Stadion bauen, dann möchte ich hier keine Spiele haben, nein. Ansonsten ist es mir wirklich absolut egal und ich freue mich für die anderen Sportliebhaber, wenn die sich freuen. Mich braucht ihr aber nicht mitzunehmen!

View more

Kochst du gerne und wenn ja kochst du gut?

Nein und nein. Ich koche nicht scheußlich, aber eben auch nicht besonders toll und da ich aktuell keinen großen Gefallen daran finde, wird sich das wohl in nächster Zeit auch nicht ändern. Wenn ich etwas wirklich Gutes will, gehe ich eben auswärts essen oder frage meine Mutter, haha.
Aber Nudeln al dente kochen, das kann ich sogar wirklich gut! Und Brokkoli, der klappt überraschenderweise auch immer ziemlich gut.

View more

Wovor hast du mehr Angst - spinnen oder SCHlangen?

Ich würde es eher als starken Ekel betiteln und entscheide mich dabei ganz klar für Spinnen. Es gibt nur sehr wenige Spinnen, die ich freiwillig anfassen würde, bei allen anderen renne ich eher weg und manche mache ich nicht einmal mehr mit einem Glas weg.
Gut, mit einer Giftschlange würde ich nun natürlich auch nicht kuscheln wollen, aber gegen Schlangen an sich habe ich absolut nichts und finde sogar, dass die sich ziemlich cool anfassen. Und die Augen sehen erst faszinierend aus!

View more

Sammelst du Payback-Punkte? Weshalb/weshalb nicht?

Vanity -Fragen-
Nein, ich sammle keine und mache auch ansonsten eigentlich nie bei irgendwelchen Sparaktionen mit oder besitze eine Kundenkarte. Der Grund ist aber nicht der, dass mich die Werbung so arg nerven würde, oder dass die nicht meine Daten haben sollen - sondern schlichtweg der, dass es mich nervt, zu viele Karten zu haben, und die dann auch immer vorzeigen zu müssen. Ich weiß, mittlerweile geht das alles ziemlich schnell, aber alleine schon die Frage "Haben Sie eine Paybackkarte?" nervt mich wirklich fürchterlich. Alleine schon deswegen möchte ich keine haben!

View more

Was war dein erstes Haustier? Fehlt es dir?

vollmond111111
Theoretisch war das wohl mein Meerschweinchen Mäxchen (wir hatten natürlich nicht nur eins, aber das mochte ich wohl besonders gerne), aber da war ich erst drei Jahre alt oder sogar noch jünger, dementsprechend weiß ich nicht, ob das zählt. Daran erinnern kann ich mich sowieso nicht mehr, aber es gibt noch ein ziemlich cooles Foto von mir und diesem Meerschweinchen!
Das erste, an das ich mich auch noch erinnern kann, wäre dann mein Kater Billy. Den haben wir uns zugelegt, als ich sechs Jahre war, und er hat uns auch... ich weiß es gar nicht mehr, sechs? sieben? Jahre begleitet. Das war ein richtiger Kampfkater, der bei meinen Freunden von hinten auf den Rücken gesprungen ist und ihnen in den Nacken gebissen hat, und ebenso hat er ganz gerne mal ohne Grund deinen gesamten Unterarm aufgekratzt, aber bei mir war er immer noch relativ vorsichtig und ich konnte genauso gut mit ihm in einem Bett schlafen oder ihn eine Zeit lang im Puppenwagen spazierenfahren. Trotz der Verletzungen mochte ich ihn also sehr gerne!
Ja, manchmal fehlt er mir schon, aber das ist jetzt eher ein "Wieder eine Katze zu haben wäre schön" anstatt ein "Genau diesen Kater muss ich wiederhaben". Wenn ich an ihn denke, bin ich also nicht zwingend traurig, sondern erinnere mich eher zufrieden an ihn zurück, aber grundlegend fehlt mir ein größeres Tier schon und Katzen finde ich sowieso toll - ich hätte also gerne wieder eine. Im Moment klappt das nicht, aber sicherlich in ein paar Jahren, und solange muss ich eben einfach die Katzen von anderen Leuten streicheln. Vorhin erst konnte ich die beiden Katzen von meinem Onkel streicheln!
Aber, was ich dir schon ganz lange mal zeigen wollte: Einen meiner Hamster, Peanut. Hier ist er, kurz bevor er in sein neues Zuhause umgezogen ist. Schau dir an, wie cool er da steht, nun musst du Hamster wieder mögen!

View more

Sagst du es den Leuten, wenn sie dir egal sind?

Klar, ich gehe zu jeder Person hin, die mir nichts bedeutet, nur, um ihr das ins Gesicht zu sagen. Wer kennt das nicht.
Okay, im Ernst: Warum sollte man das tun? Ich bin mir sicher, die meisten Personen merken das auch, wenn es darauf ankommt. Ansonsten ist das doch je nach Person bzw. deren Charakter sehr verletzend für sie, also sehe ich den Sinn dahinter nicht. Natürlich gibt es immer Situationen und Unterhaltungen, in denen man das vielleicht doch sagen würde, aber dann hat das auch einen Grund - und selbst dann kann man trotzdem schauen, wie man es formuliert.

View more

Weshalb gestaltet sich Mobbing für manche attraktiv?

Vanity -Fragen-
Attraktiv wohl nur im Sinne der Machtausübung und des Verbundenheitsgefühls, etwas groß anderes kann ich mir da nicht vorstellen. Oft sind es ja tatsächlich nur wenige Mob*er, dafür aber sehr viele Mitläufer, welche wiederum nur aus Angst, als nächstes an der Reihe zu sein, mitmachen - was natürlich auch keineswegs richtig ist, aber immerhin ein anderer, verständlicherer Grund. Tatsächlich war ich aber noch nie Betroffene, weder von der einen, noch von der anderen Seite, deswegen ist mir dieses Thema auch (zum Glück!) deutlich ferner als vielen anderen hier.

View more

Sperrbildschirm/Hintergrundbild? :-)

Leider nicht selbstgezeichnet, aber von jemandem geschenkt bzw. gezeichnet bekommen. Es stellt ein Cover zu "Monarchen" dar, einer Geschichte von mir. Aber viel wird euch das vermutlich nicht bringen, haha. (An die Leser: Das ist natürlich das Chamäleon!)

View more

Next