Erinnerst du dich noch an deinen ersten Kuss?

h
Du bist Jung. Du erlebst neu die Welt um du herum. So langsam erweckst du nach zahlreichen Disney Filmen und anderen etlichen Romanik Filmen, die du im Fernsehen zufälligerweise gesehen hast, Interesse am anderen Geschlecht. Du fragst dich was ist diese Liebe, die du vorgespielt bekommst. Du öffnest dich voll und ganz um dies herauszufinden. Dann kommt dieser eine Mensch. Dein Herz beginnt zu schlagen, zu pochen. Du schwitzt vor Aufregung und kannst es nicht kontrollieren. Du lässt alle Gefühle zu. Dieser Mensch fühlt das gleiche und erwidert deine jungen Gefühle. Es fühlt sich unbeschreiblich schön an, du willst mehr , du verschließt dich nicht, du lässt es blind zu und vertraust zu eine Million Prozent. Du denkst nicht eine Sekunde daran zu zweifeln. Du weißt nur für diesen Menschen würde ich alles tun. Du bist frei von jeglicher Furcht. Nichts hält dich davon ab diesem Menschen dein Herz zu öffnen. Du bist im wahrsten Sinne des Wortes verliebt und willst dieses unbeschreiblich schöne Gefühl nicht loslassen. Du bist bereit für diesen Menschen zu kämpfen. Es fühlt sich alles so neu an, so unberührt. Viel Platz für Träume und Hoffnungen ohne jegliche Furcht. Das geht so einige Zeit weiter, du verlierst dich selber in eurer Liebe und genießt jeden Augenblick mit diesem Menschen. Doch dann kommt das unerwartete. Der Mensch, den du liebst, für den du alles machen würdest und getan hast, verändert sich. Verändert sich und gleichzeitig damit dich. Du fragst dich wieso? Wieso verändert sich der Mensch, mit dem seine Geheimnisse geteilt hat. Diese Situation nimmt dich mit und versetzt dich in eine Art Zustand der Ungewissheit. Plötzlich erweckst du Angst. Plötzlich ist alles nicht so sicher wie es einst scheinte. Dann kommt der Moment. Der Moment in dem dieser Mensch geht und dich einfach zurück lässt. Dieser Moment nennt sich Erfahrung. Eine Erfahrung die alles was kommen soll beeinflusst und wird. Du weißt, dass du nicht mehr so einfach jemandem vertrauen wirst.