Ask @TheKindOfMagic:

Wie geht es dir so

Ich habe vor ein paar Tagen beschlossen mit meinem alten Leben abzuschließen.
Ich war nie die Person, die ich sein will, ich war nie ich. Ich hatte nicht nur einen Partner, der mich unbewusst daran gehindert hat, ich stand mir eigentlich auch die ganze Zeit nur selbst im Weg.
Ich habe einen sehr guten Freund an meiner Seite, der mir den Mut gibt, den ich in so einer schwierigen Zeit brauche. Ich wüsste nicht, was ich ohne ihn machen würde und ob ich ohne ihn überhaupt noch hier wäre.
Ich habe gedacht, dass ich mir jeden vergrault habe, aber nachdem ich mit allen noch einmal gesprochen habe, hat sich herausgestellt, dass alle immer noch genauso hinter mir stehen, wie damals. Wenn nicht sogar noch mehr. Und ich frage mich, wie ich das verdient habe, denn ich war ein fruchtbarer Freund für alle.
Ich habe endlich wieder Menschen um mich, denen ich nicht egal bin und die mir das auch zeigen können.
Ich habe endlich das Gefühl nicht mehr davon belastet zu sein, wenn andere meine Hilfe benötigen, im Gegenteil, ich fühle mich wieder brauchbar und ich bin endlich wieder ich. Jemand, der gerne für andere da ist, weil er doch eigentlich alle(s) versteht und immer mitfühlt.
Ich habe in den letzten 3 Tagen einen wesentlich größeren Entwicklungsschritt gemacht, als in den gesamten vergangenen 2 Jahren zusammen.
Ich habe mir neue Socialmedia Accounts angelegt, um wirklich komplett von neu zu starten und lasse die anderen ab nun unberührt.
Es ist verdammt merkwürdig, so komplett von neu zu beginnen, mit einer Hand voll enger Freunde und sonst nichts.
Aber es fühlt sich befreiend an.
Und ich habe es endlich geschafft los zu lassen. Ich habe seit 3 Tagen nicht mehr geweint und auch kein Verlangen danach. Es tut nicht mehr so weh, es fühlt sich einfach nur noch geschehen an.
Es fühlt sich so unglaublich weit weg an, wenn ich an meine vergangene Beziehung denke, ich habe das Gefühl ich kenne diesen Menschen schon eine Ewigkeit nicht mehr, vielleicht habe ich ihn auch nie gekannt?
Aber ich finde es okay und jetzt beginnt das Leben.
Ich habe begriffen, dass ich sture Menschen nicht verändern kann und dass es nicht meine Schuld ist, wenn jemand meine Bemühungen nicht wertschätzen kann.
Ich habe begriffen, dass ich niemanden außer mir selbst brauche, um mich komplett zu fühlen. Ich ergänze mich in jeder Hinsicht, wie könnte es ein anderer tun?
Ich verweise somit alle die es bis zum Ende geschafft haben dran zu bleiben auf meine neuen Social Mediaseiten, da ich weiß, dass hier auch einige unter euch sind, die schon lange dabei sind und mir auch damals schon zur Seite standen, ich nehme eure regelmäßigen Mutzusprüche auch definitiv wahr, nur weiß ich einfach nicht darauf zu antworten, nehmt es mir nicht böse:
Instagram: Muddysurface
Tellonym: Muddysurface
Ask: Muddysurface

View more

Was bist du bereit für dein eigenes Glück zu opfern?

Ich weiß nicht.
Eigentlich bin ich mir echt egal, momentan so sehr, dass ich mir sogar meinen eigenen Körper zerstöre und dermaßen unachtsam damit umgehe.
Aber ich kämpfe seit Tagen für meine Beziehung, so viel habe ich noch nie für die Liebe getan. In meinen Leben war mir nie etwas/jemand so wichtig, ich habe immer irgendwie, irgendwann aufgegeben, aber irgendwas sagt mir, dass es nicht zu spät ist und dass ich nicht aufgeben darf.
Und dabei geht es ja auch um mein eigenes Glück, oder nicht?
Ich frage mich ohnehin wo ich diese verdammte Kraft und Stärker hernehme, ich liege nur noch im Bett, bekomme meine Augen vor Schwäche kaum auf, kann mich so schlecht konzentrieren, dass ich dauernd Worte verdrehe, ich esse mehr oder weniger bewusst nichts und das seit 5 Tagen, mein Herz schlägt so unglaublich langsam, dass es mir schon langsam Angst macht.
Es ist wirklich super paradox.

View more

Gib ihm erst mal Zeit mag sein das er erst mal verletzt ist und zeit braucht dräng ihn nicht er wird von selbst kommen

Irgendwann besteht aber von meiner Seite aus kein Redebedarf mehr und ich möchte nicht, dass er nach Monaten plötzlich irgendetwas aufwühlt. Ich werde ihn, nachdem er seine Sachen heute abgeholt hat blockieren. Er hätte dann heute noch einmal die Chance sich mir gegenüber auszusprechen. Wenn da nichts folgt, wovon ich stark ausgehe, dann war es das zu 100%.
Es ist der 06. November, vor genau einem Jahr war ich mit ihm im Gym und wir haben uns gegenseitig gepusht, vielleicht ist heute ein guter Tag um das wirklich anzugehen und mich zu verändern. Wer hätte gedacht, dass es in nur einem Jahr mal ganz anders zwischen uns aussieht?

View more

Bei dir sehe ich aber wenigstens noch Vernünftigkeit Möchte wenigstens das du aufhörst weiter salz in deine eigenen Wunden zu streuen das hat sonst nie ein ende das du glücklich verliebt bist glaubt dir doch so wieso keiner oder glaubst du das?

Gott das triggert mich, sorry:
Ich streue kein weiteres Salz in meine eigenen Wunden.
Ich habe ihm gestern und vorgestern so oft geschrieben, dass ich ihn liebe, dass ich ihn brauche, dass ich nur ihn möchte, dass ich mit ihm reden möchte, und und und. Ich bin sogar fast bis vor seine Haustür gekommen, ich war nur 3 Minuten entfernt.
Was kann ich dafür? Bzw. was kann ich dagegen tun, dass er so tut, als sei ihm das egal und dass er alles ignoriert? Er hat mir immer noch nicht gesagt, was ich getan habe, darauf folgt genauso wenig Antwort, wie auf mein „Ich liebe dich.“
Ich weiß, dass das alles nicht spurlos an ihm vorbei geht und dass er verletzt davon ist, aber ich kann auch nichts tun, wenn er seine Gefühle verleugnet und auf stur und kalt schaltet.
Und jetzt hat er eine neue/andere, was bedeutet, dass er mich mit der Zeit vergessen wird.
Wieso darf ich das nicht auch tun? Ich habe damals 7 Monate lang auf ihn gewartet, ihn gestalkt, mich in den Schlaf geheult, jeden Typen abgewiesen und bin schlussendlich Nachts um 4 nachdem er sich nach Jahrhunderten mal gemeldet hatte und mich brauchte, obwohl er so furchtbar zu mir war, zu ihm gefahren. Und wofür? Dafür dass meine Gefühle die ersten Monate lang so massiv missbraucht wurden und das ganze nach 1,5 Jahren von vorne losgeht?
Ich möchte das nicht erneut erleben und möchte mich davon distanzieren.
Er hat mich auch damals noch geliebt, das heißt nichts, er hat sich trotzdem für jemand anderes entschieden und mich Monate lang missachtet und es passiert wieder. Es soll das letzte mal sein, dass mich das verletzt.
Ich habe verdient genauso mein Glück zu finden wie er und darf es posten so viel ich möchte.
Du brauchst m i r nicht sagen, dass wir miteinander reden sollten. Er ist derjenige, der den Schritt machen sollte, wenn er möchte. Denn ich habe es mehr als nur versucht.
Und nun reicht das Thema auch. Sorry, aber ich bin einfach nur verzweifelt und getriggert von diesem „Redet mit einander“
Sag mir WIE w i e ? Was soll ich tun? ER blockt ab, nicht ich.
Mir bleibt absolut nichts anderes übrig, als aufzugeben und mich neu zu orientieren.
Es ist nicht meine Aufgabe irgendetwas gerade zu biegen, was er verbockt hat. Wenn er weiter ein kleines Kind sein möchte, gerne.
Ich werde mein Ask gleich deaktivieren, ich warte noch bis du das hier wahrgenommen hast und dann Adios.

View more

+2 answers Read more
Next