Mit wievielen Kommentaren pro Kapitel hast du auf fanfiktion.de denn circa angefangen? Also warst du schon von Anfang an so beliebt oder war das eher ein schleichender Prozess?

Damals vor zehn Jahren bin ich von boyxboy.de zu fanfiktion.de gewechselt: die Gay Romance Community war noch nicht so groß wie heute, daher gab es da vermutlich ein paar Überschneidungen und ich war auf ff.de nicht komplett unbekannt. Aber während man bei bxb damals noch Emails bekommen hat, gab es bei fanfiktion.de tatsächlich eine Online-Review-Funktion. Das war auch tatsächlich der Grund für meinen Umzug. :)
Da ich erst einmal die Geschichten rüberkopiert habe, die ich schon auf bxb.de gepostet hatte (z.B. Weinrot), war die Upload-Geschwindigkeit etwas höher. Ich habe immer so 5 Kapitel auf einmal gepostet, daher haben natürlich die Leser auch nur alle 5 Kapitel auf einmal kommentiert. Und ich glaube, zu Beginn von Weinrot, sicher bin ich mir aber nicht mehr, hatte ich so 5 Reviewer, die sich regelmäßig zu den Uploads gemeldet haben. Alles im allen war ich damit zu dem Zeitpunkt aber schon ganz gut unterwegs.
Die Anzahl der Reviewer hat sich dann von Geschichte zu Geschichte gesteigert. Längere Zeit hatte ich so 10 Reviews pro Kapitel, dann 20 und ein Hoch hatte ich mit 40 pro Kapitel. Mittlerweile bin ich wieder auf max. 10 pro Kapitel zurückgefallen. Weniger Leser als zu dem Hoch habe ich dabei nicht eher mehr. Das Review-Verhalten hat sich in den letzten Jahren extrem geändert, vermutlich aber auch das Upload-Verhalten der Autoren. Ich denke, es liegt an den Ebooks, die das so beeinflusst haben. Daher kann man damals gar nicht mehr mit heute vergleichen.

The answer hasn’t got any rewards yet.