@denislorbach

Denis Lorbach

Ask @denislorbach

Sort by:

LatestTop

Bist du leicht zu provozieren/reizbar, oder bringt dich so schnell niemand aus der Ruhe? Was muss passieren, dass du so richtig an genervt oder sogar wütend auf eine Person bist?

Ryuudoakuma’s Profile PhotoCarolin Kaiser
Bin die Ruhe in Person. Zumindest geworden.
Auf Provokationen oder Reizungen lasse ich mich gar nicht mehr erst ein. Verschwendete Lebenszeit und das Beste was du diesen Leuten zeigen kannst, ist deine Ignoranz ihnen Gegenüber.
Ich versuche auch immer relativ ruhig zu bleiben, weil ich weiß, dass ich sehr impulsiv sein kann, wenn ich auf 180 bin.
Früher habe ich dann Dinge getan, die ich bereut habe.
Seitdem entwickelte ich mich stetig weiter und mich bringt wie geschrieben nichts mehr so leicht aus der Ruhe.
Wo ich aber immer noch einigermaßen "schnell" hochkoche ist, wenn eine vertraute Person etwas gegen dich verwendet was du ihr im Vertrauen gesagt hast.
Sowas macht man einfach nicht.
Die einzige Person, die weiß wie man mich schnell auf 180 bringt ist mein Zwillingsbruder. Aber das ist ja auch irgendwie selbsterklärend :)

View more

Liked by: Elli

Was für Taktiken nutzt du, um dich besser konzentrieren zu können?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Das wird wahrscheinlich die kürzeste Antwort, die ich je auf eine deiner Fragen gegeben habe :)
Ich nutze keine. Wenn mir wirklich etwas im Leben leicht fällt, dann mich zu konzentrieren und mich auf eine bestimmte Sache zu fokussieren, wenn ich muss.
Ich hab da wirklich zum Glück keine Probleme mit.
Wenn es mir etwas schwerer fällt, dann mach ich meine Augen für drei Sekunden zu, fokussiere mich innerlich und dann kann da kommen was will. Konzentrieren fällt mir wirklich zum Glück leicht.

+ 2 💬 messages

read all

Liked by: Eponomasie

„Sei der Autor deiner Lebensgeschichte und schreibe einen Bestseller." - Wenn du ein Buch über dein eigenes Leben verfassen würdest, wie würde der Titel lauten?

Ryuudoakuma’s Profile PhotoCarolin Kaiser
"Der, der im freien Fall gelernt hat seinen Flügeln zu vertrauen."
Ich brauch da, glaube ich, nicht näher drauf eingehen warum ich diesen Titel wählen würde. Paar Antworten unter dieser Antwort steht sozusagen die ausführliche Antwort und das sollte es erklären.
Liked by: Carolin Kaiser Elli

Related users

Welche Erfahrung hat dein Leben am stärksten verändert? 😊

NightOwl65’s Profile PhotoStefanie
Die Erfahrung, die ich jetzt eine Antwort unter dieser beschrieben haben.
Sie hat mich am stärksten zu der Person gemacht, die ich heute bin.
Das Positive daran ist, dass ich nie stärker als Persönlichkeit gewesen bin als heute und das habe ich auch den Erfahrungen von damals zu verdanken.
Um noch eine Erfahrung zu nennen, falls du aus bestimmten Gründen diesen Text nicht lesen kannst, möchte ja keinen triggern, nenne ich hier mal auch das Hochwasser im Juli 2021.
Mich hat es zwar nicht so hart getroffen wie die Menschen im Ahrtal, aber wünschen tue ich diese Erfahrung keinem.
Das hat mir einfach nochmal extrem vor Augen geworfen das alles Materielle keinen Wert hat. Wirklich keinen. Die Natur von niemanden kontrolliert werden kann.
Das man auch die kleinen Dinge im Leben zu schätzen wissen sollte, weil selbst diese irgendwann nicht mehr "selbstverständlich" werden können.
Aus beiden Erfahrungen habe ich für mich als Menschen extrem viel gelernt und auch, kann man so schreiben, gewachsen.

View more

Du erwähnst immer einen Zeitrahmen vor 4 Jahren. Da warst du 17... Wenn du antworten magst, würde es mich interessieren was damals passiert ist, dass dich so geprägt hat.

Herzenskind89’s Profile PhotoHerzenskind
Vorab wer mein Profil ein bisschen länger verfolgt, wird im Ansatz wissen was ich vielleicht ungefähr schreibe. Hier auch nochmal eine Triggerwarnung: Wer etwas über schlechte Zeiten in jeglicher Art nicht lesen kann, sollte diesen Text auch nicht lesen.
Mit 17 war es besonders "stark". Mit 16anhalb war ich gerade in der Einführungsphase also 10. Klasse Gymnasium.
Meine Noten waren so schlecht, dass ich echt Zukunftsängste entwickelt habe. Ich hatte mich einfach nicht mehr gemeldet. Zu der Zeit war meine Stimme auch einer der größten Mankos an mir, die ich so gefühlt habe. Habe mich halt immer mehr abgeschottet dadurch und auch komplett den Sinn hinter Schule verloren und so immer mehr schulisch abgebaut.
Zudem hatte zu der Zeit eine Person in meinem nahen Umfeld sehr mit sich zu kämpfen psysisch.
Ich war für die Person wirklich 24/7 da. In dem Kampf für sie, habe ich mich selbst komplett verloren gehabt.
In dem Zeitraum wollten sich meine Eltern trennen. Mein größter Bruder stand fast mit einem Bein im Gefängnis. Die Situation zuhause war für mich nicht mehr auszuhalten.
Zusammen mit meinen großen Zukunftsängsten kam das alles fast zeitgleich auf mich zu.
Ich befand mich im freien Fall, spürte nichts mehr von mir.
Um irgendetwas noch von mir zu spüren fing ich an mit SVV. Was das alles natürlich nur noch verschlimmert hat.
Ich habe über ein Jahr nur lange Sachen getragen und zuhause versteckte ich es auch.
Bin letztlich auch sitzen geblieben und das war für mich erstmal gedanklich die Hölle.
Rückblickend war das der Anfang raus aus der Schlinge, weil ich zu Beginn dessen Jahres meinen Eltern alles gebeichtet hatte.
Bin dann vom Gymnasium abgegangen und die Ausbildung fing an. Mit dem Ausbildungsanfang ging es mir stetig immer besser.
Trotzdem bleiben die Erinnerungen,Flashbacks oder die Nar:ben am Körper und auf dem Herzen.
Die Zeit hat mich einiges gelehrt. Ich wäre nicht ich, ohne diese Zeit.
Rückblickend gesehen hat sie mich stärker gemacht.

View more

Ist die Angst davor dir sympathische Menschen anzusprechen so viel größer als eine Chance zu verpassen, nie ein Gespräch mit jener Person angefangen zu haben?

Herzenskind89’s Profile PhotoHerzenskind
Ja ist sie. So "dumm" sich das jetzt auch anhören mag. Sie ist leider größer als alles andere was mich selbstsicherer machen würde diese Person anzusprechen.
Mir gehen halt wirklich tausend Gedanken durch den Kopf dann wie ich es beginnen könnte und da ich nichts von Anfang an kaputt machen würde, kannst du dir ja vorstellen wie lange das bei mir dauert etwas zu finden.
Die Überwindung aufzubringen ist für mich einfach echt riesig.
Daher haben mich auch eher die Leute gefunden als ich Sie.
Ich glaub, dann muss ich dir auch nicht erzählen wie schwer mir das gerade fällt Frauen anzusprechen als Erster. Egal für welchen Grund.
Das einzige Mal wo ich bewusst als erster diese Person angesprochen habe, war dieser ältere Herr aus meiner Nachbarschaft.
Ich hätte es auch kein Jahr danach wirklich bereut...
Natürlich gibt es auch Momente, an denen ich mich darüber aufrege, dass mir es so schwer fällt.
Andererseits fällt es mir zumindest leichter als wie schon geschrieben vor 6 Jahren.
Es kommt mich einfach wirklich extrem viel Überwindung noch.

View more

Wie oft springst du über deinen Schatten? Kostet es dich fühl Überwindung das zu tun, was dir schwer fällt? 😊

NightOwl65’s Profile PhotoStefanie
Hallo Stefanie, es fällt mir extrem schwer über meinen Schatten zu springen. Insbesondere in einer Angelegenheit, zu der ich aber gleich kommen möchte.
Unteranderem fällt mir das so schwer, weil die Hemmschwelle bei mir extrem hoch hängt. Als stände der Mount Everest höchstpersönlich vor mir.
Gerade durch meine schwierige Phase von vor vier Jahren war mein Selbstwertgefühl auf dem Tiefpunkt. Ich habe mich wirklich nichts mehr getraut. Dahingehend kostete mich auch alles was nicht in meiner Komfortzone war extrem viel Überwindung.
Es ist aber erfreulich, dass das mit der Zeit immer besser wurde.
Mit den richtigen Leuten an meiner Seite fällt mir das auch leichter über den Schatten zu springen.
Zum Beispiel:
So spontan bin ich eigentlich nicht, aber ich bin innerhalb von einer Planung unter 12h mit Freunden nach Holland ans Meer gefahren, obwohl etwas anderes geplant war. Das war mir fast zu spontan und hätte fast abgesagt. Im Nachhinein beste Entscheidung doch mit ihnen gefahren zu sein.
Ich bin trotz meiner Höhenangst einen kleinen Aussichtsturm hoch vorletztes Jahr. Oder ich hatte einen älteren Herren, der immer spazieren war aus der Nachbarschaft, der mich immer freundlich gegrüßt hat, angesprochen gehabt. Auch da bin ich über meinen Schatten gesprungen.
Was mir bis heute noch extrem schwer fällt und ich fast noch nie geschafft habe ist das Direkte persönliche Zugehen auf Personen, wenn ich sie symphatisch finde.
Für mich ist das extrem schwer den ersten Schritt zu gehen, erst recht persönlich. Das ist wirklich sehr sehr viel Überwindung.

View more

+ 4 💬 messages

read all

Was wäre nötig, damit die Menschen endlich anfangen einander zu verstehen?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Den Mut zum Diskurs wiederfinden.
Dieses miteinander Diskutieren wollen wieder hervorbringen.
Insbesondere in den sozialen Netzwerken wird gefühlt jeder zerrissen, der keine "Mainstream" Meinung hat. Jeder pocht da auf seine eigene Meinung und hält diese für wahr.
Am wichtigsten wäre hierbei das Zuhören. Sich Zeit für andere Menschen nehmen und sie auch aussprechen lassen, auch wenn sie nicht unbedingt der gleichen Meinung sind wie man selber.
Standpunkte verstehen können ist auch wichtig. Ein gewisses Einfühlvermögen in das Gegenüber um zu verstehen wie dieser Mensch zu seiner Meinung kam und der Person das Gefühl geben, dass du dich wirklich um einen Dialog mit ihr bemühst.
Der letzte Punkt wäre sicherlich, dass man auch mal über seinen Tellerrand hinwegsehen sollte.
Nicht nur in seiner eigenen kleinen "Meinungswelt" leben, sondern auch mal anderer Meinungen einholen oder aus Interesse schauen wie andere Leute über gewisse Themen denken.

View more

Was tust Du, wenn über Dich gelästert wird, wobei die Lästerer nicht das kleine Minimum an Ahnung über Dich haben?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Vorab:
Ich bin immer wieder erstaunt, dass Menschen, die keine Ahnung über dich haben, sich anmaßen alles über dich zu wissen. Kann da nur drüber hinweg lächeln, was ich anscheinend schon alles gewesen oder mit mir passiert sein soll laut ihnen. Das Paradoxe dabei ist meist, dass Sie durch Oberflächlichkeiten zu diesen Gedanken geleitet werden.
Oder auf Erzählungen anderer, die keine fundierten Basis zugrunde liegen.
Ich bin solchen Menschen in keiner Weise Rechenschaft schuldig. Niemanden, der mich nicht kennt.
Ich habe meine Personen, denen ich alles erzählen kann und auch jede Facette meines Lebens kennen.
Leute, die über mich urteilen obwohl sie mich nicht kennen oder lästern, das geht mir mittlerweile überhaupt nicht mehr nahe.

Danke Denis für die Flammen, aber du sollst wissen, dass ich mit der Zeit oft meine neuen Antworten wieder lösche 😅 Möchte auf dem Profil nicht mehr als 100 Antworten oben haben. Soll aufgeräumt bleiben 😉

Herzenskind89’s Profile PhotoHerzenskind
Ich fand deine Antwort auf diese Frage einfach echt toll.
Wollte es einfach damit "würdigen", auch wenn diese Antwort bald bei dir verschwinden mag.
Klar sind auch Flammen jetzt nicht das beste Würdigungsmittel hier, aber der Text hier, den du mir geschrieben hast und auf den ich hier damit antworte, nutze ich jetzt eben mal um deine Antwort zu würdigen.
Fand einfach deinen Standpunkt zu dem Thema sehr treffend beschrieben und für mich hast du für mich treffend den Nagel auf den Kopf getroffen :)

Gibt es ein Lied für euch , dass so unglaublich schön ist, dass euch auch manchmal die Tränen kommen🥲?

Nightvid’s Profile PhotoNightvid
Der Soundtrack 'Now we are free' von dem Film Gladiator. Übrigens mein Lieblingsfilm, muss jedes mal am Ende weinen, wenn ich den sehe.
Zudem gerade die Lieder von Lana del Rey. Ihre Stimme ist einfach engelsgleich.
Dark Paradise
Video Games
Watercolour Eyes
Summertime Sadness
Nur am mal paar Titel von ihr zu nennen. Diese Lieder schicken mich einfach in andere Dimensionen und ich kann gar nicht beschreiben was ich dabei fühle. Lana del Rey ist einfach für mich eine großartige Künstlerin.

+ 1 💬 message

read all

Woher nimmst du das Selbstvertrauen um durch schwierige Phasen im Leben zu kommen? Was gibt dir die Kraft und das Vertrauen?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Die echt schwierige Phase, die ich vor vier Jahren hatte, hat mir da einiges beigebracht und ich habe dort einiges für mein Leben mitgenommen.
Gerade meine beiden besten Freundinnen, die seit mittlerweile 8/9 Jahren an meiner Seite stehen geben mir extrem viel. Meine Familie, insbesondere mein Zwillingsbruder sind auch ein großer Rückhalt.
Aus dieser Zeit lernte ich aber auch, dass ich dem Leben eine neue Chance geben möchte und ich habe wirklich einfach angefangen auch die kleinen Dinge im Leben zu schätzen.
Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte, sein eigenes Tempo und das bin ich mir bewusst geworden. Ich vergleiche mich auch mit keiner anderen Person mehr.
Ich würde lügen, wenn mich die vergangene Zeit gar nicht mehr beschäftigt, aber ich kann darüber schreiben und erzählen. Manchmal holen mich da auch Flashbacks wieder ein, aber ich kann mit ohne umgehen, weil ich mich den Gefühlen stelle und aufhöre sie zu verdrängen.
Da nimmt eben wie oben geschrieben insbesondere mein Zwillingsbruder einen enorm großen Stellenwert ein, weil ich immer jederzeit zu ihm kommen kann und er hat alles und jede Seite von mir mitbekommen. Ich muss ihm nichts verheimlichen und er versteht mich am besten. Das hilft mir einfach enorm.

View more

Wie bereitest du dich auf ein Hagelunwetter vor?

yihab54326’s Profile Photoyihab54326
Kleine Anekdote:
Letztes Jahr war ich auf dem Weg zum Bahnhof von meiner Berufsschule aus und ging auf einer etwas sehr langen geraden Straße.
War auch sehr wolkig und man sah von weit vorne schon Hagelkörner fallen, die glaube ich, fast so groß waren wie Tischtennisbälle.
Innerhalb von Sekunden kam die Hagelkörnerfront auf dich zu und ich weiß noch, dass ich instinktiv meinen Rucksack ausgezogen und über meinen Kopf gehalten habe.
Bin auch direkt an die nächstbeste Hecke gegangen und hockte mich hin. Gab absolut nichts besseres zum Unterstellen in der Nähe und das ging viel zu schnell in dem Moment.
Wenn sowas angekündigt ist, würde ich alle Sachen, die draußen stehen und ich reinholen kann, unterstellen. Wie z.B Pflanzen, Stühle, Tische die im Garten stehen. Generell alles mögliche schützen was von dem Hagel in Mitleidenschaft geraten kann.
Auch schauen das ich an dem Tag dann nicht das Haus verlassen müsste oder in dem Moment wo es anfängt nicht draußen sein.

View more

Glaubst du daran, dass manche Enttäuschungen und Erfolge in deinem Leben ein Zeichen des Universums sind, welches dir den richtigen Weg weist?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Ich persönlich glaube nicht daran, daß es Zeichen des Universums sind. Meiner Meinung nach versucht man sich das dadurch natürlich irgendwie auch zu erklären. Wieso, weshalb, warum?
Da sind dann "oft" das Schicksal oder Gott oder das Universum im Spiel.
Da ich deine Frage sehr mit Schicksal verbinde, muss ich sagen das ich daran nicht glauben kann. Schicksal ist vorherbestimmt. Bin ein Verfechter des freien Willens. Beide Sachen zusammen sind für mich nicht vereinbar.
Selbst Gott nehme ich da aus dem Spiel. Bin zwar nicht religiös, aber er würde, denke ich, niemanden etwas aufbürden was er nicht verkraften könnte.
Früher war ich religiös, aber ich habe Gott nie als Urheber dafür gesehen oder das Universum. Es war entweder glücklicher oder unglücklicher Zufall.
Für mich gibt es einfach keine Vorherbestimmung oder ein Fingerzeig des Universums, der dir was zeigen wollte damit.
Ich streite aber nicht ab, dass wir oft darin die Begründung suchen, wenn uns die Antwort einfach nicht auf das Unmögliche einfallen mag.
Die richtigen Worte gerade zu finden ist schwer. Ich glaube daran, dass es Zufall ist. Das niemand dich zu deinen Erfolgen oder Enttäuschungen des Lebens leitet. Du Selbst hast es in der Hand und welche Schlüsse du daraus ziehst.
Was ich nicht verneine ist das oft das Universum, Schicksal oder Gott deswegen hinterfragt oder beglückwünscht wird.
Man hat sein eigenes Leben insofern in der Hand, das ich glaube, dass es nicht fremdgesteurt wird und niemand dir (im Sinne einer höheren Macht) etwas damit zeigen möchte.
Das wie es passiert ist, ist "egal".
Es ist entscheidend wie du weiter machst. Ob du aufstehst, dein Leben weitergehst oder nicht.
Hoffe das die Frage zu deiner Zufriedenheit beantwortet wurde. Mir fiel echt etwas schwer die richtigen Worte zu fassen und wie ich das alles meine. Zu dem Thema könnte ich echt einen halben Roman schreiben eigentlich.

View more

Auf was bist du neugierig?

yihab54326’s Profile Photoyihab54326
Wie mein Leben weiter geht.
Ganz speziell wo ich stehen werde, wenn ich jetzt in gut knapp sechs Monaten Geburtstag habe und 22 werde. Wo ich arbeiten werde und wo ich dann stehe.
Aktuell bin ich ja auf der Suche nach einem passenden Arbeitsplatz, bei der Agentur für Arbeit ist auch alles geklärt und habe bald meinen ersten Berstungstermin dort.
So mache ich mir auch aber schon viele Gedanken darum und suche auch schon so nach Möglichkeiten.
Ich bin da aber echt sehr zuversichtlich was meine Zukunft betrifft. Also Ängste oder Co. habe ich zum Glück in der Hinsicht nicht.
Ich bin wirklich offen für vieles und bin gespannt wo mich mein Weg letztlich hinführt.

Welches von allen Dingen, die alle tun, aber die keiner offen zugibt, ist die größte Sch…ande überhaupt?

Schlagtot’s Profile PhotoBiggie Smells™
Ich hoffe der Gedanke, den ich zu deiner Frage habe, ist für dich ausreichend und trifft einigermaßen den Sinn der Frage wieder.
Als ich vor gut fast zwei Monaten noch im Praktikum in Köln war und ich am Bahnsteig stand, sah ich einen jungen Mann mit Kopfhörer.
Dieser hat dann an der Stelle an der er stand auf dieses Lied was er gehört hatte, getanzt.
Man konnte direkt beobachten wie die Leute um ihn rum alle einen Schritt zurück gemacht haben und die Blicke von den Leuten haben mehr als tausend Worte ausgesagt.
Mir hat er den Tag gerettet :)
Ich fand es einfach amüsant und musste schon lächeln. Er fand das Lied was er hörte einfach gut und hat auf die anderen nicht geachtet und einfach mal angefangen auf der Stelle, an der er stand zu tanzen.
Oder ich habe auch ein Video gesehen wo ein Mann mitten in New York in der Fußgängerzone einfach anfängt zu tanzen.
Für einige mag das "komisch" sein und manche werden sich vielleicht dann auch abfällig äußern.
Insgeheim "beneiden" einige Leute doch genau solche Personen darum, dass sie einfach machen worauf sie gerade Lust haben. Spontan das Leben zu genießen.
Zugeben tun das viele nicht. Gerade in Gruppen nicht, aber wenn man dann mit jedem einzelnen darüber spricht wird das ganze klar.
Es gibt leider einfach noch zu viele Leute, die von Meinungen anderer zu viel halten und sich so den Spaß vom Leben nehmen lassen.
Ich hoffe das hat die Frage einigermaßen beantwortet. Es kam mir aufjedenfall direkt in den Sinn und irgendwie wollte ich dies auch einfach mal schreiben.

View more

Hast du immer ein Plan B parat oder verlässt du dich meist auf Plan A? Wie zuverlässig bist du selbst bei der Umsetzung von Plänen? Verlässt du dich hierbei leicht auf andere? Wie gehst du mit spontanen Planänderungen um, die viel Zeit und Organisation in Anspruch nehmen?

Sapphiretear’s Profile PhotoRonja Räubertochter
Plan A ist meistens gesetzt. Du musst wissen, dass bei mir gerade bei Plänen irgendwie nie alles komplett glatt läuft. Also gibt es immer zumindest im Hinterkopf den Plan B,C,D...
Da ich sowieso ein echt nachdenklicher Mensch bin und mir über alle möglichen Szenarien die passieren könnten den Kopf zerbreche, wie schon oft erwähnt hier :) bin ich in Sachen zumindest gedanklich vorbereitet auf etwaige Pläne namens B,C,D... bestens vorbereitet.
Man möge meinen, dass ich Weltmeister in Improvisieren geworden bin dadurch.
Wenn ich einen Plan im Kopf habe, wird dieser direkt und ohne Umschweifen in die Tat umgesetzt. Versuche dann auch alles in Bewegung zu setzen, dass dieser Plan gelingt.
Ich kann mich da auf meine engsten Freunde sicherlich verlassen aber auf andere Personen verlasse ich mich eher nicht so gerne dann. Dadurch das ich damit schon einige Male auf die Nase geflogen bin und der Plan dadurch in die Hose ging...
Aber meiner Familie und meinen besten Freundinnen kann ich alles anvertrauen und planen, da ist das kein Problem.
Gerade spontanen Planänderungen so kurz vor Knapp ist kritisch bei mir. Okay eigentlich war damals auch der Plan ein anderer und wir sind 12h vorher nochmal komplett umgeschwenkt und sind dann doch komplett spontan nach Holland ans Meer gefahren mit Freunden vor 3 Monaten. So kann ich auch, aber das ist die Seltenheit.
Wenn ein Plan steht, dann sind spontane gerade zum Ende hin, wenn der Plan kurz vor Umsetzung steht stressig für mich.

View more

Warum interessieren sich manche Menschen für Kunst?

ashrafdiab99’s Profile PhotoAshraf Diab
Würde es noch weiter definieren. Alle Menschen interessieren sich für Kunst.
Sei es für Musik, Architektur, Geschichte, Kultur, Gedichte, Poesie oder andere Dinge.
Kunst steckt in so vielen Dingen.
Auch in Alltäglichem.
Kunst ist das wahrscheinlich größte Gut das wir Menschen haben.
Durch Kunst drückten schon unzählige Menschen ihre Gefühle aus und bildeten so einen Grundstein dafür, daß auch wir sie verstehen und fühlen können.
Kunst ist vielfältig und großartig, das macht Kunst aus.
Genau deshalb ist Kunst auch für jedermann etwas und verbindet.

Aktuelles Lieblingslied? 🎵🎶

Chrisseeels’s Profile PhotoK i r b y
Sub Zero Project x Rebellion - Sinners Paradise
Gott, wie ich dieses Lied liebe, seitdem ich es das erste mal gehört habe. Okay ist in die Technorichtung, damit muss man erstmal klar kommen, aber da ich Techno liebe, ist das für mich kein Problem :)
Da bin selbst ich abgegangen als das auf unserer inoffiziellen Abschlussfeier lief, da jeder Lieder zufügen durfte und ich das gewählt hatte und ich im Leben keine große Partymaus bin eigentlich.

- [Gedankenstrich] 🖤

alexandracara16’s Profile PhotoAlicefromwonderland
Ich habe heute meinen Gesellenbrief erhalten. Zudem konnte ich auch endlich mein Gesellenstück mitnehmen und meinen Eltern auch mal live und in Farbe zeigen. Diese drei Jahre gingen viel zu schnell um.
Ich bin wirklich froh es geschafft zu haben. Glaube das hab ich zuletzt oft genug auf meinem Profil betont.
Das wichtige war, dass ich mich auch nochmal bei den Personen, die mir wirklich ans Herz gewachsen sind bedankt habe.
Es war wirklich eine harte aber auch gleichzeitig so lehrreiche Zeit. Deren Zeit ich zu schätzen gelernt habe.
Ich bin nämlich absolut nicht mehr der Mensch, der damals auf die Schule gekommen ist. Das ist aber auch gut so. Ich bin wirklich gewachsen.
Zudem ist die Zuversicht zu meiner Zukunft nie größer gewesen.
Noch nie war mir bewusster das ich alles schaffen kann und klar werden auch mal miese Zeiten kommen, aber ich werde sie natürlich hoffentlich überstehen.

View more

+ 2 💬 messages

read all

Welche Glaubenssätze haben dich geprägt? (von Eltern, Freunden, Verwandten, Lehrern, Ärzte, Medien etc.)

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Da gibt es zwei die mir auf Anhieb einfallen und ich auch gerne erläutern würde warum.
"Ein alter Eifler rüttelt sich mal und dann geht das Leben weiter."
Von meinem Vater übrigens. Geprägt hat mich dieser Satz in dem Sinne, weil ich meinen Vater nur die größte Hochachtung entgegenbringen kann, die es gibt.
Habe ja hier schonmal geschrieben warum mein Vater für mich so eine starke Persönlichkeit ist und dieser Satz hat ihn persönlich auch immer weiter machen lassen. Das war sein Glaubenssatz, sein Anker.
Und dann noch der Satz "Nach jedem regnerischen Tag kommt auch ein sonniger Tag."
Von meiner besten Freundin, die in meiner schwierigen Zeit immer für mich da war. Hinter und vor mir stand egal wie scheiße es mir erging.
Sie hat mir diesen Satz aber nie unter dem Deckmantel der toxischen Positivät unter die Nase gerieben sondern für sich daran geglaubt und so den Halt gehabt weiter durch alle Phasen zu gehen und auch mir helfen zu können. Das Leben ist auch ein stetiges Bergauf- und ab. Sie wusste einfach das ich auch wieder lächeln werde und es Tage geben wird an denen ich stark sein werde.
Ich hatte sie nämlich demletzt mal gefragt welchen Satz sie sich immer vor Augen gehalten hat um auch sich immer wieder auf die Beine zu stellen und dann auch Chapeau an sie auch für mich da gewesen zu sein. Sie nannte diesen Satz.

View more

Next

Language: English