Ask @derunsichtbareapfel:

Was war das letzte Konzert (falls nicht vorhanden: Event), das du besucht hast? Gibt es diesbezüglich tolle (oder schlechte?) Erinnerungen, die du mit uns teilen möchtest?

Link
Das letzte Konzert war Slipknot in Berlin. Es war ein sehr geiles Konzert. Das nächste wird am 27.11 Motörhead in Berlin sein. Darauf freue ich mich sehr, weil es wahrscheinlich das letzte mal sein wird. Mein Highlight wird nächstes Jahr die Abschiedstour von Black Sabbath sein. Ich hatte noch nie ein Konzerterlebnis von dem ich sagen könnte es war schlecht.

View more

Man sagt ich bin der Hauptgrund für fast alle Kriege der Neuzeit und seit dem 1. Weltkrieg bin ich kriegsentscheidend. Ich bin so wertvoll, dass ich häufig mit Gold verglichen werde. Ich bin die Blutbahn der Weltwirtschaft. Die Industriestaaten sind abhängig von mir. Wer bin ich?

Ich denke das du Öl bist. Ausser fuck Religion noch das einzige warum Kriege geführt werden.

View more

Wie schaltet man das Denken ab bzw. wie schaffst du es, ganz gegenwärtig zu sein?

So verständlich beunruhigende Gedanken und belastende Gefühlen auch sind: Wenn wir etwas Abstand zu ihnen bekommen, wird das Leben dadurch etwas leichter und unbeschwerter.
Du kannst dir selbst eine Erholungspause von deinen Sorgen und Befürchtungen verschaffen. Dazu machst du dir zum einen deine Sorgen, Ängste oder ärgerlichen Gedanken bewusst und beantwortest dir dann in einem zweiten Schritt eine kurze Frage: Wie würde ich mich fühlen, wenn ich diesen Gedanken jetzt in diesem Moment nicht denken würde?
Dazu eine kleine Übung
Schritt 1:
Wenn Du bemerkst, dass du dich irgendwie schlecht fühlst, beunruhigt bist, Angst hast oder dich ärgerst, nimm dir einen Moment Zeit und höre in dich hinein.
Was denkst du? Was geht in deinem Kopf vor?
Falls es dir nicht so leichtfällt, dass raus zu finden, versuche, einen der folgenden Sätze zu ergänzen.
Ich bin sauer, weil …
Ich habe Angst, weil …
Ich befürchte, dass …
Ich bin traurig, weil …
Schritt 2:
Wenn du herausgefunden hast, was du denkst, frage dich:
Wie würde ich mich fühlen, wenn ich jetzt diesen Gedanken nicht denken würde?
Oder:
Was wäre in diesem Moment anders, wenn der Gedanke einfach nicht da wäre?
Oder:
Was würde ich anderes machen? Womit würden sich meine Gedanken beschäftigen? Wie würde ich mich fühlen, wenn ich diesen beunruhigenden Gedanken nicht denken würde?
Wenn du versuchst, dir vorzustellen, wie es dir ohne den Gedanken ginge, gewinnst du ein wenig Abstand zwischen dir und deinen Sorgen, deinem Ärger oder deinen Ängsten. Dadurch kannst du dich leichter dem zuwenden, was in diesem Moment wichtig ist. Vielleicht auch was gerade jetzt schön und liebenswert ist. Oder wofür du gerade in diesem Moment dankbar sein könntest.

View more

Wie müsste ein lebendiges Wesen vom Persönlichen und Äußerlichen her sein, damit du es 24 Stunden mit ihr in einem vollkommen leeren Raum und ohne irgendein weiteres lebendiges Etwas aushalten könntest?

runaroundjulia
Äußerlich wäre es völlig egal. Dieses Wesen müsste Intelligenz haben, Humor, Musik lieben, Neugierig sein, Literatur mögen......ich denke dann hätten wir ausreichend Gesprächsstoff für 24 Stunden.

View more

Ab wann hat man sein Leben umsonst gelebt?

Hier wird eine Frage gestellt, über die man immer und immer wieder ergebnislos nachdenken kann und es deswegen gar nicht müsste…
Man lebt immer am Leben vorbei, denn Leben findet immer genau da statt, wo man nicht ist; und wenn jemand zufällig doch genau da sein sollte, wo das Leben gerade ist, dann merkt er es nicht, weil er ja weiß, dass er immer am Leben vorbei lebt. Es ist schon ein Kreuz mit dem Leben. Kein Leben ist umsonst gelebt.

View more

Wer oder was ist der größte Freund des Egos?

Das Ego selbst. Wirst du von deinem Ego beherrscht, wird alles was du siehst, bewertet und verglichen. Du schaffst dir also deine eigene Welt, in der Dinge und Menschen entweder gut oder schlecht sind. Eine Welt, in der dein vermeintliches Glück von dem Besitz von Dingen oder Menschen, einer gesellschaftlichen Stellung oder den Handlungen von anderen Menschen abhängig ist. Also allem, was außerhalb von dir ist. Du kannst nur glücklich sein, wenn du dies tust, jenes geschieht oder erreicht wird.
Das Ego macht dich abhängig. Ich kann nur glücklich sein, wenn ich dies besitze oder jenes passiert. Es überlagert dein wahres Ich. Wahrhaftig und auf Dauer glücklich wirst du aber nur, wenn du zu dir selbst findest und einfach nur bist, ohne ständig zu denken.

View more

Wer sagte: "Propaganda ist die Exekutive der unsichtbaren Regierung"? Ist das Zitat zutreffend?

Diese Erkenntnisse enthüllt Edward Bernays 1928 in seinem wichtigsten Buch, das den Titel Propaganda trägt. Edward Bernays ist in Deutschland weitgehend unbekannt. er wird auch gern als der Neffe Freuds bezeichnet. Diese Zitat sagt im Sinne etwa : In fast jedem Aspekt unseres Lebens werden wir beherrscht von dem vergleichsweise kleinen Personenkreis, der über die mentalen Vorgänge und sozialen Muster der Massen Bescheid weiß. Das nennt man dann Product Placement (Produktplatzierung). Sieht man in der heutigen Zeit in fast allen Filmen. dadurch werden viele animiert diese Produkte zu kaufen.

View more

Ist jeder Frieden nur ein unterbrochener Krieg?

Ich denke es gibt keinen wirklichen Frieden. Es gehört zu den Illusionen der zeitgenössischen politisch-diplomatisch journalistischen Milieus zu meinen, Frieden ließe sich durch Friedensgespräche oder Friedensprozesse erzielen. In Wahrheit sind solche „Gespräche“ und „Prozesse“ oft nur die Fortsetzung der Feindseligkeiten mit anderen Mitteln. Allzu oft suchen die Konfliktparteien bloß Vorwände für die Rückkehr zu den Waffen. Seit dem Dreißigjährigen Krieg ist die Soldatenweisheit sprichwörtlich: Der Krieg hat noch immer seinen Mann ernährt. Dem antwortet die spirituelle Weisheit Mahatma Gandhis: „Es gibt keinen Weg zum Frieden. Der Frieden ist der Weg. Und diesen Weg ist die Menschheit noch lange nicht gegangen.

View more

Next