Ask @funkenregen:

Heute stimmt dir jeder zu. Jeder macht genau das, was du willst, solange du ihn nur persönlich kennst – was schwebt dir vor?

Psij'sche Tagesfragen
*erstmal alle persönlich kennenlernen*
Nein. Mir schwebt da absolut nichts vor. Ich finde das nicht erstrebenswert. Ich würde einfach abwarten bis der Tag vorbei ist. Ich möchte nicht von willenlosen Menschen umgeben sein. Wenn Menschen für mich/wegen mir irgendetwas tun, dann sollten sie das bitte aus freiem Willen tun.

View more

Haben Überwachung wirklich nur die zu fürchten, die etwas zu verbergen haben? Hast du Vertrauen in deine Regierung?

Psij'sche Tagesfragen
Schon. Bei anderen Menschen kann ja nichts rausgefunden werden.
Aber(!) das heißt noch lange nicht, dass es gerechtfertigt oder gut wäre oder das man sich einfach damit abfinden sollte.
Ich verstehe, wenn Menschen sich davon gestört fühlen, es ist immerhin ein (sogar ziemlich starker) Eingriff in die Privatsphäre. Sie haben zwar nichts zu befürchten - oder zumindest denke ich das -, aber so richtig wohl wird sich dabei wohl niemand fühlen. Zumal es ja auch ziemlich ausnutzbar sein könnte.
Von daher halte ich es für ein Problem. Zumal es sich ja ausweiten lässt: wenn alles gelesen wird, was man schreibt, könnte es genauso gut ausgewertet werden und ich bezweifle, dass jede einzelne nicht ganz so legale Aktivität von Menschen, strafrechtlich verfolgt werden sollte, beziehungsweise dass das sinnvoll wäre. Könnte im Extremfall aber passieren. Ich fänd's persönlich nicht so toll, wenn plötzlich die Polizei bei Menschen, die ich mag, vor der Tür stehen würde, weil ich irgendwo in einer privaten Nachricht irgendetwas erwähnt habe, das gesetzlich gesehen nicht ganz so positiv für entsprechende Personen wäre. Das ist auch nicht so. Es hat auch niemand zu befürchten. Ich verstehe nur, wenn Menschen dennoch Angst davor haben.
Zudem: wie soll man jemandem vertrauen, der einen ausspioniert? Ich finde es ganz einfach nicht in Ordnung. Und nein - Vertrauen in meine Regierung habe ich ohnehin nicht. Wobei das mit anderen Dingen als Überwachung zusammenhängt, aber das ist ein anderes Thema.

View more

TW To.d/S.terben|| Ich interessiere mich sehr für die unterschiedlichen Sterbekulturen und der Umgang mit dieser Thematik.Hast du dich schonmal mit dieser Thematik auseinandergesetzt? Was sind deine Gedanken dazu?

Teddy Lupin
Ja, habe ich und tue ich auch hin und wieder mal. Ich hatte eine Phase, wo es mich sehr interessiert hat und ich mich vor allem sehr viel mit Leben nach dem Tod beschäftigt habe, aber mittlerweile glaube ich, dass so etwas nicht existiert und deshalb mache ich mir auch keine Gedanken mehr darüber.
Erst neulich ist mir aber aufgefallen, dass ich meine "Passwortliste" mal aktualisieren sollte. Also, ich habe in meiner Wohnung eine Liste, wo draufsteht, welche Personen benachrichtigt werden sollten, falls ich sterbe und da ich ja mit vielen nur übers Internet Kontakt habe, stehen da eben auch Passwörter drauf. Ich habe aber in den letzten zwei Monaten sehr viele tolle Menschen kennengelernt - die stehen da alle noch nicht drauf. Von daher muss ich das mal dringend erneuern!
Ansonsten: es ist ein normaler Teil des Lebens, den man irgendwie akzeptieren muss; aber ich fühle mich nicht in der Position, viel darüber zu sagen, weil ich noch nie jemanden dadurch, dass er gestorben ist, verloren habe, noch nicht mal ein Haustier. Das finde ich mittlerweile schon ziemlich seltsam, aber freuen tut es mich natürlich trotzdem!

View more

Unser Planet erstickt langsam an dem ganzen Plastikmüll und endet letztendlich, in Form von Nanopartikeln in unserer Nahrung. Trotzdem werden immer mehr Lebensmittel in Plastik verpackt. Auf Flaschen gibt es ja inzwischen Pfand. Müsste es das dann, zumindest nicht für alle diese Verpackungen geben?

et immutati
Ich würde das tatsächlich sehr begrüßen! Ich versuche immer, Plastikmüll zu vermeiden, wo es geht und bin immer traurig, wenn dann zum Beispiel eins meiner Medikamente, das sich in einer Glasflasche befand, zu diesen Plastikverpackungen wechselt. Ist erst neulich passiert.
Wobei ich es noch flauschiger fände, wenn man mehr Geld dafür zahlen könnte, dass sie es einfach nicht in Plastik einpacken... es gibt ja genug andere Dinge. Auch plastikartige Dinge.
Ich möchte gerne gar keine Plastikverpackung, ob mehr Geld oder weniger. Ich bin dafür, Plastikverpackungen werden verboten.
Oder neulich habe ich mir Besteck gekauft - das hätte man theoretisch einfach so in einen Pappkarton schmeißen können. Aber nein, es war wirklich jedes einzelne Teil einzeln in Plastik eingepackt... So etwas ist definitiv vermeidbar und dafür würde ich durchaus mehr Geld bezahlen (auch wenn ich nicht weiß, wie weniger Verpackung = mehr Kosten sein kann... aber dennoch).

View more

Fällt es dir leicht zuzugeben, dass du verliebt bist?

Ich glaube, ich weiß nicht mal mehr, wie man das merkt oder vielleicht kenne ich das Gefühl auch einfach gar nicht, nur fühle allgemein unnormal viel. Aber es fällt mir definitiv leicht, Menschen zu sagen, dass ich sie (sehr) mag. Mache mir eher noch Gedanken darüber, dass ich das nicht zu früh sage, weil "hey, ich kenne dich seit gestern, aber ich hab dich lieb" für manche Menschen schon ein bisschen seltsam klingt.
Ich glaube nicht, dass ich ein Problem damit hätte, zu sagen, wenn ich verliebt wäre.
Ich würde nur nicht unbedingt einen Grund dafür sehen.

View more