Ask @harduingetmankandansatill:

Wie schlimm hat dich das Wahlergebnis getroffen? Glaubst du, mit Hillary hätte es schlimmer kommen können?

Grundsätzlich gilt mein Mitgefühl den US-Amerikanern, die Drumpf gar nicht an ihrer Spitze wollen. Mal sehen, in welche Scheiße der sie nun reiten wird.
Ich glaube nicht, das Hillary die richtige Wahl gewesen wäre. Nur die "weniger falsche". Es war eine Wahl zwischen Pest und Cholera.

View more

Weißt du was du willst?

ela
Im Moment weiß ich, dass ich mein Leben leben sollte, und das genau das auch von meinen Freunden erwartet wird.
In diesem Sinne. Ich trete in 2 Tagen meinen Dienst als Zeitsoldat an. Daher hab ich keine Ahnung, wann ich hier wieder aktiv werde. Ich hab hier noch 60+ offene Fragen, die ich bestimmt irgendwann noch beantworten werde. Wann, steht aber gerade in den Sternen. Danke nochmal dafür.

View more

Sagt ihr immer genau das was ihr meint oder nur das was ihr gesellschaftlich für opportun haltet?

"Meinungsfreiheit beinhaltet auch, dass ich deine Meinung scheiße finden darf."
Du darfst gerne dran glauben, das die US-Regierung die Twin Towers selbst gesprengt habe. Du darfst gerne glauben, dass alle Muslime nur Frauen vergewaltigen wollen würden. Du darfst gerne glauben, dass alle Soldaten der Bundeswehr Nazis seien. Du darfst gerne glauben, dass die Bundesrepublik Deutschland keine Verfassung habe. Du darfst gerne daran glauben, dass Chemtrails unser aller Verstand vernebelten. Du darfst gerne dran glauben, dass die Töne einer verstimmten Klarinette bei dir Krebs auslösen würden. Du darfst an das fliegende Spaghettimonster glauben. Du darfst daran glauben, dass jeder Linke gern Steine schmeiße. Du darfst daran glauben, dass jeder Rechte zu dumm seie, sich zu artikulieren.
Das DARFST du alles. Das ist dein verdammtes Recht, dass dir die Meinungsfreiheit gewährt. Die Meinungsfreiheit deckt auch undifferenzierte Vollpfosten wie dich ab, auch *du* hast dein Recht auf deine eigene Verschwörungstheorie.
Aber jetzt sag ich dir was. Nur weil du an all das glaubst, bist du nicht im Recht. Nein, ich glaube nicht an Chemtrails, Illuminaten, NWO, "Migration als Waffe", "Die Islamisierung des Abendlandes", "Die USA beherrschen die Welt" oder sonstigen Käse, den uns die moderne Verschwörungswelt regelmäßig ausscheißt. Warum? Weil ich auch mein Recht auf Meinungsfreiheit wahrnehme.
Think individual.
Meine heutige Dosis an Meinung für die Welt: Linksxtremisten, Rechtsextremisten, Verschwörungstheoretiker, Fanatiker und sonstige Individuen, die meinen, im Besitz der absoluten Wahrheit zu sein - vereinigt euch. Vereinigt euch, und legt euch auf die nächstgelegene Autobahn! Ich habe es so SATT, mich wie der einzig differenzierende Mensch in meinem Umfeld zu fühlen. Was mich dafür qualifiziert, mich als ach-so differenziert zu bezeichnen? Soldat und Linker in einer Person. JETZT ist ein Weltbild zusammengebrochen, hm? Ohja. Ich will eine linke Politik und bin gleichzeitig Unterstützer und gar Mitglied der deutschen Bundeswehr. Ich denke differenziert. Ich bitte alle Jugendlichen hier: BRINGT das euren Kindern bei. Denn viele schon lebende Menschen haben ihre Gedanken schon hermetisch im Gehirn abgeriegelt verschimmeln lassen. Unsere Jugend trägt die Zukunft! WIR tragen die Zukunft! Kein Platz für Extremismus in meinem Deutschland, kein Platz für Extremismus in meinem Europa, kein Platz für Extremismus in meiner Welt!
Danke für alle, die sich das wirklich durchgelesen haben.

View more

Wie oft hörst du Musik am Tag? Gibt es Lieder die du mit bestimmten Menschen verbindest? Erstellst du dir Playlisten für viele Gelegenheiten oder hast du kaum welche? Hörst du lieber Alben durch oder gemischt? Welches Lied hast du als letztes gehört? Welches Lied hat dir als letztes jemand gezeigt?

So oft ich kann. Zuhause, unterwegs. Mit Kopfhörern, mit Boxen. Einfach so oft ich kann.
Die gibt es. Viele davon. Viele Lieder für Stimmungen, Personen, Szenarien, Erinnerungen. So wie bei jedem.
Ich hab nummerierte Playlisten, jede Nummer steht für einen bestimmten Mix der da reinkommt. Oder auch bestimmte Gelegenheiten. Meine Liste Nr. 8 ist zum Beispiel für's Duschen. :D Dann gibt es Listen nach Interpreten und Alben, und zu guter letzt noch welche für spezielle Stimmungen.
Kommt auf den Künstler an. Auch auf's Medium. Bei Schallplatten hat man zum Beispiel keine Wahl, da musste ein Album halt durchhören. Dementsprechend sind alle Alben die ich auf Schallplatte besitze welche, die ich komplett durchhöre. Bei manchen Künstlern skippe ich aber auch viel oder picke mir von vornerein nur bestimmte Lieder raus.
Paper Wings von Rise Against.
Uptight von den Imagine Dragons.

View more

Hast du eine Lieblingsmetapher?

Es gibt so viele schöne und treffenden Metaphern. Ich gehöre ja zu der Art von Leuten, die gern spontan selbst welche erschaffen. Die meisten verstehen dann sofort was man meint, man kann irgendeine Sache damit perfekt umschreiben. Man kann etwas unterstreichen, etwas hervorheben. Metaphern sind eine tolle Sache, sie zeigen, was Sprache kann. Und was das angeht muss ich sagen, hat die deutsche Sprache tatsächlich einen Vorteil - ist eben die Sprache der Dichter und Denker.
Ich kann hier keine Liste von Lieblingsmetaphern erstellen, weil ich nicht an bestimmten festhalte. Ist für mich ein sprachliches Mittel und kein Vokabular, aus dem ich schöpfen kann.

View more

Wie geht es dir Zurzeit?

Wie soll's mir gehen, wenn Großbritanien aus der EU austritt?! Grr. Idioten, diese. Nochmal mein Facebook-Post auch hier für ask:
Well, shit. Das haben die Briten jetzt nicht wirklich getan, oder? Ist manch einem eigentlich klar, was für eine Tragweite das hat? Das wird Großbritanien in eine riesige Rezession reiten. Die Banken werden sich aus London verabschieden. Alle exportierten Güter nach Europa, und zwar 44% des gesamten britischen Exports, werden ab dem Austritt mit Zöllen belegt. Alle asiatischen Automarken, die in GB große Werke haben, Hyundai, Toyota, und so weiter, die werden sich auch ganz schnell andere Absatzmärkte suchen wollen. Alle Immobilien, die von asiatischen Besitzern in London gehalten werden, werden im Wert dramatisch fallen. Den Ausgleich im Agrarsektor, den GB von der EU im Milliardenbereich gezahlt bekommt, wird komplett wegfallen! Das wird die Agrarindustrie um Jahre zurückwerfen.
Und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Da kann man nur sagen - haben die Inselaffen das falsche Zeug geraucht? Farewell, Britain. Es waren nicht die jungen Leute, die für den Brexit gestimmt haben. Mehrheitlich die ältere Generation. Gibt das nicht zu denken? Vor allem - erinnert das hier nicht auch an eine ganz bestimmte Partei, die von einer ganzen bestimmten Gruppe gewählt wird? Wie kann man nur so sehr Angst vor dem Fortschritt haben? Die EU ist wahrlich kein Gebilde des puren Erfolgs, und es lief bei Weitem nicht alles perfekt - aber sich in einem vernetzten Europa für den vorprogrammierten Untergang eines Austritts zu entscheiden, alle Achtung. Das gab es noch nicht.
In diesem Sinne #ByeByeBritania.

View more

Hast du Notizbücher, und wenn ja, wie viele? (Gerne mit Foto.) Was schreibst du in diese rein?

Ich habe "Notiz-USB-Sticks". Ich besitze ein gutes Dutzend USB-Sticks, und die meisten davon haben eine ganz bestimmte Verwendung. Einer ist für meine Musik (und für's Autoradio), einer ist für meine Geschichten- und Buchentwürfe, einer ist für Schul- und Behördenzeug, einer für Bilder, zwei Stück für meine Filme die ich interessierten so mitgeben kann (da kein YouTube-Release möglich), und den Rest nutz ich einfach für Kuddelmuddel. Also eine sehr moderne Form von Notizbüchern, wenn man so will. Handschriftlich hätte das keinen Sinn, kein Mensch - inklusive mir - könnte da irgendwas draus lesen, besonders nicht in ein paar Jahren.

View more

"Wir genießen nicht mehr. Stattdessen streben wir immer nur nach mehr Genuss. Wir wollen immer mehr genießen können, als wir augenblicklich genießen könnten und genießen dabei überhaupt nicht mehr." Stimmst du dem zu? Wann ja, warum / wenn nein, warum nicht?

ela
So. Zerpflücken wir das mal.
"Wir genießen nicht mehr."
Wer ist wir? Vermutlich ist die Gesellschaft gemeint. Unsere Gesellschaft. Welche speziell lässt sich im Kontext nicht erschließen, aber um in den Worten Max Uthoffs zu sprechen habe ich es hier bestimmt mit "arg verkürzter Kapitalismuskritik" zutun ;) Wir, okay. Genießen nicht mehr. Nicht >mehr<. Haben also mal genossen. Das hat also jemand selbst festgestellt. Es ist kein Rückblick auf eine andere Gesellschaft, sondern die, die jetzt aktuell ist. Man hat also bewusst aufgehört zu genießen, zumindest sagt dieser Satz das aus.
"Stattdessen streben wir immer nur nach mehr Genuss."
Nun. Das impliziert, dass die Entscheidung, nicht mehr zu genießen, wohl ersetzt wurde, diesem Genuss hinterher zu eifern. Das >nur< im Satz deutet eine negative Sichtweise davon an. Offenbar ist es nicht gut, nach Genuss zu streben, wenn man keinen hat. Zumindest nach demjenigen, der die Aussage getätigt hat.
"Wir wollen immer mehr genießen können, als wir augenblicklich genießen könnten und genießen dabei überhaupt nicht mehr."
So. Auch das splitte ich nochmal.
"Wir wollen immer mehr genießen können"
Das widerrum sagt ja aus, das wir genießen würden. Man muss genießen um MEHR genießen zu können. Widerspricht also der ursprünglichen Aussage, dass man nicht mehr genießen würde.
"als wir augenblicklich genießen könnten"
Wenn man nicht genießt, sind die Kapazitäten natürlich dementsprechend groß. Aber trotzdem scheinen sie ausgelastet zu sein. Heißt das, wir genießen nicht, und selbst DAS ist noch zu viel?
"und genießen dabei überhaupt nicht mehr"
Beim Nicht-genießen genießen wir überhaupt nicht mehr. Logisch.
Diese ganze Aussage ist ein einziger Widerspruch. :D

View more

Sind die iranischen Atomwaffen eigentlich gefährlicher als die israelischen Atomwaffen?

Macht beides Bumm. Dementsprechend beide gleich gefährlich.
Im Moment würde es keine Nation auf der Welt wagen, Atomwaffen einzusetzen. Die wirkliche Bedrohung besteht nicht in deren Anwendung sondern in dem Fakt, dass sie existieren. Wobei man irgendwie das Gefühl hat, dass seit dem kalten Krieg sich keine Nation mehr davon beeindruckt zeigt, dass die andere Seite Kernwaffen hat, einfach durch diese Selbstverständlichkeit des Nicht-Einsatzes. Die Terrorgruppen im Nahen Osten sind sich bestimmt bewusst, dass zum Beispiel die US-Amerikaner ohne Ende Raketen in ihren Silos parken, aber ich glaube kaum, dass je mit einem Einsatz von den Atomwaffen gerechnet wurde.
Ich find's eher bemerkenswert, dass die Amerikaner für die Abwürfe auf Japan bis heute nicht belangt wurden. Hat es irgendein Gericht geschert? Wo war denn Den Haag damals? Klar, die UN existierte noch nicht. Aber dann hätten auch die Nazis, welche für ihre Verbrechen zeitgleich mit den Atombombenabwürfen aufgehängt wurden, auch nicht verurteilt werden können. Das ist wohl einer der schizophrensten Momente der Menschheitsgeschichte. Während man auf der einen Seite der Welt Leute für Verbrechen gegen die Menschlichkeit hängt, wirft die selbe Nation auf der anderen Seite der Welt zwei Atombomben ab. Und da soll mal einer versuchen, das zu rechtfertigen.

View more

Welche Person in deinem Leben betrachtest du momentan als die Wichtigste? (Abgesehen von dir selbst.)

Alle und Keine. Im Moment fällt es mir schwer, den Fokus auf irgendwen zu setzen. Ist auch besser so. Ich hatte früher mal das Problem, bestimmten Leuten hinterher zu rennen und mich dabei selbst zu sehr reinzusteigern. Hat lange gedauert, das loszuwerden. Aber das ist jetzt auch schon Jahre her - sorgt jedoch trotzdem dafür, dass ich den Selbstfokus wahre.

View more

Welche ungewöhnlichen Kombinationen von Nahrung nimmst du gerne zu dir? Wie experimentierfreudig und neugierig bist du?

Neulich mussten notdürftig Tortelloni mit Resten von Gemüse und Barbecue-Sauce herhalten. Das sah wirklich nicht schön aus, aber schmeckte dann doch ganz annehmbar. Aber für alle anderen Anwesenden war das so ein Bäh-Geh-Weg-Erlebnis.
Im Bezug auf Essen - eigentlich so gar nicht. Da bin ich ein absoluter Routinemensch. Ich esse eine bestimmte Auswahl an Gerichten in unterschiedlich langer Rotation. Manchmal auch irgendwelche Sachen durchgehend. Und da kommt selten was neues dazu.
So ganz allgemein - gewisse Kreativität ist bei mir vorhanden und die muss ich dann auch experimentierfreudig einsetzen. Wenn ich allerdings mal versuche was neuartiges zu kombinieren oder zu entwerfen, dann suche ich mir bewusst irgendeine Konvention gegen die ich verstoßen möchte. Bestimmte Stilmerkmale oder Einflüsse, die sonst nicht zu finden wären. Das klappt nicht oft, aber wenn, ist es stimmig.

View more

Zu was oder wem hegst du eine Hassliebe?

*seufz*
Zu Deutschland. Es ist.. ich bin froh, hier geboren zu sein. Es geht mir gut. Bin abgesichert. Lebe in (wenn man sie an Maßstäben anderer Nationen misst) Freiheit. Viel geht von uns aus, es gibt schöne Gegenden, es gibt nette Menschen. Man lebt gut, man bekommt viel, und auch stets das, was man möchte.
Andererseits.. ein Land, dass geschichtlich so stark (und vor allem erst so jung) belastet ist. Dann gibt es hier Klemmnazis, echte Nazis, unfähige Politiker, unfähige Wähler. Politische Ungerechtigkeiten. Zu viele Lager, zu viel Fehde innerhalb der Bevölkerung.
Irgendwie will ich hier weg, will mein Leben nicht hier verbringen. Aber ich will auch nirgendwo anders geboren sein.

View more

Next