Was bedeutet es, liebeskrank zu sein?

Aufopferung, die zur Selbstzerstörung führt, weil die meisten Menschen nur nehmen und dann gehen. Zu oft ist es kein quid pro quo, sondern ein nehmen und gehen (das wäre dann...sumere et ire? Warum haben die Lateiner dafür keine Redewendung?).
Wenn man alles tut, damit es der geliebten Person gut geht und sich dabei selbst vergisst.
Wenn man sich für diese Person so stark verändert, dass man sich im Spiegel nicht mehr selbst erkennt.
Wenn man alles andere ignoriert.
Wenn man irgendwann so mit Füßen getreten wird, dass man das Lieben verlernt.

The answer hasn’t got any rewards yet.