Ask @myfinaldestination:

Welche Stelle (Moment, Augenblick, etc ...) in welcher Serie findest du von all deinen gesehenen Serien am besten? Gerne mit Begründung (wieso die Stelle, wieso die Serie)

Jesus
Ich könnte an der Stelle vermutlich diverse zeitlose Sprüche von Al Bundy anführen, die in den USA von heute gnadenlos von bestimmten Kreisen zensiert würden. Aber meine Lieblingsszenen kommen tatsächlich aus der Serie "Scrubs". Im Umgang mit meinen Freunden bin ich oft so ein Mittelding aus Dr. Cox und Dr. Kelso und kann mich vor allem in Dr. Cox und dessen Zynismus öfter einfühlen als mir lieb ist. Den größten Eindruck hat aber eine Szene bzw. Sequenz auf mich gemacht, in der mir Cox menschlich so nahe stand wie sonst nie.
Ich habe mir die Serie jetzt länger nicht angeguckt und schildere vielleicht ein Detail falsch, aber im Wesentlichen hatte Cox es in dieser Folge mit mehreren Patienten zu tun, die nicht mehr viel Zeit beim Warten auf ein Spenderorgan hatten, und geradezu wie ein Wunder werden kurzfristig Organe verfügbar. Aus Ehrgeiz ein guter Arzt zu sein und das Leben seiner Patienten zu retten wartet er die Testverfahren nicht ab und beginnt mit den Transplantationen, was er zuvor gegenüber mehreren der anderen Ärzte noch gewohnt zynisch-sarkastisch verteidigt. Nachdem die Transplantationen zunächst erfolgreich scheinen verschlechtern sich die Zustände der Patienten rapide, und nach dem ersten Todesfall stellt sich heraus, dass die Organe mit dem Erreger der Tollwut infiziert waren. Die Folge, alle vier betroffenen Patienten sterben. Den letzten versucht er persönlich noch zu reanimieren, was jedoch scheitert, worauf der sonst so toughe Cox komplett zusammenbricht.
Ich konnte mich nicht nur in dem Moment aus bestimmten Gründen ein wenig in ihn hinein versetzen, es war gleichzeitig auch die mit Abstand beste schauspielerische Leistung, die ich jemals in einer TV-Serie gesehen habe.

View more

Für dich mei Schätzele doch immer ;) Gerade wurde ich von der ask.fm Umfrage ausgeschlossen, weil ich bei jeder Frage die Möglichkeit "möchte ich nicht beantworten" auswählte. Jetzt gibt es keine tolle Flammen-Stimmung für mich. Wann wurdest du das letzte Mal von etwas ausgeschlossen?

Marvin
Hach Marvin <3 Zuletzt war ich durch ein Versehen vom Beantworten deiner Frage ausgeschlossen, aber dein unendlicher Großmut hat diesem temporären Zustand schnelle Abhilfe bereitet. Ich stehe auf ewig in deiner Schuld*.
*einlösbar bis eine Minute vor Lesen dieser Antwort, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

View more

In der Presse macht derzeit ein Lokal in Rügen die Runde, in welchem ab 17 Uhr keine Kinder mehr erwünscht sind. Wie stehst du dem gegenüber? Fällt das für dich unter Diskriminierung?

Frühlingspfütze
Für mich fällt das eher unter das "Ursache - Wirkung"-Prinzip. Die Entscheidung des Lokalbetreibers ist ja nicht daraus gefallen, dass er von zu Hause aus als Kinder-hassender Freak in die Welt geschickt wurde, sondern weil es auch nach meiner Beobachtung in Restaurants immer weniger Eltern gibt, die dort auf ihre Kinder einwirken und sie davon abhalten die anderen Gäste zu stören. Ich persönlich kann damit umgehen, wenn neben mir auf einmal ein Kind auftaucht und etwas unter meinem Stuhl sucht oder "Hallo!" sagt, aber viele Menschen gehen nun mal in ein Restaurant, um abseits des üblichen Alltagsstresses einfach in Ruhe etwas zu essen und zu trinken. Wenn das dank "antiautoritärer Erziehung" oder schlichtem Desinteresse der Eltern nicht mehr möglich ist, dann ist es für mich keine Diskriminierung, wenn der Betreiber des Restaurants bestimmt, ab wann er keine Kinder mehr im Restaurant haben möchte, auch wenn jetzt diverse "Aber mein Justin-Kevin weiß sich zu benehmen, warum darf der jetzt nicht mehr!?"-Eltern darüber echauffieren. Es ist ja nicht so, dass es keine Alternativen für diese Eltern und ihre Kinder im Gastronomie-Bereich gibt.

View more

Lehrer_innen, Lehrer*innen oder doch einfach nur Lehrer? Welche Form sollte man in der deutschen Sprache wählen, um alle Geschlechter anzusprechen?

Jim Panse
Es ist mir offen gesagt ziemlich egal, was "man" sollte. Du wirst es nicht erleben, dass ich jemals diesen Unterstrich oder das "Gender-Sternchen" verwende, oder den Kontakt mit Menschen suche, die es tun.
"Lehrerin" und "Lehrer" sind die passenden Anreden im Singular, der Plural "Lehrer" umfasst alle Mitglieder dieser Berufsgruppe, und wer sich davon so sehr ausgeschlossen fühlt, dass sie deswegen ein Fass aufmacht, für den wird es dann eben ein "Lehrerinnen und Lehrer", verbunden mit der Gewissheit, dass mein Interesse an jeglichem Dialog mit der Person gerade den Nullpunkt unterschritten hat. Meine Zeit ist mir zu schade für diese Art der Befindlichkeiten.

View more

Kapuzenkind is back! 😎 Die nächsten Tage werde ich mich an die Playlist setzen, allerdings kann das noch ein minimales bisschen dauern, ihr macht nämlich alle super mit! 😍 In Zukunft werden auch wieder mehr Fragen und Antworten von mir kommen.

Kapuzenkind
Hatte ich gar nicht gesehen, sorry. Willkommen zurück.
Und ich entschuldige mich dafür, dass ich heute so viel like, aber ich finde diese Besessenheit eines bestimmten Anonymen mit mir zu unterhaltsam. Seht es mir bitte nach.

View more

Bist du stolz auf den Menschen zu dem du dich entwickelt hast?

Jim Panse
Es gibt ein paar Punkte, auf die ich eventuell in Ansätzen stolz sein könnte. Wenn mich meine Freunde übergreifend und unabhängig voneinander als loyal und zuverlässig beschreiben, sich auf Ratschläge von mir verlassen und bei Problemen danach fragen, dann ist das schon etwas, worauf ich zumindest ein wenig stolz bin. Auf das Gesamtbild allerdings gesehen, absolut nicht. Ich bin mit 31 bereits an einem Punkt angelangt, an dem ich auf mein bisheriges Leben zurückblicken und sein Scheitern in fast chronologischer Reihenfolge nachvollziehen kann, auch wenn ich aus bestimmten Gründen niemals wirklich verstehen werde, wie es dazu gekommen ist. Das einzige Gefühl in Verbindung damit ist Resignation. Von Stolz ist da keine Spur.

View more

Du bist Soldat/in und stehst im Kriegsgebiet plötzlich bewaffneten Kindersoldaten gegenüber. Was tun?

Jim Panse
Wenn wir davon ausgehen, dass ich ein regulärer Soldat bin mit Ausbildung, dann ist die Antwort "schießen", so hart es auch klingen mag. Kindersoldaten sind tief indoktriniert zu hassen und zu töten. Hinterher kann ich dafür Mitleid aufbringen und darüber nachdenken, aber in dem Moment des Aufeinandertreffens würde das meinen sicheren Tod bedeuten. Und da sagt mein Überlebensinstinkt ganz klar "besser die als ich".

View more

Erstickt man, wenn man den ganzen Körper mit Farbe einstreicht?

Jim Panse
Das weiß ich sogar mal ohne Google - nein. Zwar nimmt auch die Haut Sauerstoff auf, allerdings einen Anteil, der im Vergleich zur direkten Atmung absolut zu vernachlässigen ist. Deshalb - nein, solange Mund und Nase frei sind erstickt der Mensch nicht, ansonsten tut er es so oder so, da die Hautatmung nicht kompensieren kann, was durch Mund und Nase nicht mehr einströmt.

View more

Werte und innere Haltung eines Menschen - für wie wichtig hältst du beides? Inwiefern denkst du, bedingt das einander? Wie wirken Menschen auf dich, denen beides zu fehlen scheint?

Frühlingspfütze
Die Werte und die innere Haltung eines Menschen sind für mich mit die wichtigsten Faktoren, um eine Person einzuschätzen und zu schauen, ob ich mit der Person überhaupt etwas zu tun haben oder sie nicht in meinem Umfeld haben will.
Werte sind immer das Fundament, also die Basis, auf der alles aufbaut. In Deutschland sind die meisten davon im Grundgesetz verankert und haben die allgemeinen Menschenrechte im Fokus, angefangen bei der Würde des Einzelnen. Die innere Haltung eines Menschen zeigt, ob er damit auf dieser Basis, oder eventuell dann doch auf einer anderen steht.
Ich denke persönlich nicht, dass es Menschen ohne innere Werte gibt. Die müssen aber nichts mit dem zu tun haben, was ich persönlich oder andere Menschen für akzeptabel halten. Es gibt in unserer Gesellschaft einige Menschen, deren Werte und innere Einstellung sich fundamental von dem unterscheiden, was ich für akzeptabel oder tolerierbar halte. "Einige" ist da auch noch untertrieben in den letzten Jahren. Ihre Wirkung auf mich ist, dass ich sie für die von ihnen gelebte Haltung zunehmend verachte und sehr genau aufpasse, dass sich solche Menschen nicht in meinem sozialen Umfeld bewegen.
Und ganz ehrlich, manche von ihnen stellen auch inzwischen meine eigenen inneren Werte auf eine zunehmende Probe. Beispiele, wenn ich an die Bilder denke, wie linksradikale Horden im vergangenen Jahr für ein bisschen "Demo-Spaß" Hamburg zerlegt und dabei diverse Existenzen ruiniert und Menschen verletzt haben, wenn ich an rechtsradikale Horden denke, die Kriegsflüchtlingen die für sicher gehaltenen Unterkünfte über dem Kopf anzünden und einen Dreck auf deren Leben geben, oder an die Kölner Silvesterhorden mit ihren massiven Übergriffen auf Frauen, deren Leben nun vielleicht zerstört oder zumindest stark beeinträchtigt ist und die wohl nie wieder unbeschwert eine für uns ganz selbstverständliche öffentliche Feier besuchen können, dann entwickle ich Fantasien über Polizeieinsätze, die nicht mal im Ansatz etwas mit einer rechtsstaatlichen Ordnung zu tun hätten.
Von einem politischen Standpunkt aus gesehen bin ich in Deutschland ein absoluter Niemand, dennoch muss auch ich bei so was meine Werte hin und wieder mal mit mir selber neu aushandeln.

View more

Populistische Bewegungen und Parteien - insbesondere von rechts - befinden sich seit einigen Jahren europaweit im Aufschwung. Sind auch wachsende soziale Gräben Ursache für ihren Erfolg?

Jim Panse
Als allererstes mal - dieser Einschub "insbesondere von rechts" ist einfach Quatsch, sorry. Das trifft zwar auf aktuelle Bewegungen von der AfD über die Rassemblement National und so weiter durchaus zu, aber auch wenn es in Frankreich und den Niederlanden mal kurz knapp wurde und in Österreich zumindest eine Koalitionsbeteiligung besteht, linkspopulistische Bewegungen halten in Europa deutlich höhere Anteile an Regierungsbeteiligungen, stellten in Frankreich unter anderem den Staatspräsidenten und hatten einen erheblichen Einfluss auf die Verlängerung der Euro-Krise, indem sie sich als Rebellen gegen ein "Spardiktat" inszeniert haben. Der heutige zunehmende Rechtspopulismus hat neben dem Themenfeld Migration auch viel damit zu tun, dass der Linkspopulismus mit seinen vollmundigen Versprechen von Wohlstand und sozialer Absicherung für alle in den letzten beiden Jahrzehnten nicht geliefert hat und auch gar nicht konnte, denn man merkt nun mal erst in Regierungsverantwortung, wie schnell einem dabei doch das Geld der anderen ausgeht.
Das war jetzt auch von mir ein wenig populistisch formuliert, aber natürlich hat der Anklang des Populismus auch damit etwas zu tun. Das letzte offen linke Regierungsbündnis in Deutschland hat zwischen 1998 und 2005 die "Agenda 2010" auf den Weg gebracht, die einerseits zwar zur staatlichen Sanierung notwendig war, andererseits aber eben auch populistisch den Menschen Besserstellung und Arbeit versprochen hat, indem zum Beispiel der neue Sektor der großflächigen Leiharbeit geschaffen wurde. Klingt ja auch in der Theorie erst mal gut, wenn man seine Arbeitskraft flexibel zur Verfügung stellen kann. Ist halt nur blöd, wenn die entweder gar nicht gefragt wird oder mitsamt dem Menschen den Stellenwert eines Einwegrasierers besitzt.
Aus diesem Gefühl des Verrats am Arbeitnehmer durch die SPD ist dann in Deutschland die erste populistische Bewegung hervorgegangen. Und die war nicht rechts, sondern ist heute unter dem Parteinamen "Die Linke" bekannt, und war damals vom Status in der Bevölkerung her genauso "angesehen" wie es die AfD heute ist. 2008 hat die mögliche Koalition mit ihr eine eigentlich schon sicher gewählte SPD-Ministerpräsidentin in Hessen zu Fall gebracht, weil vier Abgeordnete aus einer Gewissensentscheidung heraus wie bei der Wahl versprochen nicht mit der ehemaligen SED-Mauerschützen-Partei koalieren wollten. (Google: Andrea Ypsilanti) Heute verfügt diese populistische Partei über mehrere Regierungsbeteiligungen in Bundesländern, ist dauerhaft im Bundestag vertreten, und ihre Positionen sind medial stellenweise fast über-präsentiert.
Wenn du also fragst, ob auch soziale Gräben Ursache für den Erfolg von Populisten ist, dann lautet die Antwort ganz klar ja. Der Linkspopulismus war die Folge gut gemeinter und schlecht gemachter Reformversuche, der Rechtspopulismus ist auch ein Ausdruck der daraus resultierenden Verteilungskämpfe.

View more

https://ask.fm/plusoderminus/answers/150787880912 Zu welcher Position fühlst du dich gehörig? Gerne mit Begründung - muss aber nicht, falls es zu persönlich ist.

Jim Panse
Ich bin in allen Punkten eine klare Position 6. Position 7 ist extremistisch und stellt eine Behauptung in den Raum, die beweispflichtig wäre und nicht zu beweisen ist, kurzum wandelt sie Atheismus in einen dem Theismus gegenüberstehenden Glauben um. Einer solchen Haltung kann und werde ich mich nicht anschließen. Die heute vorherrschenden Gottesbilder sind jedoch in sich derart paradox, was oft durch künstliche "Komplexität" und dem Verweis auf "historischen Kontext" kaschiert werden soll, dass ich die Existenz dieser Entitäten für so unwahrscheinlich halte, wie es ohne die Aufstellung einer konkreten Gegenbehauptung möglich ist.

View more

Was tust du gerade? - Möchtest du es tun? - Was könntest du stattdessen tun? - Warum tust du es nicht?

Jim Panse
Was tust du gerade:
Abgesehen von der Beantwortung dieser Frage sitze ich am PC und versuche Audio zu bearbeiten, während die penetrante Stimme meiner den Namen ihres Sohnes schreienden Nachbarin das wie üblich boykottiert.
Möchtest du es tun:
Die Audio-Bearbeitung ja, damit nicht weiterzukommen, weil ich als einziger in diesem Haus auf so etwas wie angemessene Lautstärke dabei achte - nein.
Was könntest du stattdessen tun:
Da es zum Bewegen zu warm ist, etwas zocken etc, oder meiner Nachbarin mal überdeutlich erzählen, was ich davon halte, dass inzwischen mehrmals die Woche ihr Geschrei wortwörtlich das erste ist, was ich nach dem Aufwachen akustisch wahrnehme.
Warum tust du es nicht:
Sauberes Strafregister > nachbarschaftliche Gefühle

View more

Wessen Versprechen traust du nicht?

Jim Panse
- Wahlversprechen von Politikern (was die sich zum Teil ausdenken ist echt zum FREMDSCHÄMEN)
- Aussagen von Fußball-Managern während des offenen Transferfensters
- Heilsversprechen von Religions- und Sektenanhängern
- denen meiner "Familie" väterlicherseits
Eigentlich niemandem, bis auf einen engen Kreis von Leuten, denen ich vertraue.

View more

Wärst du vermutlich glücklicher oder unglücklicher, wenn du hören könntest, was andere über dich denken?

Jim Panse
Wahrscheinlich weder noch. Meine Selbstwahrnehmung ist im wörtlichen Sinne krankhaft gestört, insofern würde ich wahrscheinlich einfach nur zwischen den Leuten wechseln, die mir gegenüber positiver eingestellt sind obwohl ich denke dass sie mich nicht leiden können, und denjenigen, die mich negativ sehen, obwohl ich sie als gute Bekannte einschätze. Vielleicht wäre ich damit letztendlich einen Tick glücklicher, weil es zumindest die ständigen Zweifel beseitigen würde, aber da gibt es keine Garantien.

View more

Next