Ask @point_man:

-

Name_Datum_Unterschrift
"So etwas wie eine freie Presse gibt es nicht. Sie wissen es, und ich weiß es. Nicht einer unter Ihnen würde sich trauen, seine ehrliche Meinung zu sagen. Die eigentliche Aufgabe des Journalisten besteht darin, die Wahrheit zu zerstören, faustdicke Lügen zu erzählen, die Dinge zu verdrehen und sich selbst, sein Land und seine Rasse für sein tägliches Brot zu verkaufen. Wir sind Werkzeuge und Marionetten der Reichen, die hinter den Kulissen die Fäden in der Hand halten. Sie spielen die Melodie, nach der wir tanzen. Unsere Talente, unsere Möglichkeiten und unser Leben befinden sich in den Händen dieser Leute. Wir sind nichts weiter als intellektuelle Prostituierte."
John Swaiton, ehemaliger Herausgeber der New York Times in seiner Abschiedsrede

View more

Wonach sehnst du dich?

Teddy Lupin
Nach nachher, fast immer, leider. Ich bin schnell im Gedankenkäfig des Zukünftigen. Dann glaube ich, Dinge nur zutun oder tun zu müssen, um Vorraussetzungen für Ereignisse in der Zukunft zu schaffen. Und seien wir mal ehrlich, so sehr ich mir auch einrede für mich zu studieren, tue ich es doch aus Gründen, die entfernt am Horizont manchmal durchschauen.
Deswegen ist es genauso wahr: Ich sehne mich nach dem Tag, an dem ich ganz bei mir bin. Und keine einzige Zukunftssorgenschäfchenwolke meinen Himmel trübt. Ich will nur einmal zum Augenblicke sagen "Verweile doch! du bist so schön!"

View more

Wie sieht für dich das perfekte Leben aus?

"Man hat seine Träume, nicht wahr?
Doch woanders hat jemand seinen Traum verloren...
´Trotz aller Bemühungen von Mensch und Maschine regnet es in San Francisco noch ohne Vorwarnung.´
´Wie schön.´
´Wer will schon in einer perfekten Welt leben?´
´Ich habe schon zu viele davon gesehen.´
´Perfekt heisst... keine Herausforderungen mehr.´
´Und das ist die beste Definition für den Tod, die ich kenne.´
[...]
´Manchmal könnte ich schwören, dass sie mich ruft.´
´Komm mit mir zu den Sternen.´
´Ein letztes Mal.´
[...]
Es regnete die ganze Nacht. Tränen die er... nicht vergießen konnte.
_______________________________________________________
Eine Szene aus meinem Lieblingscomic.
Nein, ein perfektes Leben möchte ich auf gar keinen Fall!

View more

Was hältst du von der Postwachstumsökonomie? Sehr verkürzte Erklärung, für die, die noch nie was davon gehört haben: https://www.youtube.com/watch?v=jv7EgsjT3f0 Und noch was zum Lesen: http://www.postwachstumsoekonomie.de/material/grundzuege/

Sarah
Von einem komplexen Konzept wie diesem hatte ich bisher noch nichts gehört. Einige Punkte (vorallem Teilen und Reperieren von Gütern) kenne ich aber aus Abhandlungen zur "sharing economy", mit der ich mich nachmittagelang beschäftigt habe.
Ich fühle mich zuerst einmal schuldig, da mein erster Gedanke jetzt bei dem Video des Herrn Peach der Wunsch war, die Welt solle doch bitte gefälligst erst nach meiner Zeit an einem solchen Punkt angekommen sein, dass sein Konzept der Postwachstumsökonomie unumgänglich ist.
Ich bin doch bisher viel zu selten geflogen! Ich liebe Auto fahren und hab bisher nicht mal ein eigenes! Ich wollte doch von Nord nach Süd quer durch die Staaten fahren! Jeden Kontinent ein dutzend mal besuchen! Ein neues Smartphone steht auch bald an! Es ist so bequem, den Laptop nie ganz auszuschalten! Wer speichert denn bitte noch ab?! Auch der Router, CD-Spieler usw. sind nie ganz aus!
Aber es hilft wohl alles nix. Diese Welt macht meine Extravaganzen nicht für immer mit.
Anpassen oder verrecken, so wird die Devise mal wieder lauten! (Hoffentlich noch nicht so bald ...so in fünfzig Jahren wäre okay^^)

View more

Wenn du von deinem heutigen Stand ausgehst, wo wirst du in 10 Jahren sein?

aequitas et veritas
Vielleicht in Leipzig oder Rostock.
Schau mal wie ich mir mein gutbürgerliches Leben in 10 Jahren vorstelle:
•glücklich verheirateter Vater von zweien (wenn ihr euch keine Schelle fangen wollt, dann fragt ihr nicht wer die glückliche ist)
•sicherer Job (am liebsten verbeamtet; 75% Stelle reicht mir, ich möchte gerne viel Zeit für meine Kinder haben)
•Appartement in der Stadt (mindestens 6 Räume)
•Golf IX Highland Edition Nightblue Metallic mit mattschwarzen Kunstledersitzen und pechschwarzer Armatur (in 10 Jahren gibt es hoffentlich den 9er Golf, ich bin gespannt was der Wagen alles können wird; aber Gangschaltung muss der schon noch haben!)
Klingt das alles ziemlich kitschig und langweilig? Ja, klingt es...

View more

du siehst aus wien obdachloser haha

Ich weiß. Wenn ich manchmal in der Uni Bibliothek übernachte, weil ich mir nur ein paar Stunden zwischen lernen und Vorbereiten lasse, fühle ich mich auch so. Ansonsten schlafe ich ganz gesittet alleine auf der Couch in meinem WG-Zimmer und baue den Alkohol ab, der tagsüber mein steter Begleiter geworden ist.
Fühlst du dich überlegen? Von mir aus! Das macht dich leider nicht zu einem besseren Menschen. I´m sorry...

View more

"was würdest du tun, wenn du ganz frei wärst?" Eine frisch aufgeschnappte Frage aus dem Film 'die Blutsbande'. Was würdest du tun, wenn du ganz frei wärst?

Lara Evans
Um mich deiner Frage umfänglich zu nähern, lass mich zuerst fragen: Was ist Freiheit? Was Unfreiheit? Und viel wichtiger auf welcher Stufe dazwischen befinde ich mich gerade? Und noch ein paar Schritte weiter, was könnte ich denn tun, wenn ich ganz frei wäre?
Ich bin gerad in einem solchen Maße handlungsunwillig, dass ich keinen weiteren Tab öffne, dadurch kann ich nicht bei wikipedia eine Definition von „Freiheit“ raussuchen. Wozu auch? Im postfaktischen Zeitalter müsste es doch klar gehen, wenn ich mir eine eigene Definition ausdenke! Freiheit erscheint mir ein politischer Kampfbegriff zu sein, sicherlich gibt es sowieso keinen Konsens über die Ausdifferenzierung des Begriffs. Ein weiterer mangelhafter Erklärungsversuch macht den Kuchen auch nicht rund!
Freiheit ist die Möglichkeit eines Menschen (Kennt nur der Mensch den Zustand der Freiheit? Was ist mit künstlichen Intelligenzen?) ….
Neu: Freiheit ist die Möglichkeit eines intelligenten Wesens („Wo ziehst du die Grenze nach unten?“ „Mhm?“ „Naja, ab welchem Bewusstseinszustand willst du in diesem Zusammenhang von ‚intelligentem Wesen‘ sprechen?“ „Good question!“ „Lass es mit einer Aufzählung versuchen.“)
Neu: Freiheit ist die Möglichkeit eines/r Menschen, KI, Wals oder Menschenaffen [Aufzählung nicht zwingend vollständig!] („Stop! Warum diese Reihenfolge…?!“ „Keine Ahnung. Dann eben alphabetisch)
Neu: Freiheit ist die Möglichkeit einer/s KI, Menschen, Menschenaffen oder Wals [Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!] aus echt unterschiedlichen Möglichkeiten ohne direkten Zwang eine auszuwählen und so eine Entscheidung zu treffen.
Ist Entscheiden an sich nicht schon Zwang? Kann man so sehen. Auch wenn ich in einer Situation nicht entscheide, dann entscheide ich mich für die Möglichkeit nicht zu entscheiden. Inwieweit du dass als „Freiheit“ akzeptieren kannst steht auf einem anderen Blatt.
Auch Sisyphus ist frei! Okay, bei Sisyphus geht es mehr um Bewusstsein und das Überwinden des eigenen Schicksals (und natürlich doch viel mehr..), wie auch immer… trotzdem postituliere ich, es gibt keine Unfreiheit!
Aber gibt es „ganz frei“?
Ist man ganz frei, wenn man weder äußeren noch inneren Zwänge „verpflichtet“ ist? Ist menschliche Existenz denn nicht an gewisse Zwänge gebunden? Stoffwechsel zum Beispiel. Und auch eine KI hat einen „Körper“, welcher Bedürfnissen unterliegt.
Nun, ich bin nie ganz frei :)
Zumindest im Ergebnis meiner stümperhaften Argumentation :D

View more

Wonach schmeckt deine liebste Farbe?

~Emmi
Nach einem trockenen Kuss, vielleicht. Kennst du das Gefühl einen Roman so innig gelesen zu haben, dass du das Prickeln eines innigen Zungenkusses nicht los wirst? Dass du dich über jede Nebenhandlung austauschen willst? Die weiche Haut spürst, wenn deine Lippen die Buchseiten berühren?
Oder wie eine Rhabarberschorle!? Ja! Spritzig, überraschend fruchtig und doch verdammt süß! Schüchterne, geschmackliche Schönheit! Und doch ist da ein leicht saurer, aufregender Nachgeschmack kühler Logik.

View more

Wann ging bei dir zuletzt alles drunter und drüber? Was war los und wie konntest du diese Situation letztendlich bewältigen?

ialociN
Jetzt. In einem Monat beginnt wieder Klausurenphase. Und jeden Tag schreibe ich einen neuen perfekten Lernplan. Aber lernen tue ich nicht. Es ist furchtbar.
Man, warum - verdammte Scheiße - ist die Uni nur ein weiterer beschissener Hirnknast?!?
I hate it!
#fml

View more

Was hast du zuletzt (über dich) herausgefunden?

Teddy Lupin
Das ich viiiiiiel lieber Hochschulpolitik mache(n würde) als prüfungsbezogen zu studieren. Ich bin kurz davor, mich von den Klausuren zweier Module (ich befürchte, wenn ich mich den vielen Möglichkeiten des Engagements hingebe werden es noch mehr!) abmelde. Jetzt muss ich aufpassen und eine Balance finden, sondern habe ich mich ganz schnell von sämtlichen Modulprüfungen abgemeldet, bin dafür aber im Fachschaftsrat, Student_innenRat, Gewerkschafts-Hochschulgruppe, Unizeitung und noch zwei weiteren zugange. Die Verlockung ist groß, da noch mehr zu machen, als ich mir in den bisherigen paar Wochen meines Studiums schon erschlossen habe :D Aber die Pflicht ruft mich zurück, ich muss ja auch noch studieren! Glaube ich zumindest..

View more

Next