Ask @soletsjustrunaway:

Hol deine Hose für einen Spaziergang! Poste ein Bild!

Ist irgendeiner meiner Follower hier überhaupt noch aktiv?
Wenn ja, sähe ich nämlich einen Grund, hier anzuknüpfen und den Account gegebenenfalls weiterzuverwenden, da ich zurzeit wieder mehr Lust auf Ask habe, vielleicht auch in einer anderen, exzessiveren Form. Andernfalls deaktiviere ich und erstelle neu.
Wenn ihr noch aktiv seid bzw. es euch in irgendeiner Weise juckt, ob ich meinen Account am Laufen halte oder nicht, bitte liken.

View more

Tagesfrage 23.05.2015: https://www.youtube.com/watch?v=45LKV8irGzA Hört euch dieses Lied an, schließt die Augen und beschreibt mir bitte die Szene, die sich in eurem Kopf zu dieser Melodie bildet. -Yuno

け乇ム尺イし乇らら
Eine Wiese. Das Gras ist hoch gewachsen. Es ist Nacht. Die Atmosphäre fühlt sich friedlich, einsam und etwas beängstigend zugleich an. Kleine Roboter. Komplett aus Metall. Ihr Gesicht ist recht menschlich, ähnlich einer Puppe, fest und sehr beunruhigend zugleich. Der Ausdruck erinnert mich an den eines Clowns. Starr, aber dennoch ein Lächeln. Ein starres Lächeln. Sie bewegen sich in abgehackten Bewegungen vorwärts. Ich weiß nicht, wo sie herkommen. Oder wo sie hinwollen. Sie bewegen sich einfach über diese Wiese.

View more

Was kommt dir in den Sinn, wenn du folgendes Bild siehst? http://ask.fm/UnerreichbarbiszumEnde/answer/124320347344 (frei interpretierbar)

Auf den ersten Blick verkörpert es in meinen Augen Dunkelheit. Dadurch, dass es sich in schwarz-weiß hält, strahlt es für mich Kälte aus, das Gefühl, gefangen zu sein, Leere und Trauer. Durch den Lichtpunkt in der Mitte wird die Aufmerksamkeit stark auf die beiden Menschen, beziehungsweise Skelette gelenkt.
Eine tiefgründigere Interpretation fällt mir in dem Sinne schwer, als dass ich mehrere Weisen sehe, wie man es verstehen und auffassen kann.
Es erinnert mich einerseits an ein anderes Bild und eine Art Redewendung, welche zu verstehen geben, dass viele Menschen falsch sind, und man nicht jedem vertrauen sollte, da sie insgeheim nicht so zu dir stehen, wie sie es dich glauben lassen, dir vielleicht sogar nichts gutes wünschen und man aufpassen soll, wem man vertraut, bevor man verraten oder verletzt wird. Dies würde allgemein für Menschen, beziehungsweise genauer Freunde gelten.
Andererseits hat das Bild für mich eine eher romantische Atmosphäre, auch wenn diese durch die versteckten Messer sicher beeinträchtigt wird und sich einige fragen, was daran romantisch wäre, aber ich empfinde es so. Die beiden stehen dicht beieinander, umklammern sich gegenseitig mit der Hand, sehen sich tief in die Augen.. Des Weiteren tragen sie elegante Abendkleidung, welche schließlich auch Romantik ausstrahlt. Auch die Tapete hat durch das verzierte Muster etwas edles, zur Atmosphäre passendes.
Es verkörpert also vermutlich Liebe. Ich bin mir nicht sicher, wie ich die Skelette zuordnen würde. Entweder ist es langwährende Liebe, oder - was ich eher darin sehe - diese Liebe frisst sie auf, magert sie quasi ab, lässt sie leiden. Die Messer könnten bedeuten, dass sie sich gegenseitig, auch wenn unbewusst, verletzen. Sie selbst nehmen es nicht wirklich wahr, aber der jeweils andere spührt es dafür. Des Weiteren zeigt es für mich, dass, ähnlich wie bei (vermeindlichen) Freundschaften, der andere nicht so zu einem steht, wie er es sagt und damit etwas vorhäuchelt. An dem Bild - zeigen beide Zuneigung, Vertrauen, was sie aber vielleicht eigentlich nicht verspühren.
Davon abgesehen, muss ich natürlich an die Band denken. Ich kann nicht genau erklären warum, aber ich muss dabei am meisten an die Songs 'Tonight The World Dies' und 'Nightmare' denken. Und an eine Person.

View more

Würdest du die Gedanken anderer lesen wollen?

Manchmal würde ich gern die Gedanken anderer lesen können. Um ihre Gedankengänge nachvollziehen zu können, und sie einfach verstehen zu können, Menschen können so irritierend sein.
Davon abgesehen kennt doch jeder diese Situationen, in denen man sich einfach fragt, was die gegenüberstehende Person gerade denkt, was ihr durch den Kopf geht, denn oft sagen wir nicht, was wir denken. Das wäre ein weiteres Argument dafür.
.
In meinen Augen spricht allerdings auch einiges dagegen. Beispielsweise möchte man sicher nicht immer wissen, was der andere denkt. Ich glaube, in manchen Momenten weiß man das lieber nicht und verzichtet darauf. Außerdem, würde eine Diskussion durch die Fähigkeit Gedanken zu lesen quasi unmöglich. Wenn man immer weiß, was der andere denkt, was er vor hat zu sagen, macht sowas keinen Sinn. Dasselbe gilt prinzipiell für Spiele, zum Beispiel Schach. Angenommen du weißt immer, was der nächste Zug deines Gegenübers ist, macht das genauso wenig Sinn, es macht einfach keinen Spaß.
.
Fazit: Gedanken lesen kann durchaus Vorteile haben, aber die negativen Argumente überwiegen für mich. Das Leben ist einfach spannender, wenn man auch mal überrascht wird, ständig alles vorhersehen zu können, wäre ziemlich einseitig.

View more

"Es irrt der Mensch, solang er strebt." Deine Gedanken dazu? (Du kannst natürlich auch auf den Ursprung des Zitates eingehen, jedoch weiß ich nicht, wie bekannt dieser hier bei euch ist.)

Secret Storytellers Quests.
Ich denke, dieses Zitat bezieht sich auf das Streben nach immer Besserem, den Drang zur Perfektion.
Meiner Meinung nach, hat das besagte Zitat einen wahren Kern. Der Mensch irrt, solange er die Perfektion anstrebt, denn diese ist ein Zustand, der niemals erreicht werden kann und wird.
Wenn du nie zufrieden mit dir und deiner Leistung bist und ständig überlegst, was du noch besser machen kannst, wenn du jeden persönlichen Makel unerbittlich bekämpfst und ständig versuchst dich selbst zu optimieren, machst du dir das Leben nur schwer. Wegen all der Ansprüche, die du dir selbst stellst, bist du häufig unzufrieden mit dir, weil du diesen nie gerecht wirst. Du lebst in der ständigen Angst, du könntest in den Augen der anderen nicht perfekt sein und könntest deren Ansprüchen nicht genügen. Dadurch ist dein Leben angefüllt mit Schuldgefühlen und Selbsthass.
Man sollte mit sich im Einklang sein, nach den eigenen Bedürfnissen leben, damit es einem selbst gut geht. Man sollte es nicht nötig haben, sich den Idealen und dem Diktat anderer zu unterwerfen. Die eigene Selbstachtung und der Wert hängen nur von sich selbst ab und man sollte sich selbst so annehmen, wie man ist, auch wenn man nicht immer eine 100-prozentige Leistung bringt.
Perfektionismus, perfekt sein zu wollen, ist ein Kampf, den man nicht gewinnen kann. Perfektion ist eine Illusion. Perfektionismus macht krank.

View more

Wie bist du zu der Musik gelangt, an der du heute Gefallen findest?

Ich hatte einen ziemlich schnellen, abrupten Wandel, was das anbelangt. Daher kann ich mich auch noch sehr gut an den Tag errinnern, an dem alles seinen Lauf nahm. Um genau zu sein, fing es auf Ask an, traurig aber wahr. Bestimmte Personen, denen ich damals schon folgte, gaben ihre Lieblingsbands an. Vordergründlich, weil ich die Bandnamen interessant fand, und einfach wissen wollte, was sich dahinter verbirgt, hörte ich da mal rein. Ich meine, dass das allererste Lied, das ich hörte, 'Sleepwalking' von Bring Me The Horizon war. Ich mochte es, hörte mir mehrere Lieder an und fand Gefallen an dieser Musik. Ich stieß auf immer mehr Bands, die ich toll fand, so kam das Ganze schnell ins Rollen. Ich fand in der neu-entdeckten Musik das, was die alte Musik für mich verloren hatte. Davor hörte ich Pop, eben das, was 'angesagt' war, und man durch die Medien und das Umfeld mitbekam. Ich mochte diesen aber nicht mehr, kannte nur nichts Anderes. Als ich dann auf diese neuen Bands stieß, war es, als würde ich das finden, wonach ich die ganze Zeit gesucht hatte & fand mich darin wieder.
Inzwischen hasse ich Pop und höre überwiegend Metalcore, Alternative, sowas. Bring Me The Horizon blieb meine Lieblingsband.

View more

TF: Welcher Dämon schlummert in dir?

КГБ- Käng Stories and Answers
"There are many types of monsters in this world. Monsters that will not show themselves, and that cause trouble. Monsters that abduct children, monsters that devour dreams, monsters that suck blood, and monsters that always tell lies. Lying monsters are a real nuisance. They are much more cunning than other monsters. They pose as humans, even though they have no understanding of the human heart. They eat, even though they've never experienced hunger. They study, even though they have no interests in academics. They seek friendship, even though they do not know how to love. If I were to encouter such a monster, I would likely be eaten by it, because in truth, I am that monster."
-L

View more

Was magst du an dir am meisten?

Das klingt, als würde ich unheimlich viele Dinge an mir mögen, & es würde mir echt schwer fallen, irgendeine meiner ach-so-tollen Qualitäten hinter die Andere zu stellen. So würde ich das allerdings nicht unbedingt sehen. Ich kann nichts besonders gut, bin nicht talentiert in irgendeiner Art & Weise, ich sehe auch nicht überragend gut aus (*hust*), weder habe ich irgendetwas an mir -sei es meine Vergangenheit, mein Charakter, oder mein Aussehen- das mich besonders macht.
Müsste ich mich nun entscheiden, würde ich sagen, dass ich recht ehrgeizig bin. Gerade wenn mir etwas wirklich wichtig ist. Ich finde, das ist eine gute Eigenschaft von mir.

View more

◆★Abendfrage 18.12.2014★◆ (人´∀`*) ⊲ (Oh gawd,8min zu spät. Bitte nicht sterben. Ask hat Probleme geschoben.) Du hast die Wahl: Du hast entweder einen sehr guten Freund und keine Bekannten. Oder viele oberflächliche Freunde und keinen Seelenverwandten. Was ist deine Entscheidung und warum genau dies?

Die Antwort ist für mich so eindeutig, dass ich die Frage schon fast absurd finde. Was nutzen mir denn oberflächliche Freunde, die mich sowieso nur im Stich lassen, früher oder später. Gar nichts. Dann verzichte ich sogar eher ganz auf diese "Freunde". Definitiv hätte ich lieber einen sehr guten Freund/ eine sehr gute Freundin, bei dem ich aber auch wirklich weiß, dass derjenige mich nicht einfach links liegen lässt, wenn ich nicht mehr gut genug bin. Sondern auch wirklich bleibt.

View more

Probetagesfrage: ist es gesund eine psychische erkrankung nicht zu verstehen oder ignorant?

Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Frage richtig verstanden habe. Dennoch versuche ich sie zu beantworten...
Einerseits zeugt das Nicht-Verstehen von solchen Krankheiten davon, dass man sich selbst wenig damit auseinandersetzt und sich damit nicht identifizieren kann. Das wiederum könnte man als gut und gesund deuten. Als verdeutlichendes Beispiel- Jemand, der nie Selbstmordgedanken hatte, wird nicht verstehen können, warum eine Person derartige Gedanken haben kann. Er wird nicht verstehen wie man so am Ende und fertig mit dem Leben sein kann, dass man nicht mehr weiterleben will, und schlichtweg aufgibt.
In gewisser Weise denke ich also schon, dass ein Mensch, der solche Krankheiten nicht verstehen kann, 'gesund' ist. Denn er vertritt diese negativen Ansichtsweisen nicht. Er sieht alles um einiges positiver und optimistischer, das könnte man als gesund bezeichnen.
Ich weiß nicht inwiefern man einer solchen Person vorwerfen kann, ingorant zu sein. Denn im Grunde können sie nichts dafür, dass sie es nicht verstehen. Ihre unterschiedlich veranlagte Einstellung zum Leben, verursacht dieses Unverständnis schließlich.
Eine ziemlich komplizierte Frage.

View more

Da ja alle von Weihnachten reden, mache ich das jetzt auch mal... Was nervt dich an der Weihnachtszeit am Meisten und wie verbringst du dein Weihnachten am Liebsten?

Secret Storytellers Quests.
Ich hasse diese aufgesetzte Liebe und Freundlichkeit. Dieses: 'Lasst uns alle zusammen nett zueinander sein und uns vertragen, denn es ist Weihnachten, das Fest der Liebe.' Und ich hasse diese ganzen Weihnachtslieder, die bereits Wochen vor dem eigentlichen Fest schon auf und ab gespielt werden. Ich könnte jedesmal ausrasten, wenn ich das Lied 'Last Christmas' höre. Von diesem ganzen Kitsch wird mir schlecht, ganz ehrlich. Und dann diese Weihnachtsmärkte, oh Gott. Gestern habe ich mich zwanghaft dazu überreden lassen mit zu einem Weihnachtsmarkt zu kommen, und echt, ich habe es sowas von bereut. Ich hätte heulen können, ganz ehrlich. Ich hatte weit mehr Körperkontakt, als mir lieb war. Schon die Bahn war voll wie sonst was, da wurde mir schon bewusst, was mir bevorstand. Aber dennoch, ich hätte nicht erwartet, dass dort echt Menschenmassen von ungelogen mindestens 500 Leuten sind und man teilweise seitlich in Tip-Topschritten laufen muss. Ich habe die ganze Zeit mit starrem Blick auf den Boden geschaut. Und dann diese laute Weihnachtsmusik von überall, und diese Musik aus den Karussellen und so weiter, die Gerräusche der Achterbahnen, das Geschrei. Ich hätte schreiend um mich schlagen können. Zwar wurde meine Stimmung wieder ein wenig besser, nachdem ich einen Glühwein getrunken hatte, und ich fing sogar an teils wieder Töne von mir zu geben, aber auch das half nicht nachhaltig. Es war einfach schrecklich. Ich verstehe nicht, wie man Gefallen an soetwas finden kann. Ich werde nie nie nie wieder, wirklich nie wieder, auf einen Weihnachtsmarkt gehen.
~
Wie ich mein Weihnachten gerne verbringe?
Ich sitze am 24. und gegebenfalls auch 25. Dezember mit Freunden oder Familie zusammen, esse Weihnachtsessen, beobachte vorzugsweise, wie der Schnee draußen fällt, und ja, dann geht auch mal ein Weihnachtlied. Ich genieße diese warme Atmosphäre für diese/n Abend/e, aber auch nur an diesen 2 Tagen. Es sollte etwas besonderes sein. Und es ist immer so, wenn etwas zu oft vorkommt, verliert es an Einzigartigkeit.

View more

Wo bist du und wo willst du hin?

Ich bin zu Hause. Leider. Ich hasse diesen aufgezogenen Trubel um die Adventszeit. Als ob es noch irgendeine Rolle spielen würde worum es überhaupt geht. Die Menschen wollen einfach nur einen Grund zum Feiern und Geschenke Verteilen bzw. Bekommen. Ich würde jetzt unheimlich gerne irgendwo anders hin. Mir egal wo. In den Wald, zum See, irgendwohin wo die Welt noch normal ist.

View more

Next