Ask @spatialmind:

^

Es ist so bizarr, wie fundamental anziehend manche Gesichtszüge sein können. Selbst wenn alles andere gegen eine Annäherung spricht, bleibt dieser vorwärtsdrückende Antrieb im Rücken. Ein befremdendes Gefühl dem nicht entfliehen zu können. An solchen Momenten wird man sich selbst zu sehr als Apparatus bewusst

View more

-

(((toppkek)))
Da sich hier in letzter Zeit zu viele User über die souveräne Präsenz meiner höchst intellektuellen Ausdrucksweise aufregen, welche wohl nicht im Rahmen ihrer Auffassungsfähigkeit liegt und deswegen mit autistischer Inselbegabung verglichen wird, und ich desweiteren scheinbar aus Minderwertigkeitskomplexen versuche möglichst vielen Usern ein empathisches Verhalten vorzuweisen, muss ich das Niveau meiner nächsten Antworten dekrementieren.

View more

Wie geht es dir, Prinzessin?3

(((toppkek)))
Ex: Hey
Me: *consuming strong industrial acids mixed with unknown research chemicals disguised as aroma inside a product called 'Coca Cola' in a resource exploiting restaurant having its main target audience being manipulable kids and me being highly social-construct-oriented resulting in superficial judgements over all human behavior*

View more

Bedienungslose Liebe - nur eine Mär? Wie ist deine Erfahrung?

Biologische Liebe ist ein skrupelloses Instrument natürlicher Selektion. Bedingungslos können nur einige Untereigenschaften/Merkmale von Liebe sein. So könnte man beispielsweise durch logische Schlussfolgerungen begreifen, dass Kooperation und Symbiose die Summe erstrebenswerter Zustände beteiligter Bewusstseine unabhängig ihrer emotionalen Beziehungen zueinander erhöhen kann.
Bedingungslose Liebe hingegen wäre unter üblichen Bedingungen ein neurologischer Defekt.

View more

-

Keksdiebin
Ich habe eine Vorliebe für feine, scheinbar zufällig strukturierte Oberflächen. Beispielsweise Steinchenböden, Granitplatten, aufgeraute Kunststoffoberflächen. Meine visuelle Mustererkennung ist scheinbar sehr ausgeprägt, so fallen mir leichte Musterfragmente sehr intensiv auf. Dabei handelt es sich nicht um Halluzinationen, denn wenn ich beispielsweise eine Linie sehe, kann ich sie bewusst überprüfen und entdecke, dass sie sich zufällig aus mehreren ähnlichfarbigen Punkten in einer Reihe zusammensetzt.
Manchmal gucke ich solche Oberflächen etwas länger an, da es sich anfühlt, als würde mein Gehirn durchatmen dürfen. Das liegt vermutlich daran, dass die Musterfindung nicht leicht, aber auch nicht unmöglich schwer ist und dadurch gelassen stimulierend wirkt, wie ein Spiel. Die angehangenen Bilder vermitteln das nur ungefähr.

View more

Piep

Spülmachine gun kelly
Ich habe den Eindruck, dass Unterernährung heutzutage eine beachtliche Ausprägung besitzt. Viele Menschen haben extrem wenig Ahnung über Mikro- und Makronährstoffe und verschwenden somit ihr biologisches Potential. In der ersten Welt stirbt zwar so gut wie niemand am Hungertod, aber ich würde behaupten, dass eine unbewusste und unbalancierte Ernährungsgewohnheit der Standard ist. Außerdem ist der Abstand zwischen "Ich habe genug Nährstoffe um zu überleben" und "Ich habe genug Nährstoffe, damit meine Organe (inkl. Gehirn) optimal arbeiten" unerwartet groß. Ich würde behaupten, dass fast niemand das Potential der Ernährung ausschöpft.

View more

Komm 1gg1

(((toppkek)))
Wenn du mich noch einmal so von der Seite mit deiner Quietschstimme anpöbelst, meine Geduld wird in der Sekunde überlaufen, in der ich dich wahrnehme. Noch während ich meinen Kopf in deine Richtung drehe steigt mein Testosteronspiegel auf den Haushalt dreißiger geschlechtsreifer Elefantenbullen an. Innerhalb eines Wimpernschlags schwellen meine Muskeln um ein Vielfaches an und du siehst meine Kopf- und Bartbehaarung im Sekundentakt zu einer Mähne wachsen, die beim Anblick sofort deinen Östrogenspiegel stimuliert. In meiner äußeren Hautschicht platzen vor Wut Blutgefäße, sodass meine Haut anfängt blendend rot zu leuchten. Erstarrt siehst du nur noch wie mein gigantischer Daumen wie ein brennender Meteor in Zeitlupe auf dich zufliegt um dich wie eine Mücke zu zerquetschen. Noch bevor mein Daumen dich trifft zerbrutzelt deine bleiche Haut durch die unfassbare Hitze und fängt an wie günstiges Hähnchenfleisch zu riechen. Das Letzte, was dein Körper vor der absoluten Zerschmetterung noch von sich gibt ist ein Knacksen, das an das Öffnen eines gesalzenen Sonnenblumenkernes erinnert. Sekundenbruchteile nach der totalen Finalisierung deiner Existenz widme ich mich wieder meinen alltäglichen Geschäften, um meine kostbare Zeit nicht wie deutsche Steuergelder zu verschwenden.

View more

@

(((toppkek)))
Zu deinem Zitat: "Irrationalitäten führen uns zu diesem Zustand der ständigen Zielsuchung, es gibt nur ein Ziel. Die logische Konsequenz für existieren ist dies zu beenden."
Ich denke es erfordert überdurchschnittliche Intelligenz deine logische Konsequenz nachzuvollziehen, daher schonmal Props. Ich habe mich mit der Idee auch lange beschäftigt und mir ist klar geworden, dass noch ein weiterer Schritt nicht bedacht bleibt.
Die sofortige Beendigung der eigenen Existenz nach deiner genannten Erkenntnis ist nur bedingt sinnvoll, sobald man versteht, dass alle Bewusstseine ein einheitliches Fundament haben und der selben Quelle entspringen. (Ob es nun Naturgesetze, Seelen oder Metaphysisches ist.)
Wenn sich Individuen nach dem Erreichen deiner Erkenntnis immer wieder beenden, entsteht ein endloser Kreislauf von Geburt, Wachstum, Erkenntnis und Beendigung, denn die Vermehrung passiert bereits vor deiner Erkenntnis. Daraus kann man schließen, dass die sofortige Beendigung des eigenen Individuums nicht nachhaltig ist. Man müsste schon alle Existenzen gleichzeitig beenden und sicherstellen, dass in Zukunft keine mehr entstehen können. Der einzige Weg das zu erreichen ist paradoxerweise tatsächlich zielvoll zu leben und gewinnbringend zu wachsen, bis irgendwer in der Lage ist alle Existenz nachhaltig zu beenden oder diese Schlussfolgerung zu widerlegen.

View more

Für wie verlässlich hältst du deine Intuition? Wann hörst du auf deine innere Stimme, wann auf deinen Kopf? Welches Mitspracherecht hat dein metaphorisches Herz?

Meine Intuition liegt oft falsch, aber das liegt in ihrer Natur, denn ihr Hauptnutzen ist riskante Entscheidungen in Gebieten zu treffen, in denen logisches Denken aufgrund fehlender Daten versagt. So ziehe ich logisches Denken gerne vor, soweit es möglich ist, doch realistisch gesehen bin ich kein hyperrationaler Idealist.
Mein Herz funktioniert anders, als viele Menschen es sich vorstellen. Es verträgt sich mit dem Verstand und die beiden arbeiten meistens zusammen, wobei der Verstand die Richtung bestimmt und das Herz für den Antrieb sorgt. Ebenso kommt es aber auch vor, dass die Richtung stimmt, aber kaum Antrieb vorhanden ist. Analog tauchen manchmal auch Antriebe auf, die lediglich zur Kreisbewegung führen.

View more

Next