Ask @swagnastja:

Wie kann man dich besänftigen?

Marco
Es erfordert manchmal eine Menge Geduld.
🔹Sei ein guter Zuhörer und lenke mich eventuell ab aber nicht, wenn du merkst, dass ich das Bedürfnis habe GENAU über DAS zu sprechen.
🔹Bleib ruhig und vermeide Streit mit mir.
🔹Versuche, nicht defensiv zu werden.
🔹Bleibe im Hier und Jetzt, auch wenn ich dazu neige abzuschweifen.
🔹Entschuldige dich, wenn du unrecht hattest.
🔹Bestätige meine Gefühle.
🔹Zeige Einfühlungsvermögen.
🔹Lockere die Situation durch Humor auf.
🔹Lasse mir meinen Raum wenn ich ihn brauche.
🔹Bringe mich dazu, mich auf die Gegenwart /Zukunft zu konzentrieren, wenn ich Wut- Gefühle zu verarbeiten habe.
Das hilft mir rationaler zu denken und mich mehr auf die verbesserte Situation der Lösung zu konzentrieren, als auf den Ärger der Gegenwart und Vergangenheit.
🔹Hilf mir zu akzeptieren, dass es vielleicht keine Lösung gibt.

View more

Wo beginnt Manipulation?

Sonnenwolke
Wenn ich mit einem Menschen kommuniziere, entsteht bereits eine Situation der gegenseitigen Beeinflussung. Ob es eine Diskussion ist, in der ich mein Gegenüber von meiner Meinung überzeugen möchte, auf meine Seite bringen oder aber motivieren möchte, mir zuzustimmen.
Manipulation fängt an für mich, wenn jemand sein rhetorisches Geschick oder seine hierarchische Macht zum eigenen Vorteil ausnutzt. Die Einschätzung jedoch dessen, was als Manipulation empfunden wird und was nicht ist subjektiv. Selbst ein Verkäufer, der jemanden mit Täuschungen oder subtilen Druckmitteln zum Kauf bewegt hat, wird sich immer darauf berufen, dass der Käufer ja die Kaufentscheidung selbst getroffen hat.

View more

Wie gehst du mit Verlusten um?

Marco
In erster Linie lasse ich die damit verbundenen Emotionen zu und nehme sie bewusst wahr. Nur wer trauert, kann lernen, mit den Gefühlen umzugehen und Trost anzunehmen.
Der Schmerz verschwindet in den meisten Fällen nie ganz. Ich gehöre oftmals zu der Gruppe Menschen, die sich ihre Emotionen nicht anmerken lassen und still in sich hinein trauern. Das schaffe ich allerdings nicht immer. Sitzt der Schmerz zu tief, bin ich durchaus in der Lage meine Emotionen nach außen zu zeigen, was ich allerdings nicht gerne mache. Ich lasse Emotionen immer zu, sie zu unterdrücken ist das schlimmste.
Mir hilft es, Verlustkrisen im Gespräch mit einer mir nahestehenden Person zu thematisieren und Gefühle wie Verzweiflung, Angst oder Wut mitzuteilen. Über Probleme zu sprechen ist oft die beste Möglichkeit, sich von der psychischen Last zumindest teilweise zu befreien.
Schmerz lässt sich auch teilweise vergessen, indem ich intensiv Sport treibe, mich auf berufliche oder sonstige Verpflichtungen konzentriere. Auch belastende Gedanken kann man zeitweise verdrängen und durch positive Erfahrungen ersetzen. Neue zufriedenstellende Lebensaufgaben im Alltag ermöglichen ein gestärktes Selbstbewusstsein und dadurch die Fähigkeit, die Verlustkrise mit Optimismus und einem positiven Blick in die Zukunft zu bewältigen.

View more

Wie stellst du dir die perfekte Zukunft vor?

Es sind eigentlich die vielen kleinen Momentaufnahmen, die das Leben wirklich lebenswert machen.Demzufolge wäre es auch unsagbar tragisch, wenn ich eines Tages in meine Vergangenheit zurückblicken würde und dabei feststellen müsste, dass ich mein gesamtes Leben alleine damit verbracht habe, Pläne für eine Zukunft zu schmieden, die so nie eingetroffen ist.

View more

Was verstehst du unter Hingabe?

Im allgemeinen, wenn ich Vollkommen in etwas aufgehe, mich selbst und alles um mich herum für etwas oder jemanden vergesse, im positiven Sinne - also das Gegenteil von "sich aufopfern", weil man es bei der "Hingabe" selber möchte, bzw. gar nicht anders kann.
Hingabe gliedere ich aber in zwei Bereiche:
Ich kann mich einer Sache hingeben und mich ihr mit einer großen Opferbereitschaft verschreiben. Ich würde dann für diese Sache eine ganze Menge tun, um sie zu erreichen oder sie zu fördern. Beispielsweise wenn jemand bei der Arbeit immer und immer wieder Überstunden schiebt und vollen Einsatz zeigt, dann arbeitet er mit großer Hingabe.
Der Übergang ist natürlich ein wenig fließend. Ein anderes Beispiel: wenn ein Musiker mit großer Hingabe ein Konzert spielt und der Funke auf das Publikum überspringt, dann ist das für mich eine andere, eben eine begeisternde Hingabe als die aufopferungsvolle Hingabe, die ich oben beschrieben habe.

View more

In welcher Hinsicht empfindest du die heutige Gesellschaft als schnelllebig?

Mehr Dinge buhlen um die Aufmerksamkeit der Menschen. Gleichzeitig verteilen wir unsere Aufmerksamkeit gestückelt auf mehr Dinge. Das heißt wir genießen/schätzen/erfreuen uns an einzelnen Dingen weniger. Das hat die Konsequenz, dass die Dinge die wir erleben, auf eine kürzere Lebensdauer/Erfahrdauer hin ausgerichtet sind.
Egal was man sich anschaut. Konsumgüter werden schnell durch neue ersetzt. Dadurch muss z.B. ein Handy gar nicht 10 Jahre halten. Nach zwei Jahren kaufen wir uns ein neues. Somit muss das Handy auch qualitativ nicht gut sein. Selbst Groß-Geräte wie Waschmaschinen die früher für 20 Jahre angeschafft wurden, halten heute mit Glück 5 Jahre.
Unterhaltung: Filme und Musik. Wie hoch ist der %-Satz von Film/Fernseh und Musik der langfristig "populär" bleibt? Wer weiß denn noch, was er heute vor einem Jahr gehört hat? Oder das Jahr davor? Früher waren Lieder z.T. 1-2 Jahre in den Charts (übertrieben ausgedrückt). Man hört heute noch Musik von vor 30-40 Jahren. Glaubst du man hört 2050 noch Bushido-Lieder von 2003? Oder die 1000 Partysongs die jedes Jahr für eine Woche beliebt sind? Die Qualität der Filme sinken genauso. Sie sollen 2 Wochen lang Kasse machen. Danach ist es nicht mehr von Wichtigkeit.
Freundschaften/Soziales: Wie viele Menschen scharrt man wirklich um sich? Und wie intensiv ist der Kontakt ? Es wird immer oberflächlicher. Immer weniger Zeit. Und Zeit ist die Währung der Freundschaft. Und das kompensiert man mit oberflächlichen Whatsapp-Chatverläufen oder FB-Comments. Und wenn man sich dann 1-2 im Jahr wirklich sieht, auf Geburtstagen etc. hat man sich nichts zu erzählen, weil man schon alles weiß (FB).
Arbeit: Wer arbeitet noch 30-50 Jahre im selben Betrieb? Ich kenne Leute, die wechseln z.T. alle 3-4 Jahre das Unternehmen (unfreiwillig). Da bleibt dann auch nicht viel "hängen".
Das könnte man pausenlos so weiterführen.

View more

Wie motivierst du dich zu Dingen, zu denen du eigentlich keine Lust hast? :)

Ich glaube, ganz wichtig ist es, auch einfach mal den Kopf abzuschalten, und eben die Sachen zu erledigen. Oftmals quält man sich mit dem Gedanken etwas so Ungeliebtes tun zu müssen, lenkt sich mit anderen Dingen ab, nur um hinterher vor einer noch größeren Hürde zu stehen.
Schon alleine das immer wieder kehrende schlechte Gewissen raubt so viel Energie und schöne Zeit. Wie lange braucht es denn ein Bad zu putzen und wie viele Stunden verbringen wir mit dem Gedanken es tun zu müssen. Oftmals steht es gar nicht im Verhältnis. Deswegen lautet mein Trick: Kopf abschalten und machen. Meist hilft auch die Lieblingsmusik dabei und es geht fast schon von alleine. 😉

View more

Heute ist laut unserer Tageszeitung der 'Internationale Tag der Kinder, die unschuldig zu Aggressionsopfern geworden sind'. Irgendwie habe ich da gestutzt, dürfen Kinder schuldig zu Aggressionsopfern werden? Ist es dann nicht so schlimm? Was denkst du darüber?

Wenn Kinder tatsächlich Aggressionen wecken / auslösen, so halte ich Gewalt für eine ungeeignete Maßnahme.
Wer (seine) Kinder schlägt, ist für mich ein bemitleidenswerter Mensch, der zu dumm ist, in anderer Form mit ihnen zu kommunizieren.
... Und sich dann irgendwann auch noch wundern / beklagen, dass das Verhältnis irgendwie abgekühlt ist. Ach wie seltsam...
Somit können Kinder zwar (mit-)schuldig sein, wenn Eltern mal wütend werden. Werden die Kinder daraufhin geschlagen, sind sie NICHT schuldig - sondern die Eltern / Erwachsenen.
Wer seine Kinder schlägt - und sich dann auch noch BESSER fühlt, sollte sich dringend in Behandlung begeben.

View more

Ist Langeweile ein Luxusgut?

Ich habe eine ziemlich gespaltene Meinung. Jain würde ich jetzt glatt behaupten. Langeweile wird von den meisten negativ besetzt, aber ich sehe sie nicht unbedingt als negativ an. Langeweile ist ein Luxusgut des Müßiggängers und sehr kurzlebig. Denn in Ihr steckt die Frage: Was könnte ich tun? Und der fantastische Hintergrund, freie Zeit zur Verfügung zu haben. Es gibt kein -Nichts tun-. Etwas tun kann man in Normalfall doch immer, oder tut es sowieso. Sei es etwas Kleines, unwichtig Scheinendes. Oder etwas Besonderes, Größeres. Und schon ist sie weg, die Langeweile, beschert einem frische Impulse und Erlebnisse.
Für viele Menschen, die keine Arbeit haben oder krank sind, ist diese kein Luxusgut. Denn Sie haben nicht viele Möglichkeiten sich aktiv zu beschäftigen. Womöglich auch einen kleinen Lebensradius. Schauen unter anderem zum Beispiel viel Fernsehen, sind vielleicht einsam, und oder fühlen sich unnütz. Langeweile ist da jeden Tag Programm. Aus Unterforderung und Einschränkung.

View more

Wie nah kann man sich aus der Ferne stehen?

Man kann sich aus der Ferne sehr nahe stehen. Die Nähe zu einem Menschen messe ich nicht an der Entfernung. Entfernungen haben hierbei gar keine Bedeutung, dies ist reine Herzenssache.
Bei dieser Frage denke ich irgendwie automatisch auch an eine Fernbeziehung. Denn selbst diese scheitern auch gar nicht an der Ferne meines Erachtens nach – sondern an der Nähe.

View more

Fällst du schnell ein Urteil über andere Menschen?

Es scheint in uns Menschen eingebaut zu sein, andere zu kritisieren, zu bewerten oder zu verurteilen. Das liegt uns irgendwie im Blut. Aber wenn ich andere Menschen verurteile, dann hat das oft eigentlich mehr mit mir selbst zu tun als mit den anderen Menschen. Aus dem Grund weil das Objekt meiner Bewertung irgendeinen wunden Punkt bei mir berührt hat. Oder weil diese Person mich an jemanden erinnert, mit dem ich schlechte Erfahrungen gemacht habe. Vielleicht auch, weil dieser Mensch etwas tut, was ich selbst mich nicht zu tun traue. Oder diese Person lebt etwas, was ich mir insgeheim zu leben wünsche, mir aber selbst nicht erlaube.
Es ist offensichtlich ganz menschlich, über andere Menschen zu urteilen. Jeder macht es manchmal. Ich persönlich auch. Sogar, ohne es zu merken. Und wir können so vielleicht kurzfristig Druck ablassen. Aber langfristig schaden wir uns dadurch selbst, weil wir mit jeder Wertung und jedem Urteil auch immer uns selbst indirekt im Inneren abstrafen.

View more

Wie fühlt sich Liebe für dich an, was macht sie für dich aus? :)

Meine Liebe ist bedingungslos, es ist eine aus dem Herzen und der Seele heraus gelebte Liebe, verbunden mit einer tiefen Innigkeit. Eine Verbindung, die über alles erhaben ist. Negatives, wie Eifersüchteleien, Konkurrenzkämpfe, Machtspiele, Kontrollsucht und generell negative Gefühle spielen keine Rolle. Meine Liebe kann auch über eine große Entfernung hinweg Gefühl, Intimität und Nähe aufrechterhalten. Ein Gefühl der Magie, eine extrem starke Faszination, eine geradezu magnetische Anziehungskraft und eine tiefe Vertrautheit. Das unsichtbare Band, und das besondere Gefühl, ist stärker, als Worte es beschreiben können. Man kommuniziert telephatisch, hat im selben Moment dieselben Gedanken. Man 'sucht' nach einem Haken und findet keinen. Nach jedem Gespräch macht es "Klick", als wäre wieder ein fehlender Puzzlestein gefunden, die gemeinsame Zeit vergeht wie im Flug. Das Gefühl angekommen, Geborgen und in Sicherheit zu sein, nie was anderes gewollt zu haben und einfach zu Hause.
Meine Liebe.

View more

Was machst du, wenn du einen emotionalen Durchhänger hast, um wieder auf andere Gedanken zu kommen? :)

Ich habe mit der Zeit gelernt mich daran zu erinnern, dass man die eigenen Gedanken und Gefühle ganz alleine in der Hand hält.
Es ist nicht einfach, jedoch wird es irgendwann immer mehr zur Gewohnheit, sich gedanklich und emotional aufzubauen, statt runterzutrampeln, bis es schließlich fast automatisch klappt..
Es macht Sinn, es immer wieder zu versuchen.
Ansonsten verlasse ich auch sehr gerne die gewohnte Umgebung. Mir hilft es, einfach spazieren zu gehen. Nicht da, wo Menschen sind, sondern an einem Fluss, im Wald oder an einem anderen Ort, der Naturbelassen ist. So bekomme ich wieder ein Gefühl, ein Teil von etwas Großem und Schönem zu sein, was mir keiner nehmen kann. Die menschliche Gesellschaft spielt dabei keine Rolle mehr - nur die Schönheit der Natur. Selbst das eigene Ich verliert an Bedeutung. Ich begreife dann sehr schnell, dass sich all das eigene Ungemach nur Produkt meines Hirns ist. Nichts ist wirklich von Bedeutung. Melancholisch zu sein, empfinde ich dann eher als eine Bereicherung. Nur so bin ich in der Lage, tiefe Empfindungen zu erleben. Auch traurige Gedanken fühlen sich gut an. Ich fühle dann, das ich lebe...
Und manchmal hilft auch weinen. Einfach nur weinen, bis man sich ganz leer fühlt. Leer und gleichzeitig frei.. dann sind auch meist die miesen Gefühle weg.

View more

Die ZDF Dokumentation "Was kostet ein Kind? Der große Familiencheck" zeigte anhand von praktischen Beispielen, was ein Kind kostet: Ein Babyfläschchen sieben Euro, Barbie-Puppe 40 Euro, Schulranzen 100 Euro... Kann sich heutzutage überhaupt jeder leisten ein Kind zu bekommen?

Ich persönlich finde diese Frage falsch gestellt.
Zunächst einmal kostet ein Kind Zeit, Kraft und Liebe!
Dann kann man sich daran machen, aufzurechnen, was so alles an Ausgaben anfällt - das wird je nach Ansprüchen stark variieren.
Es muss keine Babyflasche für 7 Euro sein, keine Barbiepuppe für 40 Euro, es müssen keine Designer oder Markenkinderklamotten sein, (da Kinder bis zu einem bestimmten Alter viel zu schnell rauswachsen, als das sich diese Anschaffung lohnen könnte), es muss ebenso kein Kinderwagen für 400 Euro oder mehr sein.
Der Faktor 'Geld' hängt also von den Ansprüchen der Eltern ab, wenn es das neueste, tollste sein muss, kommt man sicher auf eine sehr große Summe und an den Punkt, wo man sich als Eltern fragen muss, was einem wichtiger ist: Zeit mit den Kindern oder arbeiten bis zum Anschlag, weil man sonst diese Ansprüche nicht befriedigen kann!

View more

Wie hört sich deine Herzensmelodie an?

Gedankenmelodie.
Es ist schwer auch nur ansatzweise diese Melodie in Worte zu verpacken.
Man müsste ihr lauschen. Aber ich vermittel Dir gerne einen Eindruck und versuche es:
Meine Herzensmelodie wurde liebevoll
♥ zartgewebt aus den Träumen meiner Seele.
♥ Gesponnen in die funkelnden Gedanken meiner Liebe.
♥ Veredelt mit dem Sternenstaub meiner Fantasie.
Eine einzigartige Melodie - vergleichbar mit einem harmonischen, goldenen Klingen meines Herzens. Eine Schwingung tief in mir von Anfang an, die für immer und ewig in mir klingt - Schicksalssymphonie, dessen Zauber der Töne in mir nur das Schöne erweckt.

View more

Next