#erkunden

4 people

31 posts

Posts:

Wirst du dir das 9€ Ticket holen?

AlloexVr’s Profile PhotoAlloexVr
Nein. In China bringt mir das ja nicht viel und öffentlicher Nahverkehr ist hier ziemlich erschwinglich (ca. 16 Cent für Bus und bis zu 50 Cent für längere Strecken mit der U-Bahn).
In Deutschland wäre das 9€-Ticket nur vonnutzen, wenn ich in einem Ballungsgebiet (z.B. Ruhrgebiet oder Stadt) wohnen würde. Aber aufgrund der sehr überschaubaren Größe deutscher Städte würde ich mir das einfach sparen und stattdessen mit dem Rad unterwegs sein. Schon zu Studienzeiten hatte ich eine Abneigung für Busse, bin oft lieber 'ne Stunde zu Fuß gegangen anstatt für 10 Minuten auf den Bus zu warten.
Lediglich für Wochenendreisen wäre das Ticket interessant. Dann würde ich mir für 5€ ein Fahrradticket dazu buchen und mit den Zug und dem Fahrrad das Bundesland erkunden.

Hast du Hobbys? Und wenn ja, welche?

HoshiAsakawa’s Profile Photobeautifulhangover
Ich habe eigentlich so viele Hobbys, dass ich oft nicht hinterherkomme mit dem Ausüben dieser.
Dazu zählen unter anderem das Fotografieren und die Fotobearbeitung, das Schreiben, Lesen, Spielen von bestimmten Videospielen, in der Natur sein und die Gegend erkunden, Katzen streicheln und lieb haben, Spazierengehen, Mama besuchen, mich (in meinen Augen) schön anziehen und mich fühlen, als käme ich aus einer anderen Zeit/Welt/aus einem Buch, Listen erstellen, neue Dinge lernen, Nachdenken, interessante Dokus/Filme/Serien anschauen, vor mich hinträumen, in meinem Kopf Geschichten spinnen, die ich niemals zu Papier bringen werde, irgendeinen BIödsinn machen (mir beispielsweise eine Baumschaukel zu bauen oder mir anderweitig seltsames Zeug auszudenken), Dinge zusammenbauen, über (für mich interessante) Themen im Internet lesen und recherchieren, anregender Austausch mit meinem Mann oder anderen Personen, Sterne beobachten, in die Wolken schauen, mir fantastische Dinge vorstellen, Grillenzirpen und Vogelgesang bzw. Naturgeräuschen lauschen, mit Kindern Verstecken spielen (ich liebe es und mein Bauch kribbelt dabei immer noch), eigene Pflanzen aufziehen und ihnen beim gedeihen zuschauen, ...

View more

Welche weitere Sprache würdest du gerne sprechen und warum gerade diese?

nadezda18801’s Profile Photonadezda
Hallo Nadezda. Irgendwann möchte ich Russland etwas länger erkunden und ich halte viel davon die Sprache des Gastgebers ansatzweise zu verstehen und mich verständlich machen zu können. Aber russisch gehört zu den schwierigsten Sprachen. Ein anderes Alphabet und von der Aussprache fange ich gar nicht erst an.
Ich spreche knapp 3 Sprachen, russisch wäre mein Paradestück. Viel Hoffnung habe ich aber nicht :-)

Wie würdest du den Charakter deines neuen Kätzchens beschreiben?

Neugierig, entspannt, unkompliziert, lieb, anhänglich (er muss immer am besten mit uns beiden in einem Raum sein), verspielt, verpennt, ... Zumindest macht er bisher diesen Eindruck. Mal schauen, was uns noch alles erwartet.
Er braucht auch seine Zeit, um mit Dingen, die er nicht gut kennt, warm zu werden. Zum Beispiel gehe ich oft nach draußen und wenn ich wieder rein komme, ist er etwas misstrauisch und beschnüffelt mich von oben bis unten. Ich bringe quasi immer ganz viele neue Gerüche mit, die es zu erkunden gilt. Es wird wohl noch ein Weilchen dauern, bis er mir vollends vertraut, aber wenn es soweit sein wird, dann wird daraus bestimmt eine sehr enge Bindung entstehen.

wie kann man bei dir interesse entwickeln? also das interessiert mich wirklich nur theoretisch deshalb, weil du schreibst, dass dir männer egal sind und du kein interesse an ihnen hast. aber wie war das dann mit deinem mann? wie entwickelst du interesse?

Ich find's irgendwie niedlich, dass dich das wirklich interessiert und dass du die Frage respektvoll und neugierig verfasst hast. Deshalb mag ich dir ausführlich darauf antworten.
Ich finde es ganz furchtbar, wenn man mich mit Komplimenten überhäuft, mich anstarrt, mich mustert, mir "romantische" Dinge schreibt, mich wie eine "Prinzessin" behandelt und so weiter. Wenn man quasi um meine Aufmerksamkeit buhlt, mich ständig verstohlen ansieht, mich anspricht und versucht, mich in ein Gespräch zu verwickeln, ... Damit kann ich nicht viel anfangen, das stößt mich eher ab und trägt wirklich NIE dazu bei, dass ich an jemandem Interesse entwickle. Eher ergreife ich die Flucht.
Was mich persönlich anzieht, ist die Zurückhaltung. Wenn man mich zunächst distanziert, aber freundlich und respektvoll behandelt. Wenn man seine Blicke senkt, keinen großen Wert darauf legt, was ich trage und mir keine nonverbalen Zeichen des Interesses gibt, sondern einfach nur lebt. So gewöhne ich mich zunächst mal an die Person, ein bisschen wie eine Katze.
Wenn man dann gegenseitig immer mal wieder einen recht interessanten Gesprächsfetzen voneinander aufschnappt und so beginnt, die ersten Worte auszutauschen, was idealerweise dorthin führt, gleiche Interessen zu entdecken, über die man sich anständig, vernünftig und doch auch locker austauschen kann, dann geht es in die für mich annehmbare Richtung. Wenn man sich nicht zu häufig sieht und stets einen gewissen Abstand wahrt. Wenn man sich nie (!) auch nur ansatzweise respektlos anderen Frauen gegenüber verhält und zu den Mitmenschen freundlich ist. Wenn man generell kein sexueIIes Interesse an Frauen offensichtlich macht, denn ich finde es unfassbar unattraktiv, wenn junge Männer Frauen offensichtlich hinterher lechzen.
Es ist dieses "Kühle", "Distanzierte", aber auch "menschliche", was mich anzieht. Dieses "Sich Zeit lassen", dieses "Ich habe keine Intentionen dir gegenüber und selbst wenn ich sie hätte, kann ich sie zurückhalten, bis wir uns Stück für Stück besser kennenlernen".
Ich mag es, wenn eine Person nach außen hin kühl und "hart" wirkt, aber im inneren ein so gutes, pures Herz schlägt, dass die Person selbst manchmal damit überfordert ist und es deshalb nicht unbedingt zum Ausdruck bringt, zumindest nicht in Anwesenheit vieler Menschen. Wie sagt man? "Harte Schale, weicher Kern"?
Ich mag das. Ich mag es, einen Menschen Stück für Stück, ganz langsam, zu "erkunden" und kennenzulernen. Sich Zeit zu lassen - das ist mir extrem wichtig.
Mein Mann und ich haben beispielsweise sehr viel miteinander gesprochen über verschiedene interessante und komplizierte Themen. Das ging über Monate hinweg so, bis wir etwas persönlicher geworden sind und daraus ist innerhalb von etwa zwei bis drei Jahren eine angenehme, gute Freundschaft entstanden.

View more

Findest du dich an neuen Orten gut zurecht? Macht es dir Spaß, einen unbekannten Ort zu erkunden, oder beängstigt es dich eher?

yihab54326’s Profile Photoyihab54326
Ich habe einen schlechten Orientierungssinn und dementsprechend finde ich mich an neuen Orten nicht gut zurecht. 😅 Ich brauche immer einen markanten Punkt oder ein Gebäude wonach ich mich orientieren kann. Es macht mir aber keine Ang*st einen unbekannten Ort zu erkunden, er sollte aber schon auch etwas interessantes und sehenswertes zu bieten haben. Immer nur 0815-Häuser oder Geschäfte zu sehen, finde ich nicht so spannend. 😂

Findest du dich an neuen Orten gut zurecht? Macht es dir Spaß, einen unbekannten Ort zu erkunden, oder beängstigt es dich eher?

yihab54326’s Profile Photoyihab54326
Es kommt darauf an, um welche Orte es sich handelt. In der Natur und in kleinen Städten oder Dörfern finde ich mich meistens sehr gut zurecht und es gehört zu meinen liebsten Dingen, neue Gegenden zu erkunden und all die Atmosphären auf mich wirken zu lassen. Ich liebe dieses idyllische, schöne und sommerliche (?) Gefühl, das ich dabei empfinde.
Städte hingegen verwirren mich, vor allem, wenn es sehr große Städte sind - dort fühle ich mich überfordert und unwohl und es gibt höchstens Mal einen Park, aber ansonsten nur außerhalb Natur und das stört mich sehr, weil ich in der Natur Ruhe finden kann und zwischen Betonblöcken nicht.
Ich war vor einigen Jahren auf einer Schule in München und musste mich in dieser Zeit in der riesigen Stadt alleine zurechtfinden. Es war die komplette Katastrophe. Die (überfüllten) Busse, Bahnen, U-Bahnen, die ganzen Komplexe und Straßen, der Geräuschpegel und die Sinneseindrücke haben mich verwirrt, ich war völlig überfordert und bin mehrmals verzweifelt auf der Straße zusammengebrochen.
Städte und Natur in anderen Ländern hingegen erkunde ich teilweise sogar noch lieber als die örtlichen Gegebenheiten, weil es dort viel neues und schönes zu sehen gibt und die Stimmung in anderen Ländern meist viel fröhlicher oder interessanter ist (warum auch immer). Wenn ich die Erkundung einer Stadt plane und sie mir vornehme, dann bin ich normalerweise gefasster und kann das Ganze genießen. Zum Beispiel fand ich die Ausflüge durch Lucca, Pisa und Florenz in Italien wunderschön, obwohl das (für meine Verhältnisse) schon riesige Städte sind.

View more

Findest du dich an neuen Orten gut zurecht? Macht es dir Spaß, einen unbekannten Ort zu erkunden, oder beängstigt es dich eher?

yihab54326’s Profile Photoyihab54326
Liebe Yihab, ich liebe es Entdeckungen zu machen. Wenn ich das erste Mal irgendwo bin, gehe ich erst auf Entdeckungstour. Das haben meine Eltern früher schon so gemacht und das habe ich übernommen. Ich finde es sehr spannend Neues zu entdecken, dementsprechend gerne reise ich an für mich unbekannte Orte. Angst empfinde ich dabei nicht, obwohl ich mich auch schon verlaufen hatte und über eine Stunde benötigte, zurück zu finden. Früher war mein Orientierungssinn besser.

welches game könntest du immer wieder zocken?

Xenoblade Chronicles 2, weil es Freude macht, die unterschiedlichen Klingen zu sammeln und weil die Welt so unglaublich schön und komplex ist, dass man sich daran nicht satt"erleben" kann. Außerdem mag ich das Kampfsystem sehr - ist mal was anderes.
The Elder Scrolls: Skyrim, weil man in dem Spiel so extrem viele Möglichkeiten hat, sich die Zeit zu vertreiben. Klauen? Drachen besiegen? Räuber bestehlen? Einfach so NPCs töten? Die Welt erkunden? Alles kein Problem.
Zelda: Breath of the Wild, weil dieses Spiel unglaublich viel Spaß macht, es extrem viel zu entdecken gibt, Pferde gezähmt und Rätsel gelöst werden können und ich mir insgesamt eigentlich kaum ein besseres Spiel vorstellen kann.
Pokémon, weil ich in der Hinsicht immer ein Nerd sein werde und ich, egal, wie oft ich die Spiele neu starte, wieder und wieder Freude daran habe.

View more

Welchen Erziehungsstil würdet ihr bevorzugen: Autoritär, Antiautoritär, oder sogar Laissez-Faire ? Wie werdet/wurdet ihr erzogen ?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Weder das eine noch das andere - gerade in frühen Entwicklungsphasen benötigt das Kind die Freiheit, seine Umwelt zu erkunden und zu erleben, aber ebenso auch die Sicherheit eines Rückzugsortes, wenn es an seine Grenzen stößt oder mit beunruhigenden Situationen konfrontiert wird.
Die Autorität und deren starres Regelsystem erzeugen zwar die Illusion von Sicherheit, schränken aber den Erkundungsdrang und das adaptive Selberdenken unter Umständen massiv ein.
Ein Laissez-Faire-Ansatz hingegen schenkt schlimmstenfalls keine Sicherheit, das Kind hat keine Maßstäbe und übernimmt sich eventuell. Das kann in überfordernden oder gar gefährlichen Situationen gipfeln.

Wie geht es dir und Aki? Fühlt ihr euch bei diesem kühlen Wetter wohl?

Ich habe jetzt endlich Weihnachtsferien, wobei viel zu erledigen ist. Hatte eine Woche wirklich übel mit Schwindel zu tun, weil ich meine körperliche und geistige Gesundheit komplett ignoriert habe. xd Na ja, besitze jetzt aber endlich einen vernünftigen Gaming Laptop und kann FFXIV auf Ultra spielen, hehe. Sogar Genshin Impact läuft flüssig, auch wenn ich das Spiel nicht wirklich durchblicke. Versuche gerade in Mondstadt alles zu erkunden. Aki ist launisch und verkrümelt sich immer ins Bad, um zu schlafen, aber ansonsten geht es ihr ganz gut. Ich fühle es ihr nach. Ich mag aber das kühle, düstere Wetter. Hoffe bei dir ist soweit auch alles in Ordnung! Demon Slayer wird ja jetzt endlich fortgeführt. :>

Nein streit ist bei mir das aller letzte yani natürlich kann das passieren aber ich bin immer meistens der jenige der es auch nicht übertreibt bleibe da immer locker und versuche das alles wieder gut wird deswegen keine sorge, mit krankes ehepaar meinte ich viel reisen erkunden und vieles mehr.

Ja klingt schon gut hahah
Wichtigste ist halt echt immer, dass die interessen einigermaßen gleich sind.

Hey! 🙈 Ich lese, weil ... Setze den Satz fort.

… ich es liebe, in andere Welten entfliehen zu können. Neue Planeten zu erkunden oder übernatürliches erleben zu können. Neue Wesen kennenzulernen und bekannte Wesen neu zu entdecken. Mich zu verlieben und eine Gefühlsachterbahn zu erleben. Ein anderer Mensch zu sein.

Haben wir die Mathematik und naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten entdeckt oder doch vielmehr erfunden?

ssippi’s Profile PhotoOlli Wer?
Wir verstehen noch nicht mal die Liebe richtig, aber wollen die naturwissenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten erfunden haben? Nä.
Aufgeschrieben haben wir's. Als Dogma geben wir es so weiter von Generation zu Generation, weil niemand gegenteiliges beobachten und dokumentieren konnte, und wenn sich doch mal was widerspricht, dann liegt das vielleicht vielmehr an A unserer limitierten homòsapiensischen Wahrnehmung und B an den Limits der Sprache mit der wir Worte für eigentlich Unbeschreibliches finden müssen.
Wir erkunden mit unseren Sinnen und Sensoren und wo die an Grenzen geraten, behelfen wir uns mit einem wiffen Geist, aber selbst der hat die Gravitationswellen nicht erfunden, oder die Kristallstrukturen der Gesteine, oder die Schwerkraft.
Das erinnert mich an eine Diskussion mit einem befreundeten Informatiker über Umweltschutz. Er verstehe die Sorgen nicht, weil wenn das Ökosystem kaputtgehe, könnten wir uns doch mit Sicherheit einen neuen Lebensraum programmieren, denn wir würden ja alle Komponenten kennen und so schwer sei das nicht, die Natur hätte es ja auch hervorgebracht, und nicht so perfekt. Benutzt man an dieser Stelle das Wort "cringe"? Ich widersprach jedenfalls. Besten Gewissens dennoch mangelhaft erkunden. Nicht viel mehr.

View more

Was glaubst du mögen andere Menschen an dir am meisten?

nicibelievesinmagic’s Profile Photonicolemon
Ich kann das nur von den wenigen Personen aus, mit denen ich manchmal Zeit verbringe, beurteilen.
Meine Cousinen scheinen es sehr an mir zu mögen, dass ich sie zum lachen bringen kann und ich ihren Humor verstehe, den sonst eher wenige Menschen verstehen (oder mögen).
Mein Mann mag an mir, dass ich eine "gute Seele" bin und er mit mir auch über schwierige oder verpönte Dinge reden kann sowie stets für ihn da bin.
Meine Mutter mag an mir, dass ich ihr Kind bin. xd Ich glaube, sie fände ein Leben ohne mich auch ziemlich langweilig.
Mein Bruder mag an mir, dass ich für ihn da bin und mit ihm wandern und die Gegend erkunden gehe (das mag ich an meinem Bruder auch sehr) und dass ich im Notfall immer für ihn da bin, auch, wenn es mir gerade selbst nicht besonders toll geht. Was er anscheinend auch an mir mag, ist, dass ich ihn mit vielen Informationen über meine Spezialinteressen "versorge" bzw. zuschütte, weil er gerne zuzuhören scheint und sich selbst leicht begeistern lässt. Also in der Hinsicht, in der ich viele Menschen abschrecke, gewinne ich ihn, weil er da ähnlich ist wie ich.
Meine Oma mag an mir, dass ich so "schlau" bin (hahaha) und mich trotz meiner Schwierigkeiten auf meine ganz eigene Weise hartnäckig in dieser Welt behaupte.
Das sind alles Dinge, die mir gesagt oder sehr deutlich übermittelt wurden und werden. Und es freut mich sehr, dass manche meiner Eigenschaften so gut ankommen und sogar Menschen den Tag verschönern können.

View more

Liked by: ж Laura nicolemon

Wäre die MMFF The Silver Spears nicht auch was für dich? :)

Guten Abend 🌝
Du meinst die neue mmff von @jawfracture? Also ich habe sowohl die Website gestalkt als auch das erste Kapitel gelesen und muss gestehen, dass ich die Story wahnsinnig spannend finde (shoutout to you superego - alles sieht wahnsinnig gut und sehr intriguing aus). Aber momentan fehlt mir leider die Zeit mich bei einer neuen mmff anzumelden, da ich gerade mein Auslandssemester in Kanada genieße und damit eher mit Reisen und Natur erkunden beschäftigt bin. Und dann gibt es ja auch noch tvovl und DIVINVS LVDVS. Aber wenn ich das Gefühl bekommen sollte mehr Zeit zu haben, ist es definitiv eine Story, die ich considern würde 🌝

Wichtige Frage Hast du einen Traumort, an den du gerne reisen würdest?

juliajaufi1’s Profile PhotoJulia
Es gibt mehrere Orte, die ich gerne (wieder) bereisen möchte.
Ein Besuch in Dublin, der mittlerweile leider über zehn Jahre zurückliegt, hat mich so nachhaltig beeindruckt, dass ich sowohl die Stadt als auch die Britischen Inseln im allgemeinen genauer erkunden möchte.
Ähnliches gilt für die deutschen Küstenlandschaften an Nord- und Ostsee, auf die ich bisher jeweils nur einen kurzen Blick werfen konnte.
Den Bodensee würde ich jederzeit wieder als Urlaubsziel ansteuern. Vor allem das malerische Städtchen Meersburg hat es mir dort angetan. Und auf dem Hin- oder Rückweg mache ich gerne einen Abstecher ins Allgäu.
Noch ein Punkt, der schon lange auf meiner imaginären Liste steht: den Brocken erklimmen. Als Kind bin ich oft durch den Harz gefahren und habe wohl auch einmal im Kinderwagen den Gipfel gestürmt. Von einem bewussten Erleben der Gegend kann ich leider noch nicht sprechen.

View more

Ich habe eine Frage an dich! Das Meer oder die Berge?

h_meinel’s Profile PhotoHenrik
Ich liebe beides und fühle mich auch zu beiden hingezogen. Manchmal ist es mir nach Entspannung dann würde ich eher ans Meer fahren und manchmal eben nach wandern und erkunden. Nächstes Jahr ist es vielleicht endlich so weit ❤

Wenn du einen zweimonatigen Urlaub in einem fiktiven Universum machen könntest, welchen würdest du wählen und wie würdest du dort deine Zeit gerne gestalten?

feytality’s Profile PhotoFey ✧˖°
Oh, das ist eine tolle Frage.
Mir fällt sofort die Welt aus Avatar (Aufbruch nach Pandora) ein - ich fand die Landschaft, die Pflanzen und Bewohner dieser Welt faszinierend schön, interessant und vor allem vielseitig. Die Farben, die Atmosphäre, die Beschaffenheit... All das würde mich dazu verlocken, stundenlang durch diese Wildnis zu streifen und alles als Zeichnung, Foto oder einfach als Abbildung in meinem Gedächtnis festzuhalten.
Ich würde die Natur erkunden, hoffentlich vieles darüber lernen, mich mit den Lebewesen zu verständigen versuchen (falls diese mir nicht an den Kragen wollen, haha) und mich komplett darauf einlassen, ohne an "morgen" zu denken. Vielleicht würde ich auf Drachen durch die weite Landschaft fliegen, unter glimmenden, riesigen Bäumen liegen und tanzen, die schwebenden Felsen begutachten, am Meer meine Seele baumeln lassen und von Früchten essen, die größer sind als ich selbst. Abends würde ich in einer Hängematte aus Blättern den intensiven Sonnenuntergang betrachten und wer weiß, vielleicht könnte ich irgendwem oder irgendwas noch von Nutzen sein und etwas Gutes tun.
Wahrscheinlich würde ich diese Welt nur schweren Herzens wieder verlassen wollen.
Ich muss aber noch an weitere fiktive Welten denken - die von Herr der Ringe zum Beispiel oder die von all den Ghibli-Filmen. Oh ja, wie gerne würde ich in das Ghibli-Universum eintauchen... Mal wäre ich im wandelnden Schloss zu Gast, mal würde ich den Borgern helfen oder selbst einer sein, mal würde ich durch das Zauberland spazieren und jedes Atom dieser mich umgebenden Schönheit einsaugen. ✨

View more

Wurde Ihnen schon einmal gesagt, dass die Vergangenheit unsere Zukunft bestimmt?

Nein, das sage ich selbst zu mir und zu anderen Menschen. Vergangenheit und Zukunft sind untrennbar miteinander verbunden.
Warum sind wir so, wie wir heute sind? Warum sind wir in der Lage Gebäude zu bauen, die so hoch sind, dass sie eigentlich zusammenfallen müssten? Warum leben wir länger als Die Milliarden Menschen vor uns? Warum können wir nach den Sternen greifen und andere Welten erkunden? Wir haben uns weiter entwickelt, unser Wissen vertieft und angewendet. Aber unser Wissen baut auf dem auf, was Generationen vor uns erforscht und geprüft haben. Dabei traten Fehler auf und auch wir machen Fehler. Aber aus jeden Fehler lernt man, erwächst ein Zugewinn an Wissen. In diesem Prozess werden wir immer menschlicher, weil wir erkennen mussten, dass einer allein diese Fülle an Erkenntnissen gar nicht mehr verarbeiten kann und auch nicht die Mittel zur weiteren Forschung aufbringen kann. Wir sind also dazu übergegangen miteinander weiter zu denken und zusammen zu arbeiten. Noch sind wir lange nicht dort, wo wir hinkommen müssen. Aber wir sind auf dem richtigen Weg. Irrtümer, Rückschläge und Fehler eingeschlossen!

View more

Deine Meinung zu: Sex beim ersten Date

extREHM’s Profile PhotoextREHM
Für mich persönlich wäre das alles andere als in Ordnung. Ich möchte einen Menschen erst kennenlernen, möchte lernen, ihm zu vertrauen, möchte ihn fest in meinem Leben haben, mich ihm annähern, möchte ihn in seiner Vielschichtigkeit erkunden, bevor ich... meine Schichten fallen lasse, haha.
Und sowas passiert nicht einfach mal in ein paar Stunden oder Tagen.
Ich empfinde es als äußerst schön und auch spannend, sich bei sowas Zeit zu lassen, sich langsam einander anzunähern.

Glauben du an die Liebe auf den ersten Blick... im Internet?

Gilt das auch für Liebe über Briefkontakt? Ja, ich weiß, ist nicht so cool wie über das Internet. Aber als es mich erwischte, gab es das Internet in der heutigen Form noch gar nicht. Man musste sich die Mühe machen Papier zu beschreiben. Aber glaub mir, dass war auch cool und es hatte noch weitere Vorteile. Man sah nicht nur die Buchstaben, eine eigene Handschrift sagt viel mehr über Menschen aus. Sorgfalt, Leidenschaft, Mühe, Charakter oder einfach nur das Gegenteil von all dem. Erst dann kamen die Worte und ihre Bedeutung im Kontext des Geschriebenen. Und man hatte Zeit, das Ganze auf sich wirken zu lassen. Es wurde nicht erwartet, dass die Antwort nach einem Wimpernschlag kam. Man nahm sich Zeit zum Nachdenken, Träumen, zum Ausformulieren. Und man konnte nicht einfach Delite drücken und die Korrektur bedeutete die Seite neu zu schreiben. Ein Brief dauerte seine Zeit. Einen ganzen Abend oder mehr. Keiner war sauer, dass die Antwort auf sich warten ließ. Schuld war auch die Post. Immerhin dauerte der Weg 1 bis 2 Tage. In der Zwischenzeit fieberte man der Antwort entgegen, war aufgeregt, überdachte alles das, was man geschrieben hatte, fand noch so viele Dinge, die man hätte schreiben wollen.
Ich lernte meine Frau in der Moritzbastei in Leipzig kennen. Sie war mit Kommilitoninnen dort und ich ebenfalls. Alle baggerten wie wild im ein Mädchen aufzureißen. Mir war sie zu hübsch. Nach meiner Einschätzung hatte ich sowieso keine Chance bei Ihr. Also war ich einfach nur ich, versuchte nicht mich in Szene zu setzen. Zu meiner Überraschung, gab sie ausgerechnet mir ihre Adresse. Telefon hatte ja nicht jeder. Wir schrieben uns monatelang, manchmal 5 oder mehr Seiten. Uns trennten 478 km. Ich wusste zu Beginn nicht einmal wo die Stadt lag, in der sie wohnte. Dann bekam ich das Angebot nach Dresden zu kommen, um dort in der Forschung zu arbeiten. Das Schrieb ich ihr und, oh Wunder, sie wohnte im Nachbarort. Wir verabredeten uns und trafen uns immer öfter, erkundeten gemeinsam die Geheimnisse dieser wundervollen Stadt. Nach 2 Jahren haben wir geheiratet. Seit dem sind 34 Jahre vergangen. Wir sind noch immer glücklich miteinander. Haben immer noch die gleiche Freude am erkunden und philosophieren über alles, was uns bewegt. Wir ergänzen uns nicht nur. Wir sind vertraut miteinander und damit verantwortlich füreinander. Sag selbst, ist das nicht ein Wunder? Angefangen hat es mit Worten auf Papier, in der eigenen Handschrift. So haben wir uns verliebt.

View more

Gibt es jemanden, den du mehr liebst als dich selbst? Warum?

Es gibt ein paar Personen die ich tatsächlich mehr liebe als mich. Weshalb? Sie sind atemberaubende Persönlichkeiten, von denen ich täglich unendlich viel lernen darf & auf die ich mich immer bedingungslos verlassen kann. Sie haben mich niemals fallen gelassen -egal wie ich war.
Persönlichkeiten, die mich für genau das lieben was ich bin, mich unterstützen, mir immer zur Seite stehen & mich stets wie was besonderes fühlen lassen.
Diese Menschen geben mir ein unendliches Gefühl von Geborgen- und Sicherheit -was ich persönlich sehr viel wert finde. Diese Persönlichkeiten glauben am meisten an mich, wenn ich am wendigsten an mich selbst glaube & geben mir unendlich viel Mut, Kraft & Stärke. Sie haben sich die Mühe gemacht & die Zeit genommen mich wirklich so kennenzulernen, wie ich bin, meinen Kern zu erkunden, mein Wesen, mein Sein & mich zu lieben wie ich bin - ohne wenn & aber!
Menschen, die wenn ich meine 5 Minuten habe - und glaubt mir egal in welcher Situation- mit spinnen & sich über jede Sekunde wo ich bei ihnen bin sich übertrieben freuen & ich niemals Angst haben musst etwas falsches zu sagen oder zu tun, da sie dich bedingungslos lieben und unterstützen.
Für diese Menschen würde ich durchaus wenn es wirklich hart auf hart kommen würde mein Leben ohne wenn und aber geben. 😇 ( @Anonymus3298 )
& wie siehts bei Dir aus?😇🙏

View more

Language: English