#essen

37.4 K people

50 posts

Posts:

Wie verbringen eure KBDT Babies den national Feiertag ihres Heimatlandes oder den 4.Juli?

Lostgirl_inidenty’s Profile PhotoDonata
Sehr coole Frage!! Also Roys 4th of July läuft zweigeteilt ab. Zum einen feiert er mit seiner Halbschwester Zelda und ihrem Vater indem sie gemeinsam brunchen gehen und im Anschluss mit Winnie eine Runde durch den Central Park drehen. Danach beginnt Roys zweite Hälfte des Feiertags. Da seine Eltern und seine kleine Schwester jedes Jahr in seiner Heimat Seattle feiern, seine besten Freunde und Daliah aber in NYC wohnen, verbringt er den Tag ebenfalls im Big Apple. Jedes Jahr sieht jedoch anders aus: Entweder gehen Elijah, Daliah und er gemeinsam was Essen und schauen sich danach von seiner Dachterasse die Feuerwerke an oder Daliah und er verbringen den Abend bei ihrer Familie. Egal wie, Zelda, sein Stiefvater, Daliah und Elijah gehören für Roy genauso zu dem Nationalfeiertag wie eine nächtliche Fahrt mit seinem geliebten Motorrad.

View more

Hast du bestimmte "Comfort Items"? Also Gegenstände bzw. allgemein Dinge, die dein Wohlbefinden maßgeblich beeinflussen?

feytality’s Profile PhotoFey ✧˖°
Ja, allein der Gedanke an meine Bücher und wie ich in den Welten zwischen ihren Seiten verschwinde, entspannt mich.
Meine Nintendo Switch löst ähnliche Wohlgefühle aus, weil ich damit Entspannung, Spaß und Freude verbinde.
Dann wäre da noch meine Lieblingstasse - sie ist rot und groß und hat weiße Punkte und ich liebe es, sie anzuschauen und Tee aus ihr zu trinken. Sie liegt wirklich toll in der Hand.
Meine Stofftiere zähle ich auch dazu. Es reicht nur, sie anzuschauen und ich fühle mich "zuhause".
Nicht zu vergessen meine Kuscheldecke, in die ich mich gemütlich rolle oder in die ich mein Gesicht pressen kann. Irgendwie spendet sie mir Trost.
Die Lichterketten und der elektrische Kamin lösen ebenfalls Wohlbefinden in mir aus - die machen die Zimmer erst richtig gemütlich.
Bevor das hier ausartet, will ich nur noch meinen "Kuckucks-Löffel" erwähnen. Der tauchte eines Tages einfach bei unseren Löffeln auf. Er gehört nicht zu dem Set, sieht komplett anders aus und weil er sich so angenehm in der Hand anfühlt, will ich meistens nur mit ihm essen.

View more

Weißt du was ich seltsam finde? 👀 Der Clown von dem Horrorfilm „Es“ heißt ja „Es“. Und das Maskottchen von McDonald’s ist ein Clown. Und die Werbung von McDonald’s lautet ja: „Para pa pa paaa, ich liebe (es)!“ 🤪 Zufall?👀 Was sagst du dazu? Ist dir das mal aufgefallen, oder nicht? 😄

shinebright5394’s Profile PhotoFaten dasilva
Die Satanisten Gang überlässt doch nichts den zufall, Mc ist eh ein Selbstmordfabrik, Menschen zahlen für Müll überteuerte Preise und können nichtmal ihre Kinder gesundes Essen vorsetzen.
Liked by: GLK Lunar AS

Szerinted Magyarország mennyire szép ország?

Megvannak még lélegzetelállítóan gyönyörű szegletei néhányan, szerencsére.
Szépség terén se lesz a legkedvencebb országom (inkább Japán és a vidéki része, vagy Horvátország és a partvidéke, hogy Spanyolországról és Franciaországról ne is beszéljünk. Hát és a Szlovén hegyek!
De félreértés ne essen, nem értékelem alul a magyar tájat. Egyszerűen annyi gyönyörű hely van a világon, és annyi szépség vetekszik egymással. Akad azért bőven hely Magyarországon, ami a gyönyörűségével szívembe lopta magát.

Was hältst du von Trockenobst?

irgendjemand29’s Profile PhotoDragon Warrior
Guten Abend lieber Dennis. Esse ich ab und zu und mehr als Chips oder anderes Zeug. Es ist gesund und zu Hause gibt es immer was. Die besten sind die Pflaumen, die helfen dir dein Essen zu verarbeiten und fördern die Verdauung. 😅 Sonst isst der Mann im Haus noch Cranberries und anderes Zeug... Hier ein Bild dazu, hab seine Ecke mal kurz angeschaut. 😅😁
Wenn wir mal Porridge oder Haferbrei essen, dann schneide ich ab und zu noch Trockenpflaumen oder Aprikosen dazu klein.
Was hältst du von Trockenobst

-- Freudenbotschaft verkünd' ein Heer von Zungen, die schlimme jedoch mag selbst sich melden, wenn man sie empfindet.-- Wie interpretierst du für dich dieses Zitat?

Herzenskind89’s Profile PhotoHerzenskind
Hallöchen liebe Sabrina. 😍😁 Da fragst du ja die richtige... ist wie ein Rätsel 😅🤔 Also wenn es eine Freudenbotschaft ist, dann darf sie mir nur was gutes berichten! Und wenn ich aber ein Heer lese, dann ist es wohl eine große Menge die es unbedingt loswerden möchte 😬 Und es gibt auch noch eine schlimme Zunge die es so schnell wie möglich loswerden möchte, sonst kann sie nicht schlafen, essen und trinken 😅😂 Da gibt es wohl immer wieder eine die sich schneller als alle anderen meldet. 🤔
Ich hoffe dir geht es gut und wünsche dir schonmal eine gute Nacht. 🤗💛
Und nun bitte deine Auflösung 😊

Warum wollen manche Menschen keine Kinder haben? Wenn du keine Kinder hast oder möchtest, was ist der Grund dafür? Es gibt so viel Unterstützung für Familien und in Deutschland gibt es einen Bevölkerungsrückgang.

Ich habe und möchte keine Kinder. Alleine schon die Vorstellung von Schwangerschaft und Geburt widert mich total an. Niemals würde ich mich einer derartigen Tortur aussetzen!
Davon abgesehen habe ich nicht den geringsten Wunsch oder Freude daran, mich mit einem Kind zu beschäftigen. Der Gedanke, ich müsste mit einem Kind auf dem Spielplatz hocken, mit ihm daheim basteln und sonstiges Zeug, was Kinder so mögen, da graut es mir einfach, weil ab da mein kompletter Tag, und zwar jeder einzelne Tag, so aussehen würde.
Mit einem Kind ist man fremdbestimmt ohne Ende, alles richtet sich nach dessen Befindlichkeiten und meine eigenen Bedürfnisse gehen den Bach runter.
Viele Eltern können ja kaum noch allein kac.ken gehen (sorry), ohne dass heulend an der Tür gerüttelt wird.
Nix mehr vonwegen ausgehen, ausschlafen, shoppen gehen, Essen gehen etc. Der Gedanke, dass ich nicht mehr machen könnte, was ich wollte, und zwar genau dann, wann ich wollte, ist einfach nur schrecklich für mich.
Und mir braucht auch keiner kommen vonwegen "man kann das Kind ja mitnehmen" - das ist schlichtweg Blödsinn.
Eine stundenlange Shoppingtour mit Kind? Am Ars.ch. Huuuunger, Müüüdeeee, kein Bock mehr, Heeeuuuulllll, 56775532 Spielzeuggeschäfte 🤮🤮🤮
Oder in die Therme? Hahahaha. Man hätte keinen Augenblick Ruhe und Erholung. "Mamaaaaaa schau Mal was ich kaaaaannnn!" "Du schaust ja gar nicht! Mamaaaaaa!"
Wenn man jemals irgendwas nur für sich machen wollte, wäre man IMMER darauf angewiesen, dass einem wer das Kind abnimmt. Und auch dann kann stets 5 Minuten vor Aufbruch das Kind plötzlich krank sein oder einfach nur aus Prinzip blöd herumbocken, so dass man doch wieder alles absagen und daheim bleiben muss.
Kurz gesagt: ein Kind würde mir mein Leben versauen, alles zerstören, was ich liebe und mir wichtig ist und mich St*r.bensunglücklich machen.
Zum Glück darf ich in einer Zeit und in einem Land leben, wo man die Freiheit hat sich gegen Kinder entscheiden zu können!

View more

Achtest du bei essen und Kleidung auf Qualität oder muss es günstig sein?

Ich würde gern mehr auf Qualität achten als auf den Preis, kann mir das aber ehrlich gesagt einfach nicht leisten. Muss da Prioritäten setzen und kann nur bei den Dingen, bei denen die Qualität SEHR wichtig ist, auch mal mehr dafür ausgeben, wenn ich bei allem anderen bei den günstigen Basics bleibe.

Ist es dir wichtig von der Gesellschaft akzeptiert zu werden?

ewgeniij’s Profile PhotoEugen
Warum sollte es mir wichtig sein, wenn die Gesellschaft nicht einmal andere Menschen aktzeptieren kann, so wie sie sind? Leute wollen akzeptiert werden, akzeptieren aber selber nicht. Einen großen Teil dazu beigetragen hat natürlich das Internet. Man sieht Fotos, wo Menschen die neusten Klamotten tragen und jeder springt dem Hype hinterher. Jeder will die neuen Schuhe haben, das neuste Handy, weil man ja ohne das alles komplett "uncool" ist. Viele lassen sich durch die Medien so stark beeinflussen, es wird gar nicht mehr nachgedacht. Einfach nur dumm einer Meinung hinterher gerannt. Jeder redet von aktzeptanz und Body positivity, aber drücken dumme Sprüche, wenn jemand nicht dem 906090 Ideal aus den Medien entspricht.. Und solange alles kommentiert werden muss, was ich tu z.B wenn ich mal essen gehe und jeder sich darüber Unterhält, was ich als dicker Mensch esse, oder wenn ich als dicker Mensch ins Fittnessstudio gehe und ausgelacht werde, will ich diese aktzeptanz von dieser ekelhaften Gesellschaft nicht. Ist eh alles nur mehr Schein als sein.

View more

Mit was würdest du dich ablenken, solltest du an Schlaflosigkeit leiden?

TicktackDarlings’s Profile PhotoQuestions from DeVil
"Zaghaft hoben sich seine Schultern an, worunter er die langen Beine an den Körper zog und diese locker umfasste. „Aber ich glaube, die beiden Dinge, die mich aufmuntern, weißt du schon ... Das wird immer Alva sein. Und die Welt; ich liebe verschiedene Kulturen, neues Essen, Düfte, Sprachen und Klänge. Neue Natur und Abenteuer. Ich liebe es, völlig fertig endlich oben auf einem Berg angekommen zu sein, die Stille dort zu genießen oder den ersten Sprung ins Meer ... Aber eigentlich verlangt es mir nach Frieden, wenn ich um drei Uhr nachts aufwache, um ehrlich zu sein."
Nachdenklich spitzten sich seine von der Sonne spröden Lippen. „Und ich denke, den habe ich allmählich gefunden." (...)"
Mit was würdest du dich ablenken solltest du an Schlaflosigkeit leiden

Warte mal kurz. Halt kurz an und hör in dich rein. Für was bist du genau jetzt dankbar? Egal wie klein es dir vorkommen mag. Wofür?

- Ich bin dankbar dafür, dass ich einen wundervollen Freund an meiner Seite haben darf und er immer für mich da ist. Es ist einfach schön zu wissen, dass jemand da ist und mich so liebt, wie ich bin. Der mich auf den Boden der Tatsachen zurück holt, wenn ich mal wieder alles zerdenke und dann abdrifte in meinen Gedanken. Mit dem jeder Moment einfach wunderschön ist.
- Ich bin den Generationen vor uns dankbar, dass sie Dinge wie Elektrizität, Medizin, Bildung geschaffen haben, wovon wir heute maßgeblich profitieren. Diese Dinge sind für uns so selbstverständlich geworden. Das war nicht immer so.
- Ich bin dankbar dafür, dass ich Bücher entdeckt habe, die mein Leben verändert haben.
- Ich bin dankbar dafür, dass ich so tolle Arbeitskollegen habe und jeder hinter mir steht und mich unterstützten. Das aus manchen Arbeitskollegen Freunde wurden.
- Ich bin dankbar, dass ich einfühlsam bin und durch eigenes Erleben von Mobbing Verständnis für andere habe.
- Ich bin dankbar, dass ich den Glauben an das Gute wiedergewonnen habe.
- Ich bin dankbar für die Musik, denn ohne sie wäre das Leben sehr trist und grau.
- Ich bin dankbar für die Philosophie und die Poesie. Hier sind keinerlei Grenzen gesetzt.
- Ich bin dankbar, dass ich ein Dach über den Kopf habe.
- Ich bin dankbar für mein Führerschein, denn es bedeutet Unabhängigkeit und es gibt kein besseres Gefühl als Auto zu fahren.
- Ich bin dankbar, dass ich mir noch Sprit, essen und trinken leisten kann.
- Ich bin dankbar für meinen Friseur, der oft 4 Stunden Zeit für mich investiert.
Und es gibt noch so viel mehr...

View more

*setzt sich auf die Couch und öffnet den Cup* "Eher übernatürlicher Horror mit Geistern und Dämonen oder lieber Horror in Richtung Splatter mit menschlichen Killern?" *beginnt die heißen Nudeln sorglos zu essen* "Nope, keine Familie. Aber eine Katze. Sag mal, lässt du öfter Fremde in deine Wohnung?"

dyiingdawn’s Profile Photoɪsᴀᴍᴜ
,,Beides. Beides hat etwas an sich, was ich mag. Glauben tu ich jedenfalls an nichts."
*schiebt die Maske bei jedem löffeln hoch, damit sie essen kann.*
,,Mh?"
*hebt den Blick sofort an und sieht Isamu schweigend an.*
//Stimmt. Er ist Fremd. Darüber habe ich nicht einmal nachgedacht.//
,,Vielleicht. Willst du mich umbringen?"
*hält den Augenkontakt.*
,,Vielleicht bring ich dich ja um."
*kichert leise auf.*
setzt sich auf die Couch und öffnet den Cup Eher übernatürlicher Horror mit

*lächelt amüsiert über ihre Aufzählung* "Wirkst eher so als würdest du im Darknet illegale Geschäfte betreiben" *stellt die Einkaufstüten in ihrer Küche ab* "Da bleibe ich gern noch zum Essen" *mustert hungrig die Instant-Nudeln* "Ernährst du dich nur davon? Und wo lebt denn deine Familie?"

dyiingdawn’s Profile Photoɪsᴀᴍᴜ
,,Nein. True Crime und Horrorzeugs sind aber voll mein Ding. Magst du sowas? Dann lasse ich den TV im Hintergrund laufen."
*Öffnet den Cup, während ihr Finger sich zum Wasserkocher bewegt.*
,,Ja. Teilweise. Manchmal sind es auch andere Fertigprodukte."
*Legt alles aus und füllt das heiße Wasser in die Ramen.*
,,Familie. Familie habe ich nicht. Ich habe zu keinem Kontakt. Und du? Wohnst du alleine? Hast du Familie?"
*Legt ihre Sachen auf der Kommode ab, um sich dann zu setzten.*
,,Guten Appetit."
lächelt amüsiert über ihre Aufzählung Wirkst eher so als würdest du im Darknet

Worauf arbeitest du gerade hin? Was ist dein nächstes, großes Ziel / aktuelles Projekt?

Ich möchte abnehmen und meine Essstörung in den Griff bekommen. Eine Kur wäre sinnvoll, die bekomme ich aber nur, wenn mir ein Psychologe eine Art "Gutachten" verfasst über meine psychische Gesundheit. Eine Kur allgemein, wäre einfach super. Ich lerne zudem dann wie ich mit meinem Diabetes umgehen kann, was ich eben essen darf und was nicht und worauf ich achten muss. Einfach diese Unterstützung zu haben. Und da ich momentan so viele Beschwerden habe, immer etwas neues kommt, dass eine ist weg, kommt wieder etwas neues und das raubt mir enorm viel kraft und macht mich psychisch einfach fertig. Momentan kann ich einfach nicht mehr. Ich war jetzt 1 Woche arbeiten und nun ist wieder was neues. Schlimme Schwellung im Po Bereich und damit verbundene sehr starke Schmerzen, dass ich weder laufen noch sitzen kann. Verbringe fast den ganzen Tag in der Badewanne, dass lindert den Schmerz. Ich hab das ganze Wochenende durch geweint, weil ich fertig bin und einfach nicht mehr kann und weiter weiß. Zudem kommen die damit verbundenen Ängste hoch. Und das Thema ist an Peinlichkeit und Scham nicht zu überbieten. Ich hab genug Probleme, um die ich mich kümmern muss. Ich bekomm nicht mal Zeit zum durch atmen. Permanent stehe ich unter Stress. Ich will doch einfach nur arbeiten und meine ruhe haben und wieder unbeschwert leben, wieder lachen können. Der Augsut und der September hab ich nur geweint und vielleicht ein stück mich selbst verloren.. Daher täte mir eine Kur zusätzlich für meine psyche ganz gut. Das ich nochmal neu Kraft tanken kann und meine Ruhe finde. So hätte ich paar Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Aber nein, man muss es kompliziert machen. Finde erst einmal einen Psychologen. Momentan einfach Katastrophe... Ich tausche gerne mein Karma, mich mag es anscheinend nicht, wer will?

View more

*schlendert mit den Einkaufstaschen den Fußweg entlang und hört ihr stillschweigend zu* "Und womit beschäftigst du dich den ganzen Tag am PC? Zocken?" *wagt einen flüchtigen Blick in den Einkauf* "Kommt darauf an, was es zu essen gibt" *schaut wieder zu ihr* "Du wohnst also allein?"

dyiingdawn’s Profile Photoɪsᴀᴍᴜ
,,Zum Beispiel. Ja. Oder Online-Shopping, Serien und andere Dinge, die man halt so macht."
*Sieht hoch zu Isamu.*
,,Ich wohne alleine, genau und ich mache Instant-Ramen."
*sieht beschämt weg. Macht dann angekommen die Türe auf.*
//lecker. Ramen.//
schlendert mit den Einkaufstaschen den Fußweg entlang und hört ihr

Welches Privileg hat man, wenn man mit dir befreundet ist?

Das Wort "Privileg" gefällt mir in diesem Kontext nicht besonders. Niemand besitzt ein gesondertes Vorrecht, wenn man mit mir eine Freundschaft pflegt. Zwar gehe ich mit einem befreundeten Menschen oft anders um als mit fremden Personen, weil Vertrauen und gegenseitige Nähe mit inbegriffen sind, allerdings assoziiere ich das nicht als Privilegien, sondern gegenseitiges Einverständnis und entsprechenden Rückhalt. Ein Privileg mutet dahingehend eher nutzungsorientiert an, so als bekäme man eine Sonderbehandlung, die niemand anderem zuteil wird, wenn man mit mir befreundet ist und diese materialistisch geprägte Vorstellung ist mir völlig zuwider.
Ansonsten kann ich diese Frage schwer aus meiner eigenen Perspektive beantworten. Meine Freunde nehmen mich aber insgesamt als empathisch, fürsorglich und offenherzig wahr, besonders im Umgang mit Problemen oder Sorgen. Oft nehme ich dahingehend die Position einer zuhörenden und beratenden Person an, die Emotionen zu verstehen versucht und - sofern erwünscht - Ratschläge erteilt oder aber einfach nur eine moralische Stütze bietet. Man kann mit mir über Bücher reden, Anime, Spezialinteressen, Videospiele und alles, wofür man sich gegenwärtig begeistert, selbst, wenn ich absolut keinen blassen Dunst davon habe. Mit Kommilitonen und Bekannten aus dem Japanischkurs kann ich dann auch stundenlang herumsitzen, Kuchen und Sushi essen und über alles Mögliche reden. Da ich das aber sehr selten mache, kann es mir beizeiten viel Energie kosten. Ansonsten chatte und rede ich gerne mit Freunden via Textnachrichten und Sprachmemos, tatsächlich auch Mal über Stunden, Tage und Wochen am Stück. Ich bin sehr redselig, wenn man dafür empfänglich ist. Wenn nicht, macht es mir nichts aus, wenn sich jemand sporadischer zurückmeldet. Ich bin da sehr anpassungsfähig, um jemanden nicht Unwohlsein fühlen zu lassen oder aufdringlich zu erscheinen. Ich mache Freunden auch gerne Geschenke oder schreibe ihnen Briefe, selbst wenn sie am anderen Ende von Deutschland (oder in einer völlig anderen Region) sein sollten.
Das alles würde ich aber nicht als Privilegien bezeichnen.

View more

Es heißt, dass man keiner Person vertrauen sollte, die unfreundlich zu einem Kellner ist. Wie ist deine Meinung dazu?👀

shinebright5394’s Profile PhotoFaten dasilva
Mein Vater ist so ein Griesgram. Er wirkt selten zufrieden, wenn man mit ihm Essen geht. Hat immer etwas zu beanstanden. Aber soll ich ihm deshalb nicht vertrauen? Ich weiß nicht so recht ...

Yeah, wir dürfen frieren während es andere Warm haben.

Brudi/Schwesti ich hatte letzten Winter 17° in der Wohnung, chill mal deinen Neid. Wir dürfen essen, während Millionen andere hungern.
JA is ne miese Situation und JA Arm-Reich-Gefälle ist ein echtes Problem hier, aber bis auf die oberen 5-10% bringt dich dein Blick auf "andere" auch nicht weiter. Die aber ausdrücklich ausgenommen. Nieder mit dem Neoliberalismus.

Frauen heutzutage nennen sich Quenn Aber können nicht kochen. Mit was willst du deine Kinder füttern burger King bis sie krank werden ?🤷‍♂️🙆‍♂️

Was heißt bitte "Quenn"? Wer nennt sich so? Habe noch nie eine Frau kennengelernt, die sich selbst so nennt. Verallgemeinerung vom feinsten und natürlich mal wieder von einem "Mann".
Manche Frauen haben das Kochen nie gelernt, haben sich nicht dafür interessiert oder sind einfach nicht gut darin. Das kann sich aber jederzeit ändern, also warum gleich den TeufeI an die Wand malen? Dennoch denke ich, dass sie genug "Kochkünste" verfügen, um wenigstens Nudeln auf den Tisch zu bringen und für manche reicht das.
Manche Frauen lassen lieber ihre Männer kochen, weil diese es vielleicht besser können und viel mehr Spaß daran haben.
Manche Frauen schaffen es nicht, zu kochen, weil sie psychisch oder physisch krânk sind.
Und manche Frauen können sehr wohl kochen, aber der feine Geschmack des edlen Herrn scheint das Essen dann nicht als "gut genug" zu empfinden und behauptet eventuell direkt, sie könne überhaupt nicht kochen.
Und warum kann der Mann nicht auch mal den Kochlöffel in die Hand nehmen? Die Frau wird wahrscheinlich genug zu tun haben mit den Kindern (oder Arbeit oder whatever), da freut sie sich sicher über Unterstützung von ihrem respektvollen, liebenden Mann. Finde, es ist ganz natürlich, einander zu unterstützen, mal mehr mal weniger, anstatt ständig was vom anderen zu erwarten. So funktioniert doch eine Familie.
Männer, die weder putzen, noch kochen oder Wäsche machen können, scheinen mir außerdem nicht besonders lebensfähig zu sein und sind unglaublich abhängig von anderen. Ich kenne von früher leider genug Beispiele. Wer will denn bitte so einen Mann? Dann auch noch einen, der frech verallgemeinert, extrem respektlos daherredet und wahrscheinlich selbst nichts auf die Reihe bekommt?
Tipp an dich, ich würde solche Fragen nicht unanonym durch die Gegend schicken. Du stellst dich damit selbst auf ziemlich peinliche Weise bloß und schreckst andere Menschen ab. Mich würde es nicht wundern, wenn man mit dir nichts mehr zu tun haben wollen würde. Nutze das als Anstoß, um über den Mist, den du hier herumschickst, nachzudenken und vielleicht mal zu reflektieren. Und lass am besten deine "Kultur", falls diese dich zu so einem schäbigen Denken leitet, außen vor. (Das geht übrigens auch an alle anderen männlichen Exemplare, die das hier lesen)

View more

// sᴛᴏʀʏ ʟᴏᴀᴅɪɴɢ ...

dangerousnightshade’s Profile Photoꮶᴀɢᴀᴡᴀ ꮯᴀᴍɪʟʟᴇ
❱❱ MISSION FAMILY ↴
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀──────────
⠀⠀⠀⠀⠀⠀「 ɴᴇᴡ ʜᴏᴍᴇ⠀•⠀ᴘᴀʀᴛ ₁/₃⠀」
Es war wieder eine dieser Nächte.
Eine jener Nächte in welcher der tosende Sturm seiner schreienden Gedanken ihn unaufhörlich wachhielt – eine Nacht in der ihm weder innere Ruhe geschweige denn Schlaf segnete sondern ein merkwürdiges Gefühl, welches er nicht einmal wirklich benennen konnte; beklemmend und unruhig. Waren es diese kahlen, fremden Wände durch welche er zu jener Stunde spazierte?
Die schneeweiße Tapete unter seinen warmen Fingern war rau und kalt. Kein einziges Foto zierte den langen Flur, der ihn in das geräumige Wohnzimmer führte. Unter seinen nackten Füßen knarzten nicht einmal die dunklen Holzdielen; seine langsamen Schritte waren lautlos und sanft. Lediglich das rhythmische Prasseln des strömenden Regens erfüllte die Stille der Nacht. Unzählige Regentropfen benetzten die gigantische Fensterfront, die nun nur noch wenige Zentimeter von seinem betrübten Augenpaar entfernt war. In den dunklen Iriden des Agenten spiegelten sich die atemberaubenden Lichter der Stadt wider: Ein Meer aus blinkenden Farben, die tief in seiner Seele bereits verblasst waren.
Schon oft suchten ihn diese schlaflosen Nächte heim.
Nächte, in denen die Vergangenheit in ihm aufkochte und die Gedanken an die Zukunft einen Zustand stiller Panik in ihm auslösten. Als würde sich eine riesige, eiskalte Hand um sein wie wild schlagendes Herz schlingen und drohen, es jederzeit zu zerquetschen – doch kein einziger Ton schaffte es über seine Lippen. Kein Schrei, kein Hilferuf, nicht einmal ein Keuchen.
Er hatte diesen Weg gewählt gehabt.
Er hatte die Möglichkeit, sorgenfrei und wohlbehütet zu leben – mit Geld, Macht und Ansehen im Anwesen seiner leiblichen Familie zu verweilen. Mittlerweile vielleicht gar mit einem eigenen Häuschen, eine arrangierten Ehefrau und mit strenger Hand erzogenen Kindern. Er hätte einen anständigen Job; in Sicherheit hinter einem Schreibtisch. Das Wappen seiner Familie würde seinen Oberarm zieren und jeden normalen Bürger zum Verbeugen zwingen. Er wäre ein angesehener Mann mit einem sicheren Leben.
Doch er hatte sich dagegen entschieden.
Er wollte nicht länger in diesem goldenen Käfig verrotten.
Doch war dieses Leben in Freiheit so viel lebenswerter?
War sein aktuelles Leben so viel anders?
Arbeiten, Essen, Schlafen, Arbeiten.
Hatte er sich DAS gewünscht gehabt?
War dies seine Vorstellung von einem freien Leben?
Hatte er überhaupt eine andere Wahl?

View more

sᴛᴏʀʏ ʟᴏᴀᴅɪɴɢ

Was sind die schönsten Teekesselchen, die du kennst, als Begriffe mit mehreren Bedeutungen? Bsp: Koks, es ist ein altes Heizmittel, ähnlich wie Kohle und es ist eine Droge. Anderes Bsp: Orange ist einmal eine Frucht und eben auch eine Farbe

irgendjemand29’s Profile PhotoDragon Warrior
Hallo Dennis. Hab heute kurz überlegt. 😉 Es gibt verschiedene Rüben zum Essen und aber auch ganz einfach als Kopf Welches nachdenken muss 😅 Als Stoff kannst du das Material der Bekleidung bezeichnen und auch das andere Gemisch, genauso wie das Gras auf der Wiese. Es gibt Nägel an der ✋ und auch welche für den 🔨 Dann besitzt eine Tanne Nadel oder ganz viele von denen und eine Nadel brauche ich für den Knopf zum annähen. Knöpfe gibt es auch zum drücken... In einer Dose befindet sich Getränk o. anderes... Und eine Dose von Medikamenten muss man einhalten. 🙂

Meinung zu „Wer ist diese Sandra“ auf TikTok?

Die redet so viel bullshit aber wir Frauen werden ja bevorzugt weil wir einfach in den Club kommen das lässt alles andere vergessen😍scheiss drauf das uns nicht geglaubt wird wenn wir verge- werden😍, Frauen verdienen weniger als Männer aber egal Club ist ja wichtiger😍das Frauen bei der Berufswahl schon oft abgelehnt werden ist ja auch alles egal nh Hauptsache Club😍das ALLES bei Frauen s€xualisiert wird ist auch egal. Egal welchen Beruf eine Frau macht, ist direkt en p0rn0 sei es Krankenschwester, Polizistin, Lehrerin, Sekretärin &‘&‘&‘ selbst KINDER outfits wie „Schulmädchen“ werden $€xualisiert. Essen Frauen eine Banane kommt direkt Kommentare „das könnte mein Dingdong sein“ oder wenn du eine Brille trägst direkt „uh $€xy Sekretärin“ und so vieles mehr. Bei dem Thema frauenparkplätze widerspricht sie sich so denn sie sagt das ein Mann sich ja auch nicht gut geht dabei aber dann sollte man mal bedenken WARUM es frauenparkplätze gibt und warum die immer Videoüberwacht sind + beleuchtet + immer in der Nähe von Fluchtwegen… genau wegen vergew- und $€xueller Belästigung und sind nicht ohne Grund deshalb so groß:) mir tun die Kinder eher leid denn die werden nur den bullshit lernen…

View more

Gehst du auch mal alleine in Restaurants? Falls ja wie sehr unterscheiden sich die dort verbrachten Zeit wenn du alleine bist im Gegensatz zu Besuchen mit Gesellschaft?

irgendjemand29’s Profile PhotoDragon Warrior
Ja, wenn ich es mir leisten kann, mache ich das tatsächlich sehr gerne. Ist für mich aber ein ganz anderes Erlebnis als mit jemand anderem essen zu gehen. Ein Restaurantbesuch mit einem oder mehreren Herzmenschen ist zum Plaudern und gemeinsam Spaß haben da, während ich einen Restaurantbesuch allein eher zum Entspannen und/oder Kreativsein (meistens Schreiben) nutze.

*bleibt eine geraume Zeit auf ihrem Gesäß sitzen. Erspäht aus ihrem Augenwinkel wie Hei kocht und beobachtet ihn derweil.* //Der kann ja richtig gut kochen, was ein Mann. Männer die kochen können sind toll. Ja.// ,,Ja? Mh. Klar. Danke aber ich möchte nichts. Tut mir leid." *einige Minuten

MyNameisKikyo’s Profile PhotoKikyo
vergingen, bevor sie sich erhebt und zu dem Gastgeber schlendert, bedeckt mit der Jacke und einer Kuscheldecke. (Diese hat sie vom Sofa gestohlen.)* ,,Was machst du denn?" *Das Augenmerk deutet interessiert auf das Essen.* ,,Es riecht lecker."
~~
*lächelt sanftmütig auf und schaut über die Schulter zu dir rüber*
"Du musst dich nicht entschuldigen dafür."
*mit Eifer kochte Hei weiter und bemerkte ein wenig später wie Dunkelhaarige neben ihm stand*
"Wenn dir kalt sein sollte kannst dir die Heizung anmachen, der Heizlüfter sollte auch funktionieren."
"Yakitori, Unagi, Tempura, Ramen und Sushi. Ist zwar eher der Standard, aber ich bin überzeugt das es schmecken wird. Wenn du willst kannst du dich setzen."
*für einen kurzes Moment blickt Hei auf sein Handy, sein Blick wird kalt für wenige Sekunden*
*verändert seine Mimik wieder in das Lächeln davor*
//Warum muss der ausgerechnet jetzt stören?//

View more

bleibt eine geraume Zeit auf ihrem Gesäß sitzen Erspäht aus ihrem Augenwinkel

siehst du, ob ich krank, gesund, lebendig oder tot bin. Es bewegt sich außerdem in die Richtung, in der ich mich gerade befinde."

TheblazingFist’s Profile PhotoPortgas D. Ace [ポートガス•D•エース]
,,Das ist unglaublich gütig von dir. Mir so etwas zu geben. Ich fühle mich geehrt und werde diese Karte gut behüten, Ace."
*Die Karte findet direkt, nachdem sie analysiert wurde, einen Platz in der Jackentasche von ihr.*
,,Nächstes mal, wenn ich auf der Karte sehe, dass du hier hast, mache ich dir leckeres Essen. Mache dich auf etwas gefasst."
*bespöttelt Ace eine Weile.*
,,Bis Dann."
*Winkt zum Abschied.*
//Eine starke Persönlichkeit. Kein Wunder, dass das Feuer sein Begleiter ist.//
*Zuhause angekommen, schmiss sie sich auf ihr Bett drauf.*
siehst du ob ich krank gesund lebendig oder tot bin Es bewegt sich außerdem in

was macht dir ein schlechtes gewissen?

Mir bricht es das Herz, wenn ich oder irgendjemand anderes (aus welchen Gründen auch immer) Essen wegwerfen muss und DAS macht mir so ein schIechtes Gewissen, dass ich es teilweise nicht aushalte und heuIen muss, haha... Deshalb gebe ich immer mein Bestes, um nur so viel zu holen, wie tatsächlich gebraucht wird.
Vor ein paar Tagen kam mein Bruder wieder vorbei und hat mir Sellerie aus Mamas Garten mitgebracht - ich habe ihm mehrmals gesagt, dass ich damit gerade nichts anfangen kann. Ich mag ja nicht mal Sellerie, habe keinen Schimmer davon, wie man es zubereitet und eigentlich weiß er das auch, aber er hat es mir aufgedrückt.
Ich weiß jetzt schon, dass es so enden wird, dass ich morgen im Garten stehen, ein Loch graben und den Sellerie darin verbuddeln werde.
Das mache ich nämlich immer, wenn ich mit einem Gemüse nichts mehr anzufangen weiß oder es schIecht zu werden beginnt - ich vergrabe es im Garten und hoffe, dass es keimen und leben wird. xd Mein Garten ist ein Gemüse-Friedhof. Aber... mittlerweile ein lebendiger.
(Die Zwiebeln, die ich Anfang des Sommers vergraben habe, haben hübsche Blüten bekommen und meine Süßkartoffel wuchert sogar richtig. Wusstet ihr, dass Süßkartoffel-Blüten wunderschön sind?)

View more

Liked by: ж Fey ✧˖°

Kennt ihr das, ihr habt bock auf nem club oder strandbar etc und dann fällt euch ein das ihr keine freunde habt?🤔😬

pascalbarnieck’s Profile PhotoPassitbt
Ja, ich habe auch keine Freunde und weißt du was? Warum sollen wir davon unser Leben bestimmen lassen? Warum machen wir etwas nicht alleine? Wir leben doch nur einmal und wenn wir doch grade darauf bock haben, sollten wir auch den Mut dazu haben, alleine was zu machen. Warum machen wir uns immer von anderen so abhängig? Man kann doch auch alleine Spaß haben. Wir sollten einfach mehr wagen. Ich z.B geh oft alleine essen oder auf raves, weil ich Lust habe und es Leid bin so viel in meinem Leben zu verpassen, nur weil ich keine Freundschaften besitze. Klar ist es merkwürdig, aber man sollte Mut dazu haben. Frag dich einfach, ob es das wert ist alles zu verpassen.

Gehst du auch mal alleine in Restaurants? Falls ja wie sehr unterscheiden sich die dort verbrachten Zeit wenn du alleine bist im Gegensatz zu Besuchen mit Gesellschaft?

irgendjemand29’s Profile PhotoDragon Warrior
Nein ich gehe nie alleine essen. Da würde ich mich nicht wohl fühlen und brauche eine nette Begleitung 🙂 Ich mag Gesellschaft weil ich mich dann wohl fühle und diese Wärme spüre. 😉

// sᴛᴏʀʏ ʟᴏᴀᴅɪɴɢ ...

dangerousnightshade’s Profile Photoꮶᴀɢᴀᴡᴀ ꮯᴀᴍɪʟʟᴇ
❱❱ MISSION FAMILY ↴
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀──────────
⠀⠀⠀⠀⠀⠀「 ɴᴇᴡ ʜᴏᴍᴇ⠀•⠀ᴘᴀʀᴛ ₁/₂⠀」
Er konnte noch nicht sagen, ob er sich geschmeichelt oder erniedrigt fühlen sollte.
Das Ausschütteln der Sofakissen, das Vorbereiten des Essens, der edle Wohnbereich.
In gewisser Weise verliehen ihm diese Elemente das Gefühl von Macht – einem König gleichend, welcher auf seinem goldenen Thron ruhte und seinen Untertanen bei ihren niederen Arbeiten beobachtete. Andererseits fühlte er sich schwach. Unfähig, die einfachsten Dinge allein zu verrichten. Gefangen.
Seufzend legte der Dunkelhaarige seinen Kopf in den Nacken und lehnte sich dabei auf der bequemen Couch zurück – die Arme jeweils links und rechts von seinem Körper auf der Rückenlehne der edlen Sitzgelegenheit gebettet. Mit geschlossenen Augen versank Joon in seine tiefen Gedanken – seine tosenden Kopfschmerzen dabei gekonnt ignorierend.
„Mir gehen die Forderungen der Mission auch gegen den Strich. Je schneller wir sie erledigen, desto zügiger bekommen wir unser altes Leben zurück.“
Desto zügiger bekommen wir unser altes Leben zurück.
Camilles Worte hallten immer und immer wieder durch seinen bebenden Kopf.
Sein altes Leben – was genau war eigentlich sein altes Leben?
Sich in seiner Wohnung von der Außenwelt abschotten sobald er mal für wenige Tage zurückgekehrt war? Von einer Mission zur nächsten eilen? Konnte man das überhaupt noch ein Leben nennen?
Gott, seit wann war er so theatralisch und nihilistisch?
Waren es die Medikamente? Diese Nahtoderfahrung?
Wollte er nun alles an den Nagel hängen? Auswandern, sich eine Farm zu eigenmachen und dort mit seiner Frau und zwölf Kindern leben? Oder sich der Wissenschaft verschreiben und das Heilmittel aller Krankheiten entdecken? Was erhoffte er sich vom Leben? Was machte ein Leben denn so lebenswert?
„Du hast Recht.“, deutlich hörbar erfüllte Joons tiefe, monotone Stimme den großen Wohnbereich – gleichend seinem Gesichtsausdruck, welcher müde erschien, „Daher sollten wir gleich morgen beginnen. Meine Verletzungen sind nur von kurzer Dauer, eine ruhige Nacht sollte genügen. Die Medikamente werden den Rest dazu beitragen. Ich werde den Boss gleich morgen früh informieren. Wie lange wird diese Mission schon dauern? Mit Sicherheit nur einen der Bewohner hier beschatten, vielleicht ein bis zwei Wochen lang.“
Joon hatte keinerlei Ahnung, was ihm bevorstand.
Und wenn er ehrlich war, war es ihm auch völlig egal.
Denn der köstliche Duft des schlichten und doch atemberaubenden Gerichts ließ ihn allerlei Sorgen sofort wieder vergessen: Denn mit Essen lag man bei Joon niemals falsch.

View more

sᴛᴏʀʏ ʟᴏᴀᴅɪɴɢ

Wer zahlt das erste Date sie oder er ?

habibicem’s Profile PhotoCem's Bond
Wer sagt, dass das erste Date etwas kosten muss? Man kann auch ein Picknick an einem schönen Ort in der Natur machen oder durch einen hübschen Park spazieren. Und falls man danach noch essen gehen möchte, kann man ja ganz einfach ausmachen, wer bezahlt. Oder es soll der/diejenige bezahlen, der/die eingeladen hat.

Kleiner Steckbrief über dich: Name: Spitzname: Alter: Geburtstag: Bundesland: Beziehungsstatus: Augenfarbe: Bodycount: Hobbys: Snapchatname:

Name: Adriana
Spitzname: Ari
Alter: 23
Geb: 19.09.1999
Bundesland: BL
Beziehungsstatus: Vergeben
Augenfarbe: Grün
Bodycount: Geht dich nichts an.
Hobbys: Reisen, Shoppen, Essen gehen, kino
Snap: Keins

‹「❛ɪ ʟᴏsᴇ ᴄᴏɴᴛʀᴏʟ ᴀɴᴅ ɪ ᴄᴀɴ’ᴛ ғɪɢʜᴛ ɪᴛ, ᴄᴀɴ·ᴛ ᴛᴀᴋᴇ ɪᴛ. ɪ·ᴍ ᴅʀᴏᴡɴɪɴɢ ᴀɴᴅ ɪ ɢᴏ ʀɪɢʜᴛ ʙᴀᴄᴋ.❜」›

sarcastictemper’s Profile PhotoKᥲgᥲᥕᥲ Kᥲᥒg-Jooᥒ
// MISSION 02: FAMILY
───────[ ꮲꭺꮢꭲ ₁ / ₃ ]
Camille selbst musste sich eingestehen, dass sie von der Mission mit allem drum und dran, genau so begeistert war, wie der Agent selbst. Zwar war sie im Besitz vereinzelte Aspekte für jene Mission zu wissen, aber dennoch hätte man es ihrer Meinung nach anders lösen können. In den nächsten Tagen, wenn Joons Gesundheit Fortschritte ereilen würde, wären sie im Besitz von neuen Informationen zu dem Auftrag. Das die Beiden so tun müssten, als wären sie ein Paar, behielt die dunkelhaarige Schönheit vorerst für sich selbst. Er hatte ohnehin schon nicht die beste Laune und dieser Aspekt würde ihn mit Sicherheit den Rest geben.
"Ganz wie der Herr es möchte", entkam es geordnet ihrem voluminösen Lippenpaar und so half Camille den Verletzten noch wenige Schritte zu der gepolsterten Sitzmöglichkeit, schüttelte mit flüchtigen Handbewegung die Kissen zurecht, um es für Joon ein wenig gemütlicher zu machen. Derweil huschte ihr neugieriges Augenmerk durch die verschiedenen Räumlichkeiten und musterte das stimmig ausgewählte Interior. Die Gesamtfläche des Apartments betrug Hundertfünfzig Quadratmeter, die von einem großen Eingangsbereich, ein geräumiges Wohnzimmer mit einer offenen Küche und Essbereich, zwei Schlafzimmern und zwei Badezimmern inklusive Balkon mit Ausblick auf die belebte Seite Tokios, umfasst wurde. Das gesamte Design wurde generell in hellen Nuancen in Kombination mit dunklen Holz gehalten, dessen Eleganz mit zusätzlichen Mamorelementen betont wurde. In diesem Apartment hausten verhäuft Paare mit Kindern und erfolgreiche Geschäftsleute. Individuen mit einem angesehenen Status in der Gesellschaft.
"Mir gehen die Forderungen der Mission auch gegen den Strich, aber siehe es mal so: Je schneller wir sie erledigen, desto zügiger bekommen wir unser altes Leben zurück."
Mit diesen Worten trat sie wieder aus dem naheliegenden Badezimmer heraus, in dem sie sich zuvor gründlich die Hände gewaschen hatte, da sie sich in wenigen Sekunden in der Küche an die Arbeit machen würde, dem Älteren sein gewünschtes Essen vorzubereiten. In der Hoffnung, sie würde mit ihren Worten etwas positives bewirken, zwinkerte sie Joon zu und trat in die offene Küche.

View more

ɪ ʟᴏsᴇ ᴄᴏɴᴛʀᴏʟ ᴀɴᴅ ɪ ᴄᴀɴᴛ ғɪɢʜᴛ ɪᴛ ᴄᴀɴᴛ ᴛᴀᴋᴇ ɪᴛ ɪᴍ ᴅʀᴏᴡɴɪɴɢ ᴀɴᴅ ɪ ɢᴏ ʀɪɢʜᴛ ʙᴀᴄᴋ

‹「❛ɪ ʟᴏsᴇ ᴄᴏɴᴛʀᴏʟ ᴀɴᴅ ɪ ᴄᴀɴ’ᴛ ғɪɢʜᴛ ɪᴛ, ᴄᴀɴ·ᴛ ᴛᴀᴋᴇ ɪᴛ. ɪ·ᴍ ᴅʀᴏᴡɴɪɴɢ ᴀɴᴅ ɪ ɢᴏ ʀɪɢʜᴛ ʙᴀᴄᴋ.❜」›

sarcastictemper’s Profile PhotoKᥲgᥲᥕᥲ Kᥲᥒg-Jooᥒ
// MISSION 02: FAMILY
───────[ ꮲꭺꮢꭲ ₂ / ₃ ]
"Zum Glück haben wir zwei Schlafzimmer und zwei Badezimmer, da muss ich mir dich also nicht geben, wie du jede halbe Stunde schmerzerfüllt stöhnend die Toilette aufsuchst. Die Wände sollen wohl sehr Geräusch dämmend sein."
Camille entschied sich für ein einfaches, schnelles Gericht, was nicht allzu sehr auf dem Magen liegen würde, damit die Drohung Joons nicht wahr werden würde. Zwar hatten sie zwei Badezimmer, aber Camille hatte keinen allzu tiefen Schlaf, bei dem kleinsten Geräusch würde sie bereits kerzengerade im Bett sitzen und für diese Nacht lechzte ihr Körper nahezu nach einem durchgängigen Schlaf. Ein flüchtiger Blick in den Kühlschrank offenbarte der jungen Agentin einen kunterbunten Anblick an reichlichen Gemüse- und Obstsorten, wie Getränke und andere Lebensmittel, die ein Mitarbeiter von der Agentur zuvor frisch eingekauft hatte. Zumindest müsse sie sich nicht auch da drum kümmern. Zwar würde sie es im Alleingang schaffen, aber eine helfende Hand wäre von Vorteil und Joon war in seinem Zustand keine große Hilfe.
Rasch war das Gemüse gewaschen sowie in lange, hauchdünne Stifte geschnitten. Kurz getrennt voneinander angebraten, konnte Camille es schon in zwei Schüsseln angerichtet. Folglich war das Fleisch und die Sauce an der Reihe. Beides ließ sie in einer Pfanne mit Sesamöl kochen und gab zum triumphierenden Abschluss geröstete Sesamkerne hinzu. Die letzten Schritte waren auch schnell verrichtet und so richtete sie die letzten Zutaten in der Schüssel nahezu perfekt an. Wenn man ihr eins lassen musste, war es ihr Hang zum Perfektionismus bezüglich Zubereitung und Anrichtung von Essen. Sie würde sich nicht als herausragende Köchin beschreiben, da sie nur die Basic Rezepte auf Lager hatte, aber man konnte damit gut überleben und die Präsentation ihres Essens riss einiges heraus. Man pflegte immer schön zu sagen, dass das Auge ja mitaß. Zusammen mit einer kühlen Wasserflasche, einem Glas und der Schüssel mit dem angerichteten Gericht sowie Besteck auf einem Tablett, begab sie sich zu ihrem selbsternannten Patienten und stellte ihm präsentierend das Gericht vor Joon auf dem Tisch.
"Lass es dir schmecken, Joonie."

View more

ɪ ʟᴏsᴇ ᴄᴏɴᴛʀᴏʟ ᴀɴᴅ ɪ ᴄᴀɴᴛ ғɪɢʜᴛ ɪᴛ ᴄᴀɴᴛ ᴛᴀᴋᴇ ɪᴛ ɪᴍ ᴅʀᴏᴡɴɪɴɢ ᴀɴᴅ ɪ ɢᴏ ʀɪɢʜᴛ ʙᴀᴄᴋ

Ich bin heute abend bei Dir zum Essen eingeladen. Was ist dein Gericht für Gäste, das immer gelingt?

Falls (!) mal Gäste eingeladen sind, koche ich genau das, was ich sonst auch immer koche, weil ich nichts anderes kann und weil das so am besten schmeckt. Muss ja nichts außergewöhnliches sein, wenn die Bock auf Luxus haben, sollen sie im Restaurant essen gehen. ¯\_( ͡° ͜ʖ ͡°)_/¯

‹「❛ɪ ʟᴏsᴇ ᴄᴏɴᴛʀᴏʟ ᴀɴᴅ ɪ ᴄᴀɴ’ᴛ ғɪɢʜᴛ ɪᴛ, ᴄᴀɴ·ᴛ ᴛᴀᴋᴇ ɪᴛ. ɪ·ᴍ ᴅʀᴏᴡɴɪɴɢ ᴀɴᴅ ɪ ɢᴏ ʀɪɢʜᴛ ʙᴀᴄᴋ.❜」›

sarcastictemper’s Profile PhotoKᥲgᥲᥕᥲ Kᥲᥒg-Jooᥒ
// MISSION 02: LOADING
───────[ ꮲꭺꮢꭲ ₂ / ₂ ]
"Ich werde mir erlauben mit der Tür direkt ins Haus zu fallen. Also, siehe es als perfekten Ansatz für unseren nächsten Auftrag. All deine Sachen, sowie meine, wurden bereits dort hin chauffiert. Wir werden für den Verlauf der Mission zusammenleben müssen... Die restlichen Informationen werde ich bald preisgeben. Jetzt ist erst einmal die oberste Priorität, dass du schleunigst wieder gesund wirst. "
Der Gute wusste nicht Mal ansatzweise von seinem Glück Bescheid. Die Agentur hatte nämlich während seiner Abwesenheit bereits einen neuen Auftrag für die Beiden im Raum stehen. Diese würde jedoch erst ihren Startpunkt finden, wenn es Kang-Joon gesundheitlich wieder besser ginge. Kurzerhand parkte sie das Gefährt gekonnt in die Einfahrt des neuen Wohnortes ein und ließ den Blick flüchtig zu dem Älteren schweifen. Vor ihnen türmte sich ein modern gehaltenes, zehn-stöckiges Apartment Gebäude in die Höhe.
Die Außenfassade bot mit braunen, weißen und anthrazit farbigen Nuancen ein ruhiges und angenehmes Farbspiel. Die ominösen Fensterfronten auf jeder Etage waren ebenfalls ein Hingucker. Die grünen Pflanzen und Bäume drum herum rundeten das Gesamtbild perfekt ab.
Die Gegend? Eine der angesehensten Umgebung der Metropole Japans. Dazu noch ein grüner und familienfreundlicher Bezirk. Camille hatte den Eindruck, dass sich der Chef von den Beiden bei dieser Mission weder Kosten noch Mühe gescheut hatte.
Bevor sie jedoch das perfekt eingeparkte Fahrzeug verließ, brannte ihr noch inständig etwas auf der Zunge, was in wenigen Sekunden zur Aussprache bereit war. "Ich bin froh, dass du es geschafft hast. Geh das nächste Mal nicht so rücksichtslos mit dir um."
Ernst. Mahnend und teilweise ein wenig ernüchternd. So würde die braunhaarige Schönheit ihre Worte beschreiben. Um den Moment für sie jedoch nicht noch unangenehmer entwickeln zulassen, verließ sie das Fahrzeug und schlug hinter sich die Tür zu. Nur um daraufhin an die Seite des Dunkelhaarigen zu treten und ihm aus dem Fahrzeug zu helfen. Zu dem gerade angesprochenen Thema verlor sie kein Wort mehr. Allgemein hatte sie für ihren Geschmack zu viel Emotionen dieser Art ihrem Gegenüber offengelegt.
"Aber jetzt schieben wir die Gefühlsduselei beiseite und gehen endlich rein. Ich habe das Apartment auch noch nicht zu Gesicht bekommen. Hast du einen Wunsch, was wir heute essen sollen?"

View more

ɪ ʟᴏsᴇ ᴄᴏɴᴛʀᴏʟ ᴀɴᴅ ɪ ᴄᴀɴᴛ ғɪɢʜᴛ ɪᴛ ᴄᴀɴᴛ ᴛᴀᴋᴇ ɪᴛ ɪᴍ ᴅʀᴏᴡɴɪɴɢ ᴀɴᴅ ɪ ɢᴏ ʀɪɢʜᴛ ʙᴀᴄᴋ

*nem először találkozik a szőke lánnyal ittléte alatt és minden pillanatban mikor találkoznak hihetetlen dühöt és feszültséget érez testében, de valami mégis vissza tartja őt attól hogy ne essen pillanatok alatt a lánynak, viszont tudja, a mai nap ez nem lesz így, így követi a fiúkat az irodáig*

MasieHof’s Profile PhotoMasie Hoffmann
*hátra sandít, pillant Emilyre hogy követi e őket, és meg is nyugszik mikor látja, a lány is az iroda felé tart, így tudja, egyelőre minden simán alakul, és reméli azt is hogy ez így is marad*

Was mache ich, wenn meine Katze seit Monaten keine Miete mehr bezahlt? Soll ich sie rauswerfen?

Sonicexe’s Profile PhotoLexi von Doller
Oh, meine macht das schon seit Jahren nicht.. Sie hat gesagt damals, sie beteiligt sich, auch an Essenskosten..
Wir sollten unsere Katzen vermutlich beide rauswerfen. Geht ja nicht, immer nur faul rumzuliegen ohne zu arbeiten, sich an Miete, Strom, Wasser, Nahrungsmitteln, Katzenstreu, zu beteiligen und nicht mal abwaschen oder Wäsche aufhängen macht sie. Kann ja wenigstens im Haushalt helfen, aber nee, pennt den ganzen Tag oder will gestreichelt werden und will, dass man springt, wenn ihr Essen alle ist oder es ihr nciht schmeckt. Richtig verschwenderisch, ständig lässt sie was stehen und dann muss mans wegschmeißen, wenns gammelig wird schon, richtige Konsumgesellschaft mit der. Verschwenderisch.. und dann fressen die noch so viel. Unmöglich, denken sie werden ihr Leben lang durchgefüttert. Ich bin doch nxiht ihre Dienerin.

View more

Was mache ich wenn meine Katze seit Monaten keine Miete mehr bezahlt Soll ich

Language: English